1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Start8: Startknopf…

Wider den Fortschritt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wider den Fortschritt.

    Autor: monkman2112 09.03.12 - 09:37

    Ist es normal, daß Windaus immer beim alten bleiben wollen?

  2. Re: Wider den Fortschritt.

    Autor: Rapmaster 3000 09.03.12 - 09:42

    Ja, denn "was neu ist, ist nicht automatisch besser" und "das alte System war doch jahrelang bewährt".

    Und so weiter. ;)

  3. Re: Wider den Fortschritt.

    Autor: benji83 09.03.12 - 09:55

    Wenn ein verschrobener GUI Designer beweisen würde das wenn man mit EGA-Farben arbeitet (hatte vorher ein anderes Beispiel aber das war wohl zu provokant und musste verschoben werden), man (bzw der durchschnittliche Amerikaner der zu der Zielgruppe des Auftraggebers der Studie zählt) 10% effizienter arbeiten kann. Würdest du dir vorschreiben lassen das zu tun?

  4. Re: Wider den Fortschritt.

    Autor: Altruistischer Misanthrop 09.03.12 - 09:57

    Das hat mit "Windaus" genau gar nichts zu tun, siehe Gnome 3, Unity, KDE 4...

    Viele *Menschen* mögen Veränderung nicht und ganz ehrlich, Windows 8 wird mir nicht ins Haus kommen. Nur für eine neue GUI kauf ich mir kein neues System und sonst ist da genau *gar nichts* was für mich auch nur ansatzweise einen Kauf rechtfertigen würde.

    Aber so ist das heute. Neue Verpackung -> "muss kaufen, kaufen, kaufen!!!!"

  5. Re: Wider den Fortschritt.

    Autor: beaver 09.03.12 - 10:00

    Das hat mit Veränderungen nicht wollen auch gar nichts zu tun.
    Es liegt einfach daran wie effektiv und effizient ein GUI ist. Und das ist das von W8 ganz sicher nicht für Desktop PCs.

  6. Re: Wider den Fortschritt.

    Autor: benji83 09.03.12 - 10:00

    Ich bevorzuge DEs/WMs/"Metabetriebssysteme"(Emacs) bei denen ich das Look and Feel selber einstellen kann. Dann bin ich nicht auf Vorlieben von irgendwelchen Herstellern angewiesen und muss meine Arbeitsweisen anpassen weil festgestellt wurde das irgendeine Referenzgruppe mit $Foo überfordert ist oder mit $Bar besser klar kommen würde.

  7. Re: Wider den Fortschritt.

    Autor: Pingponguin 09.03.12 - 10:04

    monkman2112 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist es normal, daß Windaus immer beim alten bleiben wollen?

    Bevormundung ist kein Fortschritt. Es wäre kein Problem, dem Benutzer die Wahl zu lassen, mit welcher Oberfläche er arbeiten oder wenigstens starten will.

  8. Re: Wider den Fortschritt.

    Autor: trude 09.03.12 - 10:20

    Niemand bevormundet dich. Du musst W8 nicht nutzen, sehe es eher als ein Angebot. Apple hat gezeigt, dass der Nutzer glücklicher ist, wenn er weniger Möglichkeiten hat.

    Kann man von Effizienz sprechen, wenn man den Startknopf unbedingt benötigt? Ich glaube: Nein!

  9. Re: Wider den Fortschritt.

    Autor: syntax error 09.03.12 - 10:32

    Pingponguin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bevormundung ist kein Fortschritt. Es wäre kein Problem, dem Benutzer die
    > Wahl zu lassen, mit welcher Oberfläche er arbeiten oder wenigstens starten
    > will.

    [ironie]Und aus dem Grund nutze ich immer noch Win3.11, ich will nicht dass MS mich bevormundet und mir so eine komische Taskleiste und so ein doofes Startmenü "aufzwingt".[/ironie]

    Dem Nutzer die Wahl zu lassen weiterhin in der Steinzeit zu bleiben ist aber auch kein Fortschritt.

  10. Re: Wider den Fortschritt.

    Autor: motzerator 09.03.12 - 10:32

    > Ist es normal, daß Windaus immer beim alten bleiben wollen?

    Wieso machst du das jetzt am benutzten Betriebssystem fest?
    Metro und Unity, ist doch alles die selbe Sche|sse :)

    Abgesehen davon, liebe ich manche Neuerungen und andere
    hasse ich!

    Neuerungen die ich liebe, sind beispielsweise Sachen wie
    Aero Snap, die ein bewährtes bedienkonzept verbessern
    und bequemer machen.

    Neuerungen die ich hasse sind solche, die mir keine neue
    Möglichkeit anbieten sondern mich zwingen wollen, indem
    sie etwas bewährtes wegnehmen und durch etwas neues
    ersetzen, das noch lange nicht optimiert ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.03.12 10:34 durch motzerator.

  11. Re: Wider den Fortschritt.

    Autor: motzerator 09.03.12 - 10:36

    > Dem Nutzer die Wahl zu lassen weiterhin in der Steinzeit
    > zu bleiben ist aber auch kein Fortschritt.

    Das Rad wurde in der Steinzeit erfunden, würdest Du
    deswegen darauf verzichten wollen, wenn Dir einer
    ein schönes neues Auto mit eckigen Rädern im Metro
    Design anbietet?

    Ist doch schön modern, wen juckt es schon das der
    M|st nicht rund läuft?

  12. Re: Wider den Fortschritt.

    Autor: Verappler 09.03.12 - 10:38

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Dem Nutzer die Wahl zu lassen weiterhin in der Steinzeit
    > > zu bleiben ist aber auch kein Fortschritt.
    >
    > Das Rad wurde in der Steinzeit erfunden, würdest Du
    > deswegen darauf verzichten wollen, wenn Dir einer
    > ein schönes neues Auto mit eckigen Rädern im Metro
    > Design anbietet?
    >
    > Ist doch schön modern, wen juckt es schon das der
    > M|st nicht rund läuft?

    1. lol
    2. auf den punkt gebracht !

  13. Re: Wider den Fortschritt.

    Autor: alastor2001 09.03.12 - 10:39

    monkman2112 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist es normal, daß Windaus immer beim alten bleiben wollen?


    Du verwechselst da etwas: Metro ist für Windaus!
    Der Rest kann und muss mit dem Desktop arbeiten...

  14. Re: Wider den Fortschritt.

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 09.03.12 - 10:44

    motzerator schrieb:
    -------------------------------------------------
    > Das Rad wurde in der Steinzeit erfunden, würdest Du
    > deswegen darauf verzichten wollen, wenn Dir einer
    > ein schönes neues Auto mit eckigen Rädern im Metro
    > Design anbietet?

    Dann schraube du mal ein Steinzeit -Rad an ein Auto... viel Spaß mit dem Müll...
    Ich hingegen ziehe ein modernes Rad, das bei good year und Co ständig neu erfunden wird, vor.

  15. Re: Wider den Fortschritt.

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 09.03.12 - 10:46

    monkman2112 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist es normal, daß Windaus immer beim alten bleiben wollen?

    Ja, besonders Unternehmenskunden.

  16. Re: Wider den Fortschritt.

    Autor: motzerator 09.03.12 - 10:48

    > Ich hingegen ziehe ein modernes Rad, das bei good year und Co
    > ständig neu erfunden wird, vor.

    Wer lesen kann ist klar im Vorteil: Auch dein neuer Reifen ist immer noch rund, und das sind Räder schon seit der Steinzeit. Würde dir good year was eckiges vorsetzen, währ Schluss mit lustig, wetten?

  17. Re: Wider den Fortschritt.

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 09.03.12 - 10:49

    motzerator schrieb:
    ------------------------------------------------------------------------------
    > Neuerungen die ich hasse sind solche, die mir keine neue
    > Möglichkeit anbieten sondern mich zwingen wollen, indem
    > sie etwas bewährtes wegnehmen und durch etwas neues
    > ersetzen, das noch lange nicht optimiert ist.

    Natürlich ist Metro nicht optimiert. Das ist gerade mal Beta....

  18. Re: Wider den Fortschritt.

    Autor: iu3h45iuh456 09.03.12 - 10:54

    monkman2112 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist es normal, daß Windaus immer beim alten bleiben wollen?

    "Immer"? Seit Windows 95 bin ich mit Begeisterung auf (fast - ME ausgelassen) jedes neue Windows umgestiegen. Samt der jeweils aktuellen Oberfläche.
    Windows 8 ist mir zu sehr vom Touch-Trend beeinflusst, das brauche ich auf einem Desktop PC oder Notebook nicht und werde Win 8 vermutlich überspringen.

  19. Re: Wider den Fortschritt.

    Autor: albion 09.03.12 - 10:55

    trude schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple hat gezeigt, dass der Nutzer glücklicher ist, wenn er
    > weniger Möglichkeiten hat.


    ...und hat damit Menschen wie mir gezeigt, dass es völlig in Ordnung ist, Applenutzern mit Argwohn entgegenzutreten. Das klingt nach instinktbefreiten Laboraffen, die glücklich sind, wenn sie nicht aus 3 Bananen auswählen müssen, sondern gleich die dickste hingelegt bekommen. Man könnte daraus dann die Brücke schlagen, dass "normale" Affen aber vielleicht lieber alle drei Bananen haben wollen, um sich zu entscheiden welche sie essen oder ob sie eine davon eben nicht wollen.. ;)

    ________________________________________________________________
    "Trink ein Glas Wein, das verlangsamt deine Reflexe" - Alf

  20. Re: Wider den Fortschritt.

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 09.03.12 - 10:57

    Altruistischer Misanthrop schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hat mit "Windaus" genau gar nichts zu tun, siehe Gnome 3, Unity, KDE
    > 4..

    Unsinn. Das ist in den fällen nur eine laute Minderheit. Es gibt keine Anzeichen, das Ubuntu (Unity), Fedora (GS), openSUSE (Plasma) an Popularität eingebüßt haben.
    Bei Windows hingegen zeigt sich Weigerung zu neuem bei neuen Windows -Versionen stets an nicht durchgeführten Upgrades. Die motzen ja sogar über Service Packs....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Konstanz, Konstanz
  2. Compana Software GmbH, Feucht
  3. RATIONAL Wittenheim SAS, Wittenheim
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 629€ (Vergleichspreis: 721€)
  2. (aktuell u. a. Das neue Fire HD 8 Kids Edition-Tablet für 92,58€, Hoseili Bluetooth-In-Ear für...
  3. 27,43€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
Indiegames-Rundschau
Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
  2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
  3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
    8Sense im Test
    Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

    Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
    2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4