Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Storegebühr: Microsoft genügen…

Verzeichnis ändern zu kompliziert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verzeichnis ändern zu kompliziert

    Autor: FreierLukas 08.05.18 - 17:06

    Ich weiß nicht ob es nur mir so geht aber das Vezreichnis bei der Installation von Store-Software zu ändern oder für jede App auszuwählen is viel zu kompliziert. So kommt mir keine Store-Software ins Haus auch wenn ich die Idee prinzipiell gut finde.

    Bevor einer sagt das ist doch einfach:

    Ich habe unterschiedliche Festplatten für unterschiedliche Arten von Software. Software die zB. beim Hochfahren geladen wird kommt auf Laufwerk C: (SSD): Software die ich oft benutze aber nicht beim Hochfahren startet kommt auf D: (SSD), Spiele kommen auf E: (SSD) und Programme die ich sehr selten nutze auf F: (HDD).

    kA ob man das irgendwie im Store hinbekommt, intensiv damit beschäftigt habe ich mich damit nicht. In den Einstelungen kann man nur den Ordner "WindowsApps" einer Partition zuweisen.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 08.05.18 17:18 durch FreierLukas.

  2. Re: Verzeichnis ändern zu kompliziert

    Autor: picaschaf 08.05.18 - 18:07

    Das ist weder ein normaler Anwendungsfall, noch etwas wohin es mit der Anwendungssoftware hingeht. Das ist fast so merkwürdig als würde ich mich beschweren das ich nichts in /dev kopieren und ausführen kann.

    Es geht hin zu Systemen in denen es dem Nutzer egal ist wo die Software liegt - siehe Handy. Alle Anwendungen liegen dann ohnehin in Sandboxen aus denen nichts raus oder rein geht ohne eine definierte Schnittstelle zu nutzen.

  3. Re: Verzeichnis ändern zu kompliziert

    Autor: n0x30n 09.05.18 - 13:31

    Dein Konzept mit den ganzen Parittionen ist einfach zu veraltet.
    Mach da draus eine einzelne und das Problem ist erledigt.

    Falls es separate SSDs sind, dann fasse sie mit den Storage Spaces zu einer zusammen.
    Die lassen sich dann auch wunderbar erweitern.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.05.18 13:32 durch n0x30n.

  4. Re: Verzeichnis ändern zu kompliziert

    Autor: Lanski 09.05.18 - 14:12

    n0x30n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dein Konzept mit den ganzen Parittionen ist einfach zu veraltet.
    > Mach da draus eine einzelne und das Problem ist erledigt.
    >
    > Falls es separate SSDs sind, dann fasse sie mit den Storage Spaces zu einer
    > zusammen.
    > Die lassen sich dann auch wunderbar erweitern.

    Dem stimme ich zu.
    Das Konzept ist tatsächlich steinalt, heute macht man das mit sauberen Ordnerstrukturen. Es muss nicht immer zwingend alles auf *Laufwerksbuchstabe*:/Programme/Firmenname ... etc. installiert werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. enercity AG, Hannover
  2. Paul Henke GmbH & Co. KG, Löhne
  3. Höchstleistungsrechenzentrum Universität Stuttgart HLRS, Stuttgart
  4. ifp - Institut für Managementdiagnostik Will & Partner GmbH & Co. KG, Großraum München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  2. 3,99€
  3. 12,99€
  4. (-70%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07