1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Super Smash Bros. Ultimate im…

Warum ist das Gameplay so schnell?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum ist das Gameplay so schnell?

    Autor: Profi 13.12.18 - 13:20

    Ich habe Smash Bros. nie gespielt, aber die Videos dazu machen mir auch keine große Lust. Es sieht nämlich sehr hektisch aus, die Schläge prasseln so schnell auf den Gegner ein, dass man gar nicht richtig sieht, was passiert. So schnell kann man doch gar nicht reagieren.
    Ging es jemandem ähnlich, und hat euch das Spiel wider Erwarten dann doch noch mitgerissen?

  2. Re: Warum ist das Gameplay so schnell?

    Autor: dermamuschka 13.12.18 - 13:28

    Profi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe Smash Bros. nie gespielt, aber die Videos dazu machen mir auch
    > keine große Lust. Es sieht nämlich sehr hektisch aus, die Schläge prasseln
    > so schnell auf den Gegner ein, dass man gar nicht richtig sieht, was
    > passiert. So schnell kann man doch gar nicht reagieren.
    > Ging es jemandem ähnlich, und hat euch das Spiel wider Erwarten dann doch
    > noch mitgerissen?

    Auf Singleplayer bezogen:

    Das Spiel ist tatäschlich sehr schnell, aber das macht den Reiz aus.
    Es ist einerseits super einfach zu erlernen und bringt aufgrund der Items auch für Anfänger direkt dicke Erfolgserlebnisse, besitzt aber ein richtig hohes Skill-Cap.
    Um wirklich gut zu sein und die Bots auf der höchsten Stufe zu schlagen muss man schnell reagieren, antizipieren und die Mechaniken ins Detail kennen. So bietet es eine extrem hohe Langzeitmotivation.

    Smash Brawl auf der Wii war vom Spieltempo her deutlich langsamer - das hat dem Spiel allerdings nicht gut getan.

  3. Re: Warum ist das Gameplay so schnell?

    Autor: Frechdach5 13.12.18 - 13:31

    Mit "Nie gespielt" ist die Ansicht zumindest verständlich, aber es ist ein großartiges Beat'em Up welches keine Konkurrenz kennt. Wenn man ein faible für schnelle Spiele hat zugreifen - ansonsten wohl eher nicht ;-)

    Aber der Vollständigkeit halber:
    Die Videos sind meist von Leuten die das Gameplay sehr gut beherrschen - es ist nicht so als würde man von Einsteigern erwarten, dass die da gleich mithalten und es gibt durchaus leichte Schwierigkeitsgrade für singleplayer Modi und akzeptables, Fähigkeiten-orientiertes matchmaking Online.

  4. Re: Warum ist das Gameplay so schnell?

    Autor: Naratik 14.12.18 - 09:17

    Profi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe Smash Bros. nie gespielt, aber die Videos dazu machen mir auch
    > keine große Lust. Es sieht nämlich sehr hektisch aus, die Schläge prasseln
    > so schnell auf den Gegner ein, dass man gar nicht richtig sieht, was
    > passiert. So schnell kann man doch gar nicht reagieren.
    > Ging es jemandem ähnlich, und hat euch das Spiel wider Erwarten dann doch
    > noch mitgerissen?

    Weil mit Meele (dem GameCube Ableger) das Game früher noch schneller war und bis heute wünschen sich die Spieler das Tempo und die Kombo Möglichkeiten von Meele zurück. Der direkte Nachfolger von Meele war Brawl und dort wurde massiv an der Bremse gezogen und gilt bis heute als der langweiligste und am wenig spaßigsten Teil. Mit dem Brawl Nachfolger (Smash for WiiU) wurde das Game wieder etwas beschleunigt aber bei weitem noch nicht genug. Mit Ultimate haben sie jetzt nochmal eine Schippe drauf gepackt so das es ein guten Zwischenweg geht und vor allem die Langzeit Fans glücklich macht.

  5. Re: Warum ist das Gameplay so schnell?

    Autor: ManuPhennic 14.12.18 - 15:28

    Ich habe das Spiel noch auf der Gamecube und bis heute nie verstanden. Ich habe immer einfach nur Blind mit auf den Tasten rumgedrückt

  6. Re: Warum ist das Gameplay so schnell?

    Autor: GourmetZocker 15.12.18 - 20:48

    Anfänger hier. Habe zwar etwas Erfahrung mit tekken, dead or alive, mortal Kombat und die Steuerung und Geschwindigkeit ist zunächst überfordernd aber:

    In Smash braucht man länger bis die Steuerung in die Muskel Memory kommt. Es gibt soviele Arten zu attackieren, auszuweichen und zu blocken dass es einfach dauert. Auch nach 30 Stunden habe ich noch Knoten im Gehirn und verwechsle Tasten aber wenn man das meistert wird man mit einem tiefgründigen gameplay belohnt und man kommt in einen intuitiven Flow Zustand. Es ist ein bisschen wie jonglieren oder andere akrobatische Skills lernen im Real Life. Es dauert bis man es kann, aber wenn’s funktioniert, fühlt man sich wie der King.

    Ich hab smash früher ignoriert und es war nicht auf meinem Radar aber ich bin froh es doch eine Chance gegeben zu haben, denn ich habe nicht erwartet, dass es mich so extrem packt und motiviert.

    Der Abenteuer Modus ist richtig gut. Ich will nicht Spoilern aber die Art wie und wo man Cloud aus Final Fantasy 7 freischaltet ist einfach nur epic und zeigt viel Respekt seitens Nintendo an Square Enix.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Erlangen
  2. Oerlikon Balzers Coating Germany GmbH, Bergisch Gladbach
  3. Aptar Radolfzell GmbH, Radolfzell / Eigeltingen
  4. STRABAG AG, Wien (Österreich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 57,80€ neuer Bestpreis auf Geizhals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster