1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Surface Pro 4: Microsoft…

Ich bin zufriedener SP4 Käufer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich bin zufriedener SP4 Käufer

    Autor: Maximilian154 14.12.15 - 13:06

    Ich bin mit meinem SP4 (i7, 8GB, 256GB) äußerst zufrieden. Ich hatte viel schlimmere Bugs erwartet und Windows 10 läuft auf dem Gerät wesentlich besser als auf meinem Desktop.

    Es sind wirklich nur Kleinigkeit, wie zb ein Knacken aus den Lautsprechern beim einschalten und eine noch nicht optimale Akkulaufzeit. Das kann aber auch daran liegen, dass MS laut Intel XTU dem Gerät 25W TDP gönnt. Entsprechend schnell meldet sich der Lüfter.

    Die Performance ist aber auch entsprechend top und ersetzt bei Photoshop den Desktop nun vollständig, da fast genauso schnell. Die CPU schafft es ein 4K@60 Youtube Video im Chrome ruckelfrei wiederzugeben.
    Jedoch sollte man lieber die Hyper for Youtube App nutzen, da sie die CPU Last von ~90% auf unter 10% drückt.

    Das einzige was mich etwas betrübt ist die recht hohe Latenz bei der Stifteingabe. Da war die Wacom Lösung im SP1 & 2 besser. Die Bluetooth Befehle sind eher nutzlos, da sie nur die Onenote App öffnen... Der Stift funktioniert auch ohne die Bluetooth-Verbindung -> mehr Akku.

    Ich gebe dem SP4 eine Bestnote mit Kaufempfehlung!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.12.15 13:08 durch Maximilian154.

  2. Re: Ich bin zufriedener SP4 Käufer

    Autor: Trollversteher 14.12.15 - 13:36

    >Die Performance ist aber auch entsprechend top und ersetzt bei Photoshop den Desktop nun vollständig, da fast genauso schnell. Die CPU schafft es ein 4K@60 Youtube Video im Chrome ruckelfrei wiederzugeben.
    >Jedoch sollte man lieber die Hyper for Youtube App nutzen, da sie die CPU Last von ~90% auf unter 10% drückt.

    Nutzt Chrome denn nicht die fixed function-Dekodierung der Intel GPUs? Damit dürfte (wie bei der App) die CPU eigentlich so gut wie gar nicht bei der Wiedergabe belastet werden...

  3. Re: Ich bin zufriedener SP4 Käufer

    Autor: Maximilian154 14.12.15 - 14:20

    Kann sein. Ich nutze auch srware Iron auf Chromium Basis und der macht es offensichtlich nicht.

    In der App ist das auf jeden Fall Hardware decodiert, da auch die GPU-Auslastung nur 1-2% beträgt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.12.15 14:21 durch Maximilian154.

  4. Re: Ich bin zufriedener SP4 Käufer

    Autor: gast22 14.12.15 - 14:50

    Ich bin etwas verwirrt. Wie kann man ein zufriedener SP4 - Kunde sein, wenn man im gleichen Post die Mängel aufzählt, die sein Gerät besitzt. Von der mageren Akkulaufzeit des Abnehmdingens von ca. 3 Stunden gar nicht zu reden. Kein einziges mir bekanntes Tablet hat solch eine schlechte Akku-Laufzeit.

    Zufrieden heißt normaler Weise zufrieden, und nicht nur ein wenig zufrieden mit der Begründung. Na, das SP4 hat wesentlich weniger Macken als die Vorgänger - ebenso das OS. Das sollte man ja wohl wirklich erwarten.

  5. Re: Ich bin zufriedener SP4 Käufer

    Autor: Schnapsbrenner 14.12.15 - 15:05

    Maximilian154 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Jedoch sollte man lieber die Hyper for Youtube App nutzen,...
    +1 beste App

  6. Re: Ich bin zufriedener SP4 Käufer

    Autor: bazoom 14.12.15 - 15:36

    gast22 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin etwas verwirrt. Wie kann man ein zufriedener SP4 - Kunde sein, wenn
    > man im gleichen Post die Mängel aufzählt, die sein Gerät besitzt.

    Ja ganz außergewöhnlich das man mit einem Gerät zufrieden sein kann, obwohl es nicht perfekt ist...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.12.15 15:39 durch bazoom.

  7. Re: Ich bin zufriedener SP4 Käufer

    Autor: Maximilian154 14.12.15 - 15:39

    Zufrieden bin ich deshalb, weil es seinen Job sehr gut macht. Ich komme mit dem SP4 wesentlich besser zurecht, als mit dem ebenfalls sehr guten SP2.

    Solange der Akku halt nur ~4-5 Stunden hält nehme ich eben das Netzteil mit.

    Das was aktuell noch Probleme macht, hindert mich nicht daran das Gerät produktiv einzusetzen. Echte Probleme wären zum Beispiel zufällige Abstürze oder ähnliches.

    Mein Beitrag sollte eben auch mal daraufhinweisen, dass nicht alle Surface-Kunden enttäuscht oder genervt sind.

  8. Re: Ich bin zufriedener SP4 Käufer

    Autor: Trollversteher 14.12.15 - 15:42

    >Ich bin etwas verwirrt. Wie kann man ein zufriedener SP4 - Kunde sein, wenn man im gleichen Post die Mängel aufzählt, die sein Gerät besitzt. Von der mageren Akkulaufzeit des Abnehmdingens von ca. 3 Stunden gar nicht zu reden. Kein einziges mir bekanntes Tablet hat solch eine schlechte Akku-Laufzeit.

    Wie kommst Du auf 3 Stunden ?!?!? Und welches "Abnehmdingens"?
    Er schreibt über sein Surface Pro 4 und nicht über das Surface book.

    >Zufrieden heißt normaler Weise zufrieden, und nicht nur ein wenig zufrieden mit der Begründung. Na, das SP4 hat wesentlich weniger Macken als die Vorgänger - ebenso das OS. Das sollte man ja wohl wirklich erwarten.

    Bitte? Er schreibt "bis auf wenige Kleinigkeiten", und wenn mich nur Kleinigkeiten stören, dann kann ich trotzdem mit einem Gerät sehr zufrieden sein. Mal abgesehen davon, dass ich es ziemlich dreist und unverschämt finde, anderen Leuten vorzuschreiben, ab wann sie mit einem Gerät zufrieden sein dürfen und ab wann nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.12.15 15:42 durch Trollversteher.

  9. Re: Ich bin zufriedener SP4 Käufer

    Autor: Unix_Linux 15.12.15 - 04:28

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Ich bin etwas verwirrt. Wie kann man ein zufriedener SP4 - Kunde sein,
    > wenn man im gleichen Post die Mängel aufzählt, die sein Gerät besitzt. Von
    > der mageren Akkulaufzeit des Abnehmdingens von ca. 3 Stunden gar nicht zu
    > reden. Kein einziges mir bekanntes Tablet hat solch eine schlechte
    > Akku-Laufzeit.
    >
    > Wie kommst Du auf 3 Stunden ?!?!? Und welches "Abnehmdingens"?
    > Er schreibt über sein Surface Pro 4 und nicht über das Surface book.
    >
    > >Zufrieden heißt normaler Weise zufrieden, und nicht nur ein wenig
    > zufrieden mit der Begründung. Na, das SP4 hat wesentlich weniger Macken als
    > die Vorgänger - ebenso das OS. Das sollte man ja wohl wirklich erwarten.
    >
    > Bitte? Er schreibt "bis auf wenige Kleinigkeiten", und wenn mich nur
    > Kleinigkeiten stören, dann kann ich trotzdem mit einem Gerät sehr zufrieden
    > sein. Mal abgesehen davon, dass ich es ziemlich dreist und unverschämt
    > finde, anderen Leuten vorzuschreiben, ab wann sie mit einem Gerät zufrieden
    > sein dürfen und ab wann nicht.

    Gut gebrüllt. Kannst deine empörungsmaschinerie wieder runterfahren. Alles gut

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stiftung Kirchliches Rechenzentrum Südwestdeutschland, Eggenstein-Leopoldshafen
  2. WEMAG AG, Schwerin
  3. Hays AG, Ingolstadt
  4. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Corsair Scimitar Pro RGB Maus 39,99€)
  2. 99,00€
  3. (u. a. Need for Speed Most Wanted, NfS: The Run, Mass Effect 3, Dragon Age 2, Kingdoms of Amalur...
  4. 649€ mit Gutscheincode PSUPERTECH10


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Xbox Scarlett streamt möglicherweise schon beim Download
  2. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  3. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020

  1. Project Scarlett: Microsoft kündigt Xbox One X Series an
    Project Scarlett
    Microsoft kündigt Xbox One X Series an

    Der Name der nächsten Microsoft-Spielekonsole(n) lautet Xbox One X Series. Das Gehäuse erinnert stark an einen PC, es kann stehend oder liegend verwendet werden. Zum Lieferumfang gehört ein neuer Xbox Wireless Controller mit Share-Taste und optimiertem D-Pad.

  2. Half-Life: Testspieler schaffen 2 bis 3 Stunden Alyx am Stück
    Half-Life
    Testspieler schaffen 2 bis 3 Stunden Alyx am Stück

    Virtual Reality kann anstrengend sein, das nur für VR geplante Half-Life Alyx soll aber Spaß machen - so viel, dass sich Spieler im Versuchslabor länger damit beschäftigen als vom Entwickler erwartet. Valve hat noch ein paar weitere neue Informationen zum Gameplay veröffentlicht.

  3. Soziales Netzwerk: Medienanstalt geht wegen Pornografie gegen Twitter vor
    Soziales Netzwerk
    Medienanstalt geht wegen Pornografie gegen Twitter vor

    Laut der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein macht sich Twitter strafbar, indem es Profile nicht sperrt oder löscht, die pornografisches Material verbreiten. Ein entsprechendes Verfahren ist eingeleitet worden, es drohen ein Bußgeld und eine Untersagung.


  1. 05:58

  2. 17:28

  3. 16:54

  4. 16:26

  5. 16:03

  6. 15:17

  7. 15:00

  8. 14:42