Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Teamviewer 9: Fernwartung mit…

Trau der Software nicht - Vermittlungserver im Ip-range des DOD ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Trau der Software nicht - Vermittlungserver im Ip-range des DOD ...

    Autor: Misanthrop 05.11.13 - 17:49

    weis net ob das immer noch so ist aber vor 1/2 jahr hat sich Teamviewer zu aufbauen der direkt verbindung bei mir über ne ip adresse im ip range des D0D ... Dep artemente of Def enze in den USA verbunden ...

    Seit dem nutze ich tight vnc ... wo mir der integrierte java remote client gut gefällt ...

    mfg

  2. Re: Trau der Software nicht - Vermittlungserver im Ip-range des DOD ...

    Autor: vol1 06.11.13 - 01:52

    Wenn das wie bei Hamachi ist, sind lediglich die internen Adressen schon theoretisch vergeben. Bei Hamachi ans Ministry of Defense in UK. Sie werden aber nicht verwendet, oder zumindest nicht von Hamachi Benutzern, also...

    Mach mal nen Traceroute. :)

  3. Re: Trau der Software nicht - Vermittlungserver im Ip-range des DOD ...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 06.11.13 - 07:24

    Bei VNC musst du dich halt nur vorher immer durch die Router kämpfen. Für spontane Fernwartung außerhalb des LAN taugt das leider nicht viel.

  4. Re: Trau der Software nicht - Vermittlungserver im Ip-range des DOD ...

    Autor: Moriati 06.11.13 - 07:45

    Was wohl passiert, wenn eine GFI Niederlassung in den USA eine Ansage per Geheimgericht bekommt Zugriff auf einen Rechner im Ausland mittels Teamviewer zu ermöglichen?
    Bekloppte Welt... man kann echt keiner Software mehr trauen.

  5. Re: Trau der Software nicht - Vermittlungserver im Ip-range des DOD ...

    Autor: kayozz 06.11.13 - 07:45

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei VNC musst du dich halt nur vorher immer durch die Router kämpfen. Für
    > spontane Fernwartung außerhalb des LAN taugt das leider nicht viel.

    Falsch, du musst lediglich den Server selber hosten: Siehe Ultra VNC Single Click http://www.uvnc.com/products/uvnc-sc.html

  6. Re: Trau der Software nicht - Vermittlungserver im Ip-range des DOD ...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 06.11.13 - 07:56

    Das klingt schon mal ganz nett. Kannte das noch gar nicht.

    Zugegeben, das kommt noch lange nicht an den TeamViewer ran aber als kostenlose Alternative wäre es in den meisten Situationen durchaus zu gebrauchen.

    Der Teamviewer hat aber halt noch den Vorteil, dass ich ihn von überall aus einfach benutzen kann. Also am PC, Notebook, iPad, sogar unterwegs vom Smartphone, wenn's mal sein muss. Da bist du selbst mit VNC SC aufgeschmissen.

    Übrigens mal ne Alternative, die vom Konzept der dem TeamViewer ähnlicher, dafür aber kostenlos ist: [www.ammyy.com] Fiel mir gerade wieder ein, hab damit vor Jahren mal bisschen rumgespielt, da sah das Ding aber noch wie ne Beta aus...

    EDIT: Sorry, hab mal genauer hingeschaut. Ist wohl inzwischen doch nicht mehr so ganz kostenlos :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.11.13 08:00 durch Himmerlarschundzwirn.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ARNECKE SIBETH DABELSTEIN, Frankfurt am Main
  2. ENERCON GmbH, Aurich
  3. akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal
  4. ThyssenKrupp Industrial Solutions AG, Beckum

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  2. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)
  3. (nur für Prime-Mitglieder)
  4. 39,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Vergleichspreis 69...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

  1. Blue Origin: Neuer Höhenrekord mit deutschem Experiment an Bord
    Blue Origin
    Neuer Höhenrekord mit deutschem Experiment an Bord

    Wer wohlhabende Passagiere ins Weltall fliegt, will vorher alle Sicherheitssysteme testen. Jeff Bezos' Touristenrakete New Shepard hat dabei auch noch einen neuen Rekord aufgestellt.

  2. 1,2 Terabyte pro Tag: Vodafone versorgt 50 Open-Air-Events in Deutschland
    1,2 Terabyte pro Tag
    Vodafone versorgt 50 Open-Air-Events in Deutschland

    Vodafone ist auch in diesem Jahr wieder mit Lastwagen unterwegs, um Open-Air-Events zu versorgen. Die neun Tonnen schweren mobilen Basisstationen und 20 Meter ausfahrbaren Teleskopmasten sollen 1,2 Terabyte pro Tag transportieren.

  3. Blizzard: Abo von World of Warcraft enthält fast alles
    Blizzard
    Abo von World of Warcraft enthält fast alles

    Blizzard hat das Geschäftsmodell von World of Warcraft umgestellt: Das Grundspiel und alle bislang veröffentlichten Erweiterungen sind im Abo enthalten. Auch technisch hat sich mit der Veröffentlichung des Vorbereitungspatchs für Battle for Azeroth einiges geändert.


  1. 18:50

  2. 17:51

  3. 17:17

  4. 16:49

  5. 16:09

  6. 15:40

  7. 15:21

  8. 15:07