Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Teamviewer: Fernwartungssoftware…

ts@atcom-it.de

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ts@atcom-it.de

    Autor: Soulreaver 18.11.09 - 09:52

    Wie ganau setzt sich Teamviewer von VNC-SC ab?
    Ich habe bis jetzt nur gelesen, dass die Verbindungen Beidseitig über die Server des Anbieters laufen und ich keinen Portforwarding auf der Seite des Supporters brauche, ist das der einzige Vorteil?
    Wir setzen hier in der Firma VNC-SC für den Kundensupport ein und sind recht zufrieden, zumal es kostenlos ist.



    Gruß

  2. Re: ts@atcom-it.de

    Autor: Das Gute A 18.11.09 - 10:27

    ich meine, es ist auch schneller als VNC.
    Aber es gibt ja auch unterschiedliche VNC Versionen...

    Außerdem gibts ne Dateiübertragung und auch das Scaling funktioniert sehr gut.

  3. Re: ts@atcom-it.de

    Autor: schumischumi 18.11.09 - 10:54

    teamviewer kann nicht schneller als vnc sein, da es über einen zentralen server geht und normale vnc clients/server eine direkte verbinung aufbauen. die protokolle sollten sich auch nicht stark unterscheiden. der vorteil ist halt wirklich, dass die firewall nicht konfiguriert werden muss.

  4. Re: ts@atcom-it.de

    Autor: ts at atcom-it.de 18.11.09 - 11:36

    VNC ist doch voll das gefuddel. Teamviewer installieren und geht. Das kan nman auch mal 'nem nicht so Computer versierten schicken und gleich loslegen. Wohingegen bei VNC selbst Computererfahrene ohne Netzwerk-Diplom erstmal ratlos auf die abermilliarden Eisntellungsmöglichkeiten glotzen...

  5. Re: ts@atcom-it.de

    Autor: schumischumi 18.11.09 - 12:18

    o.O
    ultravnc.exe ausführen. port freigeben. AUS. gut port freigeben hängt von router/firewall ab aba sonst isses genau das selbe.

  6. Re: ts@atcom-it.de

    Autor: Bescheidwisser 18.11.09 - 12:46

    schumischumi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > teamviewer kann nicht schneller als vnc sein, da es über einen zentralen
    > server geht und normale vnc clients/server eine direkte verbinung aufbauen.
    > die protokolle sollten sich auch nicht stark unterscheiden. der vorteil ist
    > halt wirklich, dass die firewall nicht konfiguriert werden muss.

    Wenn man keine Ahnung hat einfach mal ...

    Wer mir ein VNC Derivat zeigt, dass schneller als Teamviewer ist, der bekommt von mir soviele Waschmaschinen, wie er tragen kann.

    Ich habe lange, lange, laaaaaaange gesucht für kostenlose Alternativen zu teamviewer, die so flüssig laufen. Es gibt nichts.


    P.S. ich weiß selber nicht, ob die Daten über den Server gehen, ich bezweifel es aber. Fakt ist einfach das Teamviewer schneller als VNC ist, gerade bei "dünnen" Leitungen.

  7. Re: ts@atcom-it.de

    Autor: root666 18.11.09 - 12:51

    Was soll denn der Käse mit deiner email address als Thema? Den selben scheiß bringst auch auch beim SyncToy Beitrag.

  8. Re: ts@atcom-it.de

    Autor: De_Mischüüü 18.11.09 - 13:54

    Ich nehme an, dass die Programme über den Server einfach nur die IP und ein paar weitere Dinge erfahren, die zu der ID gehören und dass der Rest über eine direkte Verbindung abgewickelt wird.

  9. Re: mailgedöns weg!

    Autor: daadf 18.11.09 - 14:31

    De_Mischüüü schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich nehme an, dass die Programme über den Server einfach nur die IP und ein
    > paar weitere Dinge erfahren, die zu der ID gehören und dass der Rest über
    > eine direkte Verbindung abgewickelt wird.

    und damit wäre es maximal genauso schnell wie andere fernwartemöglichkeiten.

  10. Re: ts@atcom-it.de

    Autor: Patty 18.11.09 - 16:06

    schumischumi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ultravnc.exe ausführen. port freigeben. AUS. gut port freigeben hängt von
    > router/firewall ab aba sonst isses genau das selbe.

    Das ist *nicht nur* für die Tippse im Vorzimmer ein Unterschied wie zwischen Tag und Nacht. Abgesehen davon, dass viele Anwender keinen Zugriff auf Router/Firewall haben.

  11. Re: ts@atcom-it.de

    Autor: ZufaulZumEinloggen 18.11.09 - 22:24

    Soulreaver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie ganau setzt sich Teamviewer von VNC-SC ab?

    Läuft auch über HTTP. Sprich, bei richtig großen Kunden, mit eigener IT, bei denen die "einfachen" Angestellten gar keine Internet-Konnektivität haben (sonder nur über einen HTTP-Proxy Web-Klicken können) läuft das auch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PKS Software GmbH, München
  2. EHRMANN AG, Oberschönegg
  3. Hays AG, Frankfurt am Main
  4. WIKA Alexander Wiegand SE & Co. KG, Klingenberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,49€
  2. (-72%) 16,99€
  3. 137,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

  1. IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
    IAA 2019
    PS-Wahn statt Visionen

    IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?

  2. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
    Elektromobilität
    Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

    Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

  3. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
    Saudi-Arabien
    Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

    Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.


  1. 07:02

  2. 14:21

  3. 12:41

  4. 11:39

  5. 15:47

  6. 15:11

  7. 14:49

  8. 13:52