Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Resistance 3: Déjà-vu für…

Splitscreen? Feine Sache!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Splitscreen? Feine Sache!

    Autor: der_wahre_hannes 16.09.11 - 09:22

    "Die Kampagne des Spiels lässt sich online und im Splitscreen kooperativ zu zweit absolvieren."

    Ich finde sehr viel mehr Spiele sollten die Möglichkeit geben, Kampagnen im Zweispielermodus per Splitscreen zu spielen.
    Klar, Splitscreen ist nur eine Art "Notlösung", aber zusammen mit nem Kumpel (oder in meinem Fall zusammen mit meiner Frau ^^) auf der Couch hocken und ein Spiel durchzuzocken ist um längen spaßiger, als wenn man das ganze online macht und sich nur per Headset unterhalten kann. Darüber hinaus sollte die Implementierung eines Splitscreens eh nicht all zu viel Arbeit machen und Platz auf der Disc nimmt es auch nicht weg.
    Also, warum scheuen so viele Hersteller die Möglichkeit eines Co-op Modus per Splitscreen? Nicht jeder hat Lust, sich online mit unreifen Kiddies herumzuschlagen...

  2. Re: Splitscreen? Feine Sache!

    Autor: nur so 16.09.11 - 11:45

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darüber hinaus sollte die Implementierung eines Splitscreens eh nicht all zu viel
    > Arbeit machen und Platz auf der Disc nimmt es auch nicht weg.
    Naja, wenn du hart am Limit der Leistungsfähigkeit der Konsole oder des PCs (32 Bit) arbeitest, kann dir so eine Splitscreen-Implementierung schon den Todesstoß geben. In erster Linie müsste man verhindern, dass sich die Spieler nicht zu weit voneinander entfernen können, damit nicht zusätzliche Levelelemente nachgeladen werden müssen, die ansonsten nicht ins Gewicht fallen, weil auf anderer Seite Speicherplatz für Elemente freigegeben werden kann. Im Worst Case musst du einen fast doppelt so großen Weltbereich im Speicher behalten, selbst wenn man bestimmte Daten wie Atlastexturen nicht doppelt laden muss.

  3. Re: Splitscreen? Feine Sache!

    Autor: der_wahre_hannes 17.09.11 - 14:13

    nur so schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Darüber hinaus sollte die Implementierung eines Splitscreens eh nicht all
    > zu viel
    > > Arbeit machen und Platz auf der Disc nimmt es auch nicht weg.
    > Naja, wenn du hart am Limit der Leistungsfähigkeit der Konsole oder des PCs
    > (32 Bit) arbeitest, kann dir so eine Splitscreen-Implementierung schon den
    > Todesstoß geben. In erster Linie müsste man verhindern, dass sich die
    > Spieler nicht zu weit voneinander entfernen können, damit nicht zusätzliche
    > Levelelemente nachgeladen werden müssen, die ansonsten nicht ins Gewicht
    > fallen, weil auf anderer Seite Speicherplatz für Elemente freigegeben
    > werden kann. Im Worst Case musst du einen fast doppelt so großen
    > Weltbereich im Speicher behalten, selbst wenn man bestimmte Daten wie
    > Atlastexturen nicht doppelt laden muss.

    Dafür gibt es ja immer noch den "Fog of War". Sieht vielleicht nicht ganz so klasse aus, aber schont die Ressourcen. Bei Resistance 1 habe ich übrigens keine Performanceeinbrüche feststellen können, selbst als es auf "beiden" Bildschirmen hoch her ging.

  4. Pitstop II, Spy vs Spy

    Autor: Crass Spektakel 18.09.11 - 16:51

    Splitscreen habe ich schon ewig nicht mehr erlebt, mir fällt eigentlich nur Pitstop II und Spy vs Spy ein bei denen man im Splitscreen spielen konnte. Düster erinnere ich mich auch noch an eine einfache Luftkampfsimulation auf dem Amiga die den Schirm horizontal geteilt hatte. Der Fairness halber seit erwähnt daß mein neulich gekauftes "Overlord II" auch Splitscreen hat.

    Das war immer ein Heidenspaß!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. über Kienbaum Consultants International GmbH, Stuttgart
  4. Etkon GmbH, Gräfelfing

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. (-67%) 3,30€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49