1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Resistance 3: Déjà-vu für…

Vorab Version oder Vollversion? Endlich mehr Speicherpunkte?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vorab Version oder Vollversion? Endlich mehr Speicherpunkte?

    Autor: motzerator 16.09.11 - 14:30

    Hallo liebe Golem Redaktion

    Leider bin ich mit dem Artikel in zwei Punkten nicht zufrieden:

    1. In "Resistance - Fall of Men" sind die viel zu seltenen Speicherpunkte ein Problem, vor allem mit der bereits im Artikel erwähnten fehlenden automatischen Regeneration der Lebensenergie. Das führt an einigen Punkten zu Frustrationen, den lästigen Endkampf schiebe ich nun schon seit Monaten vor mir her, ich stehe nicht auf endlose Wiederholungen. Hat sich das im Teil drei geändert?

    2. Sie berichten von Fehlern in der KI, die weitere, vom Spieler völlig unverschuldete Wiederholungen zur Folge haben. Ist das ein Problem der Verkaufsversion oder wurde noch ein Vorabmuster getestet und die Probleme inzwischen behoben.

    Sollten die Fehler noch vorhanden sein, fällt mein Fazit nämlich anders aus: Ein gutes Spiel, das man sich eher später als früher kaufen sollte. Nämlich dann, wenn der Hersteller die Fehler gepatcht hat und nebenbei der Preis bereits angenehm gefallen ist.

  2. Re: Vorab Version oder Vollversion? Endlich mehr Speicherpunkte?

    Autor: dp (Golem.de) 16.09.11 - 14:47

    Hallo motzerator,

    seltene Speicherpunkte stören mich auch immer sehr. Ich habe Resistance 3 auf dem mittleren Schwierigkeitsgrad durchgespielt (privat bevorzuge ich den Höchsten, aber bei einem Test kann das zeitlich schon mal fatal enden...) und hatte nie das Gefühl, die Kontrollpunkte wären unfair oder zu selten gesetzt. Nach jedem großen Kampf und oft auch zwischendrin wurde meinen Erfahrungen zufolge gespeichert. Ansonsten hätte ich diesen Punkt im Test definitiv erwähnt.

    Die Bugs sind mir sowohl in der Vorschaufassung von vor ein paar Monaten als auch im fertigen Spiel (normale Retail-Version) untergekommen. Es gab seit Veröffentlichung allerdings bereits zwei große Patches für Resistance 3, die ich für den Test nicht berücksichtigt habe. In den Patchnotes sind die von mir erlebten Fehler allerdings bis jetzt noch nicht als ausgebessert erwähnt worden. Es scheint sich dabei viel mehr um reine Mehrspielerverbesserungen zu handeln. - Gerade die am Weiterkommen hindernden Bugs sind aber keinesfalls so häufig passiert, dass man nicht mit etwas "Grummeln" darüber hinwegsehen könnte. So ging es mir zumindest beim Testen. Ansonsten hätte ich das Fazit sehr viel negativer formuliert. ;)

    Viele Grüße,

    Daniel Pook
    (Golem.de)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut, München Schwabing
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  3. Bayerische Versorgungskammer, München
  4. Osborne Clarke Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaft mbB, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. bei o2 für 44,99€ pro Monat (24 Monate Laufzeit)
  2. bei o2 für 42,99€ pro Monat (24 Monate Laufzeit)
  3. (u. a. LG 43UP76906LE 43 Zoll LCD für 482,50€ (inkl. Cashback), Gigaset C 430 A Duo 2x...
  4. 55,99€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme