Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test Resistance 3: Déjà-vu für…

Vorab Version oder Vollversion? Endlich mehr Speicherpunkte?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vorab Version oder Vollversion? Endlich mehr Speicherpunkte?

    Autor: motzerator 16.09.11 - 14:30

    Hallo liebe Golem Redaktion

    Leider bin ich mit dem Artikel in zwei Punkten nicht zufrieden:

    1. In "Resistance - Fall of Men" sind die viel zu seltenen Speicherpunkte ein Problem, vor allem mit der bereits im Artikel erwähnten fehlenden automatischen Regeneration der Lebensenergie. Das führt an einigen Punkten zu Frustrationen, den lästigen Endkampf schiebe ich nun schon seit Monaten vor mir her, ich stehe nicht auf endlose Wiederholungen. Hat sich das im Teil drei geändert?

    2. Sie berichten von Fehlern in der KI, die weitere, vom Spieler völlig unverschuldete Wiederholungen zur Folge haben. Ist das ein Problem der Verkaufsversion oder wurde noch ein Vorabmuster getestet und die Probleme inzwischen behoben.

    Sollten die Fehler noch vorhanden sein, fällt mein Fazit nämlich anders aus: Ein gutes Spiel, das man sich eher später als früher kaufen sollte. Nämlich dann, wenn der Hersteller die Fehler gepatcht hat und nebenbei der Preis bereits angenehm gefallen ist.

  2. Re: Vorab Version oder Vollversion? Endlich mehr Speicherpunkte?

    Autor: dp (Golem.de) 16.09.11 - 14:47

    Hallo motzerator,

    seltene Speicherpunkte stören mich auch immer sehr. Ich habe Resistance 3 auf dem mittleren Schwierigkeitsgrad durchgespielt (privat bevorzuge ich den Höchsten, aber bei einem Test kann das zeitlich schon mal fatal enden...) und hatte nie das Gefühl, die Kontrollpunkte wären unfair oder zu selten gesetzt. Nach jedem großen Kampf und oft auch zwischendrin wurde meinen Erfahrungen zufolge gespeichert. Ansonsten hätte ich diesen Punkt im Test definitiv erwähnt.

    Die Bugs sind mir sowohl in der Vorschaufassung von vor ein paar Monaten als auch im fertigen Spiel (normale Retail-Version) untergekommen. Es gab seit Veröffentlichung allerdings bereits zwei große Patches für Resistance 3, die ich für den Test nicht berücksichtigt habe. In den Patchnotes sind die von mir erlebten Fehler allerdings bis jetzt noch nicht als ausgebessert erwähnt worden. Es scheint sich dabei viel mehr um reine Mehrspielerverbesserungen zu handeln. - Gerade die am Weiterkommen hindernden Bugs sind aber keinesfalls so häufig passiert, dass man nicht mit etwas "Grummeln" darüber hinwegsehen könnte. So ging es mir zumindest beim Testen. Ansonsten hätte ich das Fazit sehr viel negativer formuliert. ;)

    Viele Grüße,

    Daniel Pook
    (Golem.de)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. Deloitte, Leipzig
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. Hays AG, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 337,00€
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  4. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbst gesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43