1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Test: Windows 7 - das macht der…

Wieviele Firmen ..

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieviele Firmen ..

    Autor: FawningGermanFromOldEurope 30.08.09 - 01:49

    ... werden den Akt auf sich nehmen und demnächst von XP nach Win 7 wechseln?

    Und vor allem: Warum?

  2. Re: Wieviele Firmen ..

    Autor: Johnny Cache 30.08.09 - 02:08

    FawningGermanFromOldEurope schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... werden den Akt auf sich nehmen und demnächst von XP nach Win 7 wechseln?
    >
    > Und vor allem: Warum?

    Warum? Weil es ihre Verträge mit MS so vorsehen. Ganz einfach.
    Ob sie davon begeistert sind steht natürlich auf einem anderen Blatt.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  3. Re: Wieviele Firmen ..

    Autor: MaxFM 30.08.09 - 03:49

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > FawningGermanFromOldEurope schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... werden den Akt auf sich nehmen und demnächst von XP nach Win 7
    > wechseln?
    > >
    > > Und vor allem: Warum?
    >
    > Warum? Weil es ihre Verträge mit MS so vorsehen. Ganz einfach.
    > Ob sie davon begeistert sind steht natürlich auf einem anderen Blatt.

    Viele Firmen, die alte Software verwenden, die nur mit VPC/XP laufen und dabei noch M$ Server einsetzen, werden durch die Lizenzpolitik von M$ doppelt zur Kasse gebeten, denn man benötigt bei Windows 7 mit VPC/XP für alle Server immer 2 CALs. Auch Sicherheitssoftware muss immer doppelt vorhanden sein. Weiterhin benötigt man für eine solche Lösung auf jeden fall die Doppelte Menge an Systemresourcen. Da ist man bei einem einfachen Office PC schnell mal bei einer 3 GHz CPU und mind. 4 GB RAM. Und wozu das Ganze?

    Wenn eine Firma nur 10 PCs auf Windows 7 umrüsten möchte und dabei auf die VPC/XP Lösung angewiesen ist, kommt man sehr schnell auf einen Betrag im 5-stelligen Bereich. Welche Mittelständische Firma kann sich das in dieser Rezession leisten? Außerdem sind diese Systeme schon nichts mehr Wert, ehe sie überhaupt abgeschrieben sind. Wirtschaftlich macht das wirklich keinen Sinn.

    Viel wirtschaftlicher wäre es doch, wenn man dann komplett auf Linux mit Wine umsteigen würde. Zum Einen kostet Linux nichts und zum Anderen könnte man i.d.R. die alte Hardware weiter verwenden. In Bezug auf Mitarbeiterschulung ist es ja völlig egal, ob man die Schulung jetzt für Windows oder für Linux macht

    Und das Märchen, das Linux im Unterhalt teurer ist, als Windows, das ist nun wirklich ein Märchen, was von Microsoft gestreut wurde, damit die Leute nicht auf Linux umsteigen.

    Vielleicht sollten darüber mal einige verblendete M$ Fankiddies nachdenken.

  4. Re: Wieviele Firmen ..

    Autor: Peete 30.08.09 - 09:29

    > Viel wirtschaftlicher wäre es doch, wenn man dann komplett auf Linux mit
    > Wine umsteigen würde. Zum Einen kostet Linux nichts und zum Anderen könnte
    > man i.d.R. die alte Hardware weiter verwenden. In Bezug auf
    > Mitarbeiterschulung ist es ja völlig egal, ob man die Schulung jetzt für
    > Windows oder für Linux macht

    Wohl kaum, ein paar zusätzliche Windows Lizenzen zu Volumenpreisen sind absolute Peanuts wenn andernfalls Spezialapplikationen migriert oder gar neu geschrieben werden müssten.

  5. Re: Wieviele Firmen ..

    Autor: Rolleis 30.08.09 - 16:00

    FawningGermanFromOldEurope schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... werden den Akt auf sich nehmen und demnächst von XP nach Win 7
    > wechseln?
    >
    > Und vor allem: Warum?

    Was soll immer die Frage mit dem "warum"? Entweder man muss oder nicht, das hat jede Firma selbst zu entscheiden.
    Aber so ist das halt bei Golemusern, wenn die eigene Firma kein neues Win braucht, dann brauchen andere Firmen das wohl auch nicht. :roll:

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, München, Hamburg
  2. GRAPHISOFT Deutschland GmbH, Nürnberg,München
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Dillingen a.d. Donau
  4. Die Autobahn GmbH des Bundes, Hamm, Münster, Gelsenkirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme