Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › This War of Mine: Das traurigste…

Auf so ein Spiel hab ich gewartet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auf so ein Spiel hab ich gewartet

    Autor: plutoniumsulfat 10.11.14 - 16:17

    endlich mal etwas richtig dunkles, was keineswegs aufheiternd wirkt, sondern eigene Werte infrage stellt.

  2. Re: Auf so ein Spiel hab ich gewartet

    Autor: ObitheWan 10.11.14 - 16:23

    Das kann ich nicht behaupten. Mich ziehen schon die täglichen offiziellen und inoffiziellen Nachrichten extrem runter. Da brauch ich das nicht auch noch in meiner Freizeitgestaltung.

    Aber das ist wie alles im Leben Geschmackssache. Gut finde ich, dass mehr erwachsene Spiele erscheinen, welche mehr Inhalte für Erwachsene liefern als nur Steigerungen von Gewalt.

    ------------ || ------------ ------------ || ------------------------ || ------------
    Harry, I'm going to let you in on a little secret: every day, once a day, give yourself a present. Don't plan it; don't wait for it; just let it happen. It could be a new shirt in a men's store, a catnap in your office chair, or two cups of good, hot, black, coffee.
    (Special Agent Dale Cooper - Twin Peaks)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.11.14 16:23 durch ObitheWan.

  3. Re: Auf so ein Spiel hab ich gewartet

    Autor: plutoniumsulfat 10.11.14 - 16:24

    Das Spielt wirkt eben real. So etwas gibt es bisher eben kaum.

    Es überschneidet sich mit meinem Buchgeschmack, daher werde ich es wohl mal ausprobieren.

  4. Re: Auf so ein Spiel hab ich gewartet

    Autor: Replay 10.11.14 - 16:51

    Ich mag keine Ballerspiele, weil man das Elend dieser Welt und die Dummheit der Menschen jeden Tag in den Nachrichten präsentiert bekommt. Darum brauche ich mir das nicht auch noch in der Freizeit geben.

    Dieses Spiel ist aber anders. Und das macht es eben so interessant. Man ist nicht mehr der Typ mit den Schießeisen, sondern der Typ, der diese ganze Kriegsscheiße als Unbeteiligter nur überleben möchte. Es ist eine andere Sicht und macht dem einen oder anderen Zocker vielleicht klar, was es heißt, unbewaffnet und ohne Schutz am gefährlichen Ende des Schießeisens zu stehen.

    Das könnte das erste Handyspiel sein, das ich kaufe. Gezockt wird's dann auf dem iPad. Kommt es für den 3DS, kaufe ich es natürlich für diesen und nicht fürs Handy.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  5. Re: Auf so ein Spiel hab ich gewartet

    Autor: Detox 10.11.14 - 17:15

    Zumindest Empathie-Nachhilfeunterricht für Bellizisten...

  6. Re: Auf so ein Spiel hab ich gewartet

    Autor: Anonymer Nutzer 10.11.14 - 18:09

    Vielleicht merken einige endlich, dass der Staat seine Bürger zu Schafen macht, die dann zu gegebener Zeit logischerweise auf der Schlachtbank enden.

  7. Re: Auf so ein Spiel hab ich gewartet

    Autor: Local Horst 10.11.14 - 20:39

    Eigentlich bräuchte man mal ein Spiel, welches die reale Welt als Dystopie basierend auf den Gesetzen und Praktiken darstellt die heutzutage in Kraft sind, also was im Rahmen unserer Gesetze legal möglich wäre.
    Zum Beispiel man spielt jemanden, der vielleicht einfach zur falschen Zeit am falschen Ort war und nun ins Fadenkreuz der Ermittlungen geraten ist, die graben alles aus der Vergangenheit über einen aus etc.
    Oder ein ganz anderer Ansatz.

    Einfach eine Dystopie ohne Gesetze zu ändern und damit zu zeigen, was die Politik heute schon tun könnte wenn sie wollte.
    Ist zwar ein "Antispiel", weil der Spieler hier keine Machtposition inne hat sondern eine Ohnmachtsposition. Wüsste also nicht wieviel Spaß das am Ende macht, aber bedrückend wäre es sicher.

  8. Re: Auf so ein Spiel hab ich gewartet

    Autor: Michael H. 11.11.14 - 08:04

    Local Horst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigentlich bräuchte man mal ein Spiel, welches die reale Welt als Dystopie
    > basierend auf den Gesetzen und Praktiken darstellt die heutzutage in Kraft
    > sind, also was im Rahmen unserer Gesetze legal möglich wäre.
    > Zum Beispiel man spielt jemanden, der vielleicht einfach zur falschen Zeit
    > am falschen Ort war und nun ins Fadenkreuz der Ermittlungen geraten ist,
    > die graben alles aus der Vergangenheit über einen aus etc.
    > Oder ein ganz anderer Ansatz.
    >
    > Einfach eine Dystopie ohne Gesetze zu ändern und damit zu zeigen, was die
    > Politik heute schon tun könnte wenn sie wollte.
    > Ist zwar ein "Antispiel", weil der Spieler hier keine Machtposition inne
    > hat sondern eine Ohnmachtsposition. Wüsste also nicht wieviel Spaß das am
    > Ende macht, aber bedrückend wäre es sicher.

    Nur das diese Person dann bis zum Prozess in U-Haft sitzt :D

  9. Re: Auf so ein Spiel hab ich gewartet

    Autor: Endwickler 11.11.14 - 10:56

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > Das könnte das erste Handyspiel sein, das ich kaufe. Gezockt wird's dann
    > auf dem iPad. Kommt es für den 3DS, kaufe ich es natürlich für diesen und
    > nicht fürs Handy.

    Ich lese bei denen nur "Win / Mac / Linux". HAst du irgendwo die Information, dass es auf dem Handy kommt oder wolltest du damit ausdrücken, dass du es kaufen wirst, wenn es denn mal auf einem Handy rauskommen sollte, das mit iOS läuft.

  10. Re: Auf so ein Spiel hab ich gewartet

    Autor: Dwalinn 11.11.14 - 11:07

    Naja gibt ja viele spiele mit einen "frohen optik die dennoch ein paar große fragen aufwerfen. In The Banner Saga gab es auch ein paar moralische fragen die sehr wichtig fürs Überleben der Gruppe waren.

  11. Auf so ein Spiel hab ich nicht gewartet

    Autor: Endwickler 11.11.14 - 12:28

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > endlich mal etwas richtig dunkles, was keineswegs aufheiternd wirkt,
    > sondern eigene Werte infrage stellt.

    Eigene Werte wurden auch schon in GTA V hinterfragt, wobei es dort sehr viel unterhaltsamer zugeht. Aber die Folterszene und deren Abschlussmonolog haben mich schon tief bewegt.

    Auf solch ein Spiel wie hier wartete ich bisher nicht, aber es sieht aus wie ein Spiel, das ich spielen mag und wo es nicht um stupide Fleißarbeit beim beseitigen von irgendwelchen angenommenen Gegnern geht.
    Es ist die interessanteste Spielevorstellung der letzten Zeit.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.11.14 12:29 durch Endwickler.

  12. Re: Auf so ein Spiel hab ich gewartet

    Autor: Replay 11.11.14 - 12:41

    Im Artikel steht, daß es später für Handys/Tabletts erscheinen soll, was wohl zumindest für iOS und Android gelten dürfte.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  13. Re: Auf so ein Spiel hab ich gewartet

    Autor: Endwickler 11.11.14 - 12:46

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Artikel steht, daß es später für Handys/Tabletts erscheinen soll, was
    > wohl zumindest für iOS und Android gelten dürfte.

    Danke, dann hatte ich das im Artikel überlesen und auf der Herstellerseite auch nicht gesehen. :-)

    Edit:
    [forum.11bitstudios.com]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.11.14 12:51 durch Endwickler.

  14. Re: Auf so ein Spiel hab ich nicht gewartet

    Autor: Prypjat 11.11.14 - 14:59

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eigene Werte wurden auch schon in GTA V hinterfragt, wobei es dort sehr
    > viel unterhaltsamer zugeht. Aber die Folterszene und deren Abschlussmonolog
    > haben mich schon tief bewegt.

    Die Folter ist nicht für den gefolterten, sondern für den Folterer.

    > Auf solch ein Spiel wie hier wartete ich bisher nicht, aber es sieht aus
    > wie ein Spiel, das ich spielen mag und wo es nicht um stupide Fleißarbeit
    > beim beseitigen von irgendwelchen angenommenen Gegnern geht.
    > Es ist die interessanteste Spielevorstellung der letzten Zeit.

    Zwischendurch kann es ruhig mal etwas ernster auf den Spielemarkt zugehen.
    Für Kinder ist das sicherlich nichts und dem einen oder anderen Erwachsenen schlägt es auf den Magen, aber ich finde es gut, dass sich ein Studio traut sowas auf den Markt zu bringen und dann noch zu sagen, dass es keinen Spaß machen wird.

  15. Re: Auf so ein Spiel hab ich nicht gewartet

    Autor: Endwickler 11.11.14 - 19:18

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > Zwischendurch kann es ruhig mal etwas ernster auf den Spielemarkt zugehen.
    > Für Kinder ist das sicherlich nichts und dem einen oder anderen Erwachsenen
    > schlägt es auf den Magen, aber ich finde es gut, dass sich ein Studio traut
    > sowas auf den Markt zu bringen und dann noch zu sagen, dass es keinen Spaß
    > machen wird.

    In einem Youtubekanal heult so mancher herum, weil das kein FP-Shooter ist und dass es als Shooter viel besser wäre. Haben die noch nicht genug Schießspiele oder einfach keinen Bock auf ein anderes Spiel?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.11.14 19:23 durch Endwickler.

  16. Re: Auf so ein Spiel hab ich gewartet

    Autor: daarkside 11.11.14 - 20:26

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dieses Spiel ist aber anders. Und das macht es eben so interessant. Man ist
    > nicht mehr der Typ mit den Schießeisen, sondern der Typ, der diese ganze
    > Kriegsscheiße als Unbeteiligter nur überleben möchte. Es ist eine andere
    > Sicht und macht dem einen oder anderen Zocker vielleicht klar, was es
    > heißt, unbewaffnet und ohne Schutz am gefährlichen Ende des Schießeisens zu
    > stehen.
    >

    Nicht dem Spieler muss dieses Spiel etwas klarmachen, sondern den Psychopathen die die Kriege verbrechen, unseren sog. Volksrepräsentanten. Aber der Versuch wäre ohne hin vergebens, keinenr von ihnen ist therapierbar, keiner kann resozialisiert werden.

  17. Re: Auf so ein Spiel hab ich gewartet

    Autor: plutoniumsulfat 12.11.14 - 08:06

    Und wer wählt diese Repräsentanten? Insofern keine schlechte Idee.

  18. Re: Auf so ein Spiel hab ich nicht gewartet

    Autor: Prypjat 12.11.14 - 11:17

    Naja, Youtube und die Comments.
    Es gibt ein paar gute Posts und ein haufen schlechte Posts.

    Shooter gibt es wie Sand am Meer. Sollen sich diese Personen doch an den üblichen Einheitsbrei halten.
    Wenn das Spiel so gut rüber kommt wie Valiant Hearts, dann bin ich restlos begeistert.
    Das Spiel muss keinen Spaß machen. Es muss unterhalten und interessant sein. Wenn die Story und die Erzählweise der Story stimmt und die Protagonisten nicht zu flach gezeichnet sind, dann zolle ich den Entwicklern meinen Respekt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Gesellschaft für Öltechnik mbH, Waghäusel
  2. LEW Service & Consulting GmbH, Augsburg
  3. Dataport, Hamburg
  4. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres und Sport, Landesamt für Verfassungsschutz, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-79%) 11,99€
  3. (-70%) 8,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
    Dark Mode
    Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

    Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
    Von Mike Wobker

    1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
    2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
    3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

    1. AT&T: Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
      AT&T
      Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s

      Das Branchenevent AT&T Shape sollte die Filmindustrie für 5G begeistern. Oft wurden auf dem Gelände von Warner Bros. in Los Angeles bis 1,7 GBit/s gemessen.

    2. Netzausbau: Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
      Netzausbau
      Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten

      Der Deutschen Städte- und Gemeindebund spricht ein Tabuthema an: 5G-Antennen auf Schulen und Kindergärten. Der Mast strahle nicht auf das Gebäude, auf dem er steht.

    3. Ladesäulenbetreiber Allego: Einmal vollladen für 50 Euro
      Ladesäulenbetreiber Allego
      Einmal vollladen für 50 Euro

      Nach und nach stellen die Ladesäulenbetreiber auf verbrauchsgenaue Abrechnungen bei Elektroautos um. Doch eichrechtskonform sind die Lösungen teilweise immer noch nicht. Dafür aber bei Anbietern wie Allego recht teuer.


    1. 19:45

    2. 19:10

    3. 18:40

    4. 18:00

    5. 17:25

    6. 16:18

    7. 15:24

    8. 15:00