Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › This War of Mine: Das traurigste…

Fazit: nach Kauf und Testspiel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fazit: nach Kauf und Testspiel

    Autor: chamberlander 17.11.14 - 17:14

    Hab es mir gekauft und ich finde das Spiel wirklich gut. Muss ehrlich zugeben, dass ich mir seitdem ich das Spiel spiele oft Gedanken mache, wie ich wirklich handeln würde/sollte, falls es mal zu so einem Extremfall kommen wird. Ich bin wirklich hin und hergerissen und das Spiel zeigt einfach gut, wie schlimm das Leben sein kann wenn es ums überleben geht.

    "Rettest du andere Menschen und verursachst dadurch ev. den Tod einer deiner Freunde oder Familienangehörige? Oder schickst du fremde Menschen in den Tod um dein Überleben zu sichern"

    Es klingt alles recht hart, aber in der Wirklichkeit ist es sicherlich noch schlimmer.

    Mir gefällt die Zeichengrafik sehr gut und die Entwickler haben sich bei den verschiedenen Geschichten wirklich gute Storys überlegt und jeder Charakter hat seine eigene Persönlichkeit mit der er lebt. Ebenso veränder jede kleine Entscheidung den gesamten Spielverlauf sowie die Laune und das Gewissen deiner Spielfiguren.

    Ich würde 5 von 5 Punkten geben und eines kann ich garantieren, spielt man das Spiel ernsthaft und denkt wirklich mit, macht es absolut keinen 'Spaß', trotzdem faszinizert mich das Spiel wirklich!

    Fg René

  2. Re: Fazit: nach Kauf und Testspiel

    Autor: Dwalinn 18.11.14 - 07:46

    Habe das Spiel ebenfalls und bin gerade in meine dritte Runde.

    beim ersten mal war ich zu ungestüm und hatte nach 5 Tagen einen meiner Figuren in den Tod geschickt (beim klauen erwischt) nach 15 Tagen musste ich ein altes Ehepaar erschlagen (später habe ich herausgefunden das man sie auch "nur" ausrauben kann mit genug schleichskill) nach 19 tagen hat sich mein letzte Figur dann nach einen Mord (Notwehr) die Pulsadern aufgeschnitten.

    Meine zweite runde verlief besser aber nach 41 Tagen (ich hatte die Hoffnung das der Krieg nach ca. 40 tagen endet) sind meine beiden letzen Figuren an einer Krankheit gestorben (es gibt VIEL zu wenig Brennmaterialien zum Heizen)

    In meiner jetzigen 3 Runde gabs eine Überraschung, ich habe das spiel bei -2 Grad gestartet und hatte diesmal auch gleich andere Figuren.


    Mein Fazit: sehr geiles spiel wird aber nach zu oft spielen berechenbar. Loot und gefahren (NPCs) sind zwar immer anders aber das Problem ist immer das gleiche... man kann zu wenig tragen und kann auch nicht viele Nächte damit verschwenden immer wieder nur Holz zu looten.... was große abhilfe schaffen würde wäre die Möglichkeit immer 2 Figuren zum Plündern zu schicken oder andere Möglichkeiten zu haben (größerer rucksack.

    19¤ ist nicht günstig, aber das spiel hat diese Unterstützung definitiv verdient.... bei 10-15¤ sollte man auf alle fälle zuschlagen.

  3. Re: Fazit: nach Kauf und Testspiel

    Autor: chamberlander 18.11.14 - 08:16

    größere Rucksäcke wären super. Habe am Anfang auch gehofft, dass es später eine Möglichkeit gibt einen großen Rucksack zu bauen, oder zumindest 2 Leute auf Erkundungstour zu schicken. Das sind Punkte die durchaus realistisch sind und im Spiel derzeit den Schwierigkeitsgrad zusätzlich erhöhen.

    Ich bin noch in meiner 1. Runde aber bei Tag 24, es leben noch alle drei und ich konnte meine Ressis bereits gut aufstocken. Die Plantage und Rattenfallen sorgen für die Nahrung =), bin ich mal gespannt wie es weiter geht.

  4. Re: Fazit: nach Kauf und Testspiel

    Autor: Lemo 18.11.14 - 10:13

    chamberlander schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > größere Rucksäcke wären super. Habe am Anfang auch gehofft, dass es später
    > eine Möglichkeit gibt einen großen Rucksack zu bauen, oder zumindest 2
    > Leute auf Erkundungstour zu schicken. Das sind Punkte die durchaus
    > realistisch sind und im Spiel derzeit den Schwierigkeitsgrad zusätzlich
    > erhöhen.
    >
    > Ich bin noch in meiner 1. Runde aber bei Tag 24, es leben noch alle drei
    > und ich konnte meine Ressis bereits gut aufstocken. Die Plantage und
    > Rattenfallen sorgen für die Nahrung =), bin ich mal gespannt wie es weiter
    > geht.

    Ich habe nach Tag 5 aufgegeben, leider wurde mein Läufer getötet, daher hielt ich den Rest für bloße Panikaktionen :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PROSIS GmbH, Berlin, Gaimersheim, Wolfsburg, Leipzig, Braunschweig
  2. Allianz Partners Deutschland GmbH, München
  3. RICHARD WOLF GMBH, Knittlingen
  4. Sport-Thieme GmbH, Grasleben

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

  1. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  2. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  3. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.


  1. 19:25

  2. 17:18

  3. 17:01

  4. 16:51

  5. 15:27

  6. 14:37

  7. 14:07

  8. 13:24