Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Threshold: Beta von Windows 9…

man hat nicht auf die benutzer gehört...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. man hat nicht auf die benutzer gehört...

    Autor: t_e_e_k 22.09.14 - 18:36

    sondern einfach auf die "fachpresse" die windows 8 einfach hassen wollten.

    welche suche gibt es bei windows 8 nicht? windows taste drücken, suchbegriff eingeben, ergebnisse werden angezeigt -> so funktioniert das schon in alten versionen, so noch immer bei windows 8.
    system herunter fahren -> dies wollte microsoft doch gerade überflüssig machen. es ist etwas das kein normaler benutzer vermisst. der drückt einfach auf den power button und gut ist. wenn er ihn wieder drückt, dann ist der rechner wieder an. Was das system in der zwischenzeit macht, um ohne strom klar zu kommen, ist dem benutzer doch egal.

  2. Re: man hat nicht auf die benutzer gehört...

    Autor: anonfag 22.09.14 - 18:51

    Das ist deine Meinung.

    Meine ist das nicht. Ich finde es gut, das man die Wahl hat.

    Niemand zwingt dich, das alte Startmenü zu benutzen.

  3. Re: man hat nicht auf die benutzer gehört...

    Autor: virtual 22.09.14 - 18:59

    Nein nein,

    wie anonfag bin ich auch sehr wohl der Meinung, dass die Wahlmöglichkeit der beste Kompromiss ist.

    Ich bin beileibe kein Windows 8 - Hasser, aber der komplette Wechsel des Bildschirminhalts beim Lossuchen hat mich definitiv immer gestört. Und an das Einblenden der Suchleiste auf der rechten Seite konnte ich mich definitiv auch nie gewöhnen.

    Ist wirklich besser so...

  4. Re: man hat nicht auf die benutzer gehört...

    Autor: jiggiwowow 22.09.14 - 19:00

    Ein Phänomen: Ich höre ausschließlich aus golem- und vereinzelt auch aus den heise-Kreisen, dass jemand das neue Startmenü toll findet. Ansonsten lässt jeder in meinem Bekanntenkreis (bis auf eine einzige Person, die zwar nicht das neue Startmenü mag, aber das Win+X-Menü) ohne Classic Shell die Finger von Windows 8.
    Windows Server 2012 (R2) wird aufgrund der vielen neuen Features zwar benutzt, aber wird vorwiegend über Konsolen bedient, die auf Clients mit Win7 oder Win8 mit Classic Shell vorhanden sind.

    Entweder ist mein Bekanntenkreis sehr einseitig oder hier läuft irgendwas falsch.

  5. Re: man hat nicht auf die benutzer gehört...

    Autor: pythoneer 22.09.14 - 19:03

    t_e_e_k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > system herunter fahren -> dies wollte microsoft doch gerade überflüssig
    > machen. es ist etwas das kein normaler benutzer vermisst. der drückt
    > einfach auf den power button und gut ist. wenn er ihn wieder drückt, dann
    > ist der rechner wieder an.

    Für mich eine sehr schlechte Lösung, da ich an meinen Powerbutton gar nicht heran komme.

  6. Re: man hat nicht auf die benutzer gehört...

    Autor: virtual 22.09.14 - 19:07

    pythoneer schrieb:

    > Für mich eine sehr schlechte Lösung, da ich an meinen Powerbutton gar nicht
    > heran komme.

    Eben.
    Ist nur mal wieder so eine "Le userbase, c'est moi"-Argumentation.

  7. Re: man hat nicht auf die benutzer gehört...

    Autor: wurfkeks 22.09.14 - 19:09

    Das kommt mir äußerst bekannt vor, ist in meinem Bekanntenkreis nicht anders. Allerdings haben die wenigsten, die darüber meckern, wirklich ein paar Tage mit Windows 8 gearbeitet und versucht, mal die Kritikpunkte nachzuvollziehen. Woher kommt also diese unsäglich große Abneigung?

    Das liegt auch meiner Meinung nach sehr viel an der Stimmungsmache der Presse, wie t_e_e_k schon sagt:

    > sondern einfach auf die "fachpresse" die windows 8 einfach hassen wollten.

  8. Re: man hat nicht auf die benutzer gehört...

    Autor: ip_toux 22.09.14 - 19:15

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > t_e_e_k schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > system herunter fahren -> dies wollte microsoft doch gerade überflüssig
    > > machen. es ist etwas das kein normaler benutzer vermisst. der drückt
    > > einfach auf den power button und gut ist. wenn er ihn wieder drückt,
    > dann
    > > ist der rechner wieder an.
    >
    > Für mich eine sehr schlechte Lösung, da ich an meinen Powerbutton gar nicht
    > heran komme.

    Wie schaltest du ihn dann ein?

  9. Re: man hat nicht auf die benutzer gehört...

    Autor: TC 22.09.14 - 19:22

    also ich stell Aktion des Powerbuttons immer auf Auswahl, da so nicht jedes mal durchs Menü muss, wenn mal neustarten will, Standby oder mal Schreibzyklen opfer um die Kiste in den Ruhestand zu schicken

    Microsoft ist nicht Apple, wo es ja zur Philosophie gehört, Funktionen zu streichen die Durchschnittsuser nicht nutzen

  10. Re: man hat nicht auf die benutzer gehört...

    Autor: Dragos 22.09.14 - 19:31

    t_e_e_k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sondern einfach auf die "fachpresse" die windows 8 einfach hassen wollten.
    >
    > welche suche gibt es bei windows 8 nicht? windows taste drücken,
    > suchbegriff eingeben, ergebnisse werden angezeigt -> so funktioniert das
    > schon in alten versionen, so noch immer bei windows 8.
    > system herunter fahren -> dies wollte microsoft doch gerade überflüssig
    > machen. es ist etwas das kein normaler benutzer vermisst. der drückt
    > einfach auf den power button und gut ist. wenn er ihn wieder drückt, dann
    > ist der rechner wieder an. Was das system in der zwischenzeit macht, um
    > ohne strom klar zu kommen, ist dem benutzer doch egal.

    Das neue Startmenü kann man ja zum Glück noch aktivieren. Schlimmer ist es das die Charms auf den Desktop und Notebook nicht mehr gibt.
    Hoffentlich kann man das alte Win7+ Startmenü komplett deaktivieren.

  11. Re: man hat nicht auf die benutzer gehört...

    Autor: pythoneer 22.09.14 - 19:41

    ip_toux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie schaltest du ihn dann ein?

    Ich hab mir ne Homeautomation App geschrieben – aber sowas gibt es bestimmt auch von der Stange nur so ist es halt gleich an meine Bedürfnisse angepasst. Grundlage für das Einschalten des Rechners ist Wake On Lan*


    * http://de.wikipedia.org/wiki/Wake_On_LAN

  12. Re: man hat nicht auf die benutzer gehört...

    Autor: virtual 22.09.14 - 20:01

    Dragos schrieb:

    > Das neue Startmenü kann man ja zum Glück noch aktivieren. Schlimmer ist es
    > das die Charms auf den Desktop und Notebook nicht mehr gibt.

    Nach bisherigem Stand soll die Charms-Bar nur nicht mehr via rechte Hotcorners eingeblendet werden. Dass der Win+C -Shortcut abgeschafft werden soll, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

    > Hoffentlich kann man das alte Win7+ Startmenü komplett deaktivieren.

    Das ist definitiv vorhandene Einstellungsmöglichkeit, nur auf Non-Touch-Gerät wird das "neue" Startmenü überhaupt per default voreingestellt.

    Und wie's aussieht, bleibt der Startscreen auch "casual" aufrufbar, auch wenn das "neue" Startmenü eingestellt ist - eben per Win+C, Return.

    Zudem: Den geleakten Videos nach kann man den Inhalt des Kachelbereichs des "neuen" Startmenüs offenbar völlig unabhängig von dem des Startscreens definieren.
    Imo sehr sinnvoll hinsichtlich der verschiedenen Usageszenarien von 2 in 1 - Devices.

  13. Re: man hat nicht auf die benutzer gehört...

    Autor: violator 22.09.14 - 20:30

    jiggiwowow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Phänomen: Ich höre ausschließlich aus golem- und vereinzelt auch aus
    > den heise-Kreisen, dass jemand das neue Startmenü toll findet. Ansonsten
    > lässt jeder in meinem Bekanntenkreis (bis auf eine einzige Person, die zwar
    > nicht das neue Startmenü mag, aber das Win+X-Menü) ohne Classic Shell die
    > Finger von Windows 8.

    Und ich kenne keinen einzigen, der Classicshell nutzt, dafür aber lauter Rentner und Kinder, die alle problemlos mit Win8 klarkommen. Die sind halt nicht so verblendet wie so manche "IT-Profis".

  14. Re: man hat nicht auf die benutzer gehört...

    Autor: nille02 22.09.14 - 21:16

    Ich selber nutze es inzwischen sehr gerne, und meine Bekannten ebenfalls. Denen musste man nur mal den Startscreen zeigen, und schon wollten sie ihn auch nicht mehr missen. das Problem lag eher daran, dass er von Anfang an vollgestopft war und der User keine Ahnung hatte was man da von ihm will oder was man ihm da bietet.

    Microsoft sollte die Windows Hilfe mal komplett überarbeiten und bei eine Frischen Installation Tipps anzeigen. Das wie können sie sich ja mal von Computerspielen anschauen. Die stehen seit Jahren vor ähnlichen Problemen.

  15. Re: man hat nicht auf die benutzer gehört...

    Autor: motzerator 22.09.14 - 21:52

    t_e_e_k schrieb:
    -------------------------
    > sondern einfach auf die "fachpresse" die windows 8 einfach
    > hassen wollten.

    Danke, das Du mich zur Fachpresse zählst, auch wenn ich nur
    ein fleißig motzender Kommentator bin :)

    > welche suche gibt es bei windows 8 nicht?

    Das Startmenü gab es nicht. Es sah nicht nur anders aus, es
    war auch noch hässlich, optisch kaum veränderbar und vor
    allem auch noch unbequemer zu bedienen.

    Aber das schlimmste war: Nicht ich habe entschieden, was
    ich verwende, sondern Microsoft.

    Mit Windows 9 hat Microsoft begriffen, das der Kunde eben
    doch König ist und uns die Wahl überlassen. Das ist gut so!

  16. Re: man hat nicht auf die benutzer gehört...

    Autor: cry88 22.09.14 - 22:18

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab mir ne Homeautomation App geschrieben – aber sowas gibt es
    > bestimmt auch von der Stange nur so ist es halt gleich an meine Bedürfnisse
    > angepasst. Grundlage für das Einschalten des Rechners ist Wake On Lan*
    Wenn du dir schon soviel Mühe machst deinen PC einzuschalten, dann kannst du das Selbe nutzen um deinen PC auszuschalten.
    Ansonsten kannst du ihn auch per Tastenkombination ausschalten, Button in der Taskleiste oder einfach automatisch nach X min.

    Gerade letzteres nutze ich gerne mal, da mein PC eh einen sehr geringen Verbrauch hat und so ruhig ein paar Min länger laufen kann.

  17. Re: man hat nicht auf die benutzer gehört...

    Autor: virtual 22.09.14 - 23:00

    violator schrieb:

    >... aber lauter
    > Rentner und Kinder, die alle problemlos mit Win8 klarkommen. Die sind halt
    > nicht so verblendet wie so manche "IT-Profis".

    Das hat imo eher weniger was mit Verblendetheit zu tun, sondern vielmehr damit, dass das ModernUI-Bedienungsparadigma - für Normalo-Consumer-Usage z.B. auf Notebooks durchaus vorteilhaft - umso inadäquater wird, je grösser der Monitor ist, je mehr ausschliesslich mit Desktop-Programmen oft auch parallel gearbeitet wird, deren Geamtzahl mehrere Dutzend bis in den dreistelligen Bereich betragen, je komplexer der Workflow dabei wird etc. etc.

    Sicher gibt es auch selbsternannte "IT-Profis", bei denen man durchaus zu deiner Einschätzung gelangen kann.
    Das sind dann aber solche, die sich schnell alleine dadurch disqualifizieren, dass sie abseits all dieser UI-Diskussion keinerlei Verbesserungen an Windows 8.x anerkennen wollen ( bzw. oft genug schlicht ahnungslos sind, wenn man sie darauf hinweist ). Ich kenne keinen ernstzunehmenden IT-Profi, der z.B. das WinX-Menu für was Schlechtes hält.

  18. Re: man hat nicht auf die benutzer gehört...

    Autor: droucles 22.09.14 - 23:03

    Nett, so ein sauber herausgearbeiteter Klon.
    Mehr davon...

  19. Re: man hat nicht auf die benutzer gehört...

    Autor: Anonymer Nutzer 23.09.14 - 00:31

    cry88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn du dir schon soviel Mühe machst deinen PC einzuschalten, dann kannst
    > du das Selbe nutzen um deinen PC auszuschalten.
    > Ansonsten kannst du ihn auch per Tastenkombination ausschalten, Button in
    > der Taskleiste oder einfach automatisch nach X min.


    Der Computer lässt sich über Wake-on-Lan aber nicht ausschalten und er geht ja ohnehin,je nach Konfiguration, irgendwann wieder in den Standby. Und Standby ist auch angebracht, denn ohne Strom funktioniert die Netzwerkkarte ja nicht und die muss ja bereitstehen.
    Man kann aber auch die Stromversorgung aus der Ferne steuern,allerdings würde ich das aus dem Mobilfunknetz über eine GSM Schaltsteckdose,via SMS machen. Wobei das für ein reines Ein/Ausschalten natürlich eh niemand benutzt.
    Richtig interessant wird die Sache natürlich erst mit der passenden Remote-Desktop Software.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.09.14 00:41 durch Tzven.

  20. Re: man hat nicht auf die benutzer gehört...

    Autor: JakeJeremy 23.09.14 - 08:56

    Pöses M$ - ich kann mir bei Windows 7 nicht den Startscreen auswählen! Dabei ist doch der Kunde König, sie sollen mir gefälligst die Wahl lassen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, Berlin, Braunschweig
  3. i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum
  4. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Augsburg, München, Schwabmünchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

  1. Lufttaxi: Volocopter hebt in Stuttgart ab
    Lufttaxi
    Volocopter hebt in Stuttgart ab

    In Stuttgart ist der Volocopter erstmals in einer europäischen Innenstadt abgehoben. Rund vier Minuten befand sich das Flugtaxi in der Luft. Für kommerzielle Flüge fehlt jedoch noch die Genehmigung.

  2. Pixel: Googles neue Kamera-App vom Pixel 4 geleakt
    Pixel
    Googles neue Kamera-App vom Pixel 4 geleakt

    Programmierer haben sich die geleakte neue Version von Googles Kamera-App genauer angeschaut und einige Verbesserungen in der Benutzerführung entdeckt. Zudem sollen Nutzer die automatischen Hinweise während der Aufnahme abschalten können.

  3. Wikileaks: Assange kommt nicht frei
    Wikileaks
    Assange kommt nicht frei

    Eigentlich endet Julian Assanges Freiheitsstrafe am 22. September. Eine Richterin entschied jedoch, dass er auch nach dem Verbüßen seiner Haftstrafe im Gefängnis bleiben muss.


  1. 15:47

  2. 15:11

  3. 14:49

  4. 13:52

  5. 13:25

  6. 12:52

  7. 08:30

  8. 18:01