1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Thunderbird Contacts: Neue…

Es fehlt nur noch eins bei dem E-Mail Client

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es fehlt nur noch eins bei dem E-Mail Client

    Autor: Der Leser 05.08.10 - 13:23

    ...eine integrierte Backup Funktion.

    Das Programm ist echt super. Aber wenn man mal etwas sichern oder übertragen muss ( anderen Rechner ) wirds umständlich :(

  2. Re: Es fehlt nur noch eins bei dem E-Mail Client

    Autor: EinsteinsErbe 05.08.10 - 13:28

    Das stimmt integriert ist es nicht aber das Tool MozBackup hat bei mir super funktioniert beim Übertragen aller Einstellungen von einem auf ein anderes System.
    Wenn man dann noch wie ich IMAP nutzt hat man auch nur ein kleines Paket zu übertragen und die Backupfrage ist auch geklärt.

  3. Re: Es fehlt nur noch eins bei dem E-Mail Client

    Autor: James 05.08.10 - 13:29

    gib einfach in deine adressleiste %appdata% ein und sichere dort den ordner "Thunderbird", dann hast du alle konten, alle emails, alle erweiterungen usw. gesichert und kannst sie auf einen anderen PC übertragen oder die daten für ein backup sichern

    wenn man irgendein synctool auf diesen ordner ansetzt, hat man auf allen verbundenen PCs immer den gleichen datenstand



    ps. unter windows

    pps. wenn man dort den ordner "Mozilla" sichert, hat man alles was mit dem FF zusammenhängt gesichert

  4. Lächerlich

    Autor: Verwirrt 05.08.10 - 14:05

    Der Leser schrieb:
    ---------------------------------------------------
    > ...eine integrierte Backup Funktion.

    Wozu?

    > Aber wenn man mal etwas sichern oder
    > übertragen muss ( anderen Rechner ) wirds umständlich :(

    Was ist daran umständlich den dämichen Profilordner auf eine neue Maschine zu übernehmen? Oder warum schalte ich am Morgen mein Notebook um Büro ein und synchronisiere mir TB/FF-Profile vom Standrechner @home und vor dem runter fahren in die andere Richtung?

    Was muss man da "Integrieren" nur weil manche zu dumm sind einen Ordner zu kopieren?

  5. Re: Lächerlich

    Autor: Tantalus 05.08.10 - 14:10

    Verwirrt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was muss man da "Integrieren" nur weil manche zu dumm sind einen Ordner zu
    > kopieren?

    Nicht jeder User kennt sich so detailliert mit der Ordnerstruktur aus, um das auch wirklich *gefahrlos* tun zu können. Und gerade für die wäre ein Backup- und Restore-Tool sinnvoll.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  6. Re: Lächerlich

    Autor: wefwef 05.08.10 - 14:17

    > Wozu?

    Lass mich raten, du bist OSS-Entwickler. Denn nur so jemand, der absolut unfähig ist sich in die Bedürfnisse von Nutzern hineinzuverstezen, kann so eine dämliche Frage stellen.

  7. Re: Lächerlich

    Autor: nepumuk 05.08.10 - 14:31

    Weil es Anwender gibt, die sich über sowas keine Gedanken machen.
    Wenn dann alle 2 Wochen ein (abschaltbarer) Wizard fragt, ob man ein (inkrementelles) Backup machen möchte, dann wäre dass eine feine Sache.

    Das Internet ist übrings voll mit Anleitungen, wie man ein Backup/Restore durchführt. Auch wenn es trivial ist, zeigt es dennoch den Bedarf.

    Ich würde mir auch eine grafische Maske zum wiederherstellen gelöschter Mails wünschen (Die sind ja im Prinzip noch da, nur das Feld X-MOZILLA-STATUS im Header sagt aus, dass die Mail logisch gelöscht wurde) solange man noch keine Komprimierung gemacht hat.

    Warum nicht einfach ein Häckchen "Gelöschte Nachrichten ausblenden", dass man bei Bedarf deaktivieren kann, um in seiner gewohnten Struktur nach der vermissten Mail zu suchen?


    Nein, bei Mozilla muss man seinen Mail-Client schließen, in einer 1 GB großen mbox Datei per grep die Mail finden und dann mit sed wieder als ungelesen markieren.


    Ausserdem finde ich es sehr fraglich, die Mail alle nacheinander weg in einer Text-Datei zu speichern. imho sollten zumindest die Attachments ausgelagert werden, denn ein Haupgrund für zerstörte Thunderbird Mailboxen sind Virenscanner die die mbox mal eben desinfizieren.

  8. Re: Lächerlich

    Autor: LinuxMcBook 05.08.10 - 17:56

    nepumuk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ausserdem finde ich es sehr fraglich, die Mail alle nacheinander weg in
    > einer Text-Datei zu speichern. imho sollten zumindest die Attachments
    > ausgelagert werden, denn ein Haupgrund für zerstörte Thunderbird Mailboxen
    > sind Virenscanner die die mbox mal eben desinfizieren.

    AFAIK ist diese Datei auch auf dem Mailserver vorhanden und gehört einfach zum IMAP Standard

  9. Re: Lächerlich

    Autor: nepumuk 05.08.10 - 18:16

    Ach ja?

    im IMAP Standard steht wohl kaum, wie die E-Mails serverseitig gespeichert werden. Spontan würde ich da 3 Beispiele nennen:
    - qmail speichert jede Mail als einzelne Datei (mit Anhang) in einer Ordnerstruktur die per IMAP abgebildet wird.
    - Exchange verwendet eine JET Datenbankdatei (wie Access) um alle Mails etc. zu speichern.
    - Tobit David speichert die Mail als eine Datei, eine weitere Datei als Index für die Anhänge und für jeden Anhang eine eigene Datei.

    3 unterschiedliche Arten Mails zu speichern und alle drei unterstützen IMAP.
    Beim IMAP Standard kommt es nur darauf an, dass der Server auf einkommenden Anfragen richtig reagiert, man könnte auch einen IMAP Server implementieren, der Mails auf Lochkarten ablegt.

    Ausserdem gibt es auch noch POP und wenn dort die lokale Thunderbird Mailbox zerstört oder verloren ist und man nicht eingestellt hat, dass Mails auf dem Server bleiben, dann sieht das mal schlecht aus.

  10. Re: Lächerlich

    Autor: LinuxMcBook 05.08.10 - 18:18

    Ja stimmt, hab das mit einem bekannten Mailserver für Linux verwechselt, der die Mails eines Kontos auch alle in einer Datei gespeichert hat.

  11. Re: Lächerlich

    Autor: Verwirrt 06.08.10 - 02:21

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nepumuk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ausserdem finde ich es sehr fraglich, die Mail alle nacheinander weg in
    > > einer Text-Datei zu speichern. imho sollten zumindest die Attachments
    > > ausgelagert werden, denn ein Haupgrund für zerstörte Thunderbird
    > Mailboxen
    > > sind Virenscanner die die mbox mal eben desinfizieren.
    >
    > AFAIK ist diese Datei auch auf dem Mailserver vorhanden und gehört einfach
    > zum IMAP Standard

    Hm unser IMAP-Server hat gar keine Dateien sondern ein Datenbank-Backend - Und nun?

  12. Re: Lächerlich

    Autor: Verwirrt 06.08.10 - 03:42

    Tantalus schrieb:
    --------------------
    > Nicht jeder User kennt sich so detailliert
    > mit der Ordnerstruktur aus

    Welche Struktur?
    Es ist alles in EINEM Ordner

    > das auch wirklich *gefahrlos* tun zu können.

    Sorry, aber wenn man keinen Ordner kopieren kann ist gar nichts gefahrlos, wenn man sich so gar nicht mit seinem PC beschäftigt ist man auch vermutlich zu dumm ein wie immer per Klickibunti gemachtes Backup "gefahrlos" wiederherzustellen

    Im Gegenteil, den gesicherten Ordner kann man ohne weitere Kenntnise zig mal kopieren und rumspielen ohne irgendwas zu zerstören

    > Und gerade für die wäre ein
    > Backup- und Restore-Tool sinnvoll.

    Jemand der so wenig Plan hat macht sowieso keine Backups

  13. Re: Lächerlich

    Autor: Verwirrt 06.08.10 - 03:45

    nepumuk schrieb:
    -----------------------------
    > Ich würde mir auch eine grafische Maske
    > zum wiederherstellen gelöschter
    > Mails wünschen (Die sind ja im Prinzip noch da

    DAS ist das eigentliche Problem - Dass sie überhaupt noch da sind! Es gibt einen Trash-Folder und wenn man den leert dann ist er halt leer

    Und ja ich kenne diese idioten für die der papierkorb die Ablage ist und die Kreidebleib werden wenn man routinemässig Trash-Folder/Papierkorb leert

    Entweder ich lösche was wenn doch da schon einen Rückfrage eingebaut ist oder nicht. Leute die da eine Wiederherstellung brauchen laufen wohl der Müllabfuhr auch hinterher und suchen ihren Kram wieder raus

  14. Re: Es fehlt nur noch eins bei dem E-Mail Client

    Autor: PortableApps.com 06.08.10 - 20:08

    Du könntest auch die portable Version nutzen, damit ist das Sichern und Umziehen auf andere Rechner nur noch ein Relikt von Vorvorgestern. :-)

    Siehe auch:
    "http://portableapps.com/de/apps/internet/thunderbird_portable"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  3. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz, Bad Ems
  4. Bistum Augsburg, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Java: Nicht die Bohne veraltet
Java
Nicht die Bohne veraltet

Vor einem Vierteljahrhundert kam das erste Java Development Kit heraus. Relevant ist die Programmiersprache aber heute noch.
Von Boris Mayer

  1. JDK Oracle will "Schmerzen" von Java beheben
  2. JDK Java 14 experimentiert mit eigenem Paketwerkzeug
  3. Eclipse Foundation Java-EE-Nachfolger Jakarta EE 9 soll Mitte 2020 erscheinen

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze