Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tipplösung: Minuum reduziert…

Problem: Worterkennung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Problem: Worterkennung

    Autor: dEEkAy 19.03.13 - 13:06

    All diese Apps wie Swipe oder Minuum setzen eins voraus, eine gute Worterkennung.

    Was bringt einem die beste Tastatur wenn die Worterkennung dahinter nicht so funktioniert wie sie sollte. Klar, man kann diesem Ding alles mögliche beibringen an Worten, allerdings braucht dies Zeit und Mühe.

    Das erste was ich immer bei meinem Smartphones (iOS oder Android) abgeschalten habe war die Worterkennung mit automatischer Verbesserung. Was da teilweise für ein Müll bei rauskam als ich was getippt habe und nicht zu 100% drauf geachtet habe ob auch das was ich getippt habe gesendet wurde.

  2. Re: Problem: Worterkennung

    Autor: DASPRiD 19.03.13 - 13:58

    Für die Wörterbücherfüllung kann z.B. Swype deine SMS und deine Tweets scannen. Hat mir so einiges an manueller eingabe erspart.

  3. Re: Problem: Worterkennung

    Autor: Tunechi 20.03.13 - 08:09

    Ich weiß nicht was ihr für Probleme hat. Ich gehe davon aus, dass man sein Handy 2 Jahre hat, bevor man sich ein Neues holt. Bei Apple hat es 6 Wochen gedauert, dann hatte ich eig alles, was ich brauchte da drin. Jetzte kann ich sogar mit 3 Promille SMS schreiben und meine Freundin weiß sogar von was ich rede.
    Das einzige was es nicht hinbekommt ist meinen Namen richtig zu schreiben (Ruben). So bin ich vielen noch als Rüben bekannt.

    Erdkundebattle ? - Wikipedia 4 life !

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. c.a.p.e. IT GmbH, Dresden, Chemnitz
  2. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven, München
  3. Diehl Metering GmbH, Nürnberg, Ansbach, Saint-Louis (Frankreich)
  4. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,40€
  2. 19,95€
  3. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

  1. Android: Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones
    Android
    Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones

    Während im Ausland Vorbestellungen schon ausgesetzt sind, bieten alle drei Mobilfunkbetreiber weiterhin Huawei-Smartphones an. Dabei stehen alle mit Google und Huawei in Kontakt.

  2. WLAN-Tracking: Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen
    WLAN-Tracking
    Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen

    Für bessere Statistiken geht Transport for London einen gewagten Schritt. Die Behörde wird alle angemeldeten Geräte anhand der MAC-Adresse verfolgen, um mit den so erhobenen Daten Fahrgastströme besser zu verstehen und etwa vor Überfüllungssituationen zu warnen.

  3. Android-Konsole: Razer kündigt endgültiges Ende von Ouya an
    Android-Konsole
    Razer kündigt endgültiges Ende von Ouya an

    Auf Kickstarter hat die Android-Konsole Ouya einst Millionen US-Dollar gesammelt, jetzt steht das unmittelbare Aus endgültig bevor: Razer schaltet die Server ab, auch Support wird es nicht mehr geben.


  1. 13:21

  2. 13:02

  3. 12:45

  4. 12:26

  5. 12:00

  6. 11:39

  7. 11:19

  8. 10:50