1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tipplösung: Minuum reduziert…

Wieso Crowdfunding?

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso Crowdfunding?

    Autor: DJD 19.03.13 - 15:44

    Ich weiß nicht , wieso die Geld sammeln, damit die programmieren können?

    iOS ist entworfen und die Android SDK ist gratis. Wozu brauchen die Geld? Programmieren können die das in ihrer Freitzeit. Sollte es erfolgreich sein, können sie es verkaufen und auf weitere Systeme portieren.

    Mit dem Crowdfundig sieht es aber für mich aus, als lassen sie sich ihre Arbeit bezahlen, wie eine normale Firma. Finanzielles Risiko haben sie ja quasi keins. Und selbst, wenn das System Mist wird, haben sie damit Geld verdient. ->Kein Erfolgszwang.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.03.13 15:44 durch DJD.

  2. Re: Wieso Crowdfunding?

    Autor: Endwickler 20.03.13 - 09:07

    Ja, bei einer simplen Tastatur stellte sich mir diese Frage ebenfalls, aber wer weiß schon, welche Gründe jemand genau hat. Sie bekommen vielleicht Geld und auf jeden Fall wird ihre Software bekannt und als Feature kommen dann noch zwei Zeilen Werbung dazu. :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.03.13 09:07 durch Endwickler.

  3. Re: Wieso Crowdfunding?

    Autor: non_sense 20.03.13 - 10:13

    Ganz einfach: Um zusätzlich Geld zu kassieren, wenn das Funding erfolgreich ist.
    Nach dem Motto "Man kann es ja mal versuchen".

    Ich kann mir sowieso nicht vorstellen, dass die App wirklich auf kleinen Displays funktionieren wird, da der Kapazitiver Sensor des Touchscreen zu grob ist.

  4. Re: Wieso Crowdfunding?

    Autor: meshuggah 20.03.13 - 12:51

    Was heißt denn "Man kann es ja mal versuchen"? Sie opfern Ihre Zeit um etwas zu entwickeln. Wenn Du Interesse an dem Produkt hast, kannst Du es unterstützen, wenn nicht, dann halt nicht.

    10000 Euro ist jetzt auch kein Riesenbudget, dass man jetzt Abzocke vermuten müsste. Ich verstehe die Aufregung nicht...

  5. Re: Wieso Crowdfunding?

    Autor: Walialu 20.03.13 - 13:07

    DJD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß nicht , wieso die Geld sammeln, damit die programmieren können?
    >


    ... wegen den Hühnern!

  6. Re: Wieso Crowdfunding?

    Autor: non_sense 20.03.13 - 14:18

    meshuggah schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was heißt denn "Man kann es ja mal versuchen"? Sie opfern Ihre Zeit um
    > etwas zu entwickeln. Wenn Du Interesse an dem Produkt hast, kannst Du es
    > unterstützen, wenn nicht, dann halt nicht.
    >
    > 10000 Euro ist jetzt auch kein Riesenbudget, dass man jetzt Abzocke
    > vermuten müsste. Ich verstehe die Aufregung nicht...

    Wenn man das Video vertrauen kann, sind sie ja mit der Entwicklung schon recht weit fortgeschritten. Wenn meine Annahmen richtig sind, dann wird die App so oder so veröffentlicht. Die App könnte man ja auch für 99 Cent im Store anbieten. 10.000 Käufer und sie hätten das Geld zusammen. Für mich klingt das Kickstarter-Projekt einfach für eine schnelle Gelddruck-Maschine.

  7. Re: Wieso Crowdfunding?

    Autor: fuzzy 20.03.13 - 14:36

    Und wie ist das bei dir so, bekommst du auch nur Geld, wenn das Produkt dann nach zwei bis drei Jahren auf den Markt kommt? Und vorher lebst du von Luft und Liebe?

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  8. Re: Wieso Crowdfunding?

    Autor: non_sense 21.03.13 - 10:35

    fuzzy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wie ist das bei dir so, bekommst du auch nur Geld, wenn das Produkt
    > dann nach zwei bis drei Jahren auf den Markt kommt? Und vorher lebst du von
    > Luft und Liebe?

    Wir reden hier auch nicht von einer Firma, mit Angestellten und monatlichen Kosten, sondern von wohl möglich zwei Studenten, die einfach nur eine Idee für eine App haben, bzw. schon eine halbfertige App geschrieben haben und nun dafür Minimum 10.000 US$ haben möchten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.03.13 10:36 durch non_sense.

  9. Re: Wieso Crowdfunding?

    Autor: meshuggah 21.03.13 - 13:13

    @non_sense schrieb:

    Du kannst dieses Projekt genau wie alle anderen unterstützen... musst ja nicht. Ach ja und zwei Studenten brauchen natürlich kein Geld zum Leben / Arbeiten etc...

    komische Welt :-)

  10. Re: Wieso Crowdfunding?

    Autor: non_sense 21.03.13 - 13:52

    meshuggah schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @non_sense schrieb:
    >
    > Du kannst dieses Projekt genau wie alle anderen unterstützen... musst ja
    > nicht. Ach ja und zwei Studenten brauchen natürlich kein Geld zum Leben /
    > Arbeiten etc...

    Man muss aber nicht gleich bei Kickstarter und Co. auftauchen, nur weil man eine Idee für eine App an. Wie DJD schon sagt: Die SDKs sind kostenlos. Die Entwicklungskosten sind also relativ niedrig. Sie können die App ja auch für 99 Cent im Store anbieten.

  11. Re: Wieso Crowdfunding?

    Autor: fuzzy 21.03.13 - 14:37

    Achso, Studenten brauchen natürlich kein Geld und/oder erledigen jede Aufgabe in weniger als einer Minute. My bad.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  12. Re: Wieso Crowdfunding?

    Autor: non_sense 21.03.13 - 14:52

    fuzzy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Achso, Studenten brauchen natürlich kein Geld und/oder erledigen jede
    > Aufgabe in weniger als einer Minute. My bad.

    -_-

  13. Re: Wieso Crowdfunding?

    Autor: Ich heiße wie mein Hund 22.03.13 - 05:04

    Ich kann dir versichern das die Idee Anfang Dezember 2012 geboren wurde! Wenn ich jetzt auf meinen Tacho schaue sind 3 Monate vergangen, oder? Warte mal ab was in den nächsten 3 Monaten passiert! Wenn ich mal in meine Kugel schaue hast du in Android alias cookie dough (6.0) die Tastatur kostenlos(!) zur Auswahl. Beschwert euch bei eurem System in dem ihr lebt und nicht bei denen die wissen wie man (frau auch) es "ausnutzen", um zu überleben!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Müller Holding GmbH & Co. KG, Ulm-Jungingen
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. Pforzheimer Zeitung, Pforzheim
  4. August Storck KG, Halle (Westf.)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 369,45€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de