Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › TV-Oberfläche: Wie Netflix seine…

Auch für ältere Geräte?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auch für ältere Geräte?

    Autor: dantist 13.01.17 - 12:29

    Mein Panasonic von Ende 2013 hat auch die Netflix-App, jedoch schon ewig keine Updates mehr erhalten. Wird die Engine beim Start nachgeladen und ist auf allen Geräten aktuell, oder kommt die nur mit einem Software-Update beim Fernseher an?

  2. Re: Auch für ältere Geräte?

    Autor: FlowPX2 13.01.17 - 13:06

    würde mich auch interessieren, bei mir ist das direkt im TV integriert gewesen, noch geht alles, aber würde mich nicht wundern das bei einem Codec wechsel nicht mehr gehen würde.

  3. Re: Auch für ältere Geräte?

    Autor: sneaker 13.01.17 - 13:19

    Codec-Wechsel sind eher nicht zu erwarten. Die Streamen in mehreren Formaten je nach Endgerät. Und H.264 ist auf praktisch jedem Gerät verfügbar, deshalb wird das noch für viele viele Jahre erhalten bleiben.

  4. Re: Auch für ältere Geräte?

    Autor: waswiewo 13.01.17 - 13:34

    Auf unseren Geräten hat sich erst vor kurzem die Oberfläche von Netflix, beim Abspielen von Videos, stark geändert ohne das es ein Update der App gegeben hätte.

  5. Re: Auch für ältere Geräte?

    Autor: maze_1980 13.01.17 - 15:24

    Sie haben ein Framework das an jedes Gerät (XBox xyz, PSxyz, SmartTV xyz, Settop-Box xyz) angepasst wird, für alles gerätespezifische so wie I/O incl. Rendering. In dem Franework ist auch ein js-Interpreter enthalten, und der führt das js aus.
    Das js wird oft aktualisiert, das Framework nie (oder ganz selten).

  6. Re: Auch für ältere Geräte?

    Autor: Anonymer Nutzer 13.01.17 - 15:27

    Seid froh, wenn ihr alte Apps habt, zumindest solange sie noch funktionieren.

    Netflix und Amazon haben mit neueren Apps massiv die Komprimierung gesteigert um Traffic zu sparen. Das Resultat ist, allen Beteuerungen zum Trotz, eine sichtbar geminderte Bildqualität. Dass das noch als 1080p Full HD vermarktet wird ist teilweise grenzwertig.

    Mit alten App Versionen funktionieren diese Kompressionsmethoden aber noch nicht und darum habt ihr damit das ältere, bessere Bild auf der Glotze.

    Gelegentlich muss man den Drang, immer die neueste Version von etwas zu haben, im eigenen Interesse unterdrücken ;-)

  7. Re: Auch für ältere Geräte?

    Autor: robinx999 13.01.17 - 21:06

    Zumindest Maxdome hat schon mal einige alte Geräte rausgeschmissen wo die App dann nicht mehr läuft.

    Die Netflix App auf meinem Blu-ray Player ist auch eher alt, aber sie Funktioniert noch mit der kleinen Einschränkung das es Full HD erst nach ca. 30 Sekunden gibt fängt bei 240p an und geht dann einmal alles durch, 376p, 480p, 576p, 720p und dann endlich Full HD ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Neoskop GmbH, Hannover
  2. Hong Kong Economic and Trade Office, Berlin
  3. MVV Trading GmbH, Mannheim
  4. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 15,99€
  3. (-68%) 8,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
    Harmony OS
    Die große Luftnummer von Huawei

    Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner


      1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
        Disney
        4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

        Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

      2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
        Kickstarter
        Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

        Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

      3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
        Taleworlds
        Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

        Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


      1. 13:13

      2. 12:34

      3. 11:35

      4. 10:51

      5. 10:27

      6. 18:00

      7. 18:00

      8. 17:41