Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Twitter: Aufregung um Pornos bei…

Erstaunlich wie sich iOS mit OHNE Porno so verbreiten konnte ;-)

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erstaunlich wie sich iOS mit OHNE Porno so verbreiten konnte ;-)

    Autor: dabbes 28.01.13 - 11:38

    kwt.

  2. Re: Erstaunlich wie sich iOS mit OHNE Porno so verbreiten konnte ;-)

    Autor: Lord Gamma 28.01.13 - 16:47

    Wieso ohne Porno? Safari ist doch eine Porno-App.

  3. Re: Erstaunlich wie sich iOS mit OHNE Porno so verbreiten konnte ;-)

    Autor: redbullface 28.01.13 - 19:30

    Das gleiche dachte ich auch. Fehlt nur noch eine Video Erkennungsfunktion und für Bilder auch. Schließlich kann man ja mit jedem Bildbetrachter Nacktbilder anzeigen. Safari ist natürlich der Klassiker, denn damit kann man Pornos ansehen. Ich habe echt kein Bock auf Apple, wenn ich sowas lese. Ich entscheide selbst ob ich Pornografie konsumiere. Das hat mir Apple nicht vorzuschreiben.

  4. Re: Erstaunlich wie sich iOS mit OHNE Porno so verbreiten konnte ;-)

    Autor: martinboett 29.01.13 - 01:26

    auch wenn es wohl witzig gemeint ist, müsste sie safari eigentlich auch rausschmeißen :D das würde zu ihrer "moral" passen.

    500px app gesperrt hat mich schon so zum lachjen gebracht. aber naja. ich hab sie ja noch. kommt bestimmt mit ios8, dass apple die apps auf dem gerät steuert und löschen darf [...]


    schon eine herrausforderung für jemanden der die app nicht hat, sich ein safari shortcut auf den homescreen zu legen..........

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. MAX-DELBRÜCK-CENTRUM FÜR MOLEKULARE MEDIZIN, Berlin
  2. LivingData GmbH, Landshut, Nürnberg
  3. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  4. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. jetzt bei Caseking
  2. ab 799,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Security Nest stellt komplette Alarmanlage vor
  2. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  3. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Apple iOS 11 Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter
  2. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  3. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS

  1. Bundestagswahl 2017: Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher
    Bundestagswahl 2017
    Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher

    Die große Koalition ist bei der Bundestagswahl 2017 abgestraft worden. Als mögliche Koalition dürfte nur Schwarz-Gelb-Grün in Frage kommen. Was für die Netzpolitik nicht das Schlechteste wäre.

  2. IFR: Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an
    IFR
    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

    Autonome Staubsauger, Rasenmäh- und Fensterputz-Roboter erobern die Welt. Der Anstieg von 25 Prozent erfolgt aber auf niedriger Grundlage.

  3. FTTH: CDU für Verkauf der Telekom-Aktien
    FTTH
    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

    Grüne, FDP und nun auch Teile der CDU wollen die Staatsanteile an der Telekom verkaufen. Die so erlösten 10 Milliarden Euro sollen ländlichen Regionen FTTH bringen.


  1. 19:04

  2. 15:18

  3. 13:34

  4. 12:03

  5. 10:56

  6. 15:37

  7. 15:08

  8. 14:28