Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Twitter-Client: Tweetdeck 1.3…

Web-App

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Web-App

    Autor: Uschi12 23.03.12 - 12:05

    "Unsupported Browser

    Sorry, TweetDeck is currently only supported in the latest versions of the Chrome and Safari web browsers."

    Danke und tschüss, Tweetdeck.

  2. Re: Web-App

    Autor: elgooG 23.03.12 - 14:03

    Willkommen zurück 90er-Jahre! ;D

    Dieser Post benötigt Internet Explorer 5.5 oder neuer, ActiveX und aktivierte Cookies und eine Auflösung von genau 1024x768 Pixeln um optimal betrachtet werden zu können.

    Bitte Fragen Sie ihren Händler für internetfähige Computer (z.B.: Vobis), falls Sie nicht sicher sind, ob Ihr Computer diesen Foreneintrag unterstützt.


    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.03.12 14:03 durch elgooG.

  3. Re: Web-App

    Autor: Andreas_L 25.03.12 - 05:14

    Ich denke mal, es liegt an den gestylten Scrollbalken. Webkit ist die einzige Engine, die das derzeit erlaubt. Ich hab aber im Ticketsystem von Mozilla einen Eintrag gefunden, der sich mit dem Thema in Firefox beschäftigt. Möglich, dass dies auch irgendwann in Firefox möglich sein wird. Aber ich weiß nicht, ob dies der einzige Grund bezüglich TweetDeck ist.

  4. Re: Web-App

    Autor: Uschi12 28.03.12 - 09:00

    Gestylte Scrollbalken gehen mit Opera (damit hab ich die Seite besucht) seit ewig vielen Jahren. Hab ich aber immer global ausgeschaltet, weil es mich genervt hat.
    Aber wenn das wirklich der Grund für den Ausschluß eines Browsers ist, dann ist das ein ziemliches Armutszeugnis für diese Firma.

  5. Re: Web-App

    Autor: Andreas_L 31.03.12 - 21:57

    Ja, und genau deswegen ist es auch ein uraltes Konzept, das so in der Art nur von MS im IE verwendet wird und dementsprechend "hübsch" aussieht. Wenn du dich mal darüber informierst, was in Chrome alles möglich ist, wirst du schnell feststellen, dass die beiden Konzepte rein gar nichts miteinander zu tun haben.
    In Chrome lassen sich die Scrollbalken *komplett* frei gestalten (inkl. CSS3 und Hintergrundbilder) und sogar an allen Enden (oben, unten sowie links, rechts bei horizontalen Scrollbalken) keine, ein oder zwei Pfeile darstellen. Und das alles unabhängig voneinander!
    So viel zum kleinen Einstieg in die Welt der Browserunterschiede. ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NTI Kailer GmbH, Villingen-Schwenningen, Wendlingen, Lahr
  2. ESG Mobility GmbH, München
  3. GBA Professional e. Kfr., Ahrensfelde-Lindenberg
  4. MVZ Labor Ludwigsburg GbR, Ludwigsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 43,99€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Asus Zenfone 5 Handy für 199,90€, Digitus DN-95330 Switch für 40,99€)
  3. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis 144,61€ + Versand)
  4. 35€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27