Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ubuntu One: Synchronisierung mit…

warum nicht gleich funambol

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. warum nicht gleich funambol

    Autor: funanbol 06.04.10 - 15:24

    da kann man wunderbar mit handy und thunderbird syncen. Und es funktioniert auch unter windows oder halt kde (ganz neu per akonadi).

    Ist auch ein grund lieber dropbox als ubuntuone zu nutzen. Ohne platform übergreifenden zugang wird das nix

  2. Re: warum nicht gleich funambol

    Autor: blablubber 06.04.10 - 18:51

    seit wann und wie arbeiten Funambol und akonadi zusammen?

  3. Re: warum nicht gleich funambol

    Autor: antares 06.04.10 - 19:25

    vor allem seit wann funktioniert akonadi?

    Ich weiss es ja nicht, aber akonadi hat sich bei mir im betrieb als speicherfresser, langsam und instabil gezeigt. mag sein dass ich was falsch mache, aber grade die verzögerung der anmeldung an mein system, die der akonadi-server verursacht haben mich doch bewogen das ding wieder zu entfernen. Vielleicht wird das ja in zukunft noch was :-)

  4. Re: warum nicht gleich funambol

    Autor: funambol 06.04.10 - 19:55

    http://blog.ruphy.org/posts/75?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+ruphy+%28Riccardo+%28ruphy%29+Iaconelli%27s+blog%29

  5. Re: warum nicht gleich funambol

    Autor: funambol 06.04.10 - 19:58

    naja akonadi kommt so langsam ins brauchbare stadium, wo es von anwendungen auch wirklich genutzt wird.

    Von verzögerungen habe ich bisher nichts bemerkt. akonadi startet bei mir allerdings auch erst wenn es eine Anwendung benötigt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Die Haftpflichtkasse VVaG, Roßdorf
  2. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden
  3. Evangelische Kirche in Hessen und Nassau, Darmstadt
  4. Weleda AG, Schwäbisch Gmünd

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. 2,69€
  3. 4,16€
  4. (-75%) 6,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Whatsapp: Krankschreibung auf Knopfdruck
Whatsapp
Krankschreibung auf Knopfdruck

Ein Hamburger Gründer verkauft Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen per Whatsapp. Ist das rechtens? Ärztevertreter warnen vor den Folgen.
Von Miriam Apke

  1. Medizin Schadsoftware legt Krankenhäuser lahm
  2. Medizin Sicherheitslücken in Beatmungsgeräten
  3. Gesundheitsdaten Gesundheitsapps werden beliebter, trotz Datenschutzbedenken

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
  3. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

Galaxy Note 10 im Hands on: Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen
Galaxy Note 10 im Hands on
Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen

Samsung hat sein neues Android-Smartphone Galaxy Note 10 präsentiert - erstmals in zwei Versionen: Die Plus-Variante hat ein größeres Display und einen größeren Akku sowie eine zusätzliche ToF-Kamera. Günstig sind sie nicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Werbung Samsung bewirbt Galaxy Note 10 auf seinen Smartphones
  2. Smartphone Samsung präsentiert Kamerasensor mit 108 Megapixeln
  3. Galaxy Note 10 Samsung korrigiert Falschinformation zum Edelstahlgehäuse

  1. Urheberrecht: Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren
    Urheberrecht
    Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren

    Bisher konnten Urheber die Einnahmen von Youtubern komplett an sich ziehen, auch wenn diese nur ganz kurze Teile der eigenen Werke übernahmen. Das soll künftig auf Youtube nicht mehr möglich sein.

  2. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  3. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.


  1. 14:34

  2. 13:28

  3. 12:27

  4. 11:33

  5. 09:01

  6. 14:28

  7. 13:20

  8. 12:29