Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Universal Windows Platform…

Und wieder einmal baut Microsft Mist....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wieder einmal baut Microsft Mist....

    Autor: Silberfan 12.05.18 - 06:47

    >In einer Präsentation auf der Hausmesse Build 2018 zeigt Microsoft die Änderungen >am Fluent Designt, die im Laufe des Jahres 2018 auf Windows 10 kommen sollen. Dazu >zählt ein kontextabhängiges Drop-Down-Menü, das seine Steuerelemente je nach >markiertem Inhalt ändert. Außerdem werden Fenster in verschiedenen Ebenen >übereinander gestapelt, die sich je nach Ansicht auch dreidimensional anzeigen lassen. >Das wird über einen dynamischen Schattenwurf erreicht, der sich mit dem >Betrachtungswinkel ändert.

    Ich wundere mich immer wieder wie beharrlich Microsoft es immer wieder schafft Leuten etwas aufzuzwingen. Anstelle den Leuten freie Wahl zu lassen welches Design oder welche Oberfläche sie nutzen wollen wird einfach was Kreiert und das müssen mit aller Macht und Gewalt dann die Anwender nutzen. Keine Chance auch nur Ansatzweise was zu verändern oder altes vertrautes Design umzustellen.
    Ich hoffe das es irgendwann den Leuten reicht und Sie Windows nicht mehr verwenden werden .Jede neue Version bringt ja nen neues Design der Oberfläche mit sich. Da Lob ich mir meine Linux Distribution. Musste stets nur immer die Softwarequellen Verändern auf die neuesten Versionen und seit dem kann ich den Desktop verwenden den ich eingerichtet hab. Natürlich kann ich auch andere Einrichten wie Fluxbox, XFCE oder LXDE ,etc. aber ich brauche so nen Mist nicht. Seit der Version 15.X nutze ich auf einem meiner PC Systeme Linux Mint Mate 64 Bit und musste kein einziges mal neu installieren oder eine neue Version direkt neu Installieren mit neuer Oberfläche die evtl. eine neue Version (siehe MS Windows) mit sich bringen würde. In solchen Sachen ist Linux generell dem MS Windows Meilenweit vorraus und da kann es sich mal ne dicke Scheibe von dem Konzept unter Linux mal Abschneiden

  2. Re: Und wieder einmal baut Microsft Mist....

    Autor: vbot 12.05.18 - 09:31

    die unendlichen Weiten des Linux-Undergrounds ;) wenn das Linux-Konzept wirklich was taugen würde, wäre es schon längst Mainstream. Seit fast nun 20 Jahren höre ich immer wieder diesen Zwischenrufen zu. Windows ist schlecht, Linux / MacOS sind toll. Ich glaube das hört auch niemals auf, ähnlich Nahost-Konflikte.

  3. Re: Und wieder einmal baut Microsft Mist....

    Autor: shertz 12.05.18 - 09:49

    Das muss der Grund sein, warum sich Linux überall durchgesetzt hat, außer an Stellen wo man es sieht: Die Menschen lieben es einfach, wenn nix einheitlich ist und die Oberfläche an jedem PC anders aussieht...

  4. Re: Und wieder einmal baut Microsft Mist....

    Autor: eidolon 12.05.18 - 10:12

    Silberfan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hoffe das es irgendwann den Leuten reicht und Sie Windows nicht mehr
    > verwenden werden .Jede neue Version bringt ja nen neues Design der
    > Oberfläche mit sich. Da Lob ich mir meine Linux Distribution.

    Stimmt, bei Linux sehen KDE, Gnome usw ja immer gleich aus, egal welche Version...

  5. Re: Und wieder einmal baut Microsft Mist....

    Autor: unbuntu 12.05.18 - 10:15

    Hey, das nennt man Vielfalt und die ist nunmal IMMER besser. ;)

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  6. Re: Und wieder einmal baut Microsft Mist....

    Autor: FreiGeistler 12.05.18 - 20:40

    vbot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die unendlichen Weiten des Linux-Undergrounds ;) wenn das Linux-Konzept
    > wirklich was taugen würde, wäre es schon längst Mainstream.
    Das Märchen wieder.
    Oder: Wenn Linux ein Multimilliardenunternehmen wäre, das mit miesen Geschäftsmethoden und Marktmacht entsprechende Verträge durchgedrückt hätte, das System vorzuinstallieren.

    > Seit fast nun 20 Jahren höre ich immer wieder diesen Zwischenrufen zu. Windows ist
    > schlecht, Linux / MacOS sind toll. Ich glaube das hört auch niemals auf,
    > ähnlich Nahost-Konflikte.

  7. Re: Und wieder einmal baut Microsft Mist....

    Autor: plutoniumsulfat 12.05.18 - 21:16

    vbot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die unendlichen Weiten des Linux-Undergrounds ;) wenn das Linux-Konzept
    > wirklich was taugen würde, wäre es schon längst Mainstream. Seit fast nun
    > 20 Jahren höre ich immer wieder diesen Zwischenrufen zu. Windows ist
    > schlecht, Linux / MacOS sind toll. Ich glaube das hört auch niemals auf,
    > ähnlich Nahost-Konflikte.

    Windows hat einfach die Anwendungen. Windows Phone ist auch kaputt, weil...na, warum? Weil es kaum Apps dafür gab.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg vor der Höhe
  2. diconium digital solutions GmbH, Berlin
  3. Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim
  4. akquinet AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. für 229,99€ vorbestellbar
  2. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)
  3. 169,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

  1. Days Gone im Test: Postapokalyptische Rocker-Romantik
    Days Gone im Test
    Postapokalyptische Rocker-Romantik

    Ein Mann und sein Motorrad stehen im Mittelpunkt, dazu kommt das weitgehend von Untoten und Banditen beherrschte Oregon: Das gelungene, aber nicht großartige Days Gone schickt uns auf der Playstation 4 in eine zerstörte Welt.

  2. Geforce GTX 1650 im Test: Sparsam, schlank, speicherarm
    Geforce GTX 1650 im Test
    Sparsam, schlank, speicherarm

    Die Geforce GTX 1650 ist Nvidias günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur und kommt ohne Stromstecker aus. Der Pixelbeschleuniger kostet jedoch 160 Euro und konkurriert mit der Radeon RX 570 von AMD. Die rechnet schneller und hat gleich doppelt so viel Videospeicher.

  3. Kollaboration: Nextcloud 16 nutzt Machine Learning
    Kollaboration
    Nextcloud 16 nutzt Machine Learning

    Die aktuelle Version 16 von Nextcloud soll die Sicherheit und das Teilen von Dateien mit Hilfe von Machine Learning verbessern. Das Projekt führt außerdem eine kleine Projektverwaltung ein und ACLs, um alte Fileserver zu ersetzen.


  1. 14:01

  2. 13:51

  3. 13:22

  4. 12:30

  5. 12:09

  6. 11:59

  7. 11:55

  8. 11:30