Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Universal Windows Platform…

Und wieder einmal baut Microsft Mist....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wieder einmal baut Microsft Mist....

    Autor: Silberfan 12.05.18 - 06:47

    >In einer Präsentation auf der Hausmesse Build 2018 zeigt Microsoft die Änderungen >am Fluent Designt, die im Laufe des Jahres 2018 auf Windows 10 kommen sollen. Dazu >zählt ein kontextabhängiges Drop-Down-Menü, das seine Steuerelemente je nach >markiertem Inhalt ändert. Außerdem werden Fenster in verschiedenen Ebenen >übereinander gestapelt, die sich je nach Ansicht auch dreidimensional anzeigen lassen. >Das wird über einen dynamischen Schattenwurf erreicht, der sich mit dem >Betrachtungswinkel ändert.

    Ich wundere mich immer wieder wie beharrlich Microsoft es immer wieder schafft Leuten etwas aufzuzwingen. Anstelle den Leuten freie Wahl zu lassen welches Design oder welche Oberfläche sie nutzen wollen wird einfach was Kreiert und das müssen mit aller Macht und Gewalt dann die Anwender nutzen. Keine Chance auch nur Ansatzweise was zu verändern oder altes vertrautes Design umzustellen.
    Ich hoffe das es irgendwann den Leuten reicht und Sie Windows nicht mehr verwenden werden .Jede neue Version bringt ja nen neues Design der Oberfläche mit sich. Da Lob ich mir meine Linux Distribution. Musste stets nur immer die Softwarequellen Verändern auf die neuesten Versionen und seit dem kann ich den Desktop verwenden den ich eingerichtet hab. Natürlich kann ich auch andere Einrichten wie Fluxbox, XFCE oder LXDE ,etc. aber ich brauche so nen Mist nicht. Seit der Version 15.X nutze ich auf einem meiner PC Systeme Linux Mint Mate 64 Bit und musste kein einziges mal neu installieren oder eine neue Version direkt neu Installieren mit neuer Oberfläche die evtl. eine neue Version (siehe MS Windows) mit sich bringen würde. In solchen Sachen ist Linux generell dem MS Windows Meilenweit vorraus und da kann es sich mal ne dicke Scheibe von dem Konzept unter Linux mal Abschneiden

  2. Re: Und wieder einmal baut Microsft Mist....

    Autor: vbot 12.05.18 - 09:31

    die unendlichen Weiten des Linux-Undergrounds ;) wenn das Linux-Konzept wirklich was taugen würde, wäre es schon längst Mainstream. Seit fast nun 20 Jahren höre ich immer wieder diesen Zwischenrufen zu. Windows ist schlecht, Linux / MacOS sind toll. Ich glaube das hört auch niemals auf, ähnlich Nahost-Konflikte.

  3. Re: Und wieder einmal baut Microsft Mist....

    Autor: shertz 12.05.18 - 09:49

    Das muss der Grund sein, warum sich Linux überall durchgesetzt hat, außer an Stellen wo man es sieht: Die Menschen lieben es einfach, wenn nix einheitlich ist und die Oberfläche an jedem PC anders aussieht...

  4. Re: Und wieder einmal baut Microsft Mist....

    Autor: eidolon 12.05.18 - 10:12

    Silberfan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hoffe das es irgendwann den Leuten reicht und Sie Windows nicht mehr
    > verwenden werden .Jede neue Version bringt ja nen neues Design der
    > Oberfläche mit sich. Da Lob ich mir meine Linux Distribution.

    Stimmt, bei Linux sehen KDE, Gnome usw ja immer gleich aus, egal welche Version...

  5. Re: Und wieder einmal baut Microsft Mist....

    Autor: unbuntu 12.05.18 - 10:15

    Hey, das nennt man Vielfalt und die ist nunmal IMMER besser. ;)

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  6. Re: Und wieder einmal baut Microsft Mist....

    Autor: FreiGeistler 12.05.18 - 20:40

    vbot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die unendlichen Weiten des Linux-Undergrounds ;) wenn das Linux-Konzept
    > wirklich was taugen würde, wäre es schon längst Mainstream.
    Das Märchen wieder.
    Oder: Wenn Linux ein Multimilliardenunternehmen wäre, das mit miesen Geschäftsmethoden und Marktmacht entsprechende Verträge durchgedrückt hätte, das System vorzuinstallieren.

    > Seit fast nun 20 Jahren höre ich immer wieder diesen Zwischenrufen zu. Windows ist
    > schlecht, Linux / MacOS sind toll. Ich glaube das hört auch niemals auf,
    > ähnlich Nahost-Konflikte.

  7. Re: Und wieder einmal baut Microsft Mist....

    Autor: plutoniumsulfat 12.05.18 - 21:16

    vbot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die unendlichen Weiten des Linux-Undergrounds ;) wenn das Linux-Konzept
    > wirklich was taugen würde, wäre es schon längst Mainstream. Seit fast nun
    > 20 Jahren höre ich immer wieder diesen Zwischenrufen zu. Windows ist
    > schlecht, Linux / MacOS sind toll. Ich glaube das hört auch niemals auf,
    > ähnlich Nahost-Konflikte.

    Windows hat einfach die Anwendungen. Windows Phone ist auch kaputt, weil...na, warum? Weil es kaum Apps dafür gab.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. matrix technology AG, München
  2. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  3. Holl Flachdachbau GmbH & Co. KG Isolierungen, Fellbach bei Stuttgart
  4. LexCom Informationssysteme GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

  1. Entwicklerstudio: Telltale Games wird wohl geschlossen
    Entwicklerstudio
    Telltale Games wird wohl geschlossen

    Das Episodenabenteuer auf Basis von Stranger Stings wird nie erscheinen, mehr als 200 Entwickler haben ihren Job verloren: Das Entwicklerstudio Telltale Games (The Walking Dead) steht offenbar vor dem Aus.

  2. Lieferdienste: Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen
    Lieferdienste
    Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen

    Wer für Amazon Pakete ausfährt, könnte eine Falle gestellt bekommen. Fahrern der Lieferdienste werden fingierte Lieferungen untergeschoben. Damit sollen einige Langfinger überführt worden sein.

  3. Onlineshops: Verbraucherzentrale bemängelt hohe Speditionskosten bei Ikea
    Onlineshops
    Verbraucherzentrale bemängelt hohe Speditionskosten bei Ikea

    Auf absurd errechnete Speditionskosten ist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Stichproben bei mehreren Onlineshops gestoßen. Die Verbraucherschützer bemängeln, dass unter anderem Ikea sehr hohe Kosten für die Lieferung berechnet - ganz gleich, wie schwer die bestellte Ware ist.


  1. 13:50

  2. 12:35

  3. 12:15

  4. 11:42

  5. 09:03

  6. 19:07

  7. 19:01

  8. 17:36