Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Universal Windows Platform…

Und wieder einmal baut Microsft Mist....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wieder einmal baut Microsft Mist....

    Autor: Silberfan 12.05.18 - 06:47

    >In einer Präsentation auf der Hausmesse Build 2018 zeigt Microsoft die Änderungen >am Fluent Designt, die im Laufe des Jahres 2018 auf Windows 10 kommen sollen. Dazu >zählt ein kontextabhängiges Drop-Down-Menü, das seine Steuerelemente je nach >markiertem Inhalt ändert. Außerdem werden Fenster in verschiedenen Ebenen >übereinander gestapelt, die sich je nach Ansicht auch dreidimensional anzeigen lassen. >Das wird über einen dynamischen Schattenwurf erreicht, der sich mit dem >Betrachtungswinkel ändert.

    Ich wundere mich immer wieder wie beharrlich Microsoft es immer wieder schafft Leuten etwas aufzuzwingen. Anstelle den Leuten freie Wahl zu lassen welches Design oder welche Oberfläche sie nutzen wollen wird einfach was Kreiert und das müssen mit aller Macht und Gewalt dann die Anwender nutzen. Keine Chance auch nur Ansatzweise was zu verändern oder altes vertrautes Design umzustellen.
    Ich hoffe das es irgendwann den Leuten reicht und Sie Windows nicht mehr verwenden werden .Jede neue Version bringt ja nen neues Design der Oberfläche mit sich. Da Lob ich mir meine Linux Distribution. Musste stets nur immer die Softwarequellen Verändern auf die neuesten Versionen und seit dem kann ich den Desktop verwenden den ich eingerichtet hab. Natürlich kann ich auch andere Einrichten wie Fluxbox, XFCE oder LXDE ,etc. aber ich brauche so nen Mist nicht. Seit der Version 15.X nutze ich auf einem meiner PC Systeme Linux Mint Mate 64 Bit und musste kein einziges mal neu installieren oder eine neue Version direkt neu Installieren mit neuer Oberfläche die evtl. eine neue Version (siehe MS Windows) mit sich bringen würde. In solchen Sachen ist Linux generell dem MS Windows Meilenweit vorraus und da kann es sich mal ne dicke Scheibe von dem Konzept unter Linux mal Abschneiden

  2. Re: Und wieder einmal baut Microsft Mist....

    Autor: vbot 12.05.18 - 09:31

    die unendlichen Weiten des Linux-Undergrounds ;) wenn das Linux-Konzept wirklich was taugen würde, wäre es schon längst Mainstream. Seit fast nun 20 Jahren höre ich immer wieder diesen Zwischenrufen zu. Windows ist schlecht, Linux / MacOS sind toll. Ich glaube das hört auch niemals auf, ähnlich Nahost-Konflikte.

  3. Re: Und wieder einmal baut Microsft Mist....

    Autor: shertz 12.05.18 - 09:49

    Das muss der Grund sein, warum sich Linux überall durchgesetzt hat, außer an Stellen wo man es sieht: Die Menschen lieben es einfach, wenn nix einheitlich ist und die Oberfläche an jedem PC anders aussieht...

  4. Re: Und wieder einmal baut Microsft Mist....

    Autor: eidolon 12.05.18 - 10:12

    Silberfan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hoffe das es irgendwann den Leuten reicht und Sie Windows nicht mehr
    > verwenden werden .Jede neue Version bringt ja nen neues Design der
    > Oberfläche mit sich. Da Lob ich mir meine Linux Distribution.

    Stimmt, bei Linux sehen KDE, Gnome usw ja immer gleich aus, egal welche Version...

  5. Re: Und wieder einmal baut Microsft Mist....

    Autor: unbuntu 12.05.18 - 10:15

    Hey, das nennt man Vielfalt und die ist nunmal IMMER besser. ;)

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  6. Re: Und wieder einmal baut Microsft Mist....

    Autor: FreiGeistler 12.05.18 - 20:40

    vbot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die unendlichen Weiten des Linux-Undergrounds ;) wenn das Linux-Konzept
    > wirklich was taugen würde, wäre es schon längst Mainstream.
    Das Märchen wieder.
    Oder: Wenn Linux ein Multimilliardenunternehmen wäre, das mit miesen Geschäftsmethoden und Marktmacht entsprechende Verträge durchgedrückt hätte, das System vorzuinstallieren.

    > Seit fast nun 20 Jahren höre ich immer wieder diesen Zwischenrufen zu. Windows ist
    > schlecht, Linux / MacOS sind toll. Ich glaube das hört auch niemals auf,
    > ähnlich Nahost-Konflikte.

  7. Re: Und wieder einmal baut Microsft Mist....

    Autor: plutoniumsulfat 12.05.18 - 21:16

    vbot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die unendlichen Weiten des Linux-Undergrounds ;) wenn das Linux-Konzept
    > wirklich was taugen würde, wäre es schon längst Mainstream. Seit fast nun
    > 20 Jahren höre ich immer wieder diesen Zwischenrufen zu. Windows ist
    > schlecht, Linux / MacOS sind toll. Ich glaube das hört auch niemals auf,
    > ähnlich Nahost-Konflikte.

    Windows hat einfach die Anwendungen. Windows Phone ist auch kaputt, weil...na, warum? Weil es kaum Apps dafür gab.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  3. McService GmbH, München
  4. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. Django Unchained, Passengers, Equalizer, Kill Bill 2, The Revenant)
  3. 127,90€ (effektiver Preis für SSD 107,90€)
  4. (u. a. Battlefield 5, FIFA 19, Battlefront 2, NHL 19)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  2. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

  1. Graswang: Ein Dorf in Bayern will keinen Mobilfunkmast
    Graswang
    Ein Dorf in Bayern will keinen Mobilfunkmast

    Zuerst hatten die Bürger sich über die schlechte Mobilfunkversorgung beschwert. Nun will die Telekom bauen, doch die Mehrheit in Graswang will das nicht.

  2. ProArt PA90: Asus' Zylinder fährt den Deckel aus
    ProArt PA90
    Asus' Zylinder fährt den Deckel aus

    Der ProArt PA90 ist eine tonnenförmige Workstation mit Hexacore-CPU und Quadro-Grafikkarte. Asus kühlt einen Teil der Komponenten per Wasser, den anderen per Luft - und oben hebt sich die Kappe an.

  3. Magenta Zuhause Surf: Telekom stellt Internet ohne Telefonie wieder ein
    Magenta Zuhause Surf
    Telekom stellt Internet ohne Telefonie wieder ein

    Ein spezieller Tarif für DSL ohne Telefonie soll abgeschafft werden. Bereits ab Februar soll es das Angebot für junge Leute von der Deutschen Telekom nicht mehr geben.


  1. 19:23

  2. 19:11

  3. 18:39

  4. 18:27

  5. 17:43

  6. 16:51

  7. 16:37

  8. 15:57