Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Universal Windows Platform…

Was dem UI fehlt:

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was dem UI fehlt:

    Autor: Keridalspidialose 11.05.18 - 19:47

    Struktur

    Anordnung von Einstellungen, die zusammengehören, auf nachvollziehbare Weise im selben Fenster

    die richtigen Funktionen. zur richtige Zeit. am richtigen Platz

    Konsequent überall die selbe Art der Nutzerführung so dass sie für den Benutzer erlernbar ist

    Verständliche Benennung/Übersetzungen


    Was dem UI nicht fehlt:

    Irgend blöder Effekt der mir zeigt was sich hinter/unter dem Fenster befindet.
    Ich mochte im Fenster die Funktionen die ich benötige, übersichtlich und nachvollziehbar angeordnet vorfinden, und vollständig.
    Ich möchte nicht in 17 verschiedenen Fenstern rumhantieren müssen, um eine Sache zu erledigen.

    Was auch immer unter/hinter dem Fenster liegt ist das uninteressanteste überhaupt. Es muss nicht hindurchscheinen, ich gucke mir die Fenster wegen ihres Inhalts an, es ist kein Selbstzweck bei dem man am Desktop sitzt und sagt: "Hach was für schöne Fenster, und so schön bunt mit Effekten!"

    ___________________________________________________________



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.05.18 19:48 durch Keridalspidialose.

  2. Re: Was dem UI fehlt:

    Autor: Tigtor 11.05.18 - 23:05

    +1

    1000-7

  3. Re: Was dem UI fehlt:

    Autor: TheUnichi 12.05.18 - 03:33

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Struktur
    >
    > Anordnung von Einstellungen, die zusammengehören, auf nachvollziehbare
    > Weise im selben Fenster
    >
    > die richtigen Funktionen. zur richtige Zeit. am richtigen Platz
    >
    > Konsequent überall die selbe Art der Nutzerführung so dass sie für den
    > Benutzer erlernbar ist
    >
    > Verständliche Benennung/Übersetzungen
    >
    > Was dem UI nicht fehlt:
    >
    > Irgend blöder Effekt der mir zeigt was sich hinter/unter dem Fenster
    > befindet.
    > Ich mochte im Fenster die Funktionen die ich benötige, übersichtlich und
    > nachvollziehbar angeordnet vorfinden, und vollständig.
    > Ich möchte nicht in 17 verschiedenen Fenstern rumhantieren müssen, um eine
    > Sache zu erledigen.
    >
    > Was auch immer unter/hinter dem Fenster liegt ist das uninteressanteste
    > überhaupt. Es muss nicht hindurchscheinen, ich gucke mir die Fenster wegen
    > ihres Inhalts an, es ist kein Selbstzweck bei dem man am Desktop sitzt und
    > sagt: "Hach was für schöne Fenster, und so schön bunt mit Effekten!"

    Guck doch einfach das Video im Artikel, die erklären dir quasi jeden deiner Punkte und wann was genau warum zum Einsatz kommen soll. Sie erklären außerdem die Navigations- und Farbkonzepte sowie die neuen Kontext-bezogenen Ribbon-Toolbars, die sie durch's System ziehen. Dazu außerdem etwas Edge-mässiges, dass aber Store/UWP-Apps als Tabs beinhält.
    Hauptsache halt erst mal rummaulen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hitachi Automotive Systems Europe GmbH, Schwaig-Oberding (Raum München)
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München
  4. DASGIP Information and Process Technology GmbH, Jülich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  2. 92,60€
  3. (aktuell u. a. Notebooks)
  4. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

  1. Docsis 3.1 Remote-MACPHY: 10 GBit/s-System für Kabelnetz besteht Modem-Test
    Docsis 3.1 Remote-MACPHY
    10 GBit/s-System für Kabelnetz besteht Modem-Test

    Distributed CCAP Nodes bringen 10 GBit/s im Kabelnetz. Ein Modemtest für Docsis 3.1 von DEV Systemtechnik ist dazu jetzt erfolgreich gewesen.

  2. Sindelfingen: Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
    Sindelfingen
    Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz

    In Sindelfingen wird 5G in der laufenden Produktion eingesetzt. Es geht um die Ortung von Produkten und die Verarbeitung großer Datenmengen (Data Shower).

  3. Load Balancer: HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud
    Load Balancer
    HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud

    In der neuen LTS-Version 2.0 liefern die Entwickler des Open-Source-Load-Balancers HAProxy unter anderem mit einem Kubernetes Ingress Controller und einer Data-Plane-API aus. Auch den Linux-Support hat das Team vereinheitlicht.


  1. 18:42

  2. 16:53

  3. 15:35

  4. 14:23

  5. 12:30

  6. 12:04

  7. 11:34

  8. 11:22