1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Unreal Engine 4: Echtzeit…

Guter ansatz, aber noch viel zu hakelig. (kT.)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Guter ansatz, aber noch viel zu hakelig. (kT.)

    Autor: Lala Satalin Deviluke 12.08.15 - 11:45

    .

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  2. Re: Guter ansatz, aber noch viel zu hakelig. (kT.)

    Autor: pythoneer 12.08.15 - 12:10

    Es sieht so aus, als sei die Fehlerkennung noch relativ hoch. Das resultiert dann wohl auch in diesem "nervösen" Zucken der animierten Teile. Besonders bei den Augen und Mundwinkeln stört das ziemlich. Hier sollte man vielleicht etwas mehr linear interpolieren oder mit Trägheit arbeiten. Fürs Prototyping sollte das aber reichen.

  3. Re: Guter ansatz, aber noch viel zu hakelig. (kT.)

    Autor: SanderK 12.08.15 - 12:28

    Es ist was Brandneues und total Innovativ, oder wie nennt man das, wenn man das Konzept von paar Jahren von jemanden anderen wieder Aufgreift?

    Es hat damals auch nicht 100% gepasst, aber es war auch schon paar Jahre her ;-)

    https://www.golem.de/news/face-tracking-mit-soemote-everquest-2-verschmilzt-spieler-und-spielfigur-1206-92241.html

    Ja, es gibt noch weitere Anbieter von Face-Tracking, auch über mit der Webcam.

  4. Re: Guter ansatz, aber noch viel zu hakelig. (kT.)

    Autor: Factum 12.08.15 - 12:34

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist was Brandneues und total Innovativ, oder wie nennt man das, wenn man
    > das Konzept von paar Jahren von jemanden anderen wieder Aufgreift?
    >
    > Es hat damals auch nicht 100% gepasst, aber es war auch schon paar Jahre
    > her ;-)
    >
    > www.golem.de
    >
    > Ja, es gibt noch weitere Anbieter von Face-Tracking, auch über mit der
    > Webcam.

    Ich kann mich auch an meinen Logitec webcam treiber erinnern der es mir ermöglicht hat eine animierte Figur statt meinem Gesicht anzeigen zu lassen.. Durch tracking konnten dann ein Lippenbewegungen und Augenbrauen in Echtzeit and die figur übergeben werden. Hat bei guter Raum ausleuchtung auch funktioniert.

  5. Re: Guter ansatz, aber noch viel zu hakelig. (kT.)

    Autor: Sinnfrei 12.08.15 - 12:43

    Image Metrics ist übrigens Faceware. Das ist die gleiche Software, nur eine ältere Version, in EverQuest/SOEmote.

    Edit: Damals hieß das Produkt noch "Live Driver".

    __________________
    ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.08.15 12:47 durch Sinnfrei.

  6. Re: Guter ansatz, aber noch viel zu hakelig. (kT.)

    Autor: EinPunkt 12.08.15 - 14:18

    Innovativ ist es nicht. Neu? ne sorry leider auch nicht der alte Hut neu durchgekaut errinert mich an eine kuh hrhr

  7. Re: Guter ansatz, aber noch viel zu hakelig. (kT.)

    Autor: Somberland 12.08.15 - 17:49

    Hab das Gefühl das liegt an der fehlenden Kopfbewegung, die sind beim aufgenommenen ja nicht statisch, beim 3D-Körper (in der Demo) aber schon.

    ---Management ist, wenn 10 Leute für das bezahlt werden, was 5 billiger tun könnten, wenn sie nur zu dritt sind und davon 2 krank sind.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Junior Sales Controller (m/w/div.)
    DMG MORI Management GmbH, Bielefeld
  2. IT-Architektin (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. SAP S4 HANA / ABAP Developer (w/m/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. IT Senior Softwareentwickler (m/w/d)
    CG Car-Garantie Versicherungs-AG, Freiburg im Breisgau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149€ oder 139€ bei Newsletter-Anmeldung (Bestpreis mit Amazon (149€). Vergleichspreis 219...
  2. 2,99€
  3. 5,99€
  4. 379€ (Vergleichspreis 415,38€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
    Förderung von E-Autos und Hybriden
    Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

    Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
    Von Werner Pluta

    1. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
    2. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck
    3. Elektromobilität Italien testet induktive Ladetechnik unterm Straßenbelag

    Neues Apple TV 4K im Test: Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung
    Neues Apple TV 4K im Test
    Teures Streaming-Gerät mit guter Fernbedienung

    Beim neuen Apple TV 4K hat sich Apple eine ungewöhnliche Steuerung einfallen lassen, die aber im Alltag eher eine Spielerei ist.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Shareplay TVOS 15 soll gemeinsame Streaming-Erlebnisse schaffen
    2. Apple TV Farbkalibrierung per iPhone schneidet schlecht ab
    3. Sofasuche beendet Airtag-Hülle für Apple-TV-Fernbedienung