1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Untersuchung: Frauen werden bei…
  6. Thema

Golem hilft aktiv dabei eine Kluft zwischen die Geschlechter zu schlagen !

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Halb-OT: Frauen sind besser in ...

    Autor: der_wahre_hannes 12.02.16 - 13:24

    Dadie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frauen sind besser im Geldanlegen[4]
    > www.spiegel.de

    Witzig. Habe das hier gefunden:
    Männer sind besser im Geld anlegen
    http://www.financescout24.de/wissen/news/statistik-maenner-sind-besser-im-geld-anlegen

    Was stimmt denn jetzt? ;)

  2. Re: Bestätigung...

    Autor: der_wahre_hannes 12.02.16 - 13:24

    jungundsorglos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schön für sie. Ist das irgendwie bemerkenswert?

    Wenn du mich so fragst: Ja.

  3. Re: Bestätigung...

    Autor: Clown 12.02.16 - 13:35

    Dir muss man aber auch alles aus der Nase popeln ;)
    Also ja. Und warum?

    "So you tried to use the computer and it started smoking? Sounds like a Mac to me.." - Louis Rossmann https://www.youtube.com/watch?v=eL_5YDRWqGE&t=60s

  4. Re: Quatsch

    Autor: Fuchs 12.02.16 - 13:35

    Tigtor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur das eben auch "2" keine repräsentative Zahl ist :)

    Um die Aussage "Alle Männer fühlen sich provoziert, wenn sie die Überschrift lesen" zu widerlegen reicht ein Gegenbeispiel. Prädikatenlogik, erstes Semester ;-)

  5. Re: Bestätigung...

    Autor: der_wahre_hannes 12.02.16 - 13:42

    Genau aus dem gleichen Grund warum Duke83 es erwähnenstwert fand, in 12 Berufsjahren noch keine Programmiererin kennengelernt zu haben, ist doch klar. ;)

  6. Re: Quatsch

    Autor: thedna 12.02.16 - 13:45

    Fuchs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tigtor schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nur das eben auch "2" keine repräsentative Zahl ist :)
    >
    > Um die Aussage "Alle Männer fühlen sich provoziert, wenn sie die
    > Überschrift lesen" zu widerlegen reicht ein Gegenbeispiel. Prädikatenlogik,
    > erstes Semester ;-)

    Alle Männer != Männer. Lesen, erste klasse ;-)

    Im ernst Prädikatenlogik ist hier nicht anwendbar, da "Männer" nicht einwandfrei aussagt, dass alle Männer gemeint sind. Das nächste was ich in Prädikatenlogik einfällt zu der Verallgemeinerung Männer, wäre: "es existiert mindestens" ein Mann, und wenn der Thread-Starter sich davon provoziert fühlt ist das schon erfüllt.

    PS: Ja man kann auch daraus lesen das Männer für alle Männer steht, und es zeigt
    das man eben nicht jeden Deutschen Satz problemlos in Prädikatenlogik ausdrücken kann. Sollten einige Theoretiker endlich mal lernen ;-)

  7. Re: Quatsch

    Autor: Fuchs 12.02.16 - 13:52

    thedna schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alle Männer != Männer. Lesen, erste klasse ;-)
    >
    > Im ernst Prädikatenlogik ist hier nicht anwendbar, da "Männer" nicht
    > einwandfrei aussagt, dass alle Männer gemeint sind.

    Das hat man davon, wenn man sich in einer unpräzisen Sprache wie "Deutsch" ausdrückt ;-) Ob alle Männer oder einige Männer gemeint waren lässt sich nur erraten.

  8. Re: Golem hilft aktiv dabei eine Kluft zwischen die Geschlechter zu schlagen !

    Autor: SelfEsteem 12.02.16 - 14:19

    xaedes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann bist du doch einer Meinung mit dem Threadersteller. Die Überschrift
    > polarisiert, "weil hier der Anschein erweckt wird, Maedchen koennten mal
    > etwas besser."
    > Du hast dargestellt dass du nicht auf dieser Polseite vorzufinden ist, aber
    > verstehst offenbar, dass es andere gibt die das nun mal tun. Auch wenn das
    > für dich keine "richtigen" Männer zu sein scheinen.

    Nun, du scheinst es gut zu meinen, daher will ich dir auch vollkommen ernst antworten:
    1. "richtige Maenner":
    Um mal kurz dem Ernst der Sache freien Lauf zu lassen: Ein "richtiger Mann" darf bei mir jeder sein, der sich gern als solcher fuehlen moechte. Von mir aus auch ohne Christbaumdeko zwischen den Beinen. Umgekehrt genauso.
    Und nein, ich moechte damit keine uebertriebene Toleranz oder Solidaritaet (wem gegenueber auch immer) vorheucheln, wie es momentan "in" zu sein scheint, sondern es ist mir schlicht und ergreifend egal ;)

    2. Der Artikel selbst:
    Seien wir doch mal ehrlich. Es geht hier um eine Nichtigkeit, die ihresgleichen sucht. Ob nun richtig oder falsch, es ist voellig egal. Es hat keinerlei Relevanz, ob die Erkenntnisse nun korrekt sind, oder auf voelliger Inkompetenz bei der Datenerhebung basieren. Es aendert rein garnichts an irgendetwas. Es fuehrt zu keiner Verbesserung, Verschlechterung oder wie auch immer gearteten Verschiebung wohin auch immer, woran auch immer und aus welchem Blickwinkel auch immer.
    Ich gehe davon aus, dass die Studie nicht mal der Erkenntnis wegen veroeffentlicht wurde, sondern weil es ansonsten schade um die getane Arbeit gewesen waere. Es ist ein Lueckenfueller, den man sich auch prima fuers Sommerloch haette aufsparen koennen.

    Man kann evtl. ein wenig herumphilosophieren und Erfahrungen austauschen - zu viel mehr taugt das Thema insgesamt nicht.

    Was jedoch interessant ist, sind die Reaktionen darauf und die wuerden fast schon eine eigene Sozialstudie rechtfertigen. Da lasse ich mir den Spass nicht nehmen, ein wenig herumzutrollen. Die Reaktionen auf den Artikel sind auch einfach zum Bruellen komisch.

    > Außerdem machst du auch nix anderes, du provozierst in dem du die
    > Männlichkeit von anderen angreifst indem du unterstellst dass die anderen
    > keine Eier in der Hose hätten.

    _ICH_ und _provizieren_? Absolut richtig erkannt. Den Spass musst du mir aber auch goennen. ;)

    > Schön zu sehen, dass ihr auf einer Wellenlänge funkt und euch trotzdem so
    > stresst xD. Thema polarsiert halt wa!
    Ach, Stress ... i wo. Da kommt doch helle Freude auf :P

  9. Re: Golem hilft aktiv dabei eine Kluft zwischen die Geschlechter zu schlagen !

    Autor: Amorgenthau 12.02.16 - 14:23

    fem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Überschriften wie diese sind genau der Falsche Weg um die Diskriminierung
    > von Frauen zu beenden.
    >
    > Wenn Männer nämlich diese Überschrift lesen fühlen sie sich natürlich
    > provoziert und wenn Frauen diese lesen fühlen sie sich überlegen. Im
    > Gegenzug erhöhen sich die Spannungen zwischen den Geschlechtern und es gibt
    > mehr Diskriminierung. Ich dachte eigentlich das Ziel der
    > Geschlechterdebatte wäre eine Gleichbehandlung aber ich bekomme immer mehr
    > den Eindruck das es eher darum geht Männer schlecht zu machen.
    >
    > Golem interessieren aber wohl eh nur viele Klicks zu erzielen und mich
    > würde es auch nicht wundern wenn der Post einfach gelöscht wird.
    >
    > Für schlechte Rechtschreibung und Grammatik entschuldige ich mich schonmal
    > vorweg.


    Wenn Männer sich davon provoziert fühlen, läuft bei diesen Menschen irgendwas falsch. Männer haben auch kein Recht mit geschlechtsbezogener Diskriminierungen unbehelligt zu bleiben, denn sie sind in diese involviert.

  10. Re: Quatsch

    Autor: Keep The Focus 12.02.16 - 15:50

    Die meisten Männer....
    Echt typische Klick-Maximierung, die Golem hier betreibt. Mindestens ein Drittel aller Beiträge würde es ohne diese Überschrift nicht geben.

    So reißerisches Zeug könnte Golem sich echt sparen, wäre es kein Unternehmen, das Gewinnmaximierung anstrebt...

  11. Re: Golem hilft aktiv dabei eine Kluft zwischen die Geschlechter zu schlagen !

    Autor: Keep The Focus 12.02.16 - 15:51

    Genau, also läuft bei mir was falsch, weil mich die "Klickboost" Überschriften bei Golem nerven?

  12. Re: Quatsch

    Autor: Hotohori 12.02.16 - 15:57

    Fuchs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thedna schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Alle Männer != Männer. Lesen, erste klasse ;-)
    > >
    > > Im ernst Prädikatenlogik ist hier nicht anwendbar, da "Männer" nicht
    > > einwandfrei aussagt, dass alle Männer gemeint sind.
    >
    > Das hat man davon, wenn man sich in einer unpräzisen Sprache wie "Deutsch"
    > ausdrückt ;-) Ob alle Männer oder einige Männer gemeint waren lässt sich
    > nur erraten.

    Klar, nehmen wir am Besten englisch, ist ja so viel präziser. ;)

  13. Re: Golem hilft aktiv dabei eine Kluft zwischen die Geschlechter zu schlagen !

    Autor: neocron 13.02.16 - 21:38

    RonnyStiftel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dieser Artikel ist auf den Niveau von BuzzFeed -
    > und darüber regen sich die Leser (inkl. mir) auf.
    quatsch. Du hast dir eine Ausrede fuer den Adblocker zusammengeschustert ... mehr auch nicht

  14. Re: Bestätigung...

    Autor: Clown 15.02.16 - 08:35

    Da wärs jetzt cleverer gewesen einfach gar nicht zu antworten ;)

    "So you tried to use the computer and it started smoking? Sounds like a Mac to me.." - Louis Rossmann https://www.youtube.com/watch?v=eL_5YDRWqGE&t=60s

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen
  3. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  4. SCHOTT AG, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Monster Hunter World: Iceborne Digital Deluxe für 29,99€, Phoenix Wright: Ace Attorney...
  2. 51,90€ (Release 12. Februar)
  3. 2,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


    1. Bug: Tausende Daten aus britischen Polizeiakten gelöscht
      Bug
      Tausende Daten aus britischen Polizeiakten gelöscht

      Das britische Innenministerium hat versehentlich die Daten gelöscht, die es behalten wollte. Darunter auch Fingerabdrücke und DNA-Daten.

    2. Backhaul: Satellit kann 5G ermöglichen
      Backhaul
      Satellit kann 5G ermöglichen

      Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hält die neue Satellitentechnik für tauglich, bei 5G als Backhaul zu agieren. Bis zu 100 MBit/s im Download und 6 MBit/s im Upload seien mit modernen, geostationären Satelliten möglich.

    3. Kriminalität: Microsoft-Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
      Kriminalität
      Microsoft-Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin

      Die Täter gaben sich als Microsoft-Mitarbeiter aus und erfragten die Daten für das Onlinebanking. Als die Betroffene von der Masche erfuhr, war das Geld schon weg.


    1. 18:58

    2. 18:32

    3. 18:02

    4. 17:37

    5. 17:17

    6. 17:00

    7. 16:24

    8. 15:12