1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urwahn-E-Bike im Test: Das…

Urwahn

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Urwahn

    Autor: Moep2 21.04.22 - 12:20

    Für den Preis kaufe ich mir ein stabiles Rad ohne Motörchen (Bulls Sharptail 2) und für 10 Jahre Ersatzteile und Kleidung.

    Do the math.

  2. Re: Urwahn

    Autor: Moffis 21.04.22 - 12:40

    Für das Geld kaufe ich mir ein gebrauchtes Auto.

  3. Re: Urwahn

    Autor: DrBernd 21.04.22 - 12:41

    Ausgerechnet Bulls. Ich finde den Preis auch überzogen, allerdings hat ein billiges Hardtail nix mit dem Rad aus dem Test oder dem Einsatzgebiet zu tun.
    In der Preisregion unter 1000¤ wird man deutlich bessere Stadträder bekommen.

    Ansonsten zahlt man hier auch für den besonderen Rahmen. Wers braucht....

  4. Re: Urwahn

    Autor: DrBernd 21.04.22 - 12:42

    Moffis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für das Geld kaufe ich mir ein gebrauchtes Auto.

    Kauf dir doch ein gebrauchtes Boot.

  5. Re: Urwahn

    Autor: Moffis 21.04.22 - 12:52

    DrBernd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Moffis schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Für das Geld kaufe ich mir ein gebrauchtes Auto.
    >
    > Kauf dir doch ein gebrauchtes Boot.

    Wäre wahrscheinlich auch günstiger. Bekomme wahrscheinlich sogar beides dafür, Auto und Boot.

  6. Re: Urwahn

    Autor: hardtech 21.04.22 - 13:05

    Irgendwo hört es auch auf.
    4.500¤ hier
    Dort ein helm
    Dort ein schloss
    Schnell sind 5 scheine weg.

    Finde den trend zum e-rad fraglich. Viele haben eins. Meist ist der rahmen sehr bullig und es macht laute geräusche, wenn so ein teil an einem vorbeifährt.

    Was bezwecken die leute? Fahren die nun durch die ganze stadt damit (reichweite) oder wollen sie sich sportlich betätigen (kein zusatzantrieb notwendig)?

    Dazu der ca. Doppelte bis dreifache preis im vgl zum rad ohne e-antrieb.

  7. Re: Urwahn

    Autor: grumbazor 21.04.22 - 13:16

    SUVs werden halt auch wie irre verkauft, der Trend geht halt im Fahrrad weiter. Größer, fetter schwerer. Können trotzdem nicht damit umgehen und hauen sich auf die Fresse. Aber freu dich, jede Fahrt mit dem Rad, egal ob mit oder ohne Motor ist eine Autofahrt weniger. Insofern hab ich mir den hate abgewöhnt, lass die Leute kaufen was sie wollen, Kaufkraft will halt abgeschöpft werden.

  8. Re: Urwahn

    Autor: Jalousie 21.04.22 - 13:27

    Was mir als erstes auffällt:

    (1) Ständer fehlt. Klar. Sinnvoll wie Auto ohne Handbremse. Könnte man zumindest dazugeben.

    (2) Schutzbleche sehr nah am Reifen. Sieht gut aus, aber da darf auch nichts am Reifen kleben im Stadtpark.

    (3) Schmale Reifen haben einen hohen Druck, gerade auch, damit der Pannenschutz funktioniert. Dann fehlt aber der Federkomfort. Besser wäre dann bei fehlender mechanischer Federung ein breiterer Reifen (Schwalbe Big Apple). Sonst fliegen die Zähne raus auf schlechtem Pflaster/ abgesenkten Bordsteinen.

    (4) Die Lenkergriffe wirken doch nur billig bei dem teuren Rad. Richtige Ballenauflagen mit extra Hörnchen kosten 70 ¤, sind aber das ultimative Feature beim Trekking/ Stadtradeln gegen eingeschlafene oder rote Hände.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.04.22 13:29 durch Jalousie.

  9. Re: Urwahn

    Autor: ThorstenMUC 21.04.22 - 13:48

    hardtech schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was bezwecken die leute? Fahren die nun durch die ganze stadt damit
    > (reichweite) oder wollen sie sich sportlich betätigen (kein zusatzantrieb
    > notwendig)?

    Beides - und genau da ist dein Denkfehler, dass mit einem eBike Fahren keinen Trainingseffekt hätte. Die sportliche Betätigung fällt mit Unterstützung nur leichter - im Fitnessstudio fängt man ja auch nicht gleich mit der 200kg Langhantel an.

  10. Re: Urwahn

    Autor: grumbazor 21.04.22 - 13:51

    Und selbst lastloses durchbewegen der Beine ist immernoch besser als diese steif im Fußraum zu lagern.

  11. Re: Urwahn

    Autor: KraftKlotz 21.04.22 - 14:06

    Für das Geld kaufe ich mir 28 Jahre lang im Supermarkt Brot, und zwar schon das bessere.

  12. Re: Urwahn

    Autor: chrisku 21.04.22 - 14:23

    Jalousie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was mir als erstes auffällt:
    >
    > (1) Ständer fehlt. Klar. Sinnvoll wie Auto ohne Handbremse. Könnte man
    > zumindest dazugeben.
    >
    > (2) Schutzbleche sehr nah am Reifen. Sieht gut aus, aber da darf auch
    > nichts am Reifen kleben im Stadtpark.
    >
    > (3) Schmale Reifen haben einen hohen Druck, gerade auch, damit der
    > Pannenschutz funktioniert. Dann fehlt aber der Federkomfort. Besser wäre
    > dann bei fehlender mechanischer Federung ein breiterer Reifen (Schwalbe Big
    > Apple). Sonst fliegen die Zähne raus auf schlechtem Pflaster/ abgesenkten
    > Bordsteinen.
    >
    > (4) Die Lenkergriffe wirken doch nur billig bei dem teuren Rad. Richtige
    > Ballenauflagen mit extra Hörnchen kosten 70 ¤, sind aber das ultimative
    > Feature beim Trekking/ Stadtradeln gegen eingeschlafene oder rote Hände.

    Hab einen Kollegen, der sagt immer, er fahre kein Fahrrad an dem kein Licht dran sei, auch wenn er nie bei Dunkelheit fahre. Wieso fehlt das bei dir?

    Hab übrigens seit 20 Jahren keinen Ständer mehr am Rad und nicht einmal vermisst.

  13. Re: Urwahn

    Autor: kayozz 21.04.22 - 15:22

    hardtech schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finde den trend zum e-rad fraglich. Viele haben eins. Meist ist der rahmen
    > sehr bullig und es macht laute geräusche, wenn so ein teil an einem
    > vorbeifährt.
    >

    Der Trend ist nicht fraglich, sondern super, da mehr Leute aktiv auf dem Rad sind und die Leute, die eh Rad gefahren wären, fahren mehr.

    Was fraglich ist: Wenn ich im Park ein Pärchen über 50 mit ihren 2 baugleichen Fully MTB mit Scheibenbremsen sehe, das definitiv noch nie einen Single Trail gesehen hat, oder wird, zweifle ich an der Beratungskompetenz der Fahrradhändler. Mehr noch: Bei uns im Ort beim Fahrradhändler mit großer Auswahl findet man kaum ein E-Bike unter 3000, und selbst das ist selten, eher deutlich teurer.

    Hier werden IMHO vielen unwissenden Kunden überdimensionierte Fahrräder verkauft.

    Oma braucht keinen Bosch Performance Line Motor zum Brötchen holen vom Bäcker!!!

  14. Re: Urwahn

    Autor: Jalousie 21.04.22 - 16:16

    @chrsiku: Dachte ich hätte im Text gelesen, das Fahrrad hat Licht.
    Licht kannste ansonsten anstecken. Schau mal im Baumarkt nach. /Ironie

    Leider kann man zuviel Geld heute auch für Unsinn rausblasen. Unsinn kann man aber auch günstiger haben. Natürlich will ich niemandem in Abrede stellen, dass er mit seinem Geld machen kann, was er will. Aber für Leute, die es nich interessiert, habe ich mal meine Feststellungen mit solchen Rädern festgehalten. Man sollte schon schauen, was man kauft und wo die Fallstricke sind.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.04.22 16:17 durch Jalousie.

  15. Re: Urwahn

    Autor: theFiend 21.04.22 - 16:34

    Moep2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für den Preis kaufe ich mir ....

    Ich nehm Kekse!

  16. Re: Urwahn

    Autor: theFiend 21.04.22 - 16:36

    hardtech schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dazu der ca. Doppelte bis dreifache preis im vgl zum rad ohne e-antrieb.

    Ob man das zahlen möchte oder nicht, ist halt jedem selbst überlassen. Natürlich zahlt man hier auch für eine gewisse Extravaganz. Völlig legitim das es sowas gibt.
    Komischerweise kommen solche Beiträge bei... Sportwägen eher selten, obwohl die im Straßenverkehr halt auch nix besser können als ein Golf, und da reden wir nicht von "doppelt bis dreifach"...

  17. Re: Urwahn

    Autor: nuclear 21.04.22 - 16:45

    Ach locker 80% der eBikes sind total überdimensioniert. Das beste war letztens eines mit kompletter Shimano Saint Gruppe. Gefahren von einer Person die ich auf um die 65 geschätzt habe und definitiv nicht in der Lange wäre diese Gruppe bestimmungsgemäß zu nutzen.

    Es ist bei vielen halt die Mentalität “teuer = gut”. Da werden dann 10k¤ und mehr für das beste aller Optionen ausgegeben obwohl man auch mit einem für 2000¤ und Deore Gruppe absolut zufrieden wäre.

    Den Verkäufer freut es, er verdient gut daran.

  18. Re: Urwahn

    Autor: theFiend 21.04.22 - 17:33

    nuclear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach locker 80% der eBikes sind total überdimensioniert.
    > Den Verkäufer freut es, er verdient gut daran.

    Ist halt wie bei Autos auch... voll ok für denjenigen der es sich leisten kann und will...

  19. Re: Urwahn

    Autor: Python4403 22.04.22 - 07:32

    bei deinem gebrauchten auto sind halt die umweltfolgen bzw die -verschmutzung nicht eingepreist (wie bei keiner ware in unserem wirtschaftssystem). klar, das muss dich persönlich nicht interessieren, aber es sei dir versichert dass es deine kinder eines tages interessieren wird. so ein ebike ist da einfach deutlich weniger belastend und trotzdem hast du (in der stadt) einen mit dem auto konkurrierenden bewegungsradius.

  20. Re: Urwahn

    Autor: nuclear 22.04.22 - 07:51

    Na ja. Das ist halt auch nur vergleichbar, wenn man das Auto echt nur alleine nutzt. Sobald man damit auch größere Einkäufe machen will/muss sieht es gleich ganz anders aus.
    Und selbst in der Stadt ist das eBike eigentlich nur im totalen Innenstadtbereich konkurrenzfähig. Überall sonst ist das Auto deutlich schneller.

    Die meisten Menschen nutzen eBikes also nicht als Alternative zu dem Auto sondern haben beides und nutzen das eBike nur in der Freizeit. Zumindest fühlt sich das für mich so an, wenn ich mit dem Fahrrad täglich penle.

    Und dann ist die Umweltbilanz des Fahrrads aufgrund der Ressourcen für Batterie und Motor nicht gut.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter/-in App-Entwicklung (m/w/d)
    Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden (OTH), Amberg
  2. ERP Product Owner (m/w/d)
    Goldbeck GmbH, Bielefeld
  3. Wirtschaftsinformatiker*in als Applikations- / Prozessmanager*in Analytik (m/w/d)
    CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen
  4. Webentwickler Online-Konfiguratoren (w/m/d)
    EGGER Holzwerkstoffe Brilon GmbH & Co KG, Brilon

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de