1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Verlorene Partitionen nach…

Startmenü verschwunden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Startmenü verschwunden

    Autor: gutenmorgen123 13.09.16 - 17:35

    Bei mir war das Startmenü, Infocenter, Kalender ect. über drei Monate nicht mehr zu öffnen.
    Eine Temporäre Lösung war, die Antivirensoftware zu deinstallieren und wieder zu installieren. Aber wie gesagt, temporär bis zum nächsten Update.

    Nach dem letzten Update funktioniert es wieder, aber dieses beschleunigte rumgebastel von Microsoft hat offensichtlich Auswirkungen auf die Qualität...

  2. Re: Startmenü verschwunden

    Autor: HubertHans 13.09.16 - 17:38

    Einfach den muelligen Virenscanner weglassen?! Was kann Microsoft dafuer das du dir so eine Krake holst?

    Der Windows eigene Scanner reicht vollkommen aus.

  3. Re: Startmenü verschwunden

    Autor: gutenmorgen123 13.09.16 - 17:54

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach den muelligen Virenscanner weglassen?! Was kann Microsoft dafuer
    > das du dir so eine Krake holst?
    >
    > Der Windows eigene Scanner reicht vollkommen aus.

    Ich weiss nicht, was Microsoft dafür kann, wenn ein Win10-PC mit Kaspersky TS über Monate hinweg Probleme macht, daneben ein anderer PC mit der selben Hardware und Win 7 wie gehabt problemlos läuft.

    Zudem finde ich den Hinweis "Virenscanner braucht man eh nicht" bei einem Rechner, der Online ist und für Internet und Mails genutzt wird, mehr als fragwürdig.

  4. Re: Startmenü verschwunden

    Autor: Quantium40 13.09.16 - 17:57

    Hast du den Windows 10 Rechner frisch installiert oder war das eine Upgrade-Installation mit Mitnahme alter Bestandteile?

  5. Re: Startmenü verschwunden

    Autor: Wallbreaker 13.09.16 - 18:04

    HubertHans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach den muelligen Virenscanner weglassen?! Was kann Microsoft dafuer
    > das du dir so eine Krake holst?
    >
    > Der Windows eigene Scanner reicht vollkommen aus.

    Was kann gutenmorgen123 dafür, dass du gemäß deiner Formulierung, offenbar ein typischer Fanboy bist, der schon reflexartig die Schuld bei Anderen sucht, nur nicht bei Microsoft wo sie hin gehört?

    Diese Fehler die Windows seit geraumer Zeit plagen, gehören eigentlich in die Computer-Steinzeit. Im Jahre 2016 ist das einfach nur noch traurig, dass Microsoft so etwas abliefert. Und der Microsoft eigene Antivirenscanner, stellt nach wie vor das Schlusslicht dar in Sachen Scanleistung. Aber natürlich ist diese Antivirenlösung äußerst sparsam, meldet sich nahezu nie zu Wort, dann ist für den unwissenden Nutzer selbstverständlich die Welt in Ordnung.

  6. Re: Startmenü verschwunden

    Autor: xmaniac 13.09.16 - 19:28

    gutenmorgen123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HubertHans schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Einfach den muelligen Virenscanner weglassen?! Was kann Microsoft dafuer
    > > das du dir so eine Krake holst?
    > >
    > > Der Windows eigene Scanner reicht vollkommen aus.
    >
    > Ich weiss nicht, was Microsoft dafür kann, wenn ein Win10-PC mit Kaspersky
    > TS über Monate hinweg Probleme macht, daneben ein anderer PC mit der selben
    > Hardware und Win 7 wie gehabt problemlos läuft.
    >
    > Zudem finde ich den Hinweis "Virenscanner braucht man eh nicht" bei einem
    > Rechner, der Online ist und für Internet und Mails genutzt wird, mehr als
    > fragwürdig.

    Virenscanner braucht man nicht, weil ein Virenscanner schon prinzipbedingt nicht funktionieren kann! Aber das versteht mal wieder niemand. Es gibt ja nicht einmal mehr Viren (nicht einen einzigen!), sondern nur noch Trojaner die mit Adminrechten installiert werden - ein installer mit Adminrechten kann aber den Virenscanner abschalten. Bleibt noch Malware die mit Userrechten Unfug macht - das kann ein Virenscanner gar nicht zuverlässig erkennen. Bestenfalls wenn ich mir ein Trojanerbeladenen Installer aus der falschen Quelle ziehe, könnte mich ein Virenscanner vorab warnen. Da gibt es aber bessere Wege. Letztlich sind Virenscanner gegen Viren so sinnvoll wie beim Auto mit ständig gezogener Handbremse zu fahren um schwere Unfälle zu vermeiden - theoretisch besteht einge gewisse Chance, dass es mal funktioniert, insgesamt ist das ganze aber eher als dumm zu beurteilen!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.09.16 19:37 durch xmaniac.

  7. Re: Startmenü verschwunden

    Autor: gutenmorgen123 13.09.16 - 20:32

    Quantium40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du den Windows 10 Rechner frisch installiert oder war das eine
    > Upgrade-Installation mit Mitnahme alter Bestandteile?

    Es war ein Upgrade von 8.1 allerdings musste ich vorher den Virenscanner upgraden, weil er nicht mit Win 10 kompatibel gewesen wäre.

  8. Re: Startmenü verschwunden

    Autor: NixName 13.09.16 - 21:13

    Wallbreaker schrieb:
    > Und der Microsoft eigene
    > Antivirenscanner, stellt nach wie vor das Schlusslicht dar in Sachen
    > Scanleistung.

    Hauptsache, du hast etwas geschrieben. Egal was.

  9. Re: Startmenü verschwunden

    Autor: Anonymer Nutzer 13.09.16 - 22:22

    NixName schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wallbreaker schrieb:
    > > Und der Microsoft eigene
    > > Antivirenscanner, stellt nach wie vor das Schlusslicht dar in Sachen
    > > Scanleistung.
    >
    > Hauptsache, du hast etwas geschrieben. Egal was.

    Na ja, also so doll schneidet Microsoft nicht ab...
    http://www.av-comparatives.org/

    OK, es ist kostenlos, aber s gibt durchaus bessere Programme.
    Der Heuristik-Test ist leider schon etwas aelter, aber da gehoert Microsoft zu den drei schlechtesten - eigentlich erbaermlich, denn die sollten ein unerwartetes Verhalten auf dem eigenen OS eigentlich am besten erkennen...
    (Heuristik ist das Schwerste - eine Signatur kann eigentlich jedes Programm erkennen...)

  10. Re: Startmenü verschwunden

    Autor: Sybok 13.09.16 - 22:55

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OK, es ist kostenlos, aber s gibt durchaus bessere Programme.
    > Der Heuristik-Test ist leider schon etwas aelter, aber da gehoert Microsoft
    > zu den drei schlechtesten - eigentlich erbaermlich, denn die sollten ein
    > unerwartetes Verhalten auf dem eigenen OS eigentlich am besten erkennen...
    > (Heuristik ist das Schwerste - eine Signatur kann eigentlich jedes Programm
    > erkennen...)

    Ist alles richtig, nur kann man selbst die beste Heuristik noch immer relativ leicht austricksen (gab schon einige Artikel zu dem Thema). Da wartet die Malware dann mal eben ein paar Stunden bis der Schadcode aktiv wird und solche Scherze. Zudem analysieren die Malwareautoren ja natürlich auch die Heuristiken und wissen genau, was sie lieber nicht tun sollten. Also überbewerten sollten man Virenscanner wirklich auch nicht, denn der zusätzliche Schutz den sie bieten ist oft sehr viel kleiner als man denkt.

  11. Re: Startmenü verschwunden

    Autor: FreiGeistler 14.09.16 - 07:08

    Sybok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist alles richtig, nur kann man selbst die beste Heuristik noch immer
    > relativ leicht austricksen (gab schon einige Artikel zu dem Thema). Da
    > wartet die Malware dann mal eben ein paar Stunden bis der Schadcode aktiv
    > wird und solche Scherze. Zudem analysieren die Malwareautoren ja natürlich
    > auch die Heuristiken und wissen genau, was sie lieber nicht tun sollten.
    > Also überbewerten sollten man Virenscanner wirklich auch nicht, denn der
    > zusätzliche Schutz den sie bieten ist oft sehr viel kleiner als man denkt.

    Eben. Brain.exe nutzen, im Browser Skripte nur wo nötig zulassen und Downloads sowie regelmässig das System scannen, bringen mehr.

  12. Re: Startmenü verschwunden

    Autor: HubertHans 14.09.16 - 08:14

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NixName schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wallbreaker schrieb:
    > > > Und der Microsoft eigene
    > > > Antivirenscanner, stellt nach wie vor das Schlusslicht dar in Sachen
    > > > Scanleistung.
    > >
    > > Hauptsache, du hast etwas geschrieben. Egal was.
    >
    > Na ja, also so doll schneidet Microsoft nicht ab...
    > www.av-comparatives.org
    >
    > OK, es ist kostenlos, aber s gibt durchaus bessere Programme.
    > Der Heuristik-Test ist leider schon etwas aelter, aber da gehoert Microsoft
    > zu den drei schlechtesten - eigentlich erbaermlich, denn die sollten ein
    > unerwartetes Verhalten auf dem eigenen OS eigentlich am besten erkennen...
    > (Heuristik ist das Schwerste - eine Signatur kann eigentlich jedes Programm
    > erkennen...)

    Dafuer haengt sich der Microsoft Virenscanner nicht ressourcenfressend in deine Netzwerkverbindung. Dinge wie TCP Chimney & Co funktionieren fast uasschließlich mit dem Microsoft Virenscanner, obwohl es fuer andere Hersteller geeignete Schnitsstellen und Vorgaben gibt. Auch andere Funktionen sind betroffen. Und es sollte bei euch eigentlich schon klingeln, wenn der Virenscanner fuer jedes Upgrade des OS aktualisiert werden muss. Denn das OS hat dafuer STANDARDISIERTE Schnittstellen. DA MUSS NORMALERWEISE nicht auf die Kompatibilitaet geachtet werden. 3rd Party Virenscanner sind uebelste Systembremsen und Problemverursacher. Und das sie Schadsoftware nur begrenzt erkennen ist das Geld nicht nicht. Der Microsoft Scanner ist Durchschnitt. Man kann ihn auch so einstellen das das Netzwerkmodul aktiv ist usw. REICHT VOLLKOMMEN AUS. Und man hat keine Probleme mehr mit dem Windows.

  13. Re: Startmenü verschwunden

    Autor: bombinho 14.09.16 - 09:03

    Autsch, diese Antwort ist sehr detailiert und ich halte sie fuer grundlegend falsch.
    Wenn Du dich irgendwann mal mit der Materie beschaeftigst, wird dir moeglicherweise auffallen, dass Virenscanner meist mehr tun als nur dumpfes Dateigescanne.

    Insofern sind auch die ueblichen Vergleichstests mit Erkennungsrate nur mittelbar aussagekraeftig. Virenscanner machen selbst unter niX Sinn, den sie koennen die Verbreitung von bekannten Schaedlingen auf andere Systeme verhindern.

    Ich kenne Einige, die mir erzaehlt haben, dass sie seit langer Zeit ohne Virenscanner unterwegs sind und nie infiziert worden sind. In einem Fall hat es satte 200+ Mal geklingelt als ich mal spasseshalber einen Scanner auf das System angesetzt habe.
    Etwas nicht zu bemerken heisst nicht, dass es nicht da ist.

  14. Re: Startmenü verschwunden

    Autor: Hotohori 14.09.16 - 16:30

    bombinho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Autsch, diese Antwort ist sehr detailiert und ich halte sie fuer
    > grundlegend falsch.
    > Wenn Du dich irgendwann mal mit der Materie beschaeftigst, wird dir
    > moeglicherweise auffallen, dass Virenscanner meist mehr tun als nur dumpfes
    > Dateigescanne.
    >
    > Insofern sind auch die ueblichen Vergleichstests mit Erkennungsrate nur
    > mittelbar aussagekraeftig. Virenscanner machen selbst unter niX Sinn, den
    > sie koennen die Verbreitung von bekannten Schaedlingen auf andere Systeme
    > verhindern.
    >
    > Ich kenne Einige, die mir erzaehlt haben, dass sie seit langer Zeit ohne
    > Virenscanner unterwegs sind und nie infiziert worden sind. In einem Fall
    > hat es satte 200+ Mal geklingelt als ich mal spasseshalber einen Scanner
    > auf das System angesetzt habe.
    > Etwas nicht zu bemerken heisst nicht, dass es nicht da ist.

    Tja, ich hab außer dem Windows Defender auch keine AntiViren Software drauf und behaupte keinen Virus drauf zu haben. Keine Ahnung ob der Windows Defender überhaupt was taugt, kann mich nicht erinnern das der schon mal angesprungen ist.

    Warum ich mir so sicher bin?

    Alle paar Monate/Jahre kommt es mal vor, dass ich mir einbilde mir etwas eingefangen zu haben, weil das System sich merkwürdig benimmt, dann installiere ich mir mal kurz einen Virenscanner und er findet... nichts. Und dann fliegt der Scanner auch direkt wieder runter.

    Bisher war es nie ein Virus sondern immer irgend etwas anderes, teils auch einfach ein zerschossenes Windows. Und ich lade jetzt auch nicht so selten mal neue Software runter, oft aus dem Freeware Bereich. Nur mache ich einen großen Bogen um einschlägige Downloadseiten und lade nur direkt vom Entwickler runter.

    Nach fast 20 Jahren fast täglich im Netz weiß man eben worauf man dort achten muss und dann ist auch die Chance gering sich etwas einzufangen. Für mich persönlich ist das Thema Viren/Trojaner etc. jedenfalls kein großes.

    So einen Kollegen kannte ich aber auch mal, der behauptet hat keinen Virus drauf zu haben, nur kannte ich sein Surfverhalten recht gut. Sein Rechner war da auch die reinste Virenschleuder. Der hatte sich dann auch eine AntiViren-Software gekauft und bei ihm brachte es auch etwas, neben Problemen durch die Software selbst oben drauf. Solche Software ist aber nichts für mich.

    Da glaube ich lieber weiter daran, dass so manche AntiViren-Software Hersteller selbst Viren unter die Leute bringt um ihre Software zu verkaufen. Gäbe es solche Schadsoftware nicht mehr wäre eine ganzen Branche zum aussterben verdammt, also haben sie großes Interesse daran, dass das auf keinen Fall passiert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Dillingen an der Donau
  3. Netze BW GmbH, Karlsruhe
  4. Deutsche Rentenversicherung Rheinland, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 96,51€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 Mobile 4700U im Test: Der bessere Ultrabook-i7
Ryzen 7 Mobile 4700U im Test
Der bessere Ultrabook-i7

Wir testen AMDs Ryzen-Renoir mit 10 bis 35 Watt sowie mit DDR4-3200 und LPDDR4X-4266. Die Benchmark-Resultate sind beeindruckend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 4000G (Renoir) AMD bringt achtkernige Desktop-APUs mit Grafikeinheit
  2. AMD Ryzen Threadripper Pro unterstützen 2 TByte RAM
  3. Ryzen 3000XT im Test Schneller dank Xtra Transistoren

Zero SR/S: Brutale Beschleunigung, lange Ladezeiten
Zero SR/S
Brutale Beschleunigung, lange Ladezeiten

Motorradfahrern drohen Fahrverbote mit lärmenden Maschinen. Ist ein Elektromotorrad wie die Zero SR/S eine leise Alternative zum Verbrenner?
Ein Erfahrungsbericht von Peter Ilg

  1. Platzsparend Yamaha enthüllt kompakte Elektromotoren für Motorräder
  2. Blacktea Elektro-Moped mit 70 km Reichweite ab 2.300 Euro
  3. Akzeptable Reichweite Pursang E-Track als leichtes Elektromotorrad für Pendler

Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer