Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Video
  5. › Video: KDE SC 4.9 - Test

wenn ich in dem test schon

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wenn ich in dem test schon

    Autor: kcopy 01.08.12 - 22:25

    die menge an submenüs sehe hab ich keine lust darauf linux auch nur zu testen

  2. Re: wenn ich in dem test schon

    Autor: RipClaw 02.08.12 - 09:35

    KDE != Linux

    Mal abgesehen davon. Ich hab mir mal Windows 8 und Metro angeguckt und da ist mir ehrlich gesagt auch die Lust vergangen. Jeder hat so seine Vorstellungen wie ein Desktopsystem sein muß.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.08.12 09:38 durch RipClaw.

  3. Re: wenn ich in dem test schon

    Autor: IchBinBobbin 03.08.12 - 11:50

    Finde allerdings auch dass KDE ein wenig zu überladen aussieht. Leider gibt es ja Gnome 3 mittlerweile nur noch das genaue Gegenteil da sind mir die Einstellungsoptionen ein wenig zu dünn. KDE und Gnome sind zwar nicht die einzigen Desktopumgebungen unter Linux aber dafür die wichtigsten, es wäre daher schon gut, wenn die beiden funktional nicht noch weiter auseinander driften.

  4. Re: wenn ich in dem test schon

    Autor: __destruct() 03.08.12 - 22:33

    Ich finde des HUD von Unity genial. Wieso schauen sich andere Desktop-Umgebungen das eigentlich nicht ab? Das würde mich zwar nicht dazu bringen, von Unity zu weichen, aber z.B. in KDE wäre es doch sicherlich angebracht und würde dieser Desktop-Umgebung gut tun.

  5. Re: wenn ich in dem test schon

    Autor: EvilSheep 05.08.12 - 19:06

    Also ich bin absolut froh das nicht jede Desktopumgebung den (in meinen Augen) absolut unbrauchbaren Schrott mit machen den Ubuntu mit Unity angefangen haben.

    Ok solang alles funktioniert und man nicht mehr machen will als klicki bunti mäßig seine Emails abzurufen mag das gehen, aber wenn ich an meine Versuche zurück denk mit Unity mal was einzustellen oder ein Problem zu beheben, einfach nur zum verzweifeln.
    Eine Systemsteuerung die ihren Namen nicht verdient weil systematisch so ziehmlich allen Einstellmöglichkeiten weg kastriert wurde. In der Programmleiste zu wenig Platz für aktive Programme und schnellstart verknüpfungen und Überhaupt alles darauf ausgelegt das der Anwender nichts mehr machen kann sondern nur noch schlucken soll was ihm vorgesetzt wird, da kann ich gleich zu Windows 8 wechseln.
    Ich kann nur hoffen das Unity entweder eine kurze Mode-Erscheinung bleibt oder einfach nur per Option ein und ausgeschaltet werden kann.
    Ich will mit meinem PC arbeiten können und das geht weder mit Windows 8 noch mit Desktop Oberflächen wie Unity.

  6. Re: wenn ich in dem test schon

    Autor: __destruct() 05.08.12 - 20:33

    In dem Unity-Launcher werden die Schnellstartanwendungen abgelegt. Dafür ist er da.

    Dass nicht für alle offenen Anwendungen Platz wäre, kann ich nicht bestätigen. Es ist sogar für wesentlich mehr Platz, als z.B. unter Gnome 2.

    Und was die Systemsteuerung angeht: Was genau fehlt dir denn?

  7. Re: wenn ich in dem test schon

    Autor: Ampel 06.08.12 - 08:44

    RipClaw schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KDE != Linux
    >
    > Mal abgesehen davon. Ich hab mir mal Windows 8 und Metro angeguckt und da
    > ist mir ehrlich gesagt auch die Lust vergangen. Jeder hat so seine
    > Vorstellungen wie ein Desktopsystem sein muß.

    Das ist korrekt.

    Einer meiner Standpunkte ist das der Desktop einfach und übersichtlich sein soll ,keine verschachtelten Menus und auch Grafisch Schlicht und einfach ist. So das er wenig Ressourcen verbraucht. Weniger ist oft mehr !
    Ich bin immer noch gebrandmarkt von der Klicki Bunti Oberfläche von Windoof und das wird so schnell nicht weggehen. Jedenfalls Vertrete ich die Meinung das schlicht einfach und übersichtlich die beste Option ist die auch viele haben wollen.

  8. Re: wenn ich in dem test schon

    Autor: Ampel 06.08.12 - 08:46

    IchBinBobbin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Finde allerdings auch dass KDE ein wenig zu überladen aussieht. Leider gibt
    > es ja Gnome 3 mittlerweile nur noch das genaue Gegenteil da sind mir die
    > Einstellungsoptionen ein wenig zu dünn. KDE und Gnome sind zwar nicht die
    > einzigen Desktopumgebungen unter Linux aber dafür die wichtigsten, es wäre
    > daher schon gut, wenn die beiden funktional nicht noch weiter auseinander
    > driften.

    http://xwinman.org/

    Alternativen zu KDE und Gnome :

    XFCE und LXDE z.B.

    Wenn es nach mir ginge würde mir der Style von Win 3.11 vollkommen ausreichen.
    Fluxbox kommt fast ran aber nur fast :-)

  9. Re: wenn ich in dem test schon

    Autor: BLi8819 06.08.12 - 14:17

    Wenn ich den Smart sehe, habe ich keine Lust mehr ein Auto zu fahren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Aareal Bank Group, Wiesbaden
  3. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  4. CompuGroup Medical Deutschland AG, Kiel, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,00€
  2. 529,00€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de
  4. 127,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
    In eigener Sache
    Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

    Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

    1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
    2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
    3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

    1. Playerunknown's Battlegrounds: Pubg updatet die Updates und Erangel
      Playerunknown's Battlegrounds
      Pubg updatet die Updates und Erangel

      Das Actionspiel Pubg stellt sein Updatesystem um, künftig orientiert man sich wie Fortnite und ähnliche Titel an der Season. Die nächste große Aktualisierung der PC-Version enthält unter anderem eine grafisch überarbeitete Version der ersten Karte Erangel.

    2. Microsoft: Edge-Enterprise bekommt IE11-Modus
      Microsoft
      Edge-Enterprise bekommt IE11-Modus

      Microsoft hat eine Vielzahl von Funktionen für den Enterprise-Einsatz des neuen Edge-Browsers vorgestellt. Dazu gehören ein IE11-Modus, Gruppenrichtlinien und ein spezieller neuer Tab.

    3. Raspberry Pi 4: "Der Pi 4 verlangt eigentlich nach einem Lüfter"
      Raspberry Pi 4
      "Der Pi 4 verlangt eigentlich nach einem Lüfter"

      Trotz Firmware-Update und passivem Heatsink scheint der Raspberry Pi 4 unter Dauerlast zu heiß zu werden. Der Bastler Jeff Geerling sieht daher eine aktive Kühlung als notwendig an. Er nimmt sich daher ein Bauprojekt vor, das den Rechner besser kühlt.


    1. 10:49

    2. 10:35

    3. 10:22

    4. 09:47

    5. 09:20

    6. 09:04

    7. 07:31

    8. 07:19