1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Videocodec: H.265-Nachfolger VVC…

Hoffentlich Totgeburt

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hoffentlich Totgeburt

    Autor: ebivan 06.07.20 - 16:48

    Ich hoffe deren Geschäftsmodell geht nicht auf und AV1 wird zum neuen Standard. Aber ich gehe mal davon aus, selbst wenn VVC noch etwas Bitrate einsparen kann, dürften für Netflix und Co die leicht erhöhten Traffickosten kaum über den Lizenzkosten für so einen Codec liegen.

  2. Re: Hoffentlich Totgeburt

    Autor: nicoledos 06.07.20 - 19:16

    Naja, hinter MPEG steht die "alte" Medien-Industrie inkl Gerätehersteller. Das Zeugs ist in der gesamten Verwertungskette in den Tools enthalten.

    Während hinter AV1 die "neue" Online-Industrie steht, aber keine kontrolle über die Geräte in der Produktionskette haben. Hängt also eher davon ab, ob die alten wie Disney merken, dass ein Wechsel für deren neue Internetangebote billiger kommen könnte.

  3. Re: Hoffentlich Totgeburt

    Autor: jfolz 07.07.20 - 11:36

    nicoledos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Während hinter AV1 die "neue" Online-Industrie steht, aber keine kontrolle
    > über die Geräte in der Produktionskette haben. Hängt also eher davon ab, ob
    > die alten wie Disney merken, dass ein Wechsel für deren neue
    > Internetangebote billiger kommen könnte.

    Ah ja, die "neue Online-Industrie", vertreten in der AOMedia durch ARM, AMD, Broadcom, Cisco, Intel, Nvidia, Realtek, Samsung, Xilinx, ...

    Leider keine Gerätehersteller dabei :(

    https://aomedia.org/membership/members/



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.07.20 11:37 durch jfolz.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  2. Heraeus infosystems GmbH, Hanau
  3. KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG, Alsfeld
  4. ING Deutschland, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Monster Hunter Rice + Pro Controller für 99€, Animal Crossing: New Horizons für 46...
  2. 42,99€
  3. 7,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme