Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Videocodec: VP8 wird schneller

LLVM ? 64 Bit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. LLVM ? 64 Bit

    Autor: 64 bit 16.06.10 - 10:45

    Ist es wenigstens (auch) 64 Bit oder so eine miese Codebase wie anscheinend bei Adobe, die um 64 Bit seit Erscheinen einen großen Bogen machen und Flash64 gestern zurückgezogen haben ?

    Metafizierung wäre nett. Aber na gut. Das kann leider noch keiner.

    LLVM wäre vermutlich auch hilfreich.
    LLVM++ noch hilfreicher.

    Und natürlich Unit-Tests damit man die Codecs nicht verkonfiguriert bzw. die Änderungen gegenüber anderen implementierungen messen kann und gewarnt wird und sich diese stellen in beiden codecs mal ansehen kann.

    Optimierungen bei den Playern für ARM bzw. rechenschwache ATOMs ohne BroadCom-720p-TurboChip usw. wären natürlich auch sinnig. Aber viel Code wird angeblich geteilt.

  2. Re: LLVM ? 64 Bit

    Autor: dgf 16.06.10 - 10:48

    Das Ding war von Anfang an auch auf 64bit Systemen kompilierbar. In mein Debian Sid kam VP8 sehr schnell nach erscheinen rein und auch die 64bit Versionen von Chrome bietet es.

  3. Re: LLVM ? 64 Bit

    Autor: Hans Schmucker 16.06.10 - 11:19

    Die von Firefox auch (auf allen Platformen, ich benutze Windows)

  4. Re: LLVM ? 64 Bit

    Autor: Anonymer Nutzer 16.06.10 - 14:47

    64 bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Optimierungen bei den Playern für ARM bzw. rechenschwache ATOMs ohne
    > BroadCom-720p-TurboChip usw. wären natürlich auch sinnig. Aber viel Code
    > wird angeblich geteilt.

    Hatte mal was gelesen, dass es mittelfristig ohnehin VP8-Beschleuniger geben soll - Google verhandelt da wohl bereits mit Hardware-Herstellern. Beschleuniger arbeiten in aller Regel ohnehin effizienter als eine CPU (zumindest bei x86 bzw. Atom) - wie es bei ARM ausschaut, weiss ich nicht, aber mglw. ist da auch ein ARM schlagbar.

  5. Re: LLVM ? 64 Bit

    Autor: 64 bit 16.06.10 - 15:34

    Bei Kameras mit Encoder und Handies mit HDMI-Ausgang wären solche ZusatzChips oder IP-Cores interessant.
    Jetzt wo ARMV9 oder wie das heisst (Cortex-9 oder so) auch dualcore oder dualthread hat, und jedes Jahr die Taktraten etwas höher gehen, ist das vielleicht nicht ganz so wichtig.
    die schlaffen atoms sind da vielleicht mehr von betroffen.

    SIGMAchips können das ja hoffentlich auch bald.

    So gesehen sollte man an single-chip-lösungen arbeiten, aber auch damit rechnen, das ARMs usw. evtl bald in TVs drinstecken oder Sony oder Bravia(auch Sony) oder Loewe einen ioS-AppleTV-Gerät für im Wohnzimmer bringen.

    Das Problem ist ja, das der Code die "Referenz" darstellt. Ob "Architekturen" der Idee existieren, weiss ich nicht.
    Flash ist ja auch so doof, das sie anscheinend keine parallel-C-Implementierung von dem Assembla-Krams haben. Sowas sollte man aber aus Prinzip. Um eben "sofort" auf "jeder" CPU mit C-Compiler laufen zu können. Was zu langsam ist, dann halt in Assembler.

    Bei VP8 ist es nicht ganz so schlimm, aber oft ist Optimierung einfacher, wenn man abstrakt vorgehen kann.
    Da der Code neu ist, ist er noch nicht ganz so weit.
    Evtl gibts ja auch irgendwann Codesegmente nur für bestimmte niedrige Auflösungen oder super-geringe oder super-hohe Bitraten oder Comics oder Überwachungskameras mit oft wenig Bewegung usw.
    Aber dazu wäre "filetierung" sinnvoll. Das kommt ja anscheinend wie die Sache mit "motion-detection evtl auch Gpu oder vielleicht zweiten Core".

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AWO Kreisverband Mittelfranken-Süd e.V., Schwabach
  2. JEMAKO Produktionsgesellschaft mbH, Rhede
  3. Infokom GmbH, Karlsruhe
  4. LOTTO Hamburg GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SEO: Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen
SEO
Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen

Websites von Frauen werden auf Google schlechter gerankt als die von Männern - und die deutsche Sprache ist schuld. Was lässt sich dagegen tun?
Von Kathi Grelck

  1. Google LED von Nest-Kameras lässt sich nicht mehr ausschalten
  2. FIDO Google führt Logins ohne Passwort ein
  3. Nachhaltigkeit 2022 sollen Google-Geräte Recycling-Kunststoff enthalten

Galaxy Note 10 im Hands on: Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen
Galaxy Note 10 im Hands on
Samsungs Stift-Smartphone kommt in zwei Größen

Samsung hat sein neues Android-Smartphone Galaxy Note 10 präsentiert - erstmals in zwei Versionen: Die Plus-Variante hat ein größeres Display und einen größeren Akku sowie eine zusätzliche ToF-Kamera. Günstig sind sie nicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Werbung Samsung bewirbt Galaxy Note 10 auf seinen Smartphones
  2. Smartphone Samsung präsentiert Kamerasensor mit 108 Megapixeln
  3. Galaxy Note 10 Samsung korrigiert Falschinformation zum Edelstahlgehäuse

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

  1. Urheberrecht: Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren
    Urheberrecht
    Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren

    Bisher konnten Urheber die Einnahmen von Youtubern komplett an sich ziehen, auch wenn diese nur ganz kurze Teile der eigenen Werke übernahmen. Das soll künftig auf Youtube nicht mehr möglich sein.

  2. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  3. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.


  1. 14:34

  2. 13:28

  3. 12:27

  4. 11:33

  5. 09:01

  6. 14:28

  7. 13:20

  8. 12:29