1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Videokonferenz-Programme…

Gibt es eigentlich P2P Lösungen für Videokonferenzen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Gibt es eigentlich P2P Lösungen für Videokonferenzen

    Autor: M.P. 13.03.20 - 15:56

    ohne zentralen Server?

    In Zeiten geschlossener Schulen wäre ein Ad-Hoc-Unterricht mit direkt miteinander vemeshten Schüler- und Lehrer-PCs doch eine hilfreiche Lösung ...

  2. Re: Gibt es eigentlich P2P Lösungen für Videokonferenzen

    Autor: MancusNemo 13.03.20 - 18:14

    Ton ja, Video weiß ich nicht. Sollte theoretisch auch möglich sein. Nutze qtox dafür. Ist open source und gibts auch für Linux daher. Nur die Entwicklung geht halt sehr schleppend vorran. Am PC ist die Audioqualität unerreicht. Im Gegensatz zu den Handy und sonst was clients. Vorallem Akkus werden wie Kekse vom Kümelmonster verdrückt von der Software. Dafür läuft dort die Videoübertragen 1a.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Produktmanager Digitale Infrastrukturen (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
  2. SAP Basis Teamleiter (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  3. IT-Security Expert (w/m/d)
    Bundeskartellamt, Bonn
  4. ERP-Consultant (m/w/d)
    Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Fake-Polizei-Anrufe: Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden
    Fake-Polizei-Anrufe
    Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden

    Seit März wachsen die Beschwerden stark an, weil Betrüger automatische Ansage von Polizei, BKA, Interpol oder Europol versenden. Dabei täuschen sie echte Telefonnummern vor.

  2. 5G: Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI
    5G
    Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI

    Huawei betont, dass seine Produkte bereits nach ähnlichen Kriterien wie jetzt vom BSI auditiert wurden. Auch Ericsson will voll kooperieren.

  3. 5G: Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen
    5G
    Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen

    Strommasten könnten dabei helfen, neue 5G-Mobilfunkstationen zu bauen, ebenso wie Straßenlaternen oder Litfaßsäulen. Doch das hat Tücken.


  1. 23:59

  2. 18:32

  3. 17:54

  4. 17:15

  5. 17:00

  6. 16:30

  7. 16:00

  8. 15:45