1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Virtuelle Maschinen: Virtualbox…

Vagrant ... statt alles "zu Fuß" zu machen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vagrant ... statt alles "zu Fuß" zu machen

    Autor: warten_auf_godot 10.03.16 - 12:23

    Diplom-Informatiker (Uni):
    ganz ehrlich ... wenn's schon auf dem eigenen Rechner sein soll, hätte man *genau das* auch in Sekunden mit Vagrant machen können ... sauber und replizierbar ...
    statt einen 8 Seiten Artikel zu schreiben ...

  2. Re: Vagrant ... statt alles "zu Fuß" zu machen

    Autor: c3rl 10.03.16 - 12:27

    Wir setzen Vagrant für unsere Dev-Umgebungen ein und ich finde es einen Graus. Nicht nur ist es so richtig unsicher, da du komplett auf Drittparteien aufbaust, sondern es ist auch wirklich schwer so zum Laufen zu bekommen wie man will. Der einzige Vorteil, den Vagrant uns bietet, ist die Replizierbarkeit und das relativ einfache Synchronisieren von Files.

    Im Nachhinein hätte ich aber lieber eine Master-VM angelegt und die dann verteilt.

  3. Re: Vagrant ... statt alles "zu Fuß" zu machen

    Autor: Kondratieff 10.03.16 - 12:32

    c3rl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir setzen Vagrant für unsere Dev-Umgebungen ein und ich finde es einen
    > Graus. Nicht nur ist es so richtig unsicher, da du komplett auf
    > Drittparteien aufbaust, sondern es ist auch wirklich schwer so zum Laufen
    > zu bekommen wie man will. Der einzige Vorteil, den Vagrant uns bietet, ist
    > die Replizierbarkeit und das relativ einfache Synchronisieren von Files.
    >
    > Im Nachhinein hätte ich aber lieber eine Master-VM angelegt und die dann
    > verteilt.

    Je nach VM ist Vagrant tatsächlich die einfachste Möglichkeit. Vor allem, wenn Tools schon als fertige Vagrant Dev-Box daherkommen, z.B. ArsNova (https://github.com/thm-projects/arsnova-vagrant)

  4. Re: Vagrant ... statt alles "zu Fuß" zu machen

    Autor: anonymer.root 10.03.16 - 12:39

    Vagrant ist auch schon alt und wird bald von Otto abgelöst ... https://www.ottoproject.io/intro/vs/vagrant.html

  5. Re: Vagrant ... statt alles "zu Fuß" zu machen

    Autor: warten_auf_godot 10.03.16 - 12:45

    ich meinte "den Inhalt des Artikels" hätte man zügig mit Vagrant abgefrühstückt, ich benutze Vagrant/Virtualbox auch nur um schnell mal was auf meinem Development-Rechner zu testen ...

    solche Artikel richten sich ohnehin nur an "Hobbyisten". In Enterprise-Umgebungen hast du Lösungen von NetApp für Storage, irgendeine UCS (in unserem Fall von Cisco) auf der dann eine Virtualisierungslösung (bei uns VMware, auf einer neueren UCS allerdings Citrix) läuft. Die Hälfte unserer Services läuft mittlerweile in Docker Containern, das macht das Leben der Admins schlichtweg einfacher (entweder es läuft oder eben nicht - und falls nicht geht's zurück an den Developer)

    ich meine: VirtualBox auf dem PC ... zu Fuß ... das verströmt den Flair von "WDR-Computerclub", so als hätte man die DevOps Entwicklung der letzten Jahre gar nicht mitbekommen ...

  6. Gerade das "zu Fuß" zu machen ist imA der Vorteil des Artikels

    Autor: Ovaron 11.03.16 - 18:03

    warten_auf_godot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich meine: VirtualBox auf dem PC ... zu Fuß ... das verströmt den Flair von
    > "WDR-Computerclub", so als hätte man die DevOps Entwicklung der letzten
    > Jahre gar nicht mitbekommen ...

    Für mich verströmt das vor allem das Flair von "Ich weiß was da drin passiert" und "wenn es mal nicht mehr geht oder passt wird es von mir gängig oder passend gemacht statt es zum Hersteller zu schicken". Für "mach die Augen zu und iß nen Keks" hab ich Windows.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.03.16 18:04 durch Ovaron.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. Hochschule Ruhr West, Mülheim an der Ruhr
  3. noris network AG, Nürnberg, Aschheim (bei München), Berlin (Remote-Office möglich)
  4. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Kornwestheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,63€
  2. 31,99€
  3. (-10%) 31,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    IT in Behörden: Modernisierung unerwünscht
    IT in Behörden
    Modernisierung unerwünscht

    In deutschen Amtsstuben kommt die Digitalisierung nur schleppend voran. Das liegt weniger an den IT-Abteilungen als an ihren fachfremden Kollegen.
    Ein Bericht von Andreas Schulte

    1. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
    2. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland
    3. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft

    Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
    Pixel 4a im Test
    Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

    Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
    2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
    3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin