1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Visual Studio Code im Web…

Maßstab?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Maßstab?

    Autor: schnedan 05.07.22 - 11:22

    git hat auch die Entwickler im Sturm erobert...

    viele kennen nur das und schauen erst gar nicht links oder rechts!

    seit wir in der Firma zu git geschwenkt sind und ich es wirklich nutzen muss, ist meine persönliche Erfahrung mit diesem hoch gehypten Tool: ich habe noch nie ein solch schlechtes Versionsverwaltungssystem gesehen! Grausam damit zu arbeiten.

    Es gibt viele super ausgereifte Editoren mit super vielen Features...
    Aber ja klar... wir brauchen noch so ein Monster das im Hintergrund die hoch effizienten Webtechnologien nutzt. Was ein Schwachsinn

  2. Re: Maßstab?

    Autor: mnementh 05.07.22 - 12:31

    schnedan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > git hat auch die Entwickler im Sturm erobert...
    >
    > viele kennen nur das und schauen erst gar nicht links oder rechts!
    >
    > seit wir in der Firma zu git geschwenkt sind und ich es wirklich nutzen
    > muss, ist meine persönliche Erfahrung mit diesem hoch gehypten Tool: ich
    > habe noch nie ein solch schlechtes Versionsverwaltungssystem gesehen!
    > Grausam damit zu arbeiten.
    >
    Naja, git ist schon viel besser geworden als es anfangs war. Ich muss immer noch Sachen die ich an der Kommandozeile mache nachschlagen, aber OK.

    Der Punkt allerdings ist: git ist jetzt auch nicht besser als die anderen modernen Versionskontrollsysteme (svn, bzr-ng, hg, fossil). Alle haben ihre spezifischen Stärken und Schwächen, aber alle sind brauchbar.

    Worin git die anderen schlägt ist nicht git selbst, sondern die Welt an Tools rund um git. Wahrscheinlich gerade weil git eine teilweise so unintuitive Kommandozeile hat haben sich viele Werkzeuge rundherum angesammelt. Diese sind natürlich teilweise nett. Populär sind speziell github und seine Kopien gitlab und gitea.

  3. Re: Maßstab?

    Autor: schnedan 05.07.22 - 13:04

    "git ist jetzt auch nicht besser als die anderen modernen Versionskontrollsysteme"

    Ja, man kann damit arbeiten, aber ich schätze meinen Aufwand 15-20% höher als bei hg, das einige Probleme einfach von Grund auf vermeidet.

    Und dafür gibt es genau so gute Tools (OK, ich kenne keine git gui die nur annähernd so vollständig ist wie tortoisehg - das sieht nicht fancy aus, ist im Alltag aber super handy...)

  4. Re: Maßstab?

    Autor: milkman 05.07.22 - 13:11

    @git: Also nach einer zugegebenermaßen "blutigen" Eingewöhnugsphase finde ich git einfach richtig gut. Ich kann damit so ziemlich alles anstellen, was ich will (da kamen im Laufe der Jahre so einige Dinge zusammen ;-) ). Und im Team Leuten, die sich ebenfalls mit befasst haben, ist es dann top. Davor hab ich zugegebenermaß nur SVN (und gaaanz kurz CVS) mit irgendwelchen GUIs verwendet, daher hab ich nicht so den Vergleich. Und wenn ich mal Mercurial nutze, dann meist nur als einfacher "Konsument", da hab ich außer ner Hand voll Befehlen keinen Schimmer von.

    Natürlich hat git auch Ecken und Kanten, aber im Kern ist es meist ein Verständnisproblem.
    Also wenn ich nicht gerade Berechtigungen auf Subpfaden (ich glaub da ist zB SVN sehr gut verwaltbar) oder komische Dinge will, verstehe ich nicht, was dran so schlimm sein soll. Ich nutze es jetzt seit über 10 Jahren privat und geschäftlich. Bis zur Veröffentlichung von Sublime Merge ausschließlich auf der Konsole, seitdem verwende ich letztere nur noch in "Randfällen" (reflog, etwas haarige Rebases,...).

    Es ist halt wie mit den meisten Dingen: Man muss es lernen, probieren und ein wenig lesen, um es zu verstehen.

  5. Re: Maßstab?

    Autor: milkman 05.07.22 - 13:14

    schnedan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt viele super ausgereifte Editoren mit super vielen Features...
    > Aber ja klar... wir brauchen noch so ein Monster das im Hintergrund die
    > hoch effizienten Webtechnologien nutzt. Was ein Schwachsinn


    Nachtrag dazu: Da stimme ich voll und ganz zu ;) Aber jedem den Editor, den er will. Ich bin auch da seit knapp 10 Jahren bei Sublime Text zufrieden, aber kenne viele, die lieber IDEs von Jetbrains verwenden oder halt VSC.

  6. Re: Maßstab?

    Autor: Tuxee 05.07.22 - 14:37

    milkman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nachtrag dazu: Da stimme ich voll und ganz zu ;) Aber jedem den Editor, den
    > er will. Ich bin auch da seit knapp 10 Jahren bei Sublime Text zufrieden,
    > aber kenne viele, die lieber IDEs von Jetbrains verwenden oder halt VSC.

    Der Vergleich einer JetBrains IDE mit Sublime Text (inklusive drölfzig Plugins) hinkt ja nicht mal. Und das weiß ich, weil ich beides parallel verwende.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Administrator (m/w/d) Client Management
    Bott GmbH & Co. KG, Gaildorf / Kleinaltdorf
  2. IT-Mitarbeiter*in (m/w/d) (Systemadministration / Support/IT-Projektmanagement)
    Evangelische Kirche in Deutschland, Hannover
  3. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) - Softwareengineering
    Fachhochschule Südwestfalen, Soest
  4. IT-Systemelektroniker (w/m/d)
    Ascom Deutschland GmbH, deutschlandweit

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 429€ (Bestpreis)
  2. 99,39€ (günstig wie nie)
  3. 69,99€ (günstig wie nie, UVP 89€)
  4. (u. a. Keychron Gaming-Tastatur für 69,99€ statt 104€, Corsair Gaming-Headset...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de