Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vivaldi 1.0 im Test: Der…

Bis her etwas instabil

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bis her etwas instabil

    Autor: BLi8819 06.04.16 - 20:45

    Vor allem, nach Eingabe von User und Passwort stürzte der Browser bei mir noch sehr häufig ab. Er wurde einfach komplett weiß und konnte nur noch über den Task-Manager beendet werden.

    Ich werde beobachten, ob dies im neuen Update behoben wurde. Ich will es stark hoffen.

  2. Re: Bis her etwas instabil

    Autor: Jaleks 06.04.16 - 22:27

    Kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, auf meinem Linux 64/32 alles supi - und auf dem atemlosen Laptop sogar besser Video-/Flash-Qualität…

  3. Re: Bis her etwas instabil

    Autor: Freiheit statt Apple 06.04.16 - 23:56

    BLi8819 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor allem, nach Eingabe von User und Passwort stürzte der Browser bei mir
    > noch sehr häufig ab. Er wurde einfach komplett weiß und konnte nur noch
    > über den Task-Manager beendet werden.
    >
    > Ich werde beobachten, ob dies im neuen Update behoben wurde. Ich will es
    > stark hoffen.

    Hm, seltsam. Nutze die Previewversionen seit letzten Herbst täglich als Haupt-Browser und konnte keinen einzigen Absturz oder ähnliches feststellen.

  4. Re: Bis her etwas instabil

    Autor: teenriot* 07.04.16 - 01:06

    Kann ich auch nicht bestätigen.
    Aber wenn du an das Projekt glaubst gibst du einen Bug-Report ab.

  5. Re: Bis her etwas instabil

    Autor: BLi8819 07.04.16 - 15:35

    Werde ich auch tun, sollte der Fehler mit der neuen Version auftreten. Der Fehler trat unter Windows auf. Muss ich auf der Arbeit nochmal testen. Hier zuhause habe ich kein Windows.

  6. Re: Bis her etwas instabil

    Autor: BLi8819 07.04.16 - 15:36

    Trat bei mir unter Windows auf.
    Unter Linux hatte ich keine Probleme.

  7. Re: Bis her etwas instabil

    Autor: der_wahre_hannes 07.04.16 - 15:49

    Merkwürdig. Hatte bisher auch noch keinen Absturz feststellen können, schon gar nicht nach Eingabe von Username und Passwort.

  8. Re: Bis her etwas instabil

    Autor: AkteX 09.04.16 - 15:29

    Auf meinem Surface Pro 2 habe ich keinerlei Probleme, aber auf meinem Desktop Rechner mit AMD Prozessor und 8 GB RAM läuft Vivaldi vor allem beim Tab Wechsel quälend langsam. Es stürzt zwar nicht ab, hat aber teilweise sehr lange Denkpausen, z.B. beim öffnen der Einstellungen. Mit Chrome oder Firefox habe ich null Probleme auf beiden Systemen.

    Hinzu kommt, dass eine Webseiten, z.B. die von nike plus nicht richtig dargestellt werden.

    Wo kann das überhaupt melden?

  9. Re: Bis her etwas instabil

    Autor: plutoniumsulfat 09.04.16 - 18:13

    SSD vs. HDD?

  10. Re: Bis her etwas instabil

    Autor: elknipso 09.04.16 - 20:41

    Läuft bei mir wunderbar, und nutze ihn als Hauptbrowser.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  3. SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Pforzheim
  4. über Hays AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Geforce GTX 1660 Ti soll 1.536 Shader haben
  2. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  3. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

  1. Deutsche Glasfaser: Was passiert, wenn Glasfaser 1 GBit/s auch liefern muss
    Deutsche Glasfaser
    Was passiert, wenn Glasfaser 1 GBit/s auch liefern muss

    Wenn ein Dorf plötzlich ein Drittel der Bandbreite des DE-CIX ausnutzen würde, müsste sich auch der FTTH-Anbieter Deutsche Glasfaser etwas einfallen lassen. Etwa eine 2.000-Gigabit-Standleitung.

  2. WD Black SN750: Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    WD Black SN750
    Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte

    Die WD Black SN750 ist eine verbesserte Version der bekannten WD Black 3D: Die Geschwindigkeit der NVMe-SSD steigt, die Kapazität wurde verdoppelt und ein Kühler verhindert frühes Drosseln bei langer Last.

  3. Konsolen-SoC: AMDs Gonzalo hat acht Zen-Kerne und Navi-GPU
    Konsolen-SoC
    AMDs Gonzalo hat acht Zen-Kerne und Navi-GPU

    Ein als Gonzalo entwickelter Chip für eine kommende Spielekonsole von wahrscheinlich Microsoft oder Sony basiert auf einem Zen-Octacore und nutzt eine Navi 10 genannte Grafikeinheit.


  1. 18:04

  2. 15:51

  3. 15:08

  4. 14:30

  5. 14:05

  6. 13:19

  7. 12:29

  8. 12:02