1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vivaldi 2.0: Browser für…

Vivaldi hatte seine Chance

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vivaldi hatte seine Chance

    Autor: dantist 26.09.18 - 10:59

    Ich habe mich zwei Jahre lang mit Vivaldi gequält und dutzende detaillierte Bugreports beigesteuert, die alle ignoriert wurden. So gut die Idee und die eingebauten Features à la classic Opera sind, das Teil ist träge und buggy bis zum geht nicht mehr.

    Mausgesten, DAS Feature schlechthin, sind kaputter denn je, Rockergesten ebenso. Und anstatt die Basics ordentlich zu machen, bauen sie irgendwelchen Müll ein wie Philips Hue-Sync.

    Vivaldi ist für die Tonne.

  2. Re: Vivaldi hatte seine Chance

    Autor: at666 26.09.18 - 12:30

    dantist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe mich zwei Jahre lang mit Vivaldi gequält und dutzende detaillierte
    > Bugreports beigesteuert, die alle ignoriert wurden. So gut die Idee und die
    > eingebauten Features à la classic Opera sind, das Teil ist träge und buggy
    > bis zum geht nicht mehr.
    >
    > Mausgesten, DAS Feature schlechthin, sind kaputter denn je, Rockergesten
    > ebenso. Und anstatt die Basics ordentlich zu machen, bauen sie
    > irgendwelchen Müll ein wie Philips Hue-Sync.
    >
    > Vivaldi ist für die Tonne.

    Aha.

    Ich nutze Vivaldi auch schon sehr lange, kann die geschilderten Probleme aber absolut nicht nachvollziehen. Läuft stabil und schnell, Mausgesten (ich nutze nur wenige) sind auch unauffällig. Ich mag ihn.

  3. Re: Vivaldi hatte seine Chance

    Autor: twil 26.09.18 - 13:11

    Muss wohl ein Chrome oder Firefox jünger sein.
    Ich nutze Vivaldi seit der ersten Beta, und bin voll zufrieden.
    Wenn noch Email hinzu kommt, dann wird meine Frust nach Opera 12xx vll behoben sein.

  4. Re: Vivaldi hatte seine Chance

    Autor: serra.avatar 26.09.18 - 15:19

    ich nutze ihn immer wieder mal ( produktiv geht ja nicht da buggy) und kann das durchaus bestätigen! Vivaldi ist ne tolle Idee gibt kaum noch einen Browser der einem soviel Spielraum lässt, aber selbst die grundlegenden Funktionen sind verbuggt. Fehler wird gemeldet, Fehler wird behoben, neue Version Fehler wieder da Tic Tac Tic Tac, und anstatt das Ganze stabil am Laufen zu halten ... werden immer mehr Features integriert die nicht gerade zur Stabilität beitragen ... zuallererst und das wichtigste an einem Browser ist nunmal das er die Seiten fehlerfrei darstellt dann erst kommt der Schnickschnack.

    Ich hab es bisher noch nicht übers Herz gebracht ihn komplett runterzuschmeißen ( V2.0 nun ist ja noch ein Baby), aber produktiv nutzen? im Leben nicht ... nen gutes Beispiel wie man ein tolles Konzept versauen kann!

    Muss halt noch aus den Windeln rauswachsen der Kleene.

    Leugnen braucht ihr das auch nicht schau ins Forum gibt genug Leute mit Problemen dieser Art!
    Immerhin sie zensieren da nicht!

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 26.09.18 15:24 durch serra.avatar.

  5. Re: Vivaldi hatte seine Chance

    Autor: twil 26.09.18 - 16:58

    serra.avatar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Leugnen braucht ihr das auch nicht schau ins Forum gibt genug Leute mit
    > Problemen dieser Art!
    > Immerhin sie zensieren da nicht!

    Was soll ich den sonst schreiben wenn ich mit dem Browser(als normal user zu 99%) keine Probleme habe?
    Und warum sollte ich Lügen?

  6. Re: Vivaldi hatte seine Chance

    Autor: DreiChinesenMitDemKontrabass 26.09.18 - 23:23

    Hatte ihn recht früh installiert. Weiß nicht mehr was aber etwas ging noch nicht richtig. Gepostet und schwupp im nächsten Patch wurde es behoben. Ein ander mal wurde es nicht gefixt, jedoch wurde mir die Behebung geschildert. War schlicht meine Unwissenheit. Ist seit dem mein Hauptbrowser.
    Bugs hatte ich bisher nicht. Schneller als FF scheint er auch zu sein, zumindest bei vielen tabs. Einzige was auf manchen Seiten nicht geht ist das Abspielen von videos. Das könnte aber auch mit uMatrix Add-On zu tun haben (video geht trotz allem aktiv in uMatrix nicht). Youtube videos gehen. Golem viedeos jedoch fast immer nicht. Nur Wochenrückblick funktioniert bzw. funktionierte mal. Manche gehen unter Windows, jedoch nicht unter Linux (das könnte auch gerade mit Golem Wochenrückblick der Fall sein).

    Ohh, da Fällt mir ein da war doch mal ein Bug, erst kürzlich. Vivaldi hat die GUI beim start nicht geöffnet (unter Win). Auch mehrmals icon drücken hat nicht geholfen. Man musste erst alle Vivaldi prozesse (ohne GUI) im Task-Manager beenden.

    Sonst find ich den eigentlich prima.

  7. Re: Vivaldi hatte seine Chance

    Autor: Arsenal 27.09.18 - 16:19

    Ich nutze die Vivaldi Snapshots seit Anfang an.

    Ja es gibt Bugs, aber bisher hat mich nur einer mal richtig gestört (Absturz beim Öffnen von PDFs).

    Lesemodus und Rockergesten benutze ich gern und funktionieren auch recht gut. Für manche Webseiten ist auch das einstellbare GIF abspielen oder nicht sehr praktisch. Ghostery und uBlock drauf und dann ist eigentlich alles prima.

    Ich freu mich auf die E-Mail Funktionalität und hoffe, dass da auch ein Kalender dazu kommt. Hab mich inzwischen zwar an Thunderbird gewöhnt aber die Suche ist mir jedesmal ein Graus.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. Phoenix Contact Electronics GmbH, Bad Pyrmont
  3. DLRG Bundesgeschäftsstelle, Bad Nenndorf
  4. Method Park Holding AG, Erlangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hildmann, Naidoo, Identitäre: Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist
Hildmann, Naidoo, Identitäre
Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist

Wer auf Telegram hetzt, den Holocaust leugnet oder Verschwörungsideologien verbreitet, muss nicht befürchten, dass seine Beiträge gelöscht werden. Auch große Gruppen fallen dort nicht unters NetzDG, die Strafverfolgung ist schwierig.
Ein Bericht von Stefan Krempl


    Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
    Pixel 4a im Test
    Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

    Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
    2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
    3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

    8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
    8Sense im Test
    Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

    Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
    2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4