Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vorabtest: Multi-Adapter…

das geht schon lange unter OSX :P

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. das geht schon lange unter OSX :P

    Autor: ffx2010 27.10.15 - 11:14

    Das funktioniert schon seit ewiger Zeit unter OSX mit OpenCL, man kann Intel GFX und AMD/nvidia gleichzeitig aktivieren (hackintosh) und schon hat man einen OpenCL Cluster.

    OSX ist einfach besser.

  2. Re: das geht schon lange unter OSX :P

    Autor: SanderK 27.10.15 - 11:17

    Wenn es jetzt noch den Spielesupport haben würde, Uneingeschränkt ;-)

  3. Re: das geht schon lange unter OSX :P

    Autor: Cok3.Zer0 27.10.15 - 11:20

    Ich kann OpenAL und DirectAudio gleichzeitig laufen lassen - Windows XP ist einfach besser. Ändert aber nichts daran, dass hier D3D12 - eine Render-API - Thema ist.

  4. Re: das geht schon lange unter OSX :P

    Autor: ms (Golem.de) 27.10.15 - 11:28

    Unter OpenCL geht das mit Windows auch schon lange, IIRC seit Vista.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  5. Re: das geht schon lange unter OSX :P

    Autor: HubertHans 27.10.15 - 12:47

    ffx2010 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das funktioniert schon seit ewiger Zeit unter OSX mit OpenCL, man kann
    > Intel GFX und AMD/nvidia gleichzeitig aktivieren (hackintosh) und schon hat
    > man einen OpenCL Cluster.
    >
    > OSX ist einfach besser.

    ? OpenCL kennt von vorneherein mehere Geraete. Jede GPU/ CPU usw ist ein entsprechendes OpenCL Geraet und diese koennen natuerlich zusammen verwendet werden.

  6. Re: das geht schon lange unter OSX :P

    Autor: nolonar 27.10.15 - 15:06

    ffx2010 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das funktioniert schon seit ewiger Zeit unter OSX mit OpenCL, man kann
    > Intel GFX und AMD/nvidia gleichzeitig aktivieren (hackintosh) und schon hat
    > man einen OpenCL Cluster.
    >
    > OSX ist einfach besser.

    Das gleiche gilt auch für Windows und Linux.

    Also sind Windows und Linux einfach besser. Moment mal...

  7. Re: das geht schon lange unter OSX :P

    Autor: minecrawlerx 27.10.15 - 15:43

    ffx2010 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > OpenCL

    Klassischer Fall vom Birnen-Elefanten Vergleich. Ich finde Elefanten auch besser als Birnen :D

    Aber mal im Ernst, ich freu mich eher schon auf Vulkan und bin gespannt wie dort das Thema behandelt wird...

  8. Re: das geht schon lange unter OSX :P

    Autor: Ext3h 29.10.15 - 10:35

    Genauso. Also fast zu mindestens.

    Der implizite Multiadapter-Support existiert in Vulkan nicht (sprich der Treiber versucht Split-Frame-Rendering zu betreiben), der explizite Multi-Adapter-Betrieb funktioniert aber genauso.

    Nachdem der implizite Modus aber eh nur Probleme mit sich bringt, und zudem zwangsweise auf jeder GPU im VRAM die kompletten Arbeitsdaten benötigt, ist der nur wenig attraktiv.

    Die Pipeline vertikal auf mehrere GPUs zu verteilen ist dann sowieso nur im expliziten Modus möglich.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MTRIX GmbH, Lüneburg
  2. Deutsche Rentenversicherung Nord Ost West Informationstechnik GmbH, Düsseldorf
  3. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  4. Universität Passau, Passau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. für 229,99€ vorbestellbar
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  3. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

  1. Days Gone im Test: Postapokalyptische Rocker-Romantik
    Days Gone im Test
    Postapokalyptische Rocker-Romantik

    Ein Mann und sein Motorrad stehen im Mittelpunkt, dazu kommt das weitgehend von Untoten und Banditen beherrschte Oregon: Das gelungene, aber nicht großartige Days Gone schickt uns auf der Playstation 4 in eine zerstörte Welt.

  2. Geforce GTX 1650 im Test: Sparsam, schlank, speicherarm
    Geforce GTX 1650 im Test
    Sparsam, schlank, speicherarm

    Die Geforce GTX 1650 ist Nvidias günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur und kommt ohne Stromstecker aus. Der Pixelbeschleuniger kostet jedoch 160 Euro und konkurriert mit der Radeon RX 570 von AMD. Die rechnet schneller und hat gleich doppelt so viel Videospeicher.

  3. Kollaboration: Nextcloud 16 nutzt Machine Learning
    Kollaboration
    Nextcloud 16 nutzt Machine Learning

    Die aktuelle Version 16 von Nextcloud soll die Sicherheit und das Teilen von Dateien mit Hilfe von Machine Learning verbessern. Das Projekt führt außerdem eine kleine Projektverwaltung ein und ACLs, um alte Fileserver zu ersetzen.


  1. 14:01

  2. 13:51

  3. 13:22

  4. 12:30

  5. 12:09

  6. 11:59

  7. 11:55

  8. 11:30