1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vorinstallierte App: Samsung…

Und dann wundern sich manche, warum so viele Kunden überteuere Apple-Geräte kaufen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und dann wundern sich manche, warum so viele Kunden überteuere Apple-Geräte kaufen

    Autor: sepp_augstein 09.01.20 - 21:02

    Da gibts sowas halt prinzipbedingt nicht …



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.01.20 21:02 durch sepp_augstein.

  2. Re: Und dann wundern sich manche, warum so viele Kunden überteuere Apple-Geräte kaufen

    Autor: Eheran 09.01.20 - 21:06

    Da sind es wohl wirklich "nur" US-Unternehmen, die die Daten bekommen.

  3. Re: Und dann wundern sich manche, warum so viele Kunden überteuere Apple-Geräte kaufen

    Autor: camouflage 09.01.20 - 21:22

    hmmm....

    gibt es da auch so etwas wie LineageOs?

    nein... natürlich nicht.

    sehr viele Samsung phones/tablets lassen sich damit ohne einschränkung und ohne schnüffelei betreiben.

    jedoch... natürlich ist ein firmware austausch sinnbildlich mit einer operation am offenen herzen vergleichbar.

    und zu golem...

    das uBlock addon vom fux hat 15 ( fünfzehn ) treffer festgestellt.

    *axelzuck

  4. Re: Und dann wundern sich manche, warum so viele Kunden überteuere Apple-Geräte kaufen

    Autor: Peter Später 09.01.20 - 22:02

    camouflage schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hmmm....
    >
    > gibt es da auch so etwas wie LineageOs?
    >
    > nein... natürlich nicht.
    >
    > sehr viele Samsung phones/tablets lassen sich damit ohne einschränkung und
    > ohne schnüffelei betreiben.

    Was nicht viel besser ist um ehrlich zu sein. Du legst sein komplettes vertrauen in absolut Fender Hände. Wer weiss, was die Entwickler damit machen und um Hintergrund laufen haben.

    Allzu trustworthy ist das mMn auch nicht. Pest oder Cholera

  5. Re: Und dann wundern sich manche, warum so viele Kunden überteuere Apple-Geräte kaufen

    Autor: Niaxa 09.01.20 - 23:14

    Operation an was? Das traue ich meinem 5 jährigen Sohn zu. Tut mal nicht so als wäre ne CFW aufspielen so krass kompliziert. Beim Einschalten 3 knöpfe drücken und in Odin ne Software angeben + einen Startbutton drücken. Woooow das Zittern Die Ärzte aber. LOS und die restlichen CFWs sind durch die Bank verbuggter Mist. Vor allem auf Exynos Handys.

  6. Re: Und dann wundern sich manche, warum so viele Kunden überteuere Apple-Geräte kaufen

    Autor: nedschlecht 10.01.20 - 08:44

    Schon mal von open source gehört?

  7. Re: Und dann wundern sich manche, warum so viele Kunden überteuere Apple-Geräte kaufen

    Autor: Nobunaga 10.01.20 - 09:04

    sepp_augstein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da gibts sowas halt prinzipbedingt nicht …

    Du musst fest daran glauben, dann geht dein Märchen in Erfüllung. :--)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.01.20 09:11 durch Nobunaga.

  8. Re: Und dann wundern sich manche, warum so viele Kunden überteuere Apple-Geräte kaufen

    Autor: chefin 10.01.20 - 09:06

    sepp_augstein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da gibts sowas halt prinzipbedingt nicht …


    Ach ist das schön in so einer einfachen Welt zu leben, ich beneide dich

  9. Re: Und dann wundern sich manche, warum so viele Kunden überteuere Apple-Geräte kaufen

    Autor: Akhelos 10.01.20 - 10:05

    sepp_augstein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da gibts sowas halt prinzipbedingt nicht …

    Die senden halt nur an die NSA.

  10. Re: Und dann wundern sich manche, warum so viele Kunden überteuere Apple-Geräte kaufen

    Autor: Teeklee 10.01.20 - 10:39

    Peter Später schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > camouflage schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > hmmm....
    > >
    > > gibt es da auch so etwas wie LineageOs?
    > >
    > > nein... natürlich nicht.
    > >
    > > sehr viele Samsung phones/tablets lassen sich damit ohne einschränkung
    > und
    > > ohne schnüffelei betreiben.
    >
    > Was nicht viel besser ist um ehrlich zu sein. Du legst sein komplettes
    > vertrauen in absolut Fender Hände. Wer weiss, was die Entwickler damit
    > machen und um Hintergrund laufen haben.
    >
    > Allzu trustworthy ist das mMn auch nicht. Pest oder Cholera

    Du kannst dir doch den Source-Code anschauen, und wenn du magst, dir es auch selbst bauen.

  11. Re: Und dann wundern sich manche, warum so viele Kunden überteuere Apple-Geräte kaufen

    Autor: ThorstenMUC 10.01.20 - 11:03

    daran glauben ist alles...

    Oder mal Iron Sky 2 schauen:
    https://youtu.be/xEERq5tLiOY

  12. Re: Und dann wundern sich manche, warum so viele Kunden überteuere Apple-Geräte kaufen

    Autor: onek24 10.01.20 - 13:32

    camouflage schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sehr viele Samsung phones/tablets lassen sich damit ohne einschränkung und
    > ohne schnüffelei betreiben.

    Leider falsch. Zum flashen einer CFW muss man den bootloader entsperren, was nicht jeder Hersteller freigibt. Zudem erhöht das flashen einer CFW inkl. recovery den Knox counter auf 1, sodass hier einige Apps überhaupt nicht mehr gehen, auch nicht wenn man wieder stock firmware installiert. Sämtliche NFC-Zahlungs-Dienste kann man somit in die Tonne treten.
    Zudem hat man mit CFW einen Widevine Security Level von L3, was bei Applikationen wie Netflix und Youtube sämtliche HD Inhalte sperrt, sodass Videos, Filme und Serien nur in normaler SD Qualität angeschaut werden können.

    Stock Firmware: Knox auf 0 + Widevine L1 = Keine Einschränkungen, dafür viel OEM-Software
    Custom Firmware: Knox auf 1 und Widevine L3 = Kein HD und kein NFC Pay, dafür keine OEM-Software, teils veraltete Treiber und älteres Android

    Zudem funktioniert viel mit CFW nicht. Bin mal auf Lineage OS umgestiegen und nach einigen Tag wieder zurück zu stock Firmware, da vieles nicht ging und teils sogar Wecker einfach nicht geklingelt haben.

    Kurz und knapp: Pest oder Cholera...

  13. Re: Und dann wundern sich manche, warum so viele Kunden überteuere Apple-Geräte kaufen

    Autor: nuclear 10.01.20 - 13:38

    Und das machen genau wie viele Menschen?
    Open Source ist immer schön aber leider ist es nur sicherer, wenn wirklich genug Leute dabei kostenlose Arbeit liefern.

    Aber das entsperren des Bootloaders ist dennoch immer risikoreich. Genau wie das rooten, was viele Nutzer sinnloser weise machen.

  14. Re: Und dann wundern sich manche, warum so viele Kunden überteuere Apple-Geräte kaufen

    Autor: dadri 10.01.20 - 13:51

    Heartbleed (2-4 Jahre unentdeckt, betraf praktisch alles im Internet egal ob von der kleinen IT-Klitsche oder vom Technikriesen), Shellshock (24 Jahre unentdeckt), Remote Code Execution Bug im DNS-Resolver in glibc (8 Jahre unentdeckt),... – Schon vergessen?

    Um Sicherheitslücken zu finden braucht es (neben dem Standardwissen für Entwickler) oft einiges an spezifischem Wissen und auch Zeit (gerade wenn es um ein ganzes OS geht) oder Glück und nur weil etwas Open Source ist, heißt das nicht, dass der Sourcecode auch wirklich häufig/umfangreich geprüft wird. Also was soll immer dieses Argument, dass man bei Open Source kein Vertrauen braucht?

    Ich kann ein bisschen entwickeln (ohne viel Erfahrung), würde aber nicht mal ansatzweise die Zeit, das Wissen und die Lust haben, Lineage OS zu prüfen.

  15. Re: Und dann wundern sich manche, warum so viele Kunden überteuere Apple-Geräte kaufen

    Autor: INSTALL OPENBSD & NETSURF 10.01.20 - 14:42

    Dafür scannt Apple jetzt jedes Bild, dass in die iCloud hochgeladen wird.

  16. Re: Und dann wundern sich manche, warum so viele Kunden überteuere Apple-Geräte kaufen

    Autor: Svenismus 10.01.20 - 14:59

    Akhelos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sepp_augstein schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da gibts sowas halt prinzipbedingt nicht …
    >
    > Die senden halt nur an die NSA.

    Was senden die denn an die NSA? Die ICloud Inhalte sind für die Strafverfolgungsbehörden einsehbar, aber die Inhalte der Geräte schützt Apple so gut wie es geht. Die entschlüsseln den Behörden weder das IPhone oder helfen denen anderweitig wie "Apple [...] weigerte sich aber, eine geforderte Software zu schreiben, die einen Bruteforce-Angriff auf den vom Besitzer gesetzten iPhone-Gerätecode ermöglichen würde".

  17. Re: Und dann wundern sich manche, warum so viele Kunden überteuere Apple-Geräte kaufen

    Autor: heikom36 10.01.20 - 15:35

    sepp_augstein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da gibts sowas halt prinzipbedingt nicht …

    DESWEGEN kauft keiner Apple. ;-)
    Die kaufen weil es ein Lebensgefühl und Statussymbol ist.

  18. Re: Und dann wundern sich manche, warum so viele Kunden überteuere Apple-Geräte kaufen

    Autor: zereberus 10.01.20 - 20:53

    heikom36 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sepp_augstein schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da gibts sowas halt prinzipbedingt nicht …
    >
    > DESWEGEN kauft keiner Apple. ;-)
    > Die kaufen weil es ein Lebensgefühl und Statussymbol ist.

    Die Firma in der ich arbeite kauft genau deswegen nur IPhones als Geschäftshandies.

  19. Re: Und dann wundern sich manche, warum so viele Kunden überteuere Apple-Geräte kaufen

    Autor: heikom36 10.01.20 - 21:45

    Beim Unternehmen kann Apple im Mobilfunkbereich schon Vorteile bringen. Die Systeme werden länger gepflegt, ein Hersteller überwacht es quasi auf SEINEN Geräten und es ist nicht, wie bei so vielen Android-Herstellern, so schnell Schluß mit Updates.
    Aber es gibt eigentlich sonst keinen Grund rein wegen der Sicherheit auf Apple zu setzen. Android ist auch ein sicheres System WENN gepflegt und überprüfte Apps genutzt werden.
    Das böse Apps auch durch den Store rutschen passiert in beiden Unternehmen.
    Am wichtigsten ist es, dass die Nutzer richtig geschult sind. Angriffe sind ja meist erst erfolgreich WENN der Nutzer AKTIV mitgearbeitet hat.
    Aber mein "dewegen kauft KEINER" war schon übertrieben. Gestehe ich ein. Die meisten kaufen wegen dem Statussymbol und das man "dabei" ist. Das hat Apple geschickt vermarktet - ein Lebensgefühl. Die suggerieren so ne Art von Familie und Geborgenheit - das ist Apple aber nicht.

  20. Re: Und dann wundern sich manche, warum so viele Kunden überteuere Apple-Geräte kaufen

    Autor: plutoniumsulfat 10.01.20 - 22:47

    dadri schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Heartbleed (2-4 Jahre unentdeckt, betraf praktisch alles im Internet egal
    > ob von der kleinen IT-Klitsche oder vom Technikriesen), Shellshock (24
    > Jahre unentdeckt), Remote Code Execution Bug im DNS-Resolver in glibc (8
    > Jahre unentdeckt),... – Schon vergessen?

    Und was ist den ganzen Lücken in kommerzieller Software? Bekannte und Unbekannte? Die einfach überhaupt nicht gepatcht werden?

    > Um Sicherheitslücken zu finden braucht es (neben dem Standardwissen für
    > Entwickler) oft einiges an spezifischem Wissen und auch Zeit (gerade wenn
    > es um ein ganzes OS geht) oder Glück und nur weil etwas Open Source ist,
    > heißt das nicht, dass der Sourcecode auch wirklich häufig/umfangreich
    > geprüft wird. Also was soll immer dieses Argument, dass man bei Open Source
    > kein Vertrauen braucht?
    >
    > Ich kann ein bisschen entwickeln (ohne viel Erfahrung), würde aber nicht
    > mal ansatzweise die Zeit, das Wissen und die Lust haben, Lineage OS zu
    > prüfen.

    Das brauchst du auch nicht. Es reicht, dass es andere machen.

    Oder hast du dein Windows überprüft, bevor du es benutzt hast?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.01.20 22:47 durch plutoniumsulfat.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Wiesbaden Netz GmbH, Wiesbaden
  2. finanzen.de, Berlin
  3. CHECK24 Services GmbH, München
  4. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

  1. Origin: Cruise zeigt autonomes Fahrzeug ohne Lenkrad
    Origin
    Cruise zeigt autonomes Fahrzeug ohne Lenkrad

    Origin heißt das vierrädrige Fahrzeug von der General-Motors-Beteiligung Cruise. Pedale oder ein Lenkrad sind nicht eingebaut, die Unterscheidung zwischen Fahrer- und Beifahrerseite fehlt.

  2. Vodafone: Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus
    Vodafone
    Kabelfernsehkunden sterben in Zukunft aus

    Vodafone sieht bei jungen Menschen wenig Interesse, Kabelfernsehen zu abonnieren. Ein deutscher Netflix-Manager sprach über den Streaminganbieter.

  3. FBI-Wunsch: Apple verzichtete auf iCloud-Verschlüsselung
    FBI-Wunsch
    Apple verzichtete auf iCloud-Verschlüsselung

    Apple war einer Bitte des FBI laut der Nachrichtenagentur Reuters nachgekommen und verzichtete auf die Einführung verschlüsselter iPhone-Backups in der iCloud. Apple habe einem Streit mit Beamten aus dem Weg gehen wollen, erklärte eine Reuters-Quelle - geholfen hat es indes nicht.


  1. 07:30

  2. 19:21

  3. 18:24

  4. 17:16

  5. 17:01

  6. 16:47

  7. 16:33

  8. 15:24