1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vorverkauf: Microsoft nennt…
  6. Thema

Was kann Pro denn mehr?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Was kann Pro denn mehr?

    Autor: marsupilami72 12.10.12 - 16:40

    MarioWario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sehe ich auch so - eigentlich war Windows 2000 (jetzt neben Windows 7)
    > schon das beste Windows. Bei XP hat es 2-3 Servicepacks gedauert bis es
    > erträglich war …

    W2k lief erst mit dem 4. ServicePack richtig rund...

  2. Re: Was kann Pro denn mehr? Nachtrag

    Autor: MarioWario 12.10.12 - 16:41

    Danke für den Nachtrag. Die Bitlocker-Verschlüsselung sollte hoffentlich dabei sein (insbesondere bei Windows sollte man ja bei der Sicherheit nicht geizen).

    BTW ich nutze auch auf 'nem Mac einen Virenscanner, adBlocker & FlashCookie-Löscher ;-)

  3. Re: Was kann Pro denn mehr?

    Autor: LH 12.10.12 - 16:41

    MarioWario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was Du bei Conrad als Windows 7 Lizenz kaufen konntest, da gibt es
    > unterschiedliche Versionen (gottseidank reicht bei meiner VM auch 32bit).

    Verkauft wurden getrennte Versionen, aber die Keys sind laut kurzem Googlen auch bei Windows 7 noch immer identisch. Microsoft wollte wohl einfach nicht 2 DVDs in eine Packung tun. Keine Ahnung warum. Aber einen 32bit Key kaufen, und mit einem 64bit Medium installieren soll wohl auch bei Windows 7 noch gehen. Bei Vista habe ich es bereits mehrfach erfolgreich getan.

  4. Re: Was kann Pro denn mehr?

    Autor: robinx999 12.10.12 - 16:43

    Sind ein Paar dinge. Aber im wesentichen die Pro kann einer Domäne beitreten. Die Pro unterstützt Gruppenrichtlinien. Die Pro Unterstützt 2 Prozessoren (die normale nur einen). Die Pro unterstützt 512 GB RAM (die Normale nur 128GB). Die Pro Unterstützt Festplattenverschlüsselung. Und noch ein paar kleine Dinge



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.10.12 16:45 durch robinx999.

  5. Re: Was kann Pro denn mehr?

    Autor: MarioWario 12.10.12 - 16:44

    Danke für die Info - fehlt nur noch ein sicheres Image :)

  6. Re: Was kann Pro denn mehr?

    Autor: Woodycorn 12.10.12 - 16:45

    > ... Ich habe derzeit 49 Programme im Metro Screen die ich auf diese weise
    > öffnen kann. Wenn Du nun immer noch mit deinem 2000er Startmenü so schnell
    > bist dann scheine ich ja tatsächlich zu dumm gewesen sein dieses
    > einzustellen.

    Naja - wäre nicht so mein Fall. Finde es ja klasse, dass es bei Smartphones/Tablets einige Seiten für die Apps gibt, da man nicht alle Apps auf einen Schlag zu Gesicht bekommt und man vor lauter Bäumen den Wald nich sieht.
    Wie ich es verfolgen konnte, ist das doch so bei 8?! (also wie Du sagtest z.B. 49 Prgs auf einen Schlag)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.10.12 16:47 durch Woodycorn.

  7. Re: Was kann Pro denn mehr?

    Autor: MarioWario 12.10.12 - 16:47

    O weh - manchmal denkt man bei MS lernen die nix dazu (Zustände wie vor zehn Jahren - das mit den Prozessoren haben die sich zugegebenermassen von IBM abgeguckt ;-))

  8. Re: Was kann Pro denn mehr?

    Autor: rangnar 12.10.12 - 16:47

    Das mit jeder zweiten Version ist leider eine Legende, die so nicht stimmt. Auch den Ausblick finde ich eigenartig.

    Zum einen fehlt dort Windows 2000. Auch sollte man sich in Erinnerung rufen, das XP nur ein aufgehübschtes Windows2000 war. Der Unterschied war die Firewall in XP, die für Win2k nicht nachgereicht wurde.

    Vista war lange überfällig und dort wurden die massiven Design-Fehler von XP gründlichst beseitigt, ein massiver Fortschritt. Vista war eine Offenbarung. Nur am Anfang, wie üblich, voller Käfer und wegen der notwendigen neuen Treiber lange nicht sinnvoll nutzbar. Letztendlich ist es Schade, das Vista so ein mieses Image hat.

    Denn das vielgelobte Windows7 ist nichts anderes als Vista, bei dem lediglich einige kleine Änderungen gemacht wurden. Weniger Nachfragen, etwas freundlicher zu bedienen. Leider sind auch einige Design-Krücken von XP wieder zurück gekommen. Letztendlich zeigt Windows7 wie lange Microsoft benötigt, um den Nachfolger eines etablierten produktes im Markt durchzusetzen.

    So gesehen wird es bei Windows8 erst mal nicht anders sein. Die Büros sind auf Windows7 ausgerichtet, die Umgebung steht. Die privaten Nutzer sind nun mit Vista 2 aka Windows7 zufrieden. Also alles nur eine Frage der Zeit bis Windows8 oder der Nachfolger aka Windows8.2?

    Ich fürchte nicht. Zwar ist es durchaus verständlich, dass Microsoft den Umstieg auf ein "Handy-OS" wagen muss. Ob das gelingt ist fraglich. Der große Vorteil von Modern UI ist ja, das die Nutzer via Handy daran gewöhnt sind, dass die Hardware mit dem OS verdongelt ist. Eventuell ein Update, dann ist die Hardware unbrauchbar. Genial für die OS-Hersteller wie Apple und Microsoft. Bei Apple funktioniert das schon perfekt. Kein Wunder das Microsoft da nachziehen möchte.

    Nur, und darin besteht das Wagnis, das Microsoft meiner Meinung anch das Rückgrad bricht. Im geschäfftlichen Umfeld funktioniert das nicht. Nicht nur das Microsoft für die bisherigen Windows7 Umgebungen eine Oberfläche bieden muss, es muss diese noch lange bieden für Programme die jetzt aktuell sind, kaum gewartet werden, aber geschäftskritisch sind. Solche Programme sind 10 Jahre und länger im Einsatz. Die wird es auf Modern UI nicht geben. Und auf Dauer 2 Nutzungsansätze in einem Produkt zu verwurschteln, ob das angenomen wird? Da Zweifle ich.

    Die Hoffnung auf Windows9 ist also insofern nicht falsch, als in 2 Jahren Windows8 soweit gereift ist, dass die Nutzer damit etwas anfangen können, ausschließlich auf Windows 8 und Modern UI bewegen können, wenn man neue Apps nutzt. Klar, dass Microsoft diesen moment ab passt und sich das mit einem "neuen" OS, das ein bisschen Kosmetik nachliefert, vergolden läßt. Wenn es dazu kommt. Wenn die Nutzer sich den Einschränkungen unterwerfen und aussaugen lassen.

    Gerade bei den Geschäftskunden scheint ausgerechnet mit Windows Server 8 ein Wandel da zu sein. Als Fileserver nutzen bereits viele Linux. Und auch der Rest von Windows Server läßt sich mit Linux ersetzen. Dort wird Microsofts Rechnung schon mal nicht aufgehen. Und dann gibt es auch kein Windows9.

  9. Programme Starten

    Autor: streppel 12.10.12 - 16:47

    Also in Zeiten von SSDs ist das mit dem Programmstart bei mir zu einem "Windowstaste->Programmname Eingeben" bzw Anfang des Programmnamens geworden. Windows 8 werde ich mir demnächst wohl installieren (dank Dreamspark), an sonsten würde ich wohl auch eher Abstand davon halten, aber so kann man es sich ja mal ansehen.

    Wer weiß, vielleicht sitzen wir in 2 Jahren alle vor Touchscreens (oder die Umrüstung ist zumindest im Gange)

    In diesem Sinne schonmal schönes Wochenende :)

  10. Re: Was kann Pro denn mehr?

    Autor: nmSteven 12.10.12 - 16:48

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wozu man auch immer 49 Programme im direkten Zugriff braucht, aber wenns
    > Spass macht:
    >
    > Deskop Icon klicken (liegt i.d.R. auf der Taskleiste) --> und dann eines
    > der 49 Icons auf dem Desktop... geht also mit win7 genauso schnell

    Hab Office, den ganzen Adobe Kram fürs Studium. Das beides zusammen sind alleine schon 18 Programme.

    Dann noch Spiele und häufig verwendete Apps. Und ja ich benutze tatsächlich die Nachrichten, Wetter und co. Apps ist zwar nicht unbedingt immer schneller aber oft bequemer.

    Warum man 49 Programme im direkt zugriff braucht ? Weil man es kann und darum geht es doch. Ich kann diese fast 50 Programme so schnell starten, wenn ich das möchte.

    Auf meinem Desktop sind übrigens 2 Symbole. Papierkorb und ein Ordner mit dem Namen Aktuelles in den ich alles rein schmeiße an dem ich so aktuell werkel oder was irgendwie höhere Priorität hat.

  11. Re: Was kann Pro denn mehr?

    Autor: MarioWario 12.10.12 - 16:50

    marsupilami72 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MarioWario schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > sehe ich auch so - eigentlich war Windows 2000 (jetzt neben Windows 7)
    > > schon das beste Windows. Bei XP hat es 2-3 Servicepacks gedauert bis es
    > > erträglich war …
    >
    > W2k lief erst mit dem 4. ServicePack richtig rund...
    Bei mir ging's schneller (ohne IDE und nach der Solaris-HCL konfiguriert :))

  12. Re: Was kann Pro denn mehr?

    Autor: nmSteven 12.10.12 - 16:52

    Woodycorn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > ... Ich habe derzeit 49 Programme im Metro Screen die ich auf diese
    > weise
    > > öffnen kann. Wenn Du nun immer noch mit deinem 2000er Startmenü so
    > schnell
    > > bist dann scheine ich ja tatsächlich zu dumm gewesen sein dieses
    > > einzustellen.
    >
    > Naja - wäre nicht so mein Fall. Finde es ja klasse, dass es bei
    > Smartphones/Tablets einige Seiten für die Apps gibt, da man nicht alle Apps
    > auf einen Schlag zu Gesicht bekommt und man vor lauter Bäumen den Wald nich
    > sieht.
    > Wie ich es verfolgen konnte, ist das doch so bei 8?! (also wie Du sagtest
    > z.B. 49 Prgs auf einen Schlag)

    neh garnicht. Auf meinem Android nutze ich tatsächlich öfter die Suchfunktion weil ich keine lust habe alles zu durchsuchen. Durch die Ordnung zu sinnvollen Kategorien behält man aber sehr leicht den überblick. War selbst schokiert, als ich ebend 49 gezählt hab.

    Leider kann ich euch keinen Screenshot geben, weil dort teils Private Informationen durch die Live Tiles laufen die ich hier nicht unbedingt veröffentlichen möchte ich möchte aber auch sie nicht alle schwärzen mit der Gefahr doch eine zu vergessen :)

  13. Re: Was kann Pro denn mehr?

    Autor: Neonen 12.10.12 - 16:52

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MarioWario schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was Du bei Conrad als Windows 7 Lizenz kaufen konntest, da gibt es
    > > unterschiedliche Versionen (gottseidank reicht bei meiner VM auch
    > 32bit).
    >
    > Verkauft wurden getrennte Versionen, aber die Keys sind laut kurzem Googlen
    > auch bei Windows 7 noch immer identisch. Microsoft wollte wohl einfach
    > nicht 2 DVDs in eine Packung tun. Keine Ahnung warum. Aber einen 32bit Key
    > kaufen, und mit einem 64bit Medium installieren soll wohl auch bei Windows
    > 7 noch gehen. Bei Vista habe ich es bereits mehrfach erfolgreich getan.

    Ja, man kann bei der Version von Win7 sowohl den 32 als auch 64 bit Schlüssel nehmen, macht keinen Unterschied. Wenn man dann noch an der .iso bischen rumschraubt kann man auch zwischen allen Versionen wählen, sehr praktisch. ^^

    Zu Metro: Ich kann auch jetzt Start->Word machen, einfach Windows-Taste+w+o+Enter, da brauch ich auch nicht meine Maus bewegen, ansonsten kann man einfach die Icons nehmen. ;) Wo ich einen definitiven Vorteil sehe ist der Touchscreen, das BS ist ja darauf ausgelegt, da würde ich auch super gerne dann Metro-Design haben(mit einigen Änderungen, aber man kann ja nicht jedem alles recht machen). Jedoch habe ich hier einen normalen Bildschirm ohne Touch stehen, dieser wird immernoch mit Maus und Tastatur bedient. Da brauche ich einfach kein Metro. :)
    Von daher: Touchscreen=Win8! Kein Touchscreen=Immernoch Win8 aber ohne Metro(da das nicht geht Win7)

  14. Re: Was kann Pro denn mehr?

    Autor: MarioWario 12.10.12 - 16:56

    … nicht ganz richtig: Die Vista-Krankheit wurzelt in der Geldgier von MS (Stichwort: Zertifizierte Treiber) und dem unmäßigen Verschlüsselungswahn (Stichwort: Content- und Rechtemanagement). Windows 7 war die Bereinigung der ärgsten strategischen Fehler von Vista - Vista lief nach einigen Servicepacks auch vergleichbar schnell wie Wds. 7.

  15. Re: Was kann Pro denn mehr?

    Autor: nmSteven 12.10.12 - 17:02

    Neonen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zu Metro: Ich kann auch jetzt Start->Word machen, einfach
    > Windows-Taste+w+o+Enter, da brauch ich auch nicht meine Maus bewegen,
    > ansonsten kann man einfach die Icons nehmen. ;)

    kann ich auch sogar sortiert nach Programmen, Datein, Einstellungen und den einzelnen Apps also z.B. gebe ich ein Word und kann dann das Programm öffnen oder z.B. auch die Wikipedia App auswählen und mir dann einen Artikel zu Word anzeigen lassen. ZUm letzteren muss ich allerdings die Maus bewegen um auf Wikipedia zu klicken.

  16. Re: Was kann Pro denn mehr?

    Autor: LH 12.10.12 - 17:14

    MarioWario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke für die Info - fehlt nur noch ein sicheres Image :)

    Hatte ich immer selbst gebaut, Microsoft bietet die Einzelteile zum Download an (wegen der Studentenprogramme). Einfach mal nach Googlen, kann man legal herunterladen.

  17. Re: Programme Starten

    Autor: LH 12.10.12 - 17:16

    streppel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also in Zeiten von SSDs ist das mit dem Programmstart bei mir zu einem
    > "Windowstaste->Programmname Eingeben" bzw Anfang des Programmnamens
    > geworden.

    Das geht auch ohne SSD...

  18. Re: Was kann Pro denn mehr?

    Autor: Ekelpack 12.10.12 - 17:24

    und das Wichtigste.
    RemoteDesktop via RDP.

  19. Re: Was kann Pro denn mehr?

    Autor: Hotohori 12.10.12 - 17:27

    Naja, mal abwarten was die Frickler so mit der Zeit alles raus finden, vielleicht kann man sich dann selbst eine Installations CD erstellen, die einem die Wahl dann lässt. Oder es gibt andere Möglichkeiten. Bis jetzt soll MS das wohl gut unterbunden haben, fragt sich nur wie lange ihnen das gelingt.

  20. Re: Was kann Pro denn mehr?

    Autor: Schnapsbrenner 12.10.12 - 17:30

    Flyns schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für Tablets sicherlich nett, aber für normale Desktops...?
    >
    (...)
    > Aber solange einem dabei (auf einem Desktop-PC) das Metro aufgezwungen
    > wird, kommt Win8 nicht auf meinen Rechner. Wenn MS irgendwann mal die
    > Möglichkeit einführt, dass man beim Windows-Setup auswählen kann, ob man
    > Metro oder den klassischen Desktop nutzen will und das jeweils Gegenteilige
    > dann komplett deaktiviert, dann würde ich mit hoher Wahrscheinlichkeit
    > wechseln.

    Aufgezwungen wird nichts, weil es schon jetzt vor release reichlich tweaks gibt um Metro loszuwerden. Du kannst also die Vorteile von Win8 nutzen ohne dich dabei andauernd ueber Metro aufzuregen sogar auf dem Desktop, zumindest mache ich das so. Einfach ein klein wenig googlen/bingen ;)

    Mich hat Microsoft gewonnen mit dem Pausebutton beim Kopieren und Entpacken <3 :D

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Curalie GmbH, Berlin
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. make better GmbH, Lübeck
  4. über Hays AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Overcooked! 2 für 11,50€, The Survivalists für 18,74€, Worms Armageddon für 7,50€)
  2. (u. a. Star Wars: Knights of the Old Republic II - The Sith Lords für 1,99€, Star Wars Empire at...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. SpaceX: Japanische Astronomen kritisieren Starlink-Satelliten
    SpaceX
    Japanische Astronomen kritisieren Starlink-Satelliten

    Die Darksats von Starlink stören Beobachtungen im Infrarotspektrum. Nicht einig ist sich die astronomische Gemeinde, welche Flughöhe der Satelliten weniger störend ist.

  2. Google Pixel 2: Kein kostenloses Foto-Backup in hoher Qualität mehr
    Google Pixel 2
    Kein kostenloses Foto-Backup in hoher Qualität mehr

    Nutzer des Pixel 2 und des Pixel 2 XL können ihre Fotos nicht mehr kostenlos in voller Auflösung speichern - das Pixel 3 ist als Nächstes dran.

  3. Social Media: Hype-App Clubhouse erstellt Schattenprofile
    Social Media
    Hype-App Clubhouse erstellt Schattenprofile

    Die Social-Media-App Clubhouse setzt auf virales Marketing per Einladung - das klappt nur mit einem schwierigen Verständnis von Datenschutz.


  1. 11:52

  2. 11:46

  3. 11:37

  4. 11:22

  5. 11:10

  6. 10:31

  7. 09:50

  8. 09:35