Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wahoo: Beta von Opera 12 mit…

ja schön, aber...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ja schön, aber...

    Autor: actionjackson 26.04.12 - 09:50

    ich habe jetzt nach ewigen jahren einen wechsel von opera zu chrome vollzogen da diese schnellwahl die damals eingeführt wurde einfach nur schlecht ist.
    es gab damals haufenweise user die sich darüber beschwerten und es gab keinerlei reaktion seitens opera.
    chrome apps für schnellwahlen ermöglichen es mir nun gruppen anzulegen was bei opera wahrscheinlich nie der fall sein wird.
    schade.

  2. Re: ja schön, aber...

    Autor: shazbot 26.04.12 - 09:53

    Was genau findest du an der Schnellwahl schlecht?

    Vorsicht! Dieser Post ↑↑↑ enhält mit hoher Wahrscheinlichkeit meine eigene Meinung.

  3. Re: ja schön, aber...

    Autor: actionjackson 26.04.12 - 10:04

    zum einen keine gruppen unter denen ich entsprechende links ablegen kann.
    zum anderen dieses automatische hin und her gerutsche der abgelegten links. damals war es so das man sich 7 spalten und 8 reihen machen konnte (und mehr) und in der dritten reihe nur 5 links belegt und aus reihe 4 rutschen die abgelegten links nicht nach oben.
    ich glaub opera nannte das "flow" oder so.
    auf der opera seite gab es massenhaft beschwerden deswegen und wie gesagt, es gab keine bis kaum reaktion.
    man wünschte sich auch, dass der user selber entscheiden konnte ob er es so möchte. aber auch hier kam nix zurück.

    hier bietet mir chrome (aber auch ff) mehr. wenn auch nicht ganz perfekt, aber perfekt ist nichts in der welt.

  4. Re: ja schön, aber...

    Autor: Uschi12 26.04.12 - 10:05

    actionjackson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > es gab damals haufenweise user die sich darüber beschwerten und es gab
    > keinerlei reaktion seitens opera.
    Soso, in welchen versteckten Untergrund-Foren haben diese User sich denn beschwert?

  5. Re: ja schön, aber...

    Autor: Missingno. 26.04.12 - 10:48

    > chrome apps für schnellwahlen ermöglichen es mir nun gruppen anzulegen was bei opera wahrscheinlich nie der fall sein wird.
    Ist das so etwas wie ein Lesezeichen-Ordner? (Das gäbe es dann schon seit mindestens Opera 3.irgendwas) Oder was muss man sich darunter vorstellen?

    Es gibt aber durchaus oftmals negative Reaktionen auf Änderungen, die von Opera ignoriert werden, weil sie massenkompatibler werden wollen. Da kann man die 80% Power-User ja locker verärgern.

    --
    Dare to be stupid!

  6. Re: ja schön, aber...

    Autor: shazbot 26.04.12 - 12:36

    Das ist wahr, diese hin-und-her-rutschen nervt mich auch, allerdings habe ich jetzt seit einem Jahr eine Art feste Schnellwahl mit Seiten wie z.B. meinem E-Mail-Konto, Google und leo (damit ich einzelne Wörter nachschlagen kann). Ich füge weder was hinzu noch entferne ich etwas, da klappt das recht gut. Aber ansonsten, dieses "du musst dich an das Grid halten" und das rutschen nervt mich auch, ja.

    Vorsicht! Dieser Post ↑↑↑ enhält mit hoher Wahrscheinlichkeit meine eigene Meinung.

  7. Re: ja schön, aber...

    Autor: brotherelf 26.04.12 - 13:21

    Man kann die Spaltenzahl festnageln und für die Lücken dann Kurzwahlen auf "about:blank" setzen, das nervt zwar beim Einrichten, aber man muss es ja nur einmal machen.

  8. Re: ja schön, aber...

    Autor: nor 26.04.12 - 20:38

    Stimmt, aber das wäre ja viel zu einfach. Dann doch lieber grundlos rumjammern und Unsinn verbreiten. Dafür lieben wir ja die Chrome-Fanbois :)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Swyx Solutions GmbH, Linz, Wien, Salzburg (Österreich, Home-Office möglich)
  2. Formware GmbH, Nußdorf am Inn
  3. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  4. UDG United Digital Group, Ludwigsburg, Herrenberg, Hamburg, Karlsruhe, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 152,00€
  2. 79,00€
  3. 59,99€
  4. ab 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
    Jobporträt
    Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

    IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
    Von Maja Hoock

    1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
    2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
    3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

    Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
    Swobbee
    Der Wechselakku kommt wieder

    Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
    Eine Analyse von Werner Pluta

    1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
    2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
    3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    1. Quartalsbericht: Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark
      Quartalsbericht
      Amazons Umsatz steigt nicht mehr so stark

      Amazon macht im ersten Quartal 3,6 Milliarden US-Dollar Gewinn. Doch das Umsatzwachstum fällt von 43 auf 17 Prozent.

    2. Partner-Roadmap: Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022
      Partner-Roadmap
      Intel plant 10-nm-Desktop-Chips nicht vor 2022

      Roadmaps von Dell zufolge wird Intel in den kommenden Jahren primär das Mobile-Segment mit Prozessoren im 10-nm-Verfahren bedienen. Im Desktop-Bereich müssen Comet Lake und Rocket Lake mit zehn Kernen und 14 nm gegen AMDs Ryzen 3000/4000 mit 7(+) nm antreten.

    3. Mobilfunk: Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust
      Mobilfunk
      Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust

      Nokia kann von der US-Kampagne gegen Huawei nicht profitieren, sondern verbucht einen unerwarteten Verlust. Investitionen seien erforderlich, erklärte Konzernchef Rajeev Suri.


    1. 23:51

    2. 21:09

    3. 18:30

    4. 17:39

    5. 16:27

    6. 15:57

    7. 15:41

    8. 15:25