1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Webapplikationen: Google…

Taugt Texte&Tabellen etwas

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Taugt Texte&Tabellen etwas

    Autor: ralf.wenzel 31.08.11 - 20:30

    Ich muss beruflich viel mit Word und Excel arbeiten, für meinen eigenen Kram nehme ich lieber Pages und Numbers.

    Mal abgesehen von den Datenschutzargumenten, die alle gegen Google stimmen: Taugen die Anwendungen was zum plattformübergreifenden Erstellen von Dokumenten?

    Wie sind eure praktischen Erfahrungen damit im Funktionsumfang und Benutzbarkeit?

  2. Re: Taugt Texte&Tabellen etwas

    Autor: HannoPerlmutter 31.08.11 - 21:22

    Nun, prinzipiell gilt für mich: Blocksatz ohne Silbentrennung ist ein no-no!
    Zu Tabellen kann ich nichts sagen, trotzdem scheint es mir so, als wäre der Funktionsumfang erheblich eingeschränkt, vergleicht man mit OpenOffice oder MS Office. Für die Budgetkalkulation eines kleinen Haushalts sollte es aber nichtsdestotrotz genügen.

  3. Re: Taugt Texte&Tabellen etwas

    Autor: gollumm 31.08.11 - 21:25

    ralf.wenzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wie sind eure praktischen Erfahrungen damit im Funktionsumfang und
    > Benutzbarkeit?

    Powerusern von Excel ist der Funktionsumfang wohl zu schmal, ich wage aber mal zu behaupten, dass es für 95% der User bei 99% der Anwendungsfälle ausreicht. Bestes Feature ist einfach die Möglichkeit gleichzeitig mit anderen an Dokumenten zu arbeiten und die Dokumente immer und überall verfügbar zu haben.

  4. Re: Taugt Texte&Tabellen etwas

    Autor: Himmerlarschundzwirn 01.09.11 - 08:32

    Nix für ungut aber über dieses "bei 99% der Anwendungsfälle" finde ich immer klasse... Ob ich nun ein umfangreicheres Programm wegen dem restlichen 1% installiere oder gleich 100% meiner Aufgaben damit mache, sollte doch wohl eigentlich egal sein ;-)

  5. Re: Taugt Texte&Tabellen etwas

    Autor: elgooG 01.09.11 - 10:33

    Arbeiten im Team sind sehr angenehm damit zu erledigen, weil jeder die selbe Tabelle,... vor sich hat, während man über VOIP darüber diskutiert. Danach kann jeder das Ergebnis in sein gewünschtes Format exportieren und herunterladen.

    Auch Umfragen sind damit sehr schnell erstellt.

    Dennoch würde ich den Sicherheitsaspekt nicht aus den Augen lassen. Dabei geht es weniger um Google, das sich wohl kaum für deine Dokumente sondern nur für bestimmte Stichwörter interessieren wird. Viel mehr ist es die amerikanische Regierung die ohne dich zu informieren darin herumschnüffeln darf und sogar Google den Maulkorb verpassen darf. Speziell Unternehmensdaten dürften damit der Industriespionage ausgeliefert sein. Niemand weiß wie viele Daten wirklich ausgewertet werden.

  6. Re: Taugt Texte&Tabellen etwas

    Autor: zZz 01.09.11 - 10:37

    mathematisch vielleicht nicht zu halten, aber ja, es wird für die mehrzahl der nutzer und anwendungsfälle ausreichen. mir langt es und auf ein riesenofficepaket hab ich auch keine lust. libreoffice/openoffice waren mir von jeher shcon zu träge

  7. Re: Taugt Texte&Tabellen etwas

    Autor: gollumm 01.09.11 - 10:43

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dennoch würde ich den Sicherheitsaspekt nicht aus den Augen lassen. Dabei
    > geht es weniger um Google, das sich wohl kaum für deine Dokumente sondern
    > nur für bestimmte Stichwörter interessieren wird. Viel mehr ist es die
    > amerikanische Regierung die ohne dich zu informieren darin herumschnüffeln
    > darf und sogar Google den Maulkorb verpassen darf. Speziell
    > Unternehmensdaten dürften damit der Industriespionage ausgeliefert sein.
    > Niemand weiß wie viele Daten wirklich ausgewertet werden.

    Bei aller Paranoia sollte man aber nicht vergessen, dass die meisten Menschen nix machen, was irgendwen interessiert. Je mehr "Müll" dort dort abgeladen wird, desto schwerer wird es für die Trüffelschweine die Perlen zu finden ;-)

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche* Mitarbeiter*in (m/w/d) für IT-Sicherheitsforschung / Analyse von IT-Angriffsmethoden ... (m/w/d)
    Universität der Bundeswehr München, München
  2. Full Stack Web Developer (w/m/d)
    Personalwerk GmbH, Karben
  3. Fachinformatiker (m/w/d) für den IT Vor-Ort Support
    DATAGROUP Köln GmbH, Köln, München, Dessau
  4. Softwareentwickler (m/w/d) Testinfrastruktur
    SEMIKRON Elektronik GmbH & Co. KG, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Halbleiterfertigung bei TSMC: Wie Moore's Law künftig weiterleben soll
Halbleiterfertigung bei TSMC
Wie Moore's Law künftig weiterleben soll

Bei TSMCs 3-nm-Fertigungsprozess N3 gibt es neue Ideen. Für die Steigerung der Rechenleistung wird auch das Packaging immer bedeutender.
Ein Bericht von Johannes Hiltscher

  1. Halbleiterfertigung & TSMC Übertriebene Transistor-Skalierung
  2. Halbleiterfertigung TSMCs N2-Prozess nutzt Nanosheets
  3. Halbleiterfertigung TSMC plant 2-nm-Fertigung ab 2025

Technics EAH-A800 im Praxistest: Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer
Technics EAH-A800 im Praxistest
Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer

Technics' neuer ANC-Kopfhörer EAH-A800 ist eine der besten Alternativen zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer WH-1000XM5. Im Bereich Akkulaufzeit liefert er sogar Spitzenleistung.
Ein Test von Ingo Pakalski


    30 Jahre Fate of Atlantis: Indiana Jones in seinem besten Abenteuer
    30 Jahre Fate of Atlantis
    Indiana Jones in seinem besten Abenteuer

    Mehrere Handlungspfade und Prügeleien: Golem.de hat das vor 30 Jahren veröffentlichte Indiana Jones and the Fate of Atlantis neu ausprobiert.
    Von Andreas Altenheimer

    1. Indiana Jones wird 40 Jahre alt Als Harrison Ford zum ersten Mal die Peitsche schwang