1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WebM: Google Chrome künftig ohne…

WebM: Google Chrome künftig ohne H.264

Googles Browser Chrome werde den Videostandard H.264 in Zukunft nicht mehr unterstützen, kündigt Google an. Auf diese Weise wolle Google seinen eigenen offenen Webvideostandard WebM voranbringen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Idiotisch 16

    wdef | 12.01.11 10:20 13.01.11 18:41

  2. @GOLEM 1

    autor. | 13.01.11 12:29 13.01.11 12:29

  3. Ihr wisst schon, dass Google für Youtube seit der Ankündigung von WebM "umcodiert"? 11

    chromus | 12.01.11 16:11 13.01.11 10:26

  4. h.264 ist mitterweile standard... (Seiten: 1 2 ) 27

    tja pech | 12.01.11 10:53 13.01.11 10:01

  5. Eigener Standard (Seiten: 1 2 3 ) 57

    MZ | 12.01.11 08:46 13.01.11 09:55

  6. Bye h.264 (Seiten: 1 2 ) 26

    Brauser | 12.01.11 13:18 13.01.11 09:38

  7. Danke Google! 7

    OpenSource Freund | 12.01.11 19:21 13.01.11 07:21

  8. Wie viele Videoformate noch? (Seiten: 1 2 ) 24

    Replay | 12.01.11 10:45 13.01.11 00:20

  9. Microsoft reloaded 2

    ruckeleric | 12.01.11 22:42 12.01.11 23:09

  10. Danke, damit ist HTML5 Video erstmal eine Todgeburt 17

    TRAUMWEBER | 12.01.11 11:15 12.01.11 23:06

  11. Wo bleibt jetzt noch der Unterschied zwischen Chrome <-> Chromium? 4

    hazweisechsvier | 12.01.11 13:59 12.01.11 20:28

  12. Hass-Liebe (Seiten: 1 2 ) 25

    foo | 12.01.11 09:07 12.01.11 18:11

  13. Bye Chrome. Back 2 Safari ... 9

    iAmApple | 12.01.11 13:10 12.01.11 16:55

  14. Der falsche Weg (Seiten: 1 2 ) 27

    Johnny Cache | 12.01.11 10:27 12.01.11 16:33

  15. Völlig logisch. Was Lizenzgebühren kostet fliegt raus aus kostenlosen Browsern 4

    Benjin | 12.01.11 11:08 12.01.11 12:02

  16. Firmen lernen auch nicht... 15

    AntiGoogle | 12.01.11 09:52 12.01.11 11:55

  17. Das gute alte Flash 3

    Juhuuuu | 12.01.11 11:27 12.01.11 11:36

  18. MEGAfail 1

    fail0r | 12.01.11 10:54 12.01.11 10:54

  19. Microsoft würde man dafür in der Luft zerreißen

    Googloch | 12.01.11 10:48 Das Thema wurde verschoben.

  20. Willkommen bei BetaMax vs. VHS reloaded ... 5

    DerHeinz | 12.01.11 09:53 12.01.11 10:21

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  2. DEKRA SE, Stuttgart
  3. Miles & More GmbH, Frankfurt am Main
  4. Deutsche Lufthansa AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 17,99€
  2. 4,99€
  3. 59,99€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

  1. Scheuer: Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen
    Scheuer
    Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen

    Die Bundesregierung will den Mobilfunkausbau vereinfachen und 1,1 Milliarden Euro für die Schließung weißer Flecken ausgeben. Doch bis wann die Mobilfunkstrategie umgesetzt sein soll, ist völlig unklar.

  2. E-Privacy-Verordnung: Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen
    E-Privacy-Verordnung
    Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen

    In die jahrelangen Verhandlungen zur E-Privacy-Verordnung kommt Bewegung. Die EU-Mitgliedstaaten könnten sich auf eine pauschale Tracking-Erlaubnis für Medien und Drittanbieter einigen.

  3. Chemiekonzern: BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo
    Chemiekonzern
    BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo

    3D-Druck on Demand ist für den größten Chemiekonzern BASF so interessant, dass er den 3D-Druck-Anbieter Sculpteo übernimmt. Das Unternehmen möchte Sculpteo als ein Schaufenster für seine Materialien nutzen, erklärte der Gründer.


  1. 18:59

  2. 18:41

  3. 18:29

  4. 18:00

  5. 17:52

  6. 17:38

  7. 17:29

  8. 16:55