Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WebM: Google Chrome künftig ohne…

Idiotisch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Idiotisch

    Autor: wdef 12.01.11 - 10:20

    Dem Nutzer ist das egal, ob Google eigene Codecs pushen will. Der Nutzer will möglichst konfortabel alles angucken können.

    Das ist ein Schuß in den Ofen.

  2. Re: Idiotisch

    Autor: Rainer Tsuphal 12.01.11 - 10:26

    wdef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dem Nutzer ist das egal, ob Google eigene Codecs pushen will. Der Nutzer
    > will möglichst konfortabel alles angucken können.
    >
    > Das ist ein Schuß in den Ofen.

    Erst lesen, dann posten:
    "Google tut es damit Mozilla und Opera gleich, deren Browser ebenfalls nur offene Formate abspielen."

  3. Re: Idiotisch

    Autor: Johnny Cache 12.01.11 - 10:29

    Rainer Tsuphal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erst lesen, dann posten:
    > "Google tut es damit Mozilla und Opera gleich, deren Browser ebenfalls nur
    > offene Formate abspielen."

    Ja und? Nur weil es alle anderen falsch machen muß Google es auch tun?

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  4. Re: Idiotisch

    Autor: Rainer Tsuphal 12.01.11 - 10:34

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ja und? Nur weil es alle anderen falsch machen muß Google es auch tun?

    Falsch? Was richtig und was falsch ist, bestimmt also gewisser "Johnny Cache"?

  5. Re: Idiotisch

    Autor: Johnny Cache 12.01.11 - 10:38

    Rainer Tsuphal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falsch? Was richtig und was falsch ist, bestimmt also gewisser "Johnny
    > Cache"?

    Nein, das bestimmt die Vernunft.
    Und ich kann dir versichern daß es keinen mehr als mich wundert, daß ausgerechnet ich ständig deren Vertreter sein muß. Aber was will man machen wenn sich kein anderer dazu bereit erklärt?

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  6. Re: Idiotisch

    Autor: Rainer Tsuphal 12.01.11 - 10:42

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nein, das bestimmt die Vernunft.

    _Die_ Vernunft? "Johnny Cache" hat sie also gepachtet. Er ist also der Maßstab.

  7. Re: Idiotisch

    Autor: Wer-auch-immer 12.01.11 - 10:47

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nein, das bestimmt die Vernunft.
    > Und ich kann dir versichern daß es keinen mehr als mich wundert, daß
    > ausgerechnet ich ständig deren Vertreter sein muß. Aber was will man machen
    > wenn sich kein anderer dazu bereit erklärt?

    Nein - das wird in erster Linie ausfinanzieller Sicht beurteilt. Da der H.264-Standard nun mal mit Lizenzen behaftet ist, ist es eine Frage der Abhängigkeiten. Die haben meist nur bedingt mit Vernunft zu tun -.-

  8. Re: Idiotisch

    Autor: deus-ex 12.01.11 - 10:47

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rainer Tsuphal schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Erst lesen, dann posten:
    > > "Google tut es damit Mozilla und Opera gleich, deren Browser ebenfalls
    > nur
    > > offene Formate abspielen."
    >
    > Ja und? Nur weil es alle anderen falsch machen muß Google es auch tun?


    Das hab ich mir auch gerade gedacht. Aber die Google Fanbiys glauben halt das jede Entscheidung von Google auch immer die richtige ist. Klassisches Fanboydenken eben.

  9. Re: Idiotisch

    Autor: Johnny Cache 12.01.11 - 10:50

    Wer-auch-immer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein - das wird in erster Linie ausfinanzieller Sicht beurteilt. Da der
    > H.264-Standard nun mal mit Lizenzen behaftet ist, ist es eine Frage der
    > Abhängigkeiten. Die haben meist nur bedingt mit Vernunft zu tun -.-

    Das ist WebM womöglich auch, nur daß dies noch entsprechend beurteilt werden muß.
    Damit werden sie sich aber noch etwas Zeit lassen, damit man die zukünftigen Kunden nicht schon frühzeitig verscheucht.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  10. Re: Idiotisch

    Autor: LOLHEHE 12.01.11 - 10:50

    Es steht dem Nutzer ja frei, den Browser seiner Wahl zu nutzen. Genauso steht es den Website-Betreibern frei, den für sie sinnvollsten Codec einzusetzen. IdR wird das wohl der sein, mit dem man am meisten Nutzer erreicht. Das wird wohl zukünftig nicht mehr H.264 sein...

    Jetzt verstanden? Falls nein, bist Du echt ein Schuss in den Ofen

  11. Re: Idiotisch

    Autor: hachre 12.01.11 - 10:59

    Ja, hat er. Wenn es damit Probleme gibt bitte an ALARM wenden.

  12. Re: Idiotisch

    Autor: asdads 13.01.11 - 18:34

    Vllt. könnten manche Personen hier Apple mal aus dem A*sch kriechen und erkennen, dass H.264 _niemals_ Standard für HTML5 werden wird?

    H.264 war eine Übergangslösung, bis man ein ordentliches Format gefunden hat.

    Mit Firefox, Chrome, Opera, Flash und so ziemlich jedem Hardwarehersteller ist die Unterstützung langfristig gesichert.
    YouTube konvertiert schon seit einiger Zeit alle Videos nach WebM.

    Ich persönlich werde mich auf leichte Qualitätsverbesserungen beim Video (VP8 v.s H.264 Baseline) und erhebliche Verbesserungen beim Audio (Ogg Vorbis vs. MP3/AAC) freuen.

    Gerade bei mobilen Geräten wird das bedeuten, dass ich Zukunft auch meine Musiksammlung problemloser mit mir herumtragen kann.

  13. Re: Idiotisch

    Autor: asdads 13.01.11 - 18:35

    > Mit Firefox, Chrome, Opera, Flash und so ziemlich jedem Hardwarehersteller ist die Unterstützung langfristig gesichert.

    Für WebM natürlich ... (bevor das irgendwelche Granaten wieder falsch verstehen)

  14. Re: Idiotisch

    Autor: hachre 13.01.11 - 18:38

    Ogg Vorbis "erheblich besser" als AAC? In welcher Welt lebst du denn? Traumwelt?

  15. Re: Idiotisch

    Autor: asdas 13.01.11 - 18:40

    > Ogg Vorbis "erheblich besser" als AAC? In welcher Welt lebst du denn?
    > Traumwelt?

    In der Realität. Meld Dich doch einfach sobald es mal einen vernünftigen Encoder für AAC gibt.

  16. Re: Idiotisch

    Autor: hachre 13.01.11 - 18:41

    Was verstehst du denn unter vernünftig?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Heidemark GmbH, Ahlhorn
  2. UDG United Digital Group, Ludwigsburg, Herrenberg, Hamburg, Karlsruhe, Mainz
  3. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  4. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 4,67€
  3. (u. a. Division 2: Standard Edition, Call of Duty: Black Ops 4, Red Dead Redemption 2)
  4. 42,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
    Anno 1800 im Test
    Super aufgebaut

    Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
    Von Peter Steinlechner

    1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
    2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
    3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

    Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
    Urheberrechtsreform
    Was das Internet nicht vergessen sollte

    Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
    2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
    3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

    1. Mobilfunk: Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust
      Mobilfunk
      Nokia macht wegen 5G-Sicherheitsbedenken Verlust

      Nokia kann von der US-Kampagne gegen Huawei nicht profitieren, sondern verbucht einen unerwarteten Verlust. Investitionen seien erforderlich, erklärte Konzernchef Rajeev Suri.

    2. Hybridkonsole: Nintendo hat 34,7 Millionen Switch verkauft
      Hybridkonsole
      Nintendo hat 34,7 Millionen Switch verkauft

      Die Switch läuft weiterhin gut. Nintendo hat nach eigenen Angaben bislang fast 35 Millionen Einheiten verkauft. Für weiteren Absatz sollen neue Spiele wie Super Mario Maker 2 sorgen. Eine neue Version der Hybridkonsole soll zumindest demnächst nicht erscheinen.

    3. Metropolregion Hamburg: 6.000 Kilometer Glasfaserleitung werden verlegt
      Metropolregion Hamburg
      6.000 Kilometer Glasfaserleitung werden verlegt

      Minister Scheuer hat am Donnerstag das "bislang größte Projekt im Rahmen des Bundesförderprogramms Breitbandausbau" gestartet. Es geht um Timmendorf auf der Insel Poel und rund 6.000 Kilometer Glasfaserleitungen.


    1. 18:30

    2. 17:39

    3. 16:27

    4. 15:57

    5. 15:41

    6. 15:25

    7. 15:18

    8. 14:20