Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WebM: Google Chrome künftig ohne…

Idiotisch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Idiotisch

    Autor: wdef 12.01.11 - 10:20

    Dem Nutzer ist das egal, ob Google eigene Codecs pushen will. Der Nutzer will möglichst konfortabel alles angucken können.

    Das ist ein Schuß in den Ofen.

  2. Re: Idiotisch

    Autor: Rainer Tsuphal 12.01.11 - 10:26

    wdef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dem Nutzer ist das egal, ob Google eigene Codecs pushen will. Der Nutzer
    > will möglichst konfortabel alles angucken können.
    >
    > Das ist ein Schuß in den Ofen.

    Erst lesen, dann posten:
    "Google tut es damit Mozilla und Opera gleich, deren Browser ebenfalls nur offene Formate abspielen."

  3. Re: Idiotisch

    Autor: Johnny Cache 12.01.11 - 10:29

    Rainer Tsuphal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erst lesen, dann posten:
    > "Google tut es damit Mozilla und Opera gleich, deren Browser ebenfalls nur
    > offene Formate abspielen."

    Ja und? Nur weil es alle anderen falsch machen muß Google es auch tun?

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  4. Re: Idiotisch

    Autor: Rainer Tsuphal 12.01.11 - 10:34

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ja und? Nur weil es alle anderen falsch machen muß Google es auch tun?

    Falsch? Was richtig und was falsch ist, bestimmt also gewisser "Johnny Cache"?

  5. Re: Idiotisch

    Autor: Johnny Cache 12.01.11 - 10:38

    Rainer Tsuphal schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falsch? Was richtig und was falsch ist, bestimmt also gewisser "Johnny
    > Cache"?

    Nein, das bestimmt die Vernunft.
    Und ich kann dir versichern daß es keinen mehr als mich wundert, daß ausgerechnet ich ständig deren Vertreter sein muß. Aber was will man machen wenn sich kein anderer dazu bereit erklärt?

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  6. Re: Idiotisch

    Autor: Rainer Tsuphal 12.01.11 - 10:42

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nein, das bestimmt die Vernunft.

    _Die_ Vernunft? "Johnny Cache" hat sie also gepachtet. Er ist also der Maßstab.

  7. Re: Idiotisch

    Autor: Wer-auch-immer 12.01.11 - 10:47

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nein, das bestimmt die Vernunft.
    > Und ich kann dir versichern daß es keinen mehr als mich wundert, daß
    > ausgerechnet ich ständig deren Vertreter sein muß. Aber was will man machen
    > wenn sich kein anderer dazu bereit erklärt?

    Nein - das wird in erster Linie ausfinanzieller Sicht beurteilt. Da der H.264-Standard nun mal mit Lizenzen behaftet ist, ist es eine Frage der Abhängigkeiten. Die haben meist nur bedingt mit Vernunft zu tun -.-

  8. Re: Idiotisch

    Autor: deus-ex 12.01.11 - 10:47

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rainer Tsuphal schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Erst lesen, dann posten:
    > > "Google tut es damit Mozilla und Opera gleich, deren Browser ebenfalls
    > nur
    > > offene Formate abspielen."
    >
    > Ja und? Nur weil es alle anderen falsch machen muß Google es auch tun?


    Das hab ich mir auch gerade gedacht. Aber die Google Fanbiys glauben halt das jede Entscheidung von Google auch immer die richtige ist. Klassisches Fanboydenken eben.

  9. Re: Idiotisch

    Autor: Johnny Cache 12.01.11 - 10:50

    Wer-auch-immer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein - das wird in erster Linie ausfinanzieller Sicht beurteilt. Da der
    > H.264-Standard nun mal mit Lizenzen behaftet ist, ist es eine Frage der
    > Abhängigkeiten. Die haben meist nur bedingt mit Vernunft zu tun -.-

    Das ist WebM womöglich auch, nur daß dies noch entsprechend beurteilt werden muß.
    Damit werden sie sich aber noch etwas Zeit lassen, damit man die zukünftigen Kunden nicht schon frühzeitig verscheucht.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  10. Re: Idiotisch

    Autor: LOLHEHE 12.01.11 - 10:50

    Es steht dem Nutzer ja frei, den Browser seiner Wahl zu nutzen. Genauso steht es den Website-Betreibern frei, den für sie sinnvollsten Codec einzusetzen. IdR wird das wohl der sein, mit dem man am meisten Nutzer erreicht. Das wird wohl zukünftig nicht mehr H.264 sein...

    Jetzt verstanden? Falls nein, bist Du echt ein Schuss in den Ofen

  11. Re: Idiotisch

    Autor: hachre 12.01.11 - 10:59

    Ja, hat er. Wenn es damit Probleme gibt bitte an ALARM wenden.

  12. Re: Idiotisch

    Autor: asdads 13.01.11 - 18:34

    Vllt. könnten manche Personen hier Apple mal aus dem A*sch kriechen und erkennen, dass H.264 _niemals_ Standard für HTML5 werden wird?

    H.264 war eine Übergangslösung, bis man ein ordentliches Format gefunden hat.

    Mit Firefox, Chrome, Opera, Flash und so ziemlich jedem Hardwarehersteller ist die Unterstützung langfristig gesichert.
    YouTube konvertiert schon seit einiger Zeit alle Videos nach WebM.

    Ich persönlich werde mich auf leichte Qualitätsverbesserungen beim Video (VP8 v.s H.264 Baseline) und erhebliche Verbesserungen beim Audio (Ogg Vorbis vs. MP3/AAC) freuen.

    Gerade bei mobilen Geräten wird das bedeuten, dass ich Zukunft auch meine Musiksammlung problemloser mit mir herumtragen kann.

  13. Re: Idiotisch

    Autor: asdads 13.01.11 - 18:35

    > Mit Firefox, Chrome, Opera, Flash und so ziemlich jedem Hardwarehersteller ist die Unterstützung langfristig gesichert.

    Für WebM natürlich ... (bevor das irgendwelche Granaten wieder falsch verstehen)

  14. Re: Idiotisch

    Autor: hachre 13.01.11 - 18:38

    Ogg Vorbis "erheblich besser" als AAC? In welcher Welt lebst du denn? Traumwelt?

  15. Re: Idiotisch

    Autor: asdas 13.01.11 - 18:40

    > Ogg Vorbis "erheblich besser" als AAC? In welcher Welt lebst du denn?
    > Traumwelt?

    In der Realität. Meld Dich doch einfach sobald es mal einen vernünftigen Encoder für AAC gibt.

  16. Re: Idiotisch

    Autor: hachre 13.01.11 - 18:41

    Was verstehst du denn unter vernünftig?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Norderstedt
  4. ITC Consult GmbH, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke
  3. Optoakustik US-Forscher flüstern per Laser ins Ohr

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


    Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
    Tesla
    Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

    Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
    2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
    3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

    1. Datenschutz: 18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus
      Datenschutz
      18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus

      Selbst populäre Apps mit Hunderten Millionen Nutzern verstoßen gegen die Werberichtlinien von Google. Das Unternehmen reagierte monatelang nicht auf die Vorwürfe.

    2. Erneuerbare Energien: Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
      Erneuerbare Energien
      Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen

      Der Erdölkonzern Shell setzt sein Engagement im Bereich erneuerbare Energien fort. Nun kauft das Unternehmen einen Konkurrenten für Teslas Powerwalls aus dem Allgäu.

    3. Wochenrückblick: Kein Download vom Mars, kein Upload ins Netz
      Wochenrückblick
      Kein Download vom Mars, kein Upload ins Netz

      Golem.de-Wochenrückblick EU-Unterhändler bürokratisieren mit Leistungsschutzrecht und Uploadfilter das Internet. Am Mars geht Opportunity in Rente. Zurück auf der Erde fühlen wir uns eingeschnürt.


    1. 13:16

    2. 11:39

    3. 09:02

    4. 19:17

    5. 18:18

    6. 17:45

    7. 16:20

    8. 15:42