1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10 Anniversary Update…

Steam

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Steam

    Autor: iToms 03.08.16 - 12:37

    Unter der Installationsbasis von Steam hat Windows 10 einen Marktanteil von 44,67 Prozent. Windows 7 kommt hingegen "nur" auf 30,03 Prozent.

    Unter Gamern scheint DirectX 12 wohl doch ein sehr großes Argument für Windows 10 zu sein.

  2. Re: Steam

    Autor: deutscher_michel 03.08.16 - 12:41

    ...daran sieht man wie prozentual wenige Rechner zum Spielen unter Steam eingesetzt werden..

  3. Re: Steam

    Autor: Hunv 03.08.16 - 12:44

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...daran sieht man wie prozentual wenige Rechner zum Spielen unter Steam
    > eingesetzt werden..

    ... da Firmenrechner in der Regel nicht mit Steam ausgestattet sind.
    Auf Privatkunden bezogen halten ich die Steam-Zahlen für Aussagekräftiger. Die wenigesten normalen Steam-User werden wegen DirectX12 aktualisiert haben. Das wäre höchstens für Gamer, die darauf entsprechend Wert legen der Fall. Das ist aber wohl nicht der Großteil der Nutzer.

  4. Re: Steam

    Autor: Netzweltler 03.08.16 - 12:45

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...daran sieht man wie prozentual wenige Rechner zum Spielen unter Steam
    > eingesetzt werden..

    Früher haben die Gamer die technische Entwicklung vorangetrieben.
    Jetzt gibt es Computer für nahezu alle Lebenslagen, und nur ein Bruchteil davon braucht die heute mögliche Leistung.

    Für den großen Rest gilt: Never change a working system. Also auch kein aktuelles Betriebssystem.

  5. Re: Steam

    Autor: ernstl 03.08.16 - 12:56

    Netzweltler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für den großen Rest gilt: Never change a working system. Also auch kein
    > aktuelles Betriebssystem.

    Was ziemlich schlau ist. Denn erstens sind alte Betriebssysteme viel sicherer, als neue und zweitens ist ein irgendwann erforderliches Upgrade viel leichter, wenn man dabei mehrere Major-Versionen überspringen muss.

  6. Re: Steam

    Autor: KerberoZ 03.08.16 - 13:01

    Naja, dass alte Systeme sicherer sind das bezweifle ich mal ganz stark. *hustWindowsXPhust*

    Und ein Upgrade ist leichter wenn man einige Versionen überspringt?
    Der Upgradeprozess ist doch immer der gleiche.

  7. Re: Steam

    Autor: subjord 03.08.16 - 13:06

    Ja, höchstens auf 33% der Computer ist Steam installiert. Echt schlimm so etwas.

    Wobei, dass dort sind Zahlen, die das Surfverhalten widerspiegeln. Das heißt Systeme auf denen mehr im Internet gesurft wird, haben einen scheinbar höheren Wert.
    Da jemand der gerade Spielt nicht nebenher Surfen kann sind vielleicht die Spielercomputer unterrepräsentiert.

    Beim Artikel hätten sie auch mal die Verbreitungsgeschwindigkeit von Windows 7 zeigen können, als das raus kam.

  8. Re: Steam

    Autor: most 03.08.16 - 13:13

    ISt es wirklich schon DX12? Ich habe nicht den Eindruck, dass man momentan schon viel von DX12 profitiert.
    Ich denke eher, dass Gamer sich grundsätzlich mehr mit ihren Rechnern beschäftigen und gerne mal was basteln oder verändern und manche wollen einfach nur "den neuesten Kram haben".
    Dann kommt halt mit der neuen SSD gleich ein Win10 mit drauf.

    Auch werden es eher Gamer sein, die sich Win10 einzeln kaufen, alle anderen Nutzer werden weiterhin das nutzen, was von Anfang an installiert war. Die Wachstumsraten von Win10 werden daher bei Nichtgamern dem (mittlerweile sehr langen) Ersatzzyklus von PCs entsprechen.
    Erst 2020 wird das noch mal "spannend"

  9. Re: Steam

    Autor: unbuntu 03.08.16 - 13:17

    ernstl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ziemlich schlau ist. Denn erstens sind alte Betriebssysteme viel
    > sicherer, als neue

    Deshalb hab ich immer noch XP installiert, natürlich ohne Updates. Damit rechnet kein Hacker!

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  10. Re: Steam

    Autor: medium_quelle 03.08.16 - 13:17

    Ich habe meine Windowsinstallation auch auf Windows 10 geupdated nur fürs Spielen. CS lief ab einem Patch einfach so unglaublich mies, dass win10 das Problem gefixt hat.
    Ansonsten zeigt mir das OS immer wieder, wie schlecht es ist. Einfache Funktionen, die man vor zehn Jahren mit zwei Mausklicks erreicht hat, gibt es entweder nicht mehr oder sind so verschachtelt zu finden. Das ist richtig schlimm. Über die Ästhetik will ich gar nicht erst sprechen.

  11. Re: Steam

    Autor: most 03.08.16 - 13:19

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...daran sieht man wie prozentual wenige Rechner zum Spielen unter Steam
    > eingesetzt werden..


    ...Weltweit. Schau Dir die Zahlen für Deutschland an, da steht Win10 schon über 30% und der Abstand zu Steam ist damit deutlich geringer.

    Deutschland ist nicht nur wesentlich reicher und damit besser technisch ausgestattet, es ist auch ein PC Gamer Markt im Gegensatz zu den USA oder Japan, wo Konsolen vorherrschen.

  12. Re: Steam

    Autor: Der schwarze Ritter 03.08.16 - 13:29

    *hustSarkasmus*

  13. Re: Steam

    Autor: SchmuseTigger 03.08.16 - 13:58

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...daran sieht man wie prozentual wenige Rechner zum Spielen unter Steam
    > eingesetzt werden..

    Oder wie viele davon aktuell sind. Und wie viele stein alte Maschienen noch im Internet hängen. Egal ob in Schulen, bei Oma, irgendwelchen kleinen Firmen usw. die alle noch mit XP/7 laufen.

    Das darf man einfach nicht vergessen wie viele Möhren es gibt die einfach uralte Hardware mit uralter Software kombinieren.

  14. Re: Steam

    Autor: SchmuseTigger 03.08.16 - 13:59

    ernstl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Netzweltler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Für den großen Rest gilt: Never change a working system. Also auch kein
    > > aktuelles Betriebssystem.
    >
    > Was ziemlich schlau ist. Denn erstens sind alte Betriebssysteme viel
    > sicherer, als neue und zweitens ist ein irgendwann erforderliches Upgrade
    > viel leichter, wenn man dabei mehrere Major-Versionen überspringen muss.

    Stimmt. Alles was seit Jahren keine Updates kriegt und bekannte Sicherheitslücken hat ist einfach absolut sicher.

    Das macht wirklich sehr großen Sinn. Warte, ich suche mein XP noch mal raus..

  15. Re: Steam

    Autor: matz 03.08.16 - 14:30

    Holy Shit, wem hier der Sarkasmus nicht ins Gesicht springt, tut mir furchtbar leid.

  16. Re: Steam

    Autor: KerberoZ 03.08.16 - 14:56

    matz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Holy Shit, wem hier der Sarkasmus nicht ins Gesicht springt, tut mir
    > furchtbar leid.

    Das Problem ist das Sarkasmus eine Kunst ist. Kunst kommt von "Können" und das "kann" leider nicht jeder.

    In einem Internetforum in der IT-Welt ist Sarkasmus besonders schwer herüberzubringen, da man nie genau weiß, wen man am anderen Ende des langen Kabels hat.

  17. Re: Steam

    Autor: matok 03.08.16 - 15:06

    iToms schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unter Gamern scheint DirectX 12 wohl doch ein sehr großes Argument für
    > Windows 10 zu sein.

    Ja, DX12 wird ein Grund sein. Ein viel einfacherer ist aber, dass Gamer eine relativ junge Usergruppe sind und die wollen sowieso immer das Neueste haben. Wenn es dann auch noch gratis ist, gibt es kaum noch Gründe, die dagegen sprechen. Entsprechend hoch ist die Upgradequote.

    Aber ich habe meine Zweifel, dass DX12 so ein großes Ding wird. Vulkan bietet das gleiche, aber spricht abgesehen von Win10 weitere Plattformen an inkl. älterer Windows Versionen.

  18. Re: Steam

    Autor: KerberoZ 03.08.16 - 15:09

    Die meisten wird wohl aber nur interessieren welche der beiden Schnittstellen performanter ist. Vulkan oder DX12.

  19. Re: Steam

    Autor: budwyzer 03.08.16 - 15:41

    Und die Entwickler wird interessieren für was einfacher zu entwickeln ist. Da Vulkan auch noch plattformunabhängig ist sehe ich hier einen deutlichen Vorteil.

  20. Re: Steam

    Autor: blaub4r 03.08.16 - 16:49

    War bei mir auch aber ich bin wieder zurück auf 7 . Zu viele Sachen die mir auf den Keks gingen.


    Das beste an Windows 10 muss ihn zugeben ist die taskleiste die sieht verdammt gut aus aber das war es auch schon

    Am meisten genervt hat mich die doppelte Systemsteuerung. Was das sollte werden wir wohl nie erfahren .... :(

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Klinikum der Universität München, München
  2. Süddeutsche Krankenversicherung a.G., Fellbach bei Stuttgart
  3. Team GmbH, Paderborn
  4. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler bei Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 7,59€
  2. 25,99€
  3. 14,29€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Latitude 7220 im Test Das Rugged-Tablet für die Zombieapokalypse
  2. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  3. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen

Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
Buglas
Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

  1. Coronavirus Österreich diskutiert verpflichtendes Tracking
  2. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
  3. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern