Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10: Betriebssystem…

Wäre es nicht viel einfacher..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wäre es nicht viel einfacher..

    Autor: Tantalus 09.02.17 - 09:50

    ... einfach für jedes Programm die Möglichkeit "Immer im Vordergrund" und "Ohne Rand" anzubieten? Das müsste doch mit Win-Bordmitteln möglich sein. Dann wäre die Funktion auch nicht auf ganz bestimmte, angepasste Programme beschränkt.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  2. Re: Wäre es nicht viel einfacher..

    Autor: IncredibleAlk 09.02.17 - 09:58

    Gibt es das icht schon? Ich meine zumindest, dass es das im VLC mal gab.

  3. Re: Wäre es nicht viel einfacher..

    Autor: Nein! 09.02.17 - 10:02

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... einfach für jedes Programm die Möglichkeit "Immer im Vordergrund" und
    > "Ohne Rand" anzubieten? Das müsste doch mit Win-Bordmitteln möglich sein.
    > Dann wäre die Funktion auch nicht auf ganz bestimmte, angepasste Programme
    > beschränkt.
    >
    > Gruß
    > Tantalus


    Auf genau das was du hier anspricht warten etliche Benutzer schon seit Windows 2000 oder vielleicht sogar noch früher. Ich glaube aber nicht dass es jemals den Einzug in Windows finden wird.

  4. Re: Wäre es nicht viel einfacher..

    Autor: Svenson0711 09.02.17 - 10:14

    IncredibleAlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es das icht schon? Ich meine zumindest, dass es das im VLC mal gab.

    Es gibt entsprechende Tools von Drittanbietern und manche Programme haben diese Funktion auch für sich selbst implementiert, aber keine Out-of-the-Box Lösung von Microsoft.

    Ich kann mir auch gut vorstellen warum: Es gibt zwar in Windows entsprechende Funktionen das zu bewerkstelligen, aber sie machen bei bestimmten Programmen doch immer wieder Ärger.

    Aus diesem Grund hat sich Microsoft auch für die jetzt veröffentlichte Lösung entschieden, einmal Tabularasa machen und es sauber implementieren, da müssen die Entwickler der Dritt-Software eben auch mitspielen (und werden sie auch, war bei iOS und MacOS nicht anders)

  5. Re: Wäre es nicht viel einfacher..

    Autor: LordSiesta 09.02.17 - 10:14

    IncredibleAlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es das icht schon? Ich meine zumindest, dass es das im VLC mal gab.

    Ja, das gibt's. Die Optionen heißen »immer im Vordergrund« sowie »Fensterdekorationen« und sind in den erweiterten Einstellungen versteckt (unter Video).

  6. Re: Wäre es nicht viel einfacher..

    Autor: 1st1 09.02.17 - 10:15

    Es wäre toll, wenn sich Microsoft mal die Fenster-GUI von Amiga-OS ansehen würde, da gibts auch noch zwei hübsche Knöpfe, die man übernehmen kann. (Fenster in den Vordergrund, Fenster in den Hintergrund)

  7. TopMost = true

    Autor: elgooG 09.02.17 - 18:47

    WTF? Seit Windows 95 gibt es für Win32-Fenster die TopMost-Eigenschaft welche die Z-Order so setzt, dass es immer zuverlässig im Vordergrund erscheint. Auch Fensterrahmen und Titelseiten lassen sich ausblenden. In. Net lässt sich das sogar per Mausklick erledigen und das für WindowsForms als auch die moderne WPF. VLC macht das nicht anders.

    Lediglich diese schäbigen UWP-Anwendungen konnten das bisher nicht. Für die muss man eben "Bild-in-Bild" erfinden.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. JOSEPH VÖGELE AG, Ludwigshafen
  3. SURFBOXX IT-SOLUTIONS GmbH, Rostock
  4. SCHOTT AG, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Gutscheincode MSPC50) Alternate.de
  2. (u. a. Seagate Backup Plus Hub 8 TB für 149,00€, Toshiba 240-GB-SSD für 29,00€, Sandisk...
  3. 135,00€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. The Elder Scrolls Online: Elsweyr für 15,99€, Diablo 3 Battlechest für 17,49€, Iratus...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  2. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  3. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

  1. Spielestreaming: Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia
    Spielestreaming
    Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia

    Gamescom 2019 Google hat das Rollenspiel Cyberpunk 2077 für Stadia eingekauft - leider ohne zu verraten, ob die Raytracing-Version gestreamt wird. Auch der Landwirtschaft-Simulator 2019 und Borderlands 3 sollen über die neue Plattform erscheinen.

  2. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  3. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.


  1. 20:01

  2. 17:39

  3. 16:45

  4. 15:43

  5. 13:30

  6. 13:00

  7. 12:30

  8. 12:02