1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10 im Upgrade…

Win10 Pro & Contra - Ein sehr interessanter Blog dazu- NICHTS FÜR FANs!!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Win10 Pro & Contra - Ein sehr interessanter Blog dazu- NICHTS FÜR FANs!!

    Autor: Oplity 04.08.15 - 12:46

    http://linuxwelt.blogspot.de/2015/04/windows-10-vs-linux-was-ist-besser-was.html

  2. Re: Win10 Pro & Contra - Ein sehr interessanter Blog dazu- NICHTS FÜR FANs!!

    Autor: Screeny 04.08.15 - 12:49

    Leider keine neutrale Aufstellung. Allein der Vergleich zwischen Linux <-> Windows ist für meine Begriffe völlig unnötig. Man muss nicht besser oder schlechter sein ... man entscheidet sich doch auch nicht für katholisch oder evangelisch nach diesem Prinzip.

  3. Re: Win10 Pro & Contra - Ein sehr interessanter Blog dazu- NICHTS FÜR FANs!!

    Autor: Oplity 04.08.15 - 12:55

    Screeny schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider keine neutrale Aufstellung. Allein der Vergleich zwischen Linux <->
    > Windows ist für meine Begriffe völlig unnötig. Man muss nicht besser oder
    > schlechter sein ... man entscheidet sich doch auch nicht für katholisch
    > oder evangelisch nach diesem Prinzip.

    Nicht nur die Überschrift lesen! ;)
    Lies alles durch, denke darüber nach und dann bilde dir ein Urteil!
    Da ist nichts mit 'schwarz-weiß' Positionen.
    Ist mMn sehr analytisch, der Blog!

  4. Re: Win10 Pro & Contra - Ein sehr interessanter Blog dazu- NICHTS FÜR FANs!!

    Autor: Garius 04.08.15 - 12:56

    Oplity schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > linuxwelt.blogspot.de
    Statt hier weiter Öl ins Feuer zu gießen, versuche ich mal Frieden durch Nostalgie (zumindest so ähnlich) zu erzeugen:
    [www.windows93.net]

  5. Re: Win10 Pro & Contra - Ein sehr interessanter Blog dazu- NICHTS FÜR FANs!!

    Autor: Oplity 04.08.15 - 13:03

    ^:)^
    ich wußte doch, das ich das Trash-icon von Win10 schon mal in einem anderem Leben gesehen hatte.
    Ja, das waren noch Zeiten!!!
    Da war Pascal nicht nur ein Männer-Name!

    Mal im Ernst:
    Der Link sollte nicht als 'oil on fire' verstanden werden!
    Es ist sicher legitim und gut wenn man/frau auch mal übern Tellerrand schaut.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.08.15 13:04 durch Oplity.

  6. Re: Win10 Pro & Contra - Ein sehr interessanter Blog dazu- NICHTS FÜR FANs!!

    Autor: Anonymer Nutzer 04.08.15 - 13:16

    Oplity schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht nur die Überschrift lesen! ;)
    > Lies alles durch, denke darüber nach und dann bilde dir ein Urteil!
    > Da ist nichts mit 'schwarz-weiß' Positionen.

    Doch, ziemlich viel schwarz-weiß im Text, falsche Schlüsse, usw.

    > Ist mMn sehr analytisch, der Blog!

    Analytisch ist das einzige Wort, das mir bei dem Text nicht eingefallen ist. Einseitig, polemisch, tendenziös, suggerierend.

    Der Autor hat stellenweise recht, bringt es aber nicht sauber aufs elektronische Papier.

  7. Re: Win10 Pro & Contra - Ein sehr interessanter Blog dazu- NICHTS FÜR FANs!!

    Autor: most 04.08.15 - 13:31

    Egal wie viel Text, leider geht er immer an der Realität scharf vorbei.

    Linux, Windows, Uxlibux, das ist vollkommen egal.
    Ob die Installation mal 30min länger geht oder nicht, das ist auch noch verkraftbar und die modernen BS geben sich da nicht viel.
    (Wobei die Treiberinstallation eines Brotherdruckers unter Ubuntu für mich schon eine exotische 2h Aufgabe war und das obwohl die Treiber beim Hersteller verfügbar waren. Kann man lernen? Tja, ich installiere so alle 5 Jahre mal einen Drucker, vielleicht kann ich es beim 4 Mal besser, also in 20 Jahren)

    Was nicht egal ist, meine! Software muss darauf laufen. Für viele Privatuser bedeutet "meine Software" Spiele und zwar alle PC Spiele und nicht nur ein (mittlerweile etwas größerer) Teil.

    "Meine Software" bedeutet für Hobbyfotografen oft "lightroom+photoshop" statt "RawTherapee+gimp" weil diese Alternative immer noch nicht wirklich rankommt.

    Dann fehlen vielen noch eine Handvoll kleine Spezialprogramme, bei mir ist es z.B. meine Steuersoftware.

    Wenn ein BS bereits eine der Anforderungen nicht richtig unterstützen kann, dann ist es für die meisten Leute direkt runter von der Liste.
    Kostenlos ist für viele "Normalos" einfach kein Argument, da sie bereit sind für gute Software auch mal einen guten Preis zu bezahlen.

  8. Re: Win10 Pro & Contra - Ein sehr interessanter Blog dazu- NICHTS FÜR FANs!!

    Autor: Spiritogre 04.08.15 - 13:49

    Lol, Bitdefender sperrt bei mir die Seite als unsicher ...

    Ansonsten ist das halt ein reiner Linux Werbeartikel. Und von einem "versus" kann ohnehin nicht die Rede sein, da der Schreiber Windows 10 laut eigenen Aussagen gar nicht kennt. Zitat:
    "Ein Vergleich wäre momentan nicht fair, da ich Windows 10 (die fertige Version) nicht kenne/besitze aber ich weiß schon jetzt, das ich niemals zu Windows 10 umsteigen werde".
    Was ihn natürlich nicht daran hindert seine vom Hörensagen stammenden Vorurteile zu pflegen und kundzutun und die heile Linuxwelt zu lobpreisen.

  9. Re: Win10 Pro & Contra - Ein sehr interessanter Blog dazu- NICHTS FÜR FANs!!

    Autor: most 04.08.15 - 13:57

    Ein neutraler Vergleich wäre wirklich mal schön, zumal es ja durchaus Argumente pro Linux gibt. Man muss halt nur mal die schwammigen Sachen weg lassen.

    Was man bei vielen Pro-Linux Artikeln aber häufig sieht: Sie brauchen das "Feindbild" MS+Windows um eine Nutzenargumentation herzustellen. Linux ist freier, billiger, stabiler ... als Windows. Wirklich "erhabene" Dinge haben es eigentlich nicht nötig sich über etwas anderes zu stellen.

    Daher wirbelt jetzt auch das kostenlose Upgrade von Win10 so einen Staub auf. Das Hauptargument "kostenlos" zieht nicht mehr. Mit Freude wurde auch die Preisliste für Win10 begrüsst: 200¤ für ein BS!!!!!!. Dass es WIN10 home DSP bereits für 100¤ gibt und der Preis mit der Zeit vermutlich wieder Richtung 70-80¤ marschiert wird ausgeklammert.

  10. Re: Win10 Pro & Contra - Ein sehr interessanter Blog dazu- NICHTS FÜR FANs!!

    Autor: Oplity 04.08.15 - 14:12

    Nun liegt es an jedem selbst diesen Blog zu interpretieren.
    Ob nun Pro oder Contra …
    Mindestens in einem Punkt ist die Analyse und die Schlussfolgerung des Autors mMn bezeichnend. M$ hat in den letzten Jahren heftig Marktanteile verloren und auch nicht unerheblich den Anschluss an Markttendenzen. M$ baut (noch) auf seine Substanz, sprich, die Aber-Mil Windows-PCs weltweit.
    Der starke Anstieg der Android(Linux)- und BSD-OS auf verkauften Devices in den letzten Jahren, stellt ohne Zweifel eine langfristige Bedrohung für M$ dar.
    Dann ist es mMn richtig, dass der Einsatz, die Förderung und damit die Verbreitung von Linux-Derivaten auch explizit von uns, den Usern, abhängt. Wenn wir als Überzeugungsfanatiker nicht von unseren Gewohnheiten und Ritualen abweichen wollen, dann ist auch jede weitere Diskussion über das Für und Wider von M$-Windows völlig überflüssig. Denn die Schuhe, die ich trage, sind eingelaufen und bequem. Gut, zugegeben, Frauen denken da anders!
    Ggf. ließen sich dann nur noch die Quality-Points und Extensions bewerten.
    Ntl. nicht die der Frauen! ;))



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 04.08.15 14:30 durch Oplity.

  11. Re: Win10 Pro & Contra - Ein sehr interessanter Blog dazu- NICHTS FÜR FANs!!

    Autor: Garius 04.08.15 - 14:30

    Oplity schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Link sollte nicht als 'oil on fire' verstanden werden!

    > [...] M$ [...]







    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.08.15 14:30 durch Garius.

  12. Re: Win10 Pro & Contra - Ein sehr interessanter Blog dazu- NICHTS FÜR FANs!!

    Autor: Oplity 04.08.15 - 14:39

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oplity schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Link sollte nicht als 'oil on fire' verstanden werden!
    >
    > > [...] M$ [...]
    >
    > i131.photobucket.com

    Was meinst du? ^^ ;) *o-o*^^
    M$ oder O$X ?
    Da kan ich dir jetzt nicht so richtig folgen!
    ^:)+§^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.08.15 14:41 durch Oplity.

  13. Re: Win10 Pro & Contra - Ein sehr interessanter Blog dazu- NICHTS FÜR FANs!!

    Autor: Spiritogre 04.08.15 - 14:41

    Oplity schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun liegt es an jedem selbst diesen Blog zu interpretieren.
    > Ob nun Pro oder Contra …
    > Mindestens in einem Punkt ist die Analyse und die Schlussfolgerung des
    > Autors mMn bezeichnend. M$ hat in den letzten Jahren heftig Marktanteile
    > verloren und auch nicht unerheblich den Anschluss an Markttendenzen. M$
    > baut (noch) auf seine Substanz, sprich, die Aber-Mil Windows-PCs weltweit.
    > Der starke Anstieg der Android(Linux)- und BSD-OS auf verkauften Devices in
    > den letzten Jahren, stellt ohne Zweifel eine langfristige Bedrohung für M$
    > dar.

    Jain, wenn man nur den Desktop betrachtet, dann ist Microsoft seit Jahren relativ auf dem gleichen Stand von knapp über 90 Prozent. Allerdings hat Apple ein wenig zugelegt auf ca. 5 - 6 Prozent. Linux dümpelt seit jeher bei 2 Prozent, im letzten Jahr war die Tendenz für Linux sogar fallend. Die restlichen Prozente gehen an Chrome und irgendwelche Exoten.

    Android und iOS sind keine wirkliche Konkurrenz, da es reine Mobilsysteme sind, die nicht annähernd die Fertigkeiten und den Umfang eines Desktopsystems haben. Klar ist höchstens, für den kleinen Gelegenheitsanwender reichen heute Tablets oft, einfach eine Tastatur ran und gut. Dieser Personenkreis ist relativ groß und wird, so wie er in den vergangenen Jahren vom Desktop auf das Notebook gewechselt hat, jetzt und künftig zum Tablet wechseln. Und hier hofft Microsoft halt darauf, dass die Leute dann zu Windows Tablets greifen, weil sie ein vollwertiges Betriebssystem haben möchten, wie sie es bisher gewohnt waren. Bisher ist der Mobilsektor ja fest in der Hand von Apple und Google. Windows 10 soll halt alles unter einem Dach vereinen, der Nutzer muss sich bei Anschaffung eines Tablets halt nicht umgewöhnen und greift deswegen zum Windows Gerät, so jedenfals die Hoffnung von Microsoft.

  14. Re: Win10 Pro & Contra - Ein sehr interessanter Blog dazu- NICHTS FÜR FANs!!

    Autor: most 04.08.15 - 14:42

    Oplity schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Mindestens in einem Punkt ist die Analyse und die Schlussfolgerung des
    > Autors mMn bezeichnend. M$ hat in den letzten Jahren heftig Marktanteile
    > verloren und auch nicht unerheblich den Anschluss an Markttendenzen. M$
    > baut (noch) auf seine Substanz, sprich, die Aber-Mil Windows-PCs weltweit.

    Ist das ein streitbares Diskussionsthema? MS gibt doch selbst zu, den Anschluss an Mobile etc. total verpennt zu haben und versucht nun mit der Win10 Strategie wieder Fuß zu fassen.


    > Der starke Anstieg der Android(Linux)- und BSD-OS auf verkauften Devices in
    > den letzten Jahren, stellt ohne Zweifel eine langfristige Bedrohung für M$
    > dar.
    > Dann ist es mMn richtig, dass der Einsatz, die Förderung und damit die
    > Verbreitung von Linux-Derivaten auch explizit von uns, den Usern, abhängt.

    Das verstehe ich jetzt nicht. Offensichtlich hat MS Federn gelassen und Alternativen sind in den Markt gekommen. Der Markt ist also mitnichten abhängig, Fanboy oder hörig sondern durchaus bereit für Alternativen.
    Diese müssen aber das jeweilige Anforderungsprofil erfüllen. Router, Server, Waschmaschinen und Kaffeevollautomaten laufen prima unter Linux. Software für Desktop PCs aber nur teilweise. Warum dann wechseln wenn die Anforderungen nicht erfüllt werden?

    > Wenn wir als Überzeugungsfanatiker nicht von unseren Gewohnheiten und
    > Ritualen abweichen wollen, dann ist auch jede weitere Diskussion über das
    > Für und Wider von M$-Windows völlig überflüssig.
    Ich kann mich nur wiederholen. Wer Interesse an einer Verbreitung von Linux hat, der muss mal von der alten Kosten- und Gewohnheitsargumentation runter kommen.
    Sehr viele Leute haben sich bereits damit beschäftigt und Linux ist dennoch weiterhin noch keine Alternative.

    Die paar Euro für eine beiliegende OEM oder 70-80¤ für eine DSP, die man 7-10 Jahre nutzen kann sind kein Argument.
    Und viele Leute sind auch bereit mal was Neues zu lernen, aber nicht wenn das Neue maximal genauso gut, meist aber nur teilweise so gut ist. Und hier gilt ebenfalls: Lieber mal 100-200¤ für ne Software ausgegeben und sei es nur, damit man nicht blind wird, weil das UI der kostenlosen Alternative so grottig ist.

  15. Re: Win10 Pro & Contra - Ein sehr interessanter Blog dazu- NICHTS FÜR FANs!!

    Autor: Anonymer Nutzer 04.08.15 - 14:50

    > 5 mal bearbeitet, zuletzt am 04.08.15 14:30 durch Oplity.

    Hast Du fünf Anläufe gebraucht, um aus "MS" das unqualifizierte Kindersprachenäquivalent "M$" zu machen?

    Hört doch bitte mal auf, Euch selbst mit "M$", "Windoof" und "Microschrott" ins Abseits zu schreiben.

  16. Re: Win10 Pro & Contra - Ein sehr interessanter Blog dazu- NICHTS FÜR FANs!!

    Autor: Oplity 04.08.15 - 15:09

    Spiritogre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oplity schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    ...
    > > den letzten Jahren, stellt ohne Zweifel eine langfristige Bedrohung für
    > M$
    > > dar.
    >
    > Jain, wenn man nur den Desktop betrachtet, dann ist Microsoft seit Jahren
    > relativ auf dem gleichen Stand von knapp über 90 Prozent.
    Das kann man auch als Stagnation bewerten. Nun bin ich kein Analyst, aber in ungünstigsten Fall könnte das auch ein Zeichen für einen sog. Negativ-Trend sein.
    > Allerdings hat Apple ein wenig zugelegt auf ca. 5 - 6 Prozent.
    Apple hat eine andere Philosophie und Zielgruppe. Da liegt der Fokus bekannter Maßen primär auf der Liquidität der Endkunden.
    > Linux dümpelt seit jeher bei 2 Prozent, im letzten Jahr war die Tendenz für Linux sogar fallend.
    > Die restlichen Prozente gehen an Chrome und irgendwelche Exoten.
    Ja, was meinst du? Linux-Derivate für Desktops oder generell alles, was einen Linux-Kernel hat? Android hat auch einen!
    > Android und iOS sind keine wirkliche Konkurrenz, da es reine Mobilsysteme
    > sind, die nicht annähernd die Fertigkeiten und den Umfang eines
    > Desktopsystems haben.
    Ja, sollen sie auch nicht. Genau das ist ja auch einer der großen Pluspunkte! Die Flexibilität des Linux-Models. Der Kernel steht da (nur) als Basis, (fast)alles drüber ist austauschbar oder anpassbar. So man will! Das breite praktizierte Einsatzspektrum von Linux beweist das hervorragend.
    > Klar ist höchstens, für den kleinen
    > Gelegenheitsanwender reichen heute Tablets oft, einfach eine Tastatur ran
    > und gut. Dieser Personenkreis ist relativ groß und wird, so wie er in den
    > vergangenen Jahren vom Desktop auf das Notebook gewechselt hat, jetzt und
    > künftig zum Tablet wechseln. Und hier hofft Microsoft halt darauf, dass die
    > Leute dann zu Windows Tablets greifen, weil sie ein vollwertiges
    > Betriebssystem haben möchten, wie sie es bisher gewohnt waren. Bisher ist
    > der Mobilsektor ja fest in der Hand von Apple und Google. Windows 10 soll
    > halt alles unter einem Dach vereinen, der Nutzer muss sich bei Anschaffung
    > eines Tablets halt nicht umgewöhnen und greift deswegen zum Windows Gerät,
    > so jedenfals die Hoffnung von Microsoft.
    I.G. die richtige Strategie. Ich denke, wenn MS das ein paar Jahre früher umgesetzt hätte, würden wir heute anders diskutieren und sicher Win10 nicht als kstl. Upgrade bekommen. ;)

  17. Re: Win10 Pro & Contra - Ein sehr interessanter Blog dazu- NICHTS FÜR FANs!!

    Autor: dobbelwopper 04.08.15 - 15:12

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was man bei vielen Pro-Linux Artikeln aber häufig sieht: Sie brauchen das
    > "Feindbild" MS+Windows um eine Nutzenargumentation herzustellen. Linux ist
    > freier, billiger, stabiler ... als Windows. Wirklich "erhabene" Dinge haben
    > es eigentlich nicht nötig sich über etwas anderes zu stellen.

    Wobei Win10 das bisher stabilste Windows ist, das ich bisher genutzt habe.
    Bei bisherigen Versionen hatte ich das Problem, dass sich der Arbeitsspeicher mit der Zeit vollgefressen hat, wenn ich den Rechner mehrere Tage hab laufen lassen.
    Momentan läuft mein Lappi seit ner Woche ohne Pause und die Rambelegung ist immer noch 3Gb von 9Gb. Das OS ist gleichzeitig genauso reaktionsfähig wie am ersten Tag.
    Da hat man wohl ein wenig unter der Haube rumgeschraubt, was mir ziemlich recht ist.

  18. Re: Win10 Pro & Contra - Ein sehr interessanter Blog dazu- NICHTS FÜR FANs!!

    Autor: Anonymer Nutzer 04.08.15 - 15:20

    Oplity schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das kann man auch als Stagnation bewerten.

    Wo soll die Reise oberhalb von 90% denn auch noch hingehen? Die Konkurrenz ist ja nicht weniger geworden, schlechter in vielen Fällen auch nicht.

    > Apple hat eine andere Philosophie und Zielgruppe. Da liegt der Fokus
    > bekannter Maßen primär auf der Liquidität der Endkunden.

    Falsch.

    > I.G. die richtige Strategie. Ich denke, wenn MS das ein paar Jahre früher
    > umgesetzt hätte, würden wir heute anders diskutieren und sicher Win10 nicht
    > als kstl. Upgrade bekommen. ;)

    Stimmt. Unter Ballmer ist da viel eingeschlafen und verpasst worden. Andere Konzerne haben solche Krisen (beinahe) nicht überlebt (Blackberry, Motorola, Nokia, Siemens Mobilsparte, Apple in den 90ern, etc.).

  19. Re: Win10 Pro & Contra - Ein sehr interessanter Blog dazu- NICHTS FÜR FANs!!

    Autor: Oplity 04.08.15 - 15:23

    david_rieger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > 5 mal bearbeitet, zuletzt am 04.08.15 14:30 durch Oplity.
    >
    > Hast Du fünf Anläufe gebraucht, um aus "MS" das unqualifizierte
    > Kindersprachenäquivalent "M$" zu machen?
    >
    > Hört doch bitte mal auf, Euch selbst mit "M$", "Windoof" und "Microschrott"
    > ins Abseits zu schreiben.

    Stimmt!, da hast du völlig Recht! Soll aber schon des Öffteren vorgekommen sein, dass ein Linienrichter ein Abseits gesehen haben will, wo keins war! ^:|^
    Genau wie diese Spaß- befreiten Klugsch... und Oberlehrer allenthalben!
    Mensch, bitte, bitte die Netiquette nicht vergessen!
    Dieses stigmatisieren kann einem richtig auf den Zeiger gehen! ^:))^

  20. Re: Win10 Pro & Contra - Ein sehr interessanter Blog dazu- NICHTS FÜR FANs!!

    Autor: Garius 04.08.15 - 15:23

    dobbelwopper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wobei Win10 das bisher stabilste Windows ist, das ich bisher genutzt habe.
    > Bei bisherigen Versionen hatte ich das Problem, dass sich der
    > Arbeitsspeicher mit der Zeit vollgefressen hat, wenn ich den Rechner
    > mehrere Tage hab laufen lassen.
    > Momentan läuft mein Lappi seit ner Woche ohne Pause und die Rambelegung ist
    > immer noch 3Gb von 9Gb. Das OS ist gleichzeitig genauso reaktionsfähig wie
    > am ersten Tag.
    > Da hat man wohl ein wenig unter der Haube rumgeschraubt, was mir ziemlich
    > recht ist.
    Watt? Was hast du denn vorher mit deinen Systemen gemacht? Wir haben schon unter XP Rechner teils wochenlang laufen lassen ohne das solch ein Problem aufgetaucht ist. Und nach einer Woche bereits vom "stabilsten Windows" zu sprechen, ist finde ich ziemlich verfrüht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Projektleitung SAP S4 / HANA (m/w/d) im Kompetenzzentrum Finanzen der Kämmerei
    Stadt Köln, Köln
  2. Softwareentwickler (m/w/d)
    Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg KVBW, Karlsruhe
  3. Geoinformatiker / Vermessungsingenieur als Teamleiter (m/w/d) Stromnetze Projekt- & Qualitätssicherung
    Mainova AG, Frankfurt am Main
  4. Bachelor of Engineering (B.Eng.) / Bachelor of Science (B.Sc.) / Diplom-Ingenieur/in (FH/BA) ... (m/w/d)
    Regierungspräsidium Stuttgart, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. täglich wechselnde Angebote
  2. 35,99€ statt 39,99€
  3. 13,99€ statt 49,99€
  4. (u. a. Backbone für 11€, Call of the Sea für 9,99€, Tamarin für 11,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de