1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10 im Upgrade…
  6. Thema

Windows 10 ist ein Albtraum

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: Windows 10 ist ein Albtraum

    Autor: vollbio 03.08.15 - 23:18

    Spiritogre schrieb:

    > Vergleiche mit anderen Anbietern willst du nicht zulassen? Warum nicht?

    Du kannst so viel Du willst mit anderen Anbietern kommen. Das rechtfertigt nicht das in meinen Augen schon kriminelle Aushorchen der Kunden. Dass alle anderen sich nauch unredlich verhalten, ist noch nicht einmal eine Entschuldigung.

    Im übrigen gibt es einen wesentlichen Unterschied. "Die anderen" haben, mit Ausnahme von vielleicht Google, kein Monopol beim Betriebssystem und können aufgrund der Beschränktheit ihres Angebots (nur Mailservice, nur irgend ein webbasierter Dienst) allenfalls auf einen kleinen Ausschnitt der Daten der Nutzer zugreifen. Auf Rechnern ist mitunter das halbe Leben gespeichert. Wenn Microsoft und von mir aus auch noch Google sich hierauf unbegrenzten Zugriff geben lassen wollen, dann ist das nicht nur durch und durch böse, sondern es sprengt jegliche Dimensionen dessen, was andere Anbieter tun können.

    > Quasi alle Webseiten legen Cookies auf deinem
    > Rechner ab und wissen deswegen ganz genau, welche Seiten du ansurfst usw.
    > usf.

    Du solltest Dich mit der Funktionsweise von Cookies vertraut machen, bevor Du hier weiter Müll erzählst. Einige Werbetreibende und Facebook können vielleicht solche Profile anlegen, gegen die man sich aber wehren kann. Gegen die Datensammelei von Microsoft in Windows 10 kann man sich nur sehr eingeschränkt wehren.

    > Aber bei Windows ist das
    > mit einmal alles total schlimm

    Noch einmal: Es ist ein fundamentaler Unterschied, ob das Betriebssystem mit einem faktischen Monopol oder zumindest einem überragenden Marktanteil, gleichgültig ob es Windows, Android oder Humpty Dumpty heißt, ungefragt den Rechner oder das Telefon ausspionieren und nach Hause telefoniert oder ob die Webseite einer kleinen Klitsche ein Cookie ablegt, das sowieso niemals wieder ausgelesen wird.

    Ja, deshalb ist das bei Windows, im Gegensatz zum Cookie von www.kleinewebssite.de, ganz schlimm.

    Schlimmer finde ich im übrigen auch die penetrante Ignoranz, die Ausspäherei von Microsoft und von mir aus auch noch Google mit Cookies vergleichen zu wollen.

  2. Re: Windows 10 ist ein Albtraum

    Autor: Anonymer Nutzer 03.08.15 - 23:29

    exxo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt in der Systemsteuerung die Möglichkeit das alles abzustellen,was
    > übrigens bei mobilen Betriebssystemen nicht machbar ist ;-)

    Debug & Feedback lässt sich NICHT deaktivieren!

    Laut Datenschutzbestimmungen zeichnet diese Funktion u.a. Inhalte von E-Mails, private Videos, Bilder, Musik etc auf und sendet diese an Microsoft!

    Bei Anfrage von z.B. der Regierung gibt Microsoft die Daten weiter!

    Steht alles in den Datenschutzbestimmungen!

  3. Re: Windows 10 ist ein Albtraum

    Autor: Ach 04.08.15 - 00:31

    Nicht die überzeugtesten Befürworter scheinen in der Lage, W10 gegenüber der Gesetzgebung zu verteidigen, weil es eben auch kaum etwas von den kritischen Punkten gegen unsere Gesetze zu verteidigen ist. Nachdem dir dazu nach wie vor keine vernünftigere Antwort einfällt als mit den Finger auf andere zu zeigen(Acount bei Golem) statt beim Thema(W10) zu bleiben, scheint die Situation schließlich ausreichend hoffnungslos, mich des "dummes Gebashens" zu beschuldigen.

    Sollte auch der Store gegen Gesetze verstoßen, wie du es andeutest, dann ist es nicht die Art wie MS den Store programmiert hat, der aus einem Vergehen eine Gesetzeskonformität zaubert. Genauso wenig rechtfertigen Gesetzesbrüche der Mitbewerber einen Gesetzesbruch Microsofts, wie es auch einem Nutzer der seine Daten vor dem MS Zugriff schützen will, kaum damit gedient ist, zu erfahren dass sich MS in Datenerhebungsfragen seit neusten bei der gesetzwidrigen Konkurrenz orientiert. Eine besondere Rolle übernimmt in diesem Zusammenhang der Status von W10 als Quasi Standard Desktop OS. Ein System an dem rund 80% der User früher oder später nicht mehr vorbei kommen werden, oder nicht mehr daran vorbeikommen werden, ohne große Einschränkungen und/oder Nachteilen gegenüber zu stehen.

    Und tu mir bitte den Gefallen, in deiner Antwort auf Fingerzeige zur Konkurrenz komplett zu verzichten. In diesem ignoranten Ablenkungsmanöver sehe ich meine Daten erst recht einer offenen und obendrein aggressiven(...Und du kannst ja notfalls den Rechner nicht ins Internet lassen, wenn du soviel Angst hast...das ist einfach nur dummes Gebashe!...) Willkür ausgesetzt statt besser geschützt. Beziehe dich doch bitte auf unserer Gesetzgebung als Maßstab, oder verzichte gleich auf deine Antworten. (danke schon mal im Voraus!)

    Und falls W10 so "unbedenklich" in Sicherheitsfragen ist, wie du es glauben machen willst, dann brauchst du dir ja auch keine Sorgen zu machen. Dann wird das Produkt ja jederzeit einer Hinterfragung nach den Sicherheitserwartungen und Sicherheitsbedenken besorgter Kunden und nach dem Gesetz überstehen, selbst ohne dass du mit dem Finger auf andere zeigend in die Aussage/Diskussion hineingrätscht, denk mal drüber nach!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.08.15 00:34 durch Ach.

  4. Re: Windows 10 ist ein Albtraum

    Autor: clusterbomb107 04.08.15 - 00:51

    Danke Ach, Danke! Du hast es genau auf den Punkt gebracht.
    +1

    „1984“ war nicht als Anleitung gedacht!

  5. Re: Windows 10 ist ein Albtraum

    Autor: andi_lala 04.08.15 - 12:37

    Spiritogre schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja, mir schmeckt auch nicht sonderlich, wie generell mit unseren Daten
    > umgegangen wird. Aber Windows 10 ist in der Hinscht völlig human, vor allem
    > weil man ja fast alles auch problemlos deaktivieren und verbieten kann, was
    > bei Apple, Google und Co. gar nicht erst möglich ist.
    Bei Google gebe ich dir hier recht, aber Apple ist bezüglich des Datenschutzes besser aufgestellt; sammelt weniger Daten und gibt offensichtlichere Hinweise diesbezüglich. Offenbar soll man ja unter Windows 10 nichtmal verhindern können, dass der Verschlüsselungskey (von Bitlocker) bei MS gespeichert wird. Microsoft macht hier offenbar einen Kniefall gegenüber der US Regierungen um den anderen.
    Am Besten sind hier sowieso Linux Distributionen, vor allem wenn man Ubuntu eher meidet und zu kleineren Distris greift, aber trotzdem gibt es auch einen Unterschied zwischen kommerziellen Systemen. Nur leider sieht es so aus, als ob Microsoft sich eher stark in Richtung Google als Apple bewegt (eigentlich hat MS mit W10 Google sogar deutlich überholt).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.08.15 12:47 durch andi_lala.

  6. Re: Windows 10 ist ein Albtraum

    Autor: andi_lala 04.08.15 - 12:44

    Kann dem nur zustimmen!
    Und so nett auch gewisse W10 Features sein mögen, kann ich ein mulmiges Gefühl über die neuen Maßstäbe bezüglich des Eingriffes in die Privatsphäre, kaum abschütteln. Dummerweise wehren sich die Leute mehr wenn man ihnen eine Kacheloberfläche aufzwingt, als wenn man heimlich ihre Privatsphäre untergräbt.

  7. Re: Windows 10 ist ein Albtraum

    Autor: Pixelz 06.08.15 - 12:31

    Ich hab an windows 10 auch ne menge auszusetzen, klar datenschutz ist dort nicht vorhanden. Zusätzlich gibt es mir derzeit noch zu viele bugs sodass ich wieder auf 8.1 gewechselt bin.

    Gestern abend ist mir bei win10 mein geduldsfaden gerissen, war windows update... runtergeladen dann rechner neustart und beim einrichten meckert er, update war nicht erfolgreich und wird rückgängig gemacht...
    Anstatt die mal ihr system testen bevor sie was rausgeben, nein ich fühle mich echt so als ob man noch mitten in der beta ist.

    Und dann noch die andern sachen wie, x52 pro treiber bringt windows zum absturz, anordnung der desktopicons, 2 systemeinstellungen, startmenü doof selbst die metro ist beschissener als bei 8.1 , loginbildschirm von haus nicht veränderbar

    Vllt in einem jahr nochmal testen, aber trotz 14 tage probieren bekommt microsoft es nicht hin im moment. Bald ist es bestimmt so das erst ein patch kommen muss um es überhaupt benutzen zu können wie in gta 4



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.08.15 12:35 durch Pixelz.

  8. Re: Windows 10 ist ein Albtraum

    Autor: karl123 06.08.15 - 18:28

    Keksmonster226 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Es gibt in der Systemsteuerung die Möglichkeit das alles abzustellen,was
    > > übrigens bei mobilen Betriebssystemen nicht machbar ist ;-)
    > Nicht nur da, auch direkt bei der Installation..
    > Aber die Leute klicken immer nur ja, ja, ja, weiter.

    Ich wüsste gerne, welches System du installiert hast, Windows 10 war es scheinbar nicht. Ich habe es installiert und man konnte da fast gar nichts einstellen. Und teilweise lassen sich die Sachen gar nicht abstellen. Hier eine Zusammenstellung: https://imgur.com/t/windows_10/7XkNVLJ

    Viel Spaß mit deiner Spyware.

  9. Re: Windows 10 ist ein Albtraum

    Autor: gadthrawn 06.08.15 - 21:11

    karl123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keksmonster226 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Es gibt in der Systemsteuerung die Möglichkeit das alles
    > abzustellen,was
    > > > übrigens bei mobilen Betriebssystemen nicht machbar ist ;-)
    > > Nicht nur da, auch direkt bei der Installation..
    > > Aber die Leute klicken immer nur ja, ja, ja, weiter.
    >
    > Ich wüsste gerne, welches System du installiert hast, Windows 10 war es
    > scheinbar nicht. Ich habe es installiert und man konnte da fast gar nichts
    > einstellen. Und teilweise lassen sich die Sachen gar nicht abstellen. Hier
    > eine Zusammenstellung: imgur.com

    Irgendwann hast du unten links einen dunkelblauen auf Relativ dunklem blau gesetzten link zu ein paar Einstellungen

  10. Re: Windows 10 ist ein Albtraum

    Autor: clusterbomb107 06.08.15 - 22:49

    Ich weise dich noch mal darauf hin:
    https://imgur.com/t/windows_10/7XkNVLJ
    Die Bilder hast du natürlich übersehen, sonst hättest du diesen (total überflüssigen) Beitrag gar nicht erst geschrieben :D
    MfG
    halfbloodnerd

    „1984“ war nicht als Anleitung gedacht!

  11. Re: Windows 10 ist ein Albtraum

    Autor: exxo 09.08.15 - 01:12

    grorg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > exxo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Linux ist auch kostenlos, wer sagt mir das meine Daten dort nicht die
    > Währung sind
    > > mit der ich bezahle?
    > Der Quellcode, wenn du ihn verstehen kannst.

    Und wer versteht den Quellcode? Du?

    Nicht mal die Maintainer selber, sonst würde nicht ein Teil des Kernel im Moment neu geschrieben werden weil wohl reichlich undokumentierter Assembler Code im Kernel steckt.

    Wer weiß was da so alles in irgendwelchen Nacht und Nebel Aktionen eingepflanzt wurde...

  12. Re: Windows 10 ist ein Albtraum

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 09.08.15 - 13:40

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und tu mir bitte den Gefallen, in deiner Antwort auf Fingerzeige zur
    > Konkurrenz komplett zu verzichten. In diesem ignoranten Ablenkungsmanöver
    > sehe ich meine Daten erst recht einer offenen und obendrein
    > aggressiven(...Und du kannst ja notfalls den Rechner nicht ins Internet
    > lassen, wenn du soviel Angst hast...das ist einfach nur dummes Gebashe!...)
    > Willkür ausgesetzt statt besser geschützt. Beziehe dich doch bitte auf
    > unserer Gesetzgebung als Maßstab, oder verzichte gleich auf deine
    > Antworten. (danke schon mal im Voraus!)

    Nachdem du alle Möglichkeiten eine sinnvolle Antwort zu geben nun ausgeschlossen hast, versuche ich es mal etwas anders. Wenn ich der Diskussion folgen kann, vertritt dein Lager ja den Standpunkt, dass MS mit seinem Opt-Out bewusst den Benutzer überfordert! Wer hat denn gesagt, dass ein derartig komplexes System wie ein Computer-Betriebssystem von jedem intuitiv in seiner Komplexität durchdrungen werden muss. MS geht bei Käufern seines Systems - also von Leuten die "ja" zu W10 sagen - davon aus, dass sie Opt-In wollen und die Versierten haben die Möglichkeit zum Opt-Out. Das ist doch durchgehend logisch. Es passt dir nicht. Gut das ist deine Meinung. Aber du als "versierter" Nutzer hast ja Alternativen. Also warum regst du dich auch? Wenn jemand gegen Gesetze verstößt kannst du ihn anzeigen um gerichtlich herauszufinden ob deine Rechtswahrnehmung von anderen geteilt wird. Hast du aber bislang auch nicht gemacht. Es steht den nicht-Experten die unsicher sind frei an einer VHS ihrer Wahl einen Computerführerschein zu machen. Beim Auto macht jeder einen Führerschein. In jeder Fabrik werden Mitarbeiter an neuen Maschinen eingelernt. Möbel zusammenschrauben muss man ebenso lernen (Anleitung lesen). Selbst bei Lego muss man als Kind ab und zu in die Bauanleitung studieren. Warum meinen nur immer alle, dass das beim Betriebssystem völlig anders sein müsste und sich einem ohne Buch oder Kurs das ganze System permanent und vollständig offenbaren müsste? Fakt ist, die Standardeinstellungen bei Windows repräsentieren das was die meisten Leute wollen, die vor die Wahl gestellt wurden das neue Betriebssystem zu erwerben. Hätten sei die neuen Features wie Cortana nicht gewollt, hätten sie ja nicht wechseln müssen. Wir sind in einer freien Marktwirtschaft. Jeder hat das Recht 120-140 EUR (sofern er so viel besitzt) für das Betriebssystem seiner Wahl auszugeben. Es gibt W7 (extended Support), es gibt W8 (noch einige Zeit normaler Support), es gibt Mac. Niemand wird gezwungen von jetzt auf Gleich zu W10 zu wechseln.

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  13. Re: Windows 10 ist ein Albtraum

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 09.08.15 - 13:52

    karl123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keksmonster226 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Es gibt in der Systemsteuerung die Möglichkeit das alles
    > abzustellen,was
    > > > übrigens bei mobilen Betriebssystemen nicht machbar ist ;-)
    > > Nicht nur da, auch direkt bei der Installation..
    > > Aber die Leute klicken immer nur ja, ja, ja, weiter.
    >
    > Ich wüsste gerne, welches System du installiert hast, Windows 10 war es
    > scheinbar nicht. Ich habe es installiert und man konnte da fast gar nichts
    > einstellen. Und teilweise lassen sich die Sachen gar nicht abstellen. Hier
    > eine Zusammenstellung: imgur.com
    >
    > Viel Spaß mit deiner Spyware.

    Es lässt sich tatsächlich alles abstellen. Im Menü "Settings/Privacy" ist eine Reihe von Schaltern wo man das Gröbste abschalten kann. "Settings" ist aber nicht das klassische Control-Panel (Systemsteuerung), sondern ein separater Menüpunkt. Bei manchen Sachen gibt es keinen Schalter im UI oder er lässt sich nicht komplett auf "aus" stellen. Allerdings hat Microsoft entsprechende Gruppenpolicen im System angelegt die man nur aktivieren muss. Am Besten solltest du mal im Gruppen-Policen-Editor unter "Administrative Templates" nachschauen. Nur in einem einzigen Fall ("Windows Error Reportung") musste ich die Registry selber editieren. Mein Windows ist jetzt Flüsterleise. Laut Microsoft Network-Monitor sendet es von selbst nichts mehr ins Internet.

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  14. Re: Windows 10 ist ein Albtraum

    Autor: gadthrawn 09.08.15 - 14:18

    Windows Home - Group Policies werden nicht ausgewertet

  15. Re: Windows 10 ist ein Albtraum

    Autor: DerVorhangZuUndAlleFragenOffen 09.08.15 - 17:03

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Windows Home - Group Policies werden nicht ausgewertet

    Stimmt wohl. Ich merke so etwa nicht weil ich immer die Ultimate/Pro Versionen genutzt habe. Naja so schlimm scheint das aber nicht zu sein.

    Retail pricing information:
    Edition Pricing
    Windows 10 Home US $119
    Windows 10 Pro US $199
    Windows 10 Pro Pack US $99

    Quelle: http://answers.microsoft.com/en-us/windows/forum/windows_10-win_upgrade/does-windows-10-home-edition-include-local-group/60ab00f0-a0b6-4155-a3ab-ea68c03e618f?auth=1

    "Entwickeln Sie ein positives Verhältnis zu Daten und freuen sie sich wenn wir mehr wissen!" ~Angela Merkel (12.06.2015)

  16. Re: Windows 10 ist ein Albtraum

    Autor: gadthrawn 09.08.15 - 19:51

    DerVorhangZuUndAlleFragenOffen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gadthrawn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Windows Home - Group Policies werden nicht ausgewertet
    >
    > Stimmt wohl. Ich merke so etwa nicht weil ich immer die Ultimate/Pro
    > Versionen genutzt habe. Naja so schlimm scheint das aber nicht zu sein.
    >
    > Retail pricing information:
    > Edition Pricing
    > Windows 10 Home US $119
    > Windows 10 Pro US $199
    > Windows 10 Pro Pack US $99
    >
    > Quelle: answers.microsoft.com


    Naja-80$ für die Chance ...

  17. Re: Windows 10 ist ein Albtraum

    Autor: Ach 12.08.15 - 16:20

    >Nachdem du alle Möglichkeiten eine sinnvolle Antwort zu geben nun ausgeschlossen hast, ...

    Du meinst vielleicht, dass und nachdem ich diese Verlegenheits- und Pseudoantworten ausgeschlossen habe, plötzlich eine große Lehre herrscht. Das bestätigt aber einfach nur dieses eine Problem,das Problem dass Leute, die unter einer Antwort nicht mehr verstehen, als mit dem Finger auf andere zu zeigen, das nicht mal aus irgendwelchen Verbalstrategichen Überlegungen so tun, sondern wegen erheblichen Wissenslücke im Politischem, Sozialen und Rechtlichem, es ist da einfach nicht Vorhanden, bzw. wird denen beim Studieren dieser Aspekte umgehend klar, dass mit W10 in dieser Hinsicht kein Land zu gewinnen ist.

    Deine Reaktion scheint nun die zu sein, dass du jene Rechtsverstöße akzeptierst, befürwortest und dich hämisch aufspielst gegenüber mir, der sich für die Einhaltung jener stark macht. Zunächst ist es deine Baustelle, sich selber mit so einem dünnwandigem und durchlöchertem Recht- wie Sozialbewusstsein glücklich zu machen, festhalten kann man soweit aber, dass dir mittlerweile klar zu seien scheint, dass MS hier über Jahrhunderte erkämpfte Bürgerrechte und ein über Jahrhunderte gebildetes demokratisches Selbstverständnis aggressiv in Frage stellt. Mehr als die einfache und bewusste Wahrnehmung dieses Umstandes, kann man von jemanden, der das nicht Nachdenken über Konsequenzen offensichtlich zum seinem Prinzip erkoren hat, ja auch überhaupt nicht erwarten.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 12.08.15 16:36 durch Ach.

  18. Re: Windows 10 ist ein Albtraum

    Autor: MickeyKay 18.08.15 - 12:36

    vollbio schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > alles mögliche und unmögliche an Daten zu erheben bis hin zum Inhalt
    > der E-Mails oder von privaten Ordnern auf dem Rechner.
    Nunja, W10 enthält einen E-Mail-Client. Ohne die Einwilligung, deine geschriebenen Mails auszulesen, ist der Mailer gar nicht in der Lage, die Mail zu verschicken! Er muss die Ziel-Mail-Adresse lesen und verarbeiten, um die Mail zustellen zu können und er muss den Text an sich erfassen, damit er weitergegeben werden kann.
    Bei privaten Ordnern sieht das ähnlich aus: W10 bietet nunmal eine Cloud-Anbindung. Damit diese funktioniert (sofern du sie nutzen möchtest), muss man natürlich einwilligen, dass die Software die entsprechenden Daten auch lesen darf.

    > Trotzdem versucht Microsoft penetrant, einem dieses Cloud-Geraffel
    > aufzuschwatzen, wodurch man erst richtig zum gläsernen Benutzer wird.
    Das Anbieten eines Cloud-Services bedeutet für dich, dass die Daten personenbezogen ausgewertet werden? Wie kommst du darauf? Quellen?
    Ich glaube kaum, dass eine große Firma wie Microsoft sich so etwas erlauben kann!

  19. Re: Windows 10 ist ein Albtraum

    Autor: Moe479 19.08.15 - 08:23

    warum ist das nicht standardmäßig deaktiviert und man aktiviert es erst bei bedarf? warum wird hier auf dummenfang gegangen?

    Ich sag nur ... "Wir bereiten gerade einige Dinge vor" ... WTF?!? was den genau, den nuklearen holocaust?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Teamleiter Business Intelligence (m/w/d)
    J. Bauer GmbH & Co. KG, Wasserburg am Inn
  2. Network Operator (m/w/d) B2B
    Tele Columbus AG, Leipzig
  3. Trainee (m/w/d) Manufacturing Execution System / Smart Factory
    Ehrmann SE, Oberschönegg
  4. lnformatiker*in als IT-Sicherheitsbeauftragte*r / CISO
    Kreis Herzogtum Lauenburg, Ratzeburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€
  2. mit Rabattcode NBBCRUCIAL15
  3. (u. a. Lenovo IdeaPad 14 Zoll, i7, 16GB, 512GB SSD, Windows 11 Home für 899€)
  4. (u. a. Galaxy A52s 128 GB für 251,26€, Galaxy Watch4 Classic 46 mm für 209,24€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Microsoft: .NET 7 verbessert Kommandozeile und Performance
Microsoft
.NET 7 verbessert Kommandozeile und Performance

Im knappen Monatsrhythmus veröffentlicht Microsoft Previews für das kommende .NET 7. Im Fokus stehen derzeit Startzeit, CLI und natives AOT-Kompilieren.
Von Fabian Deitelhoff

  1. .NET MAUI ist da Microsofts plattformübergreifendes UI-Framework für Apps
  2. Microsoft Erste Vorschau auf .NET 7 verfügbar
  3. .NET 6 und C# 10 Auf dem Weg zu einem einheitlichen Framework

Superbooth: Technikparadies für Musiknerds
Superbooth
Technikparadies für Musiknerds

Von klassischen E-Pianos bis zu Musikstudios in DIN-A5: Bei der Synthesizer-Messe Superbooth haben Hersteller zum Ausprobieren eingeladen.
Ein Bericht von Daniel Ziegener


    Hyperschallwaffen: China testet Flugzeugträger-Killer in der Wüste
    Hyperschallwaffen
    China testet Flugzeugträger-Killer in der Wüste

    Die Volksbefreiungsarmee schießt im Uiguren-Gebiet auf Attrappen von Kriegsschiffen. Erprobt wird die Fähigkeit, gegnerischen Flotten einen empfindlichen Erstschlag zu versetzen.
    Ein Bericht von Matthias Monroy

    1. Stormcaster-DX Lasergerät für Drohnen-Montage kommt mit Zielverfolgung
    2. Hensoldt Deutsche Jammer sollen russische Luftabwehr stören können
    3. Cybersicherheit Rechenzentren-Projekt der Schweizer Armee "ungenügend"