Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10 IoT ausprobiert…

GDI Druckerstation moeglich?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. GDI Druckerstation moeglich?

    Autor: HibikiTaisuna 14.08.15 - 09:33

    Koennte man denn aus dem Raspberry Pi 2 mit Hilfe von Windows 10 IOT einen GDI-Drucker betreiben? Dann koennte ich ohne grosse Probleme von meinen Linux Systemen aus drucken.

  2. Re: GDI Druckerstation moeglich?

    Autor: ichbinsmalwieder 14.08.15 - 09:54

    HibikiTaisuna schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Koennte man denn aus dem Raspberry Pi 2 mit Hilfe von Windows 10 IOT einen
    > GDI-Drucker betreiben? Dann koennte ich ohne grosse Probleme von meinen
    > Linux Systemen aus drucken.

    Ich dachte, CUPS unterstützt längst GDI-Drucker?

  3. Re: GDI Druckerstation moeglich?

    Autor: HibikiTaisuna 14.08.15 - 12:07

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HibikiTaisuna schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Koennte man denn aus dem Raspberry Pi 2 mit Hilfe von Windows 10 IOT
    > einen
    > > GDI-Drucker betreiben? Dann koennte ich ohne grosse Probleme von meinen
    > > Linux Systemen aus drucken.
    >
    > Ich dachte, CUPS unterstützt längst GDI-Drucker?

    Leider nur, wenn der Drucker Postscript oder PCL unterstuetzt. Dies kann mein Kyocera FS-1041 leider nicht. Derzeit drucke ich halt von Windows aus. Aber eine Moeglichkeit (abseits von VMWare Workstation mit Linux als VM und Windows als Host oder Darvin um den Mac OSX Treiber auszufuehren) den Drucker unter Linux zu nutzen waere schoen. Dann wuerde ich einen Raspberry als Druckserver nutzen. Ich dachte auch schon an ein ganz sparsames Atom-Board, aber da kostet ein besserer Drucker weniger :D



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.08.15 12:09 durch HibikiTaisuna.

  4. Re: GDI Druckerstation moeglich?

    Autor: kayozz 14.08.15 - 12:45

    Ich weiß es nicht sicher, aber ich würde mit nahezu hoher Wahrscheinlichkeit auf Nein tippen. Die Abhängigkeiten zwischen GDI und Win32 API sind zu groß.

    Eine Möglichkeit wäre einer dieser Windows HDMI Sticks mit Atom, die gibt es bereits ab 100 EUR und sind sparsam.

    Dann unter Linux einen PDF-Drucker einrichten, der auf eine Netzwerkfreigabe druckt und von dort ein Script, dass PDF-Dateien auf den Drucker jagt.

    Es ist fast schon zu einfach :-)

    Die Alternative wäre das hier (über google gefunden): https://forum.ubuntuusers.de/topic/drucker-mit-wine-benutzen/

    Scheint vielversprechend.

  5. Re: GDI Druckerstation moeglich?

    Autor: fuzzy 14.08.15 - 12:55

    Jo, aber nur wenn es passende Treiber dafür gibt. Das Problem ist ja, dass es da kein einheitliches Protokoll gibt.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  6. Nein, weil ARM

    Autor: fuzzy 14.08.15 - 12:56

    Nein, geht nicht. Die Treiber sind nur für x86/x64 verfügbar.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  7. Re: Nein, weil ARM

    Autor: Astorek 14.08.15 - 15:19

    fuzzy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, geht nicht. Die Treiber sind nur für x86/x64 verfügbar.

    Zufällig gibts in der aktuellen c't eine Anleitung, wie man einen x86-Binärtreiber für einen Scanner auf CUPS zum Laufen bringt (Kurzfassung: Qemu im Usermode laufenlassen, was anscheinend auch kaum Aufwand darstellt, was ich im Artikel überflogen habe). Wär eventuell auch eine Möglichkeit...

  8. Re: GDI Druckerstation moeglich?

    Autor: 486dx4-160 14.08.15 - 15:23

    > Leider nur, wenn der Drucker Postscript oder PCL unterstuetzt. Dies kann
    > mein Kyocera FS-1041 leider nicht.

    GDI-Drucker sprechen prinzipiell kein Postscript und kein PCL, sonst wären es ja keine GDI-Drucker. GDI-Drucker werden selbstverständlich von Cups unterstützt . Wenn der Hersteller aber keine PPD-Datei zur Verfügung stellt wird's nix. Die allermeisten machen das aber, immerhin ist Cups auch das Standard-Drucksystem bei Apple.

  9. Re: GDI Druckerstation moeglich?

    Autor: Anonymer Nutzer 14.08.15 - 17:59

    HibikiTaisuna schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Koennte man denn aus dem Raspberry Pi 2 mit Hilfe von Windows 10 IOT einen
    > GDI-Drucker betreiben? Dann koennte ich ohne grosse Probleme von meinen
    > Linux Systemen aus drucken.


    Was hast du für einen Drucker und was hast du für einen Router? Keine Ahnung, vielleicht hilft dir das hier http://www.google.com/cloudprint/learn/printers.html ja eventuell weiter?

  10. Re: GDI Druckerstation moeglich?

    Autor: widdermann 15.08.15 - 14:59

    486dx4-160 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > immerhin ist Cups auch das
    > Standard-Drucksystem bei Apple.


    Wäre ja komisch, wenn nicht. Gab/gibt ja sogar Bestrebungen den Linux-Support zu entfernen.

  11. Re: Nein, weil ARM

    Autor: fuzzy 15.08.15 - 15:36

    Stimmt, eigentlich garkeine so schlechte Idee. Nur auf dem Pi reichen die Ressourcen dafür vermutlich bei weitem nicht aus. Mit irgendeiner der unzähligen Android-Platinen sieht es vielleicht besser aus.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  12. Re: GDI Druckerstation moeglich?

    Autor: fuzzy 15.08.15 - 15:39

    Eine PPD (PostScript Printer Description) reicht natürlich nicht. Ein Filter muss auch dabei sein, und der ist eigentlich immer (proprietärer) Binärcode.

    Und bei Apple sind diese Filter teilweise(?) sogar inkompatibel zwischen OSX-Versionen.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.08.15 15:39 durch fuzzy.

  13. Re: GDI Druckerstation moeglich?

    Autor: chithanh 15.08.15 - 15:56

    Wenn es einen OS X Filter gibt, dann kann man ihn unter Umständen auch mit GNUstep/Darling untet Linux zum Laufen bringen. Google findet da sogar einen Erfolgsbericht für deinen Drucker.

    Aber natürlich geht das nur unter der Architektur, für die der Filter kompiliert wurde.

  14. Re: GDI Druckerstation moeglich?

    Autor: fuzzy 16.08.15 - 19:51

    Wenn man jetzt Darling noch irgendwo installiert bekäme. D:
    Schade, dass so ein interessantes Projekt quasi eingeschlafen ist.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Konstanz, Konstanz
  2. Dataport, Verschiedene Standorte
  3. akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal
  4. Rentschler Biopharma SE, Laupheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,99€
  2. 11,19€ inkl. USK18-Versand
  3. 0,00€
  4. 0,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

  1. Telefónica: Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich
    Telefónica
    Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    Ob sich die Bandbreiten aus 4G und 5G bündeln lassen, ist in der Branche umstritten. Der Standpunkt der Telefónica, dass dies derzeit nicht verfügbar sei, lässt sich so absolut nicht aufrechterhalten.

  2. Ein Netz: Grüne wollen 5G-Versteigerung stoppen
    Ein Netz
    Grüne wollen 5G-Versteigerung stoppen

    Die 5G-Frequenzversteigerungen solle so ablaufen, dass nur ein 5G-Netz in Deutschland entsteht, das wie in Schweden, Kanada oder Australien gemeinsam von allen Netzbetreibern ausgebaut wird. Das fordert ein stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Grünen.

  3. SuperMUC-NG: Ministerpräsident Söder nimmt Supercomputer in Betrieb
    SuperMUC-NG
    Ministerpräsident Söder nimmt Supercomputer in Betrieb

    Der SuperMUC-NG bei München ist mit knapp 27 theoretischen Petaflops das wohl schnellste System in Europa. Der Supercomputer nutzt über 300.000 Xeon-CPU-Kerne und ist auch ohne GPU-Beschleunigung extrem flott.


  1. 18:51

  2. 18:10

  3. 17:50

  4. 17:37

  5. 17:08

  6. 16:40

  7. 16:20

  8. 16:00