1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10: Microsoft arbeitet…

...ich will jetzt keine Verschwörungstheorien verbreiten

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ...ich will jetzt keine Verschwörungstheorien verbreiten

    Autor: TomBraunschweig 09.10.14 - 10:39

    ...aber der Techworm-Artikel vom 04.10. macht mich doch etwas nachdenklich.
    Techworm.net

  2. Re: ...ich will jetzt keine Verschwörungstheorien verbreiten

    Autor: Sybok 09.10.14 - 10:49

    TomBraunschweig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...aber der Techworm-Artikel vom 04.10. macht mich doch etwas
    > nachdenklich.
    > Techworm.net

    Kein Problem - einfach mal mit dem Thema beschäftigen, und dann machen Dich auch nicht länger Dinge nachdenklich, deren Bedeutung Du offenbar nicht verstehst.

    Bei der Installation der Tech Preview wird man überaus deutlich darauf hingewiesen, dass es sich um unfertige Software zu Demonstrations- und Testzwecken handelt, und dass die Verwendung der Software durch MS ausgewertet wird, um sich ein Bild darüber machen zu können an welchen Dingen man noch arbeiten muss, und welche neuen Features gut angenommen werden. Man wird bei Verwendung der Tech Preview sogar regelmäßig nach der Verwendung eines bestimmten neuen Features gefragt, ob einem das Feature gefällt und ob man es weiterempfehlen würde, oder ob es verbessert werden könnte. Alle diese Funktionen sind in dieser Form exklusiv für die Preview implementiert und es wird deshalb auch sehr deutlich darauf hingewiesen. Leider haben wir in diesem Land mehr und mehr Analphabeten, die meinen einfach mal eine Beta-Software als Produktivsystem installieren zu müssen, und dann einen Skandal daraus stricken wollen, wenn der Hersteller aus diesem öffentlichen Betatest frecherweise doch tatsächlich einen Nutzen ziehen will.

  3. Re: ...ich will jetzt keine Verschwörungstheorien verbreiten

    Autor: Niaxa 09.10.14 - 10:54

    xD. Schöner Beitrag :-).

  4. Re: ...ich will jetzt keine Verschwörungstheorien verbreiten

    Autor: Nephtys 09.10.14 - 11:08

    TomBraunschweig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...aber der Techworm-Artikel vom 04.10. macht mich doch etwas
    > nachdenklich.
    > Techworm.net

    "Verschwörungstheorie" über eine Open Alpha, die ausgewertet wird?

    Worst conspiracy ever.

  5. Re: ...ich will jetzt keine Verschwörungstheorien verbreiten

    Autor: quadronom 09.10.14 - 18:17

    Nephtys schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TomBraunschweig schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...aber der Techworm-Artikel vom 04.10. macht mich doch etwas
    > > nachdenklich.
    > > Techworm.net
    >
    > "Verschwörungstheorie" über eine Open Alpha, die ausgewertet wird?
    >
    > Worst conspiracy ever.

    Lol. +1

    Ein Tipp an den OP: Selbst denken hilft manchmal!
    Dann würde einem viiiiiielleicht auffallen, dass es einen riesen Geschrei gäbe, wenn MS zwar eine Testversion rausbringt aber kein Feedback erhalten möchte....
    Man, ey, es kann doch nicht so schwer sein das zu verstehen!
    Alpha ≠ Produktivsystem im täglichen Einsatz

    %0|%0



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.10.14 18:20 durch quadronom.

  6. Re: ...ich will jetzt keine Verschwörungstheorien verbreiten

    Autor: TomBraunschweig 10.10.14 - 08:31

    quadronom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nephtys schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > TomBraunschweig schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ...aber der Techworm-Artikel vom 04.10. macht mich doch etwas
    > > > nachdenklich.
    > > > Techworm.net
    > >
    > > "Verschwörungstheorie" über eine Open Alpha, die ausgewertet wird?
    > >
    > > Worst conspiracy ever.
    >
    > Lol. +1
    >
    > Ein Tipp an den OP: Selbst denken hilft manchmal!
    > Dann würde einem viiiiiielleicht auffallen, dass es einen riesen Geschrei
    > gäbe, wenn MS zwar eine Testversion rausbringt aber kein Feedback erhalten
    > möchte....
    > Man, ey, es kann doch nicht so schwer sein das zu verstehen!
    > Alpha ≠ Produktivsystem im täglichen Einsatz

    Tip Nummer 1: google doch mal nach der Bedeutung des Wortes "keine"...
    ...dann versuche mal das ganze im Kontex von "keine Verschwörungstheorie" zu begreifen... und schon hast Du wieder was gelernt :-)
    War doch garnicht so schwer.

    Wenn Du dann soweit bist, den Techworm.net Artikel inhaltlich zu erfassen, versuche einfach ein zweites Mal Dein Gehirn mitarbeiten zu lassen...
    ...und was lesen wir dort? Genau KEINE Verschwörungstheorie (wie ich schon in der Überschrift bemerkt habe) wohl aber einige Infos, die unter Umständen nachdenklich machen. Ist ja evtl. nicht so Dein Ding, das mit dem Nachdenken, aber probiers einfach mal.

    Natürlich geht es hier darum, dass sich MS per Nutzungsbedingungen die Erlaubnis geben lässt, eine Reihe von Nutzeraktionen "mitzuschneiden". Natürlich als Feedback um den aktuellen Prototyp zu verbessern.
    Man sollte sich aber im Klaren darüber sein, dass sich MS die Erlaubnis geben lässt (theoretisch) jede Tastatureingabe (betrifft auch Passwörter beim Einloggen auf diverse Seiten) "abgreifen" zu dürfen. Jede im Editor geöffnete Textdatei darf von MS eingesehen werden. Jedes Wort, dass die Spracheingabe erfasst darf an MS übertragen werden... usw.

    Also KEINE Verschwörungstheorie! Lediglich eine Empfehlung zum Nachdenken. Du hättest das sogar meinem Einzeiler mit etwas mehr Konzentration im Hirn und etwas weniger Schaum vorm Mund selbst entnehmen können.

    Daher gebe ich Dir Deinen Rat von oben gern leicht abgewandelt zurück: "Nachdenken ist grundsätzlich hilfreich" - auch wenns vielleicht nur um das "Kleingedruckte" in den Nutzungsbedingungen geht.

    ...no offence ;-)

  7. Re: ...ich will jetzt keine Verschwörungstheorien verbreiten

    Autor: KarinDor 10.10.14 - 21:33

    Touché! :-D
    Thumbs up

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Weil am Rhein
  2. Zurich Gruppe Deutschland, Frankfurt am Main
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Fürth
  4. PROBAT Bau AG, Feldkirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme