1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10: Microsoft preist…

Was passiert eigentlich, wenn man Windows ohne Lizenz installiert?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was passiert eigentlich, wenn man Windows ohne Lizenz installiert?

    Autor: MüllerWilly 02.07.16 - 15:26

    Was passiert eigentlich, wenn man Windows ohne Lizenz installiert?

    Ich habe es mal in einer VM mit Windows 7 getestet. Windows wurde nie runter gefahren, sondern die VM wurde nur eingefrohren. Es kamen Popups und Meldungen. Aber ich konnte Surfen. Allerdings habe ich es auch immer nur 1-2 Minuten pro Monat getestet.

    Wie ist das bei Windows 10, wenn man es ohne Lizenz installiert? Meine Rechner haben alle ne Lizenz mittlerweile, daher kann ich es auf echter Hardware nicht mehr testen. :-/

  2. Re: Was passiert eigentlich, wenn man Windows ohne Lizenz installiert?

    Autor: niabot 02.07.16 - 15:35

    Es läuft derzeit einfach so als wäre es eine normale lizenzierte Version. Lediglich der Hinweis auf fehlende Lizenzierung erscheint und die Einstellungen zur Anpassung der Optik (Hintergrund etc.) sind eingeschränkt, was sich aber umgehen lässt.

    Rein theoretisch könnte man also auch eine Installation ohne Lizenz ganz normal verwenden. Das ist aber gewissermaßen illegal (insbesondere im geschäftlichen Umfeld).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.07.16 15:36 durch niabot.

  3. Re: Was passiert eigentlich, wenn man Windows ohne Lizenz installiert?

    Autor: derats 02.07.16 - 16:30

    MüllerWilly schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was passiert eigentlich, wenn man Windows ohne Lizenz installiert?

    Unter Windows 7 passiert nicht wirklich was. Nach einer Weile wird der Desktophintergrund gewechselt und es wird ein Text im Hintergrund eingeblendet, dass die Version nicht aktiviert ist. Bei jedem User-Login erscheint ein Popup, dass man jetzt aktivieren muss (ein Klick auf Abbrechen tut's aber auch). Windows Update wird afaik eingeschränkt, aber nichts relevantes.

  4. Re: Was passiert eigentlich, wenn man Windows ohne Lizenz installiert?

    Autor: narfomat 02.07.16 - 16:41

    >Windows Update wird afaik eingeschränkt, aber nichts relevantes.

    gibt nur keine windows updates mehr... nix relevantes also. =)

  5. Re: Was passiert eigentlich, wenn man Windows ohne Lizenz installiert?

    Autor: Anonymer Nutzer 02.07.16 - 17:06

    XP hatte eine Testphase von 30 Tagen, danach wurde hart durchgegriffen.

    Bei XP erschien direkt nach dem Booten eine Vollbildmeldung, welche nur nach Eingabe einer Lizenz verschwand, ohne Lizenz kam man nicht weiter und konnte das System nur herunterfahren.

    Diese Vorgehensweise wurde damals von vielen bemängelt, es gab keine Meldung im Voraus und im Nachhinein funktionierte die Aktivierung nicht immer, vor allem die Online Anmeldung machte viele Probleme.

    Seit Vista liegt die Testphase bei 90 Tagen, schon eine Woche zuvor gibt es Meldungen, welche einen auf den Ablauf der Testphase aufmerksam machen und auch danach lässt sich das System noch verwenden, halt nur mit geringen Einschränkungen und ständigen Einblendungen das System zu aktivieren.

    Bei Windows 10 ist nur das Menü zur Personalisierung gesperrt und es erscheint bei jedem Start eine Meldung, man solle Windows demnächst aktivieren, aber sonst funktioniert es einwandfrei und was Updates angeht, die waren schon immer möglich und zwar selbst bei Illegal aktivierten Systemen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen
  2. Fachhochschule Aachen, Aachen
  3. SySS GmbH, Tübingen, Frankfurt am Main, München, Wien (Österreich)
  4. über duerenhoff GmbH, Lahr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,25€
  2. (-40%) 32,99€
  3. (-92%) 0,75€
  4. (-40%) 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

  1. Stuttgart: Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn
    Stuttgart
    Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn

    Stuttgart erhält besseres Netz in der U-Bahn durch LTE bei 2.100 MHz. Vodafone hat hier die Projektführung. Der Bereich war eigentlich für den UMTS-Betrieb vorgesehen.

  2. Gegen Huawei: Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur
    Gegen Huawei
    Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur

    Auch wenn Telefónica Deutschland Huawei verteidigt, will man gerne unabhängig werden. Dafür will der Konzern auch in Deutschland Open RAN einsetzen.

  3. 10-nm-Prozessor: Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand
    10-nm-Prozessor
    Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand

    Eigentlich wollte Intel demonstrieren, wie viel besser die eigenen Ultrabook-Chips verglichen mit AMDs (alten) Ryzen-Modellen abschneiden. Dabei zeigt sich aber auch, dass die 10-nm-Ice-Lake-Prozessoren zumindest CPU-seitig langsamer sind als ihre 14-nm-Comet-Lake-Pendants.


  1. 19:02

  2. 18:14

  3. 17:49

  4. 17:29

  5. 17:10

  6. 17:01

  7. 16:42

  8. 16:00