1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10: Microsoft preist…

Windows 10

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Windows 10

    Autor: MüllerWilly 02.07.16 - 15:58

    Ich habe jetzt vor vielen Monaten auf Windows 10 gewechselt. Habe lange überlegt, mich dann aber am Ende dazu entschieden.

    Vorab: Der Wechsel war für mich gefühlt kaum problematisch. Bin von 7 auf 10 gewechselt. Vorher von NT auf 2000, von 2000 auf XP und von XP auf 7 habe ich mich viel mehr eingewöhnen müssen.

    Änderungen:
    ===========
    - Die "Mehreren Desktops" nutze ich extrem viel. Spielen auf dem einen Desktop, Surfen auf dem 2. Arbeiten auf dem 3. und wenn das Telefon klingt, wird der 4. Desktop verwendet, usw.
    --- Weitere mögliche Verbesserung: Wenn man den Desktops noch Namen geben könnte.


    - Eigene Taskleiste je Monitor: Absolut genial. Jeder Monitor hat jetzt eine eigene Taskleiste und ein eigenes Startmenü. Absolut genial.
    --- Weitere mögliche Verbesserung: Wenn die Uhr + die Icons bei der Uhr auf allen Monitoren wären. Die sind leider nur auf dem ersten.


    - Einstellungen: Die Einstellungen sind viel besser geworden. Es mag vom Handy her kommen oder auch nicht, es ist besser. Statt viele kryptische Menüs und Verschachtelungen gibt es klare und deutliche Schaltflächen.
    --- Weitere mögliche Verbesserung: Dieses System weiter ausbauen. Man kann derzeit 90% so einstellen. Das reicht für viele aus, aber häufig halt noch nicht.


    - Explorer: Ich öffne den Explorer mit der Tastenkombination "Win+E". Leider öffnet sich jetzt die Seite "Schnellzugriff" statt "Dieser PC". Das ist unschön, auch wenn die neue Seite Vorteile hat.


    - Bluescreens: Anfangs gab es zwei Bluescreens. Aber nachdem die Grafikkartentreiber manuell installiert wurden und alle Updates installiert wurden (welche auch Treiber beinhalteten) gab es keine Bluescreens mehr.


    - Designs: Microsoft hat mit "Designs" in den Einstellungen die einfache Möglichkeit geschaffen, daß Aussehn zu verändern. Man kann sogar mit wenigen Mausklicks online neue Hintergrundbilder-Sammlungen beziehen. Die Bilder wechseln dann gelegentlich durch. Das ist eine nette Spielerei.


    - Hardwarewechsel: Eher nicht für den täglichen Gebrauch, aber trotzdem interessant für Firmen. Mir ist meine Festplatte abgeraucht. Ich habe dann die Festplatte eines anderen Notebooks eingebaut. Beim ersten Booten hat Windows Treiber geändert, danach lief es einwandfrei. Und das waren zwei unterschiedliche Notebooks. Im Gerätemanager waren einige Zusatzkomponenten ohne Treiber (rechte Maustage, Update funktioniert jedoch) aber das Gerät lief. Kleine Firmen können so eine Festplatte mit Windows ins Lager legen. Geht eine Platte kaputt, ist der Rechner in kürzester Zeit wieder benutzbar.


    - Datenschutz: Der ist in den Grundeinstellungen wirklich Negativ. Man sollte als erstes auf Einstellungen, Datenschutz klicken und hier einfach mal alles ausschalten, was man nicht nutzen möchte.


    Mein Fazit: Ich Rate mittlerweile jedem, der seine Hardware noch 1 oder 2 Jahre benutzen möchte, auf Windows 10 zu wechseln. Es ist einfach besser. Es gibt wenig, was schlechter ist als an Windows 7. Aber vieles was besser ist. Es gibt jedoch auch vieles, was noch besser gemacht werden könnte.

  2. Re: Windows 10

    Autor: triplekiller 02.07.16 - 16:08

    das meiste ist eh von KDE kopiert

  3. Re: Windows 10

    Autor: Rulf 02.07.16 - 16:28

    was man immer noch so liest, auch aus deinem beitrag, ist w10 immer noch im betastadium...
    darauf habe ich ehrlich gesagt keinen bock...
    auf mega menues, kacheln, schaltflächen hard&softwareeinschränkungen auch nicht...

  4. Re: Windows 10

    Autor: Datenträgerverwalter 02.07.16 - 16:32

    MüllerWilly schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > - Explorer: Ich öffne den Explorer mit der Tastenkombination "Win+E".
    > Leider öffnet sich jetzt die Seite "Schnellzugriff" statt "Dieser PC". Das
    > ist unschön, auch wenn die neue Seite Vorteile hat.

    Explorer öfnen, Ordneroptionen öffnen und im Reiter "Allgemein" den "Datei-Explorer öffnen für: Dieser PC" auswählen.

  5. Re: Windows 10

    Autor: plutoniumsulfat 02.07.16 - 17:53

    - Designs: Microsoft hat mit "Designs" in den Einstellungen die einfache Möglichkeit geschaffen, daß Aussehn zu verändern. Man kann sogar mit wenigen Mausklicks online neue Hintergrundbilder-Sammlungen beziehen. Die Bilder wechseln dann gelegentlich durch. Das ist eine nette Spielerei.

    Öhm, das geht schon mindestens seit Windows 7. Also nichts neues.

    - Hardwarewechsel:

    Das geht auch schon seit Ewigkeiten. Wenn man es einmal eingerichtet hat, kannst du Festplatten tauschen, bis der Anschluss abbricht.

    Das einzige, was besser sein soll, lässt sich unter 7 mit einer Software in wenigen Minuten installieren und einrichten.

  6. Re: Windows 10

    Autor: Niaxa 02.07.16 - 17:57

    Na dann nutz doch Win 7. Weis gar nicht was du hast. Oder tut das tippen auf Win 7 jetzt auf einmal weh, weil es Win 10 gibt und MS es bewirbt? Bis 2017 (Wenn das so stimmt, das dort der Sup nun ausläuft.) kannst das super nutzen. Danach gehst halt zu Linux über.

  7. Re: Windows 10

    Autor: Zensurfeind 02.07.16 - 18:04

    Hört nicht auf den Thread Ersteller.
    Auf seinem Win10 in der Ereignisanzeige befindet sich garantiert ganz oben ein Eintrag mit der Kennzeichnung: ID i0t

  8. Re: Windows 10

    Autor: plutoniumsulfat 02.07.16 - 18:05

    Bis 2020.

  9. Re: Windows 10

    Autor: Niaxa 02.07.16 - 18:08

    Bisher ja.... Gab aber schon Gerüchte, das der Support verkürzt wird.

  10. Re: Windows 10

    Autor: plutoniumsulfat 02.07.16 - 18:10

    Bis dahin sind sie das auch noch: Gerüchte. Denke mal kaum, dass MS Unternehmen einfach so die Verträge kürzen darf.

  11. Re: Windows 10

    Autor: Niaxa 02.07.16 - 18:14

    (Wenn das so stimmt, das dort der Sup nun ausläuft.) <-------<---------<---------< Deshalb der Beisatz. Und Ich wüsste nicht wo ich einen Supportvertrag mit MS Ausgehandelt habe, der keinen Spielraum für Änderungen zulässt.

    Eure tollen Datensammel und Features-werden-per-AutoUpdate-deaktiviert Heulposts sind auch nichts weiter als Gerüchte und Vermutung. Warum schreibt ihr das dann hier? Wenn es dir doch so sehr um Fakten geht?

  12. Re: Windows 10

    Autor: deefens 02.07.16 - 18:58

    MüllerWilly schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jeder Monitor hat jetzt
    > [..] ein eigenes Startmenü. Absolut genial.

    Wozu sollte man das brauchen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.07.16 18:58 durch deefens.

  13. Re: Windows 10

    Autor: Andi K. 02.07.16 - 21:52

    Tabletmodus auf mehrere Displays möglich machen. Ich habe einen mit Touch und die anderen 2 ohne. Kann aber keinen Tabletmodus einschalten.

    Microsoft hat zwar immernoch ein paar Idioten in dem Besprechungen die merkwürdige Sachen beschließen,(Warum kann man den Hintergrund vom Anmeldebildschirm nicht ändern?) aber es war schonmal schlimmer.

    Jedenfalls fehlen mir noch viele Einstellungen und Freiheiten auch wenn es nur kleinigkeiten sind..

    Sorry, aber der Beitrag läuft nur mit 30 fps.

  14. Re: Windows 10

    Autor: Andi K. 02.07.16 - 23:23

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MüllerWilly schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Jeder Monitor hat jetzt
    > > [..] ein eigenes Startmenü. Absolut genial.
    >
    > Wozu sollte man das brauchen?

    Habe meinen Fernsehr am PC "erweitert" hängen. Wenn ich am TV arbeiten will ist eine Leiste vorhanden.

    Sorry, aber der Beitrag läuft nur mit 30 fps.

  15. Re: Windows 10

    Autor: Vögelchen 03.07.16 - 00:36

    Wenn das Telefon klingelt, brauche ich einen 4. Desktop. Auf so einen Schwachsinn muss man erst einmal kommen! Geniale Satire!

  16. Re: Windows 10

    Autor: ldlx 03.07.16 - 03:03

    Designs gibt's seit Windows 95 mit dem Plus-Paket ;-)

  17. Re: Windows 10

    Autor: My1 04.07.16 - 11:29

    Datenträgerverwalter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MüllerWilly schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > >
    > > - Explorer: Ich öffne den Explorer mit der Tastenkombination "Win+E".
    > > Leider öffnet sich jetzt die Seite "Schnellzugriff" statt "Dieser PC".
    > Das
    > > ist unschön, auch wenn die neue Seite Vorteile hat.
    >
    > Explorer öfnen, Ordneroptionen öffnen und im Reiter "Allgemein" den
    > "Datei-Explorer öffnen für: Dieser PC" auswählen.

    okay die option kannte ich noch nicht. seit wann ist die da? 1511, oder schon RTM?

  18. Re: Windows 10

    Autor: Datenschubser 04.07.16 - 12:53

    Vögelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn das Telefon klingelt, brauche ich einen 4. Desktop. Auf so einen
    > Schwachsinn muss man erst einmal kommen! Geniale Satire!

    Du arbeitest nicht viel mit Desktop Sharing, oder? Wenn der Kunde anruft und du ihm was zeigen willst, ist es extrem hilfreich, wenn du nen eigenen Desktop dafür hast. Ohne das Feature hast du zwei Optionen:
    - Du gibst deinen ganzen Bildschirm frei und riskierst, dass ein Kollege dir während der Session eine unpassende Chatnachricht, E-Mail oder sonstwas schickt (ja, es gibt z.B. in Skype Funktionen, die sowas verhindern aber das wird spätestens zum Problem, wenn du parallel noch Webex, GotoMeeting etc nutzen musst)
    - Du gibst jede Applikation einzeln frei, was auf Dauer sehr unkomfortabel ist

    Ich bin auch überhaupt kein Fan von Windows 10 - habe es auf meinem geschäftlichen Laptop bis heute nicht installiert und auf meinem privaten auch nur, weil der Kater meiner Freundin mal wieder auf meiner Tastatur gepennt hat als der Updatevorschlag von MS kam o_0.
    Ich könnte dutzende Punkte anführen, die mich an dem neuen System nerven, aber das Multi-Desktop Feature ist in jedem Fall eine positive Neuerung.

  19. Re: Windows 10

    Autor: M3SHUGGAH 04.07.16 - 13:27

    Kann dem Thread-Ersteller nur zustimmen. An die ganzen Kachelhasser: Mit wenigen Mausklicks ist das entfernt, hab bis auf 1-2 Grund-Apps, die man ebenfalls deinstallieren kann nichts mehr drauf und den Store noch nie geöffnet. Schneller als Win7, stablier als Win7 und mehr Funktionen. Gerade auf älteren Geräten, so btw...

    Kleines Beispiel: PC vom Vater, minimalistisches Win10 Setup auf C2D, mit 4GB Ram und 320GB SATA Platte rennt wie mit SSD. Ohne Hibernate!

  20. Re: Windows 10

    Autor: My1 04.07.16 - 13:46

    Datenschubser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vögelchen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn das Telefon klingelt, brauche ich einen 4. Desktop. Auf so einen
    > > Schwachsinn muss man erst einmal kommen! Geniale Satire!
    >
    > Du arbeitest nicht viel mit Desktop Sharing, oder? Wenn der Kunde anruft
    > und du ihm was zeigen willst, ist es extrem hilfreich, wenn du nen eigenen
    > Desktop dafür hast. Ohne das Feature hast du zwei Optionen:
    > - Du gibst deinen ganzen Bildschirm frei und riskierst, dass ein Kollege
    > dir während der Session eine unpassende Chatnachricht, E-Mail oder sonstwas
    > schickt (ja, es gibt z.B. in Skype Funktionen, die sowas verhindern aber
    > das wird spätestens zum Problem, wenn du parallel noch Webex, GotoMeeting
    > etc nutzen musst)
    > - Du gibst jede Applikation einzeln frei, was auf Dauer sehr unkomfortabel
    > ist
    >
    > Ich bin auch überhaupt kein Fan von Windows 10 - habe es auf meinem
    > geschäftlichen Laptop bis heute nicht installiert und auf meinem privaten
    > auch nur, weil der Kater meiner Freundin mal wieder auf meiner Tastatur
    > gepennt hat als der Updatevorschlag von MS kam o_0.
    > Ich könnte dutzende Punkte anführen, die mich an dem neuen System nerven,
    > aber das Multi-Desktop Feature ist in jedem Fall eine positive Neuerung.

    wer geht denn davon aus, dass bei dir jedes Telefonat gleich screensharing bedeutet?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ZfP Südwürttemberg, Bad Schussenried
  2. MKL Ingenieurgesellschaft mbH, München
  3. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  4. ANDRITZ Fiedler GmbH, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

  1. Microsoft: Aufblähende Akkus im Surface Book sorgen für mehr Aufruhr
    Microsoft
    Aufblähende Akkus im Surface Book sorgen für mehr Aufruhr

    Es häufen sich die Vorfälle, in denen sich Nutzer über sich ausdehnende Akkus in ihren Surface Books beschweren. Diese sorgen nicht nur für verbogene Displays, sondern sind auch gefährlich. Außerhalb der Garantie kostet der Ersatz allerdings viel Geld.

  2. Odo: Star-Trek-Darsteller René Auberjonois ist tot
    Odo
    Star-Trek-Darsteller René Auberjonois ist tot

    Star-Trek-Fans kennen ihn als Odo, in Boston Legal spielte er den Anwalt Paul Lewiston, zudem hatte er Rollen in mehreren Filmen des Regisseurs Robert Altman: Der US-amerikanische Schauspieler René Auberjonois ist in Los Angeles an einer Krebserkrankung gestorben.

  3. Silent Hill (1999): Horror in den stillen Hügeln
    Silent Hill (1999)
    Horror in den stillen Hügeln

    Golem retro_ Nebel, Rost und Sirenen sind die Zutaten, mit denen sich Silent Hill von anderen Gruselspielen der ersten Playstation-Generation absetzt - und natürlich mit einer in Echtzeit berechneten Spielwelt. Wir haben einen Retro-Ausflug in das beschauliche Städtchen unternommen.


  1. 10:34

  2. 10:09

  3. 08:59

  4. 08:43

  5. 07:38

  6. 07:20

  7. 17:32

  8. 15:17