1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10 Mobile: Da waren es…

Bei Android nicht besser

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bei Android nicht besser

    Autor: JouMxyzptlk 16.04.17 - 16:34

    Wenn diese Statistik von 2016 stimmt - selbst bei +-20% Fehler dürfte das noch passen.

    https://www.statista.com/statistics/271774/share-of-android-platforms-on-mobile-devices-with-android-os/

    An sich sogar schlechter...

    Edit
    Bevor einer aus Unwissenheit das falsch liest: +-20% Fehlerrate ist nicht +-20% Fehler bei den absoluten Prozentzahlen.
    D.h. 27% mit 20% Fehler sind 22% bis 32%



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.04.17 16:38 durch JouMxyzptlk.

  2. Re: Bei Android nicht besser

    Autor: jayrworthington 16.04.17 - 17:43

    JouMxyzptlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn diese Statistik von 2016 stimmt - selbst bei +-20% Fehler dürfte das
    > noch passen.
    >
    > An sich sogar schlechter...

    Ja ist auch gut vergleichbar, bei Wintendo10 kann ich schliesslich auch Pfannenfertige Custom-Roms flashen, oder selber eines Builden aus den Sourcen...

  3. Re: Bei Android nicht besser

    Autor: JouMxyzptlk 16.04.17 - 18:01

    jayrworthington schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JouMxyzptlk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn diese Statistik von 2016 stimmt - selbst bei +-20% Fehler dürfte
    > das
    > > noch passen.
    > >
    > > An sich sogar schlechter...
    >
    > Ja ist auch gut vergleichbar, bei Wintendo10 kann ich schliesslich auch
    > Pfannenfertige Custom-Roms flashen, oder selber eines Builden aus den
    > Sourcen...

    Oh nee, wie kannst du nur einen solchen Unsinn reden. Wenn es 10% Anteil wäre, dann HÄTTE dein Argument Gewicht, aber über 99% der Android Nutzer machen das nicht. Damit sind die Custom-ROM Leutchen vielleicht laut, aber in Wirklichkeit nicht mal eine Randgruppe. Und um eines oben drauf zu setzten: Nicht alle Android Geräte lassen das zu.

  4. Re: Bei Android nicht besser

    Autor: forenuser 16.04.17 - 19:08

    a) Was haben offizielle Herstellerupdates mit Custom-ROM zu tun?
    b) Nutzen wohl nur die wenigsten Android-Nutzer Custom-ROM.

    Wenigstens die Lumia-Nutzer können Windows-Insider nutzen und so an aktuelle Versionen kommen.

    --
    Für Computerforen: Ich nutze RISC OS - und wünsch' es bleibt auch so.
    Für Mob.-Tel.-Foren: Ich nutze <del>Windows 10 Mobile</del> iOS - und bin froh, dass es kein Android ist. Aber es ist leider auch kein Windows 10 Mobile oder gar webOS.

  5. Re: Bei Android nicht besser

    Autor: Johnny Cache 16.04.17 - 19:09

    Der Unerschied ist aber daß Android niemals so wie Windows 10 vermarktet wurde.
    Der "Eine Größe paßt allen"-Ansatz ist eine tolle Sache, wenn sie denn funktionieren würde.

    Aber mir hat es gerade beim Creators update von meinem Tablet auch die Treiber für WLAN und Touch gekillt, was zu ziemlich doof ist. Via OTG kann ich das noch mit Tastatur und Maus bedienen, aber Recovery will mangels externem Power auch nicht mehr.
    Da kann man gleich Android nehmen... welches auf dem Tablet auch noch läuft. ;)

  6. Re: Bei Android nicht besser

    Autor: JouMxyzptlk 16.04.17 - 20:19

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber mir hat es gerade beim Creators update von meinem Tablet auch die
    > Treiber für WLAN und Touch gekillt, was zu ziemlich doof ist. Via OTG kann
    > ich das noch mit Tastatur und Maus bedienen, aber Recovery will mangels
    > externem Power auch nicht mehr.

    Mehr Details. Was für ein Gerät? Was sagt Hersteller dazu?
    Und lass Windows nach neueren Treibern für Touch und WLAN suchen. Und falls du NUR WLAN hast: Mach es eben manuell für den WLAN Treiber, und dann lass den Touch Treiber über den Hardwaremanger suchen updaten.
    Das mit dem "externen Power" und "Recovery" hört sich komisch an, kannst du das Tablett nicht an einen PC anschließen?

  7. Re: Bei Android nicht besser

    Autor: jayrworthington 16.04.17 - 21:49

    JouMxyzptlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ja ist auch gut vergleichbar, bei Wintendo10 kann ich schliesslich auch
    > > Pfannenfertige Custom-Roms flashen, oder selber eines Builden aus den
    > > Sourcen...
    >
    > Oh nee, wie kannst du nur einen solchen Unsinn reden. Wenn es 10% Anteil
    > wäre, dann HÄTTE dein Argument Gewicht, aber über 99% der Android Nutzer

    selbst wenn ich die zahlen kommentarlos akzeptieren würde, wären das dann immer noch Millionen Geräte (und genau gleich viele MEHR als bei dem MS Zeug). Und selbstverstaendlich akzeptiere ich die zahlen nicht :-P, guck einfach mal was im XDA forum so abgeht, oder wenn das zu "hackig" ist, lies nach, wieviele Signal(tm) auf Geräten ohne Google Services einsetzen (per definition immer Custom-Roms)...

    > machen das nicht. Damit sind die Custom-ROM Leutchen vielleicht laut, aber
    > in Wirklichkeit nicht mal eine Randgruppe.

    Du hast meinen Punkt nicht verstanden. Wenn $android-hersteller-4711 ein Gerät nichtmehr supporten will, hast du zwei optionen, mit dem letzten offiziellen ROM leben oder ein Custom-ROM. Wenn MIcrosoft oder Apple ein Gerät nichtmehr supporten willst, hast Du nur die erste option, wenn Du Glueck hast, und sie sich nicht was einfallen lassen, um das benutzen schlicht unmoeglich zu machen.

    > Und um eines oben drauf zu
    > setzten: Nicht alle Android Geräte lassen das zu.

    Oh mist.... Jetzt hast Du's mir aber gegeben... Die zusammenarbeit des "Android Geräte" ist auch nicht wirklich erforderlich, nur wenige, exotische Geräte bleiben "zu", selbst Verizon Geräte (wo "sie" sich WIRKLICH mühe geben alles zu locken was nur geht) werden gehackt. Aber auch bei einem gelockten bootloader kann man meistens noch ein Custom-ROM installieren, schlimmstenfall ist da einfach ein signierter Kernel drin...

  8. Re: Bei Android nicht besser

    Autor: Johnny Cache 16.04.17 - 22:47

    JouMxyzptlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mehr Details. Was für ein Gerät? Was sagt Hersteller dazu?

    Ist ein Chuwi Hi8, aber ich wüßte nicht was es den Hersteller angeht wenn Windows beim update die Treiber versemmelt. Die haben ja bis zum update einwandfrei funktioniert.

    > Und lass Windows nach neueren Treibern für Touch und WLAN suchen. Und falls
    > du NUR WLAN hast: Mach es eben manuell für den WLAN Treiber, und dann lass
    > den Touch Treiber über den Hardwaremanger suchen updaten.

    Die Treiber bekomm' ich schon wieder irgendwie rein, aber es ist schon verdammt peinlich wenn ausgerechnet ein Tablet zwei der drei primären Schnittstellen nur durch ein update verliert. Bei einem PC kann man ja basteln wie man lustig ist, bei einem Tablet wird es ganz schnell ungemütlich.

    > Das mit dem "externen Power" und "Recovery" hört sich komisch an, kannst du
    > das Tablett nicht an einen PC anschließen?

    Mit recovery meinte ich den rollback auf 1607, was leider nicht geht, solange ich die USB-Schnittstelle für die Tastatur verwenden muß, während der rollback zwingend eine externe Stromquelle vorsieht.
    Ich muß mal schauen ob dieses Gerät auch OTG-Kabel mit ACA unterstützt. Damit würden sich solche Probleme erledigen.

  9. Re: Bei Android nicht besser

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 17.04.17 - 08:35

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist ein Chuwi Hi8, aber ich wüßte nicht was es den
    > Hersteller angeht wenn Windows beim update die
    > Treiber versemmelt. Die haben ja bis zum update
    > einwandfrei funktioniert.

    Der Hersteller ist dafür verantwortlich, welche Hardware im Gerät verbaut ist. Und gerade bei Tablets, bei denen keine frische Windows-Neuinstallation vorgesehen ist, ist die Versuchung groß, auch mal Hardware zu verwenden, die gar nicht auf der Kompatabilitätsliste steht. Das gilt gleich doppelt bei Hybrid-Geräten und dreifach bei Geräten aus Fernost, wo der Preisdruck noch höher ist.

    Da werden dann - wie in deinem Beispiel - die Treiber für das exotische Touchpad und das nicht minder exotische WLAN-Modul auf Umwegen herstellerseitig integriert und alles läuft prima, bis ein Windows-Update etwas Wesentliches verändert. Dann klappt genau das nicht, was sonst unter Windows 10 bemerkenswert gut funktioniert, nämlich das automatische Nachladen von Treibern für kompatible Hardware.

    Der Vorteil ist, dass die Jungs aus Fernost zwar keinen bis sehr löchrigen offiziellen Support haben, aber dafür - wenn's nicht gerade die letzte Bastelbude vor Shenzen ist - direkte Anfragen gerne und meist auch zielführend beantworten. Man sollte nur des Englischen mächtig und in der Lage sein, ggf. eine Antwort in etwas schrägem Englisch zu entziffern.

    Will sagen: Frag' bei Chuwi an! Etwas Schlimmeres als keine Antwort kann nicht passieren. :-)

  10. Re: Bei Android nicht besser

    Autor: JouMxyzptlk 17.04.17 - 09:46

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist ein Chuwi Hi8, aber ich wüßte nicht was es den Hersteller angeht wenn
    > Windows beim update die Treiber versemmelt. Die haben ja bis zum update
    > einwandfrei funktioniert.

    Wenn die Treiber keine Bugs haben werden die auch nicht so behandelt.
    Es gibt unendlich viele Beispiele davon die schlechte Treiber nach eine Update das System in den Abgrund reißen können. Seit Windows 8 hat Microsoft dafür einen Schutz integriert (oder besser: Re-integriert, bei Windows NT 3.* gab es das schon mal), selbst ein abstürzender Grafiktreiber reißt das System üblicherweise nicht mehr in den Abgrund. Da ist die "Treiber rauswerfen" Variante besser.

    Wegen dem "laden oder recovery": Geht ein USB Hub? Reicht der Akku nicht mehr dafür aus ein recovery zu machen? Wird der Akku nicht geladen wenn man das Gerät via USB mit dem Rechner verbindet? Komisches Tablett...

  11. Re: Bei Android nicht besser

    Autor: Johnny Cache 17.04.17 - 10:57

    JouMxyzptlk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn die Treiber keine Bugs haben werden die auch nicht so behandelt.
    > Es gibt unendlich viele Beispiele davon die schlechte Treiber nach eine
    > Update das System in den Abgrund reißen können. Seit Windows 8 hat
    > Microsoft dafür einen Schutz integriert (oder besser: Re-integriert, bei
    > Windows NT 3.* gab es das schon mal), selbst ein abstürzender Grafiktreiber
    > reißt das System üblicherweise nicht mehr in den Abgrund. Da ist die
    > "Treiber rauswerfen" Variante besser.

    Lustigerweise funktioniert es wieder nachdem ich die orignal Treiber noch mal manuell drauf gebügelt habe, was bedeutet daß es sich um ein Problem mit dem Update und nicht mit den Treibern handelt.
    Wie gesagt, bei einem PC hätte ich damit kein Problem, aber bei einem Tablet die Perepherie zu killen kann ganz übel ausgehen. Normale User hätten jetzt ein unbrauchbares Gerät gehabt.

    > Wegen dem "laden oder recovery": Geht ein USB Hub? Reicht der Akku nicht
    > mehr dafür aus ein recovery zu machen? Wird der Akku nicht geladen wenn man
    > das Gerät via USB mit dem Rechner verbindet? Komisches Tablett...

    Nope, das ist völlig normal. USB liefert im Host-Mode Spannung für das angeschlossene Endgerät und kann dann logischerweise selbst nicht geladen werden. Nur mit ACA kann es selbst geladen werden und dennoch Daten ein- und ausgeben.
    Daß sich Windows weitert einen Rollback zu machen wenn es nur an der Batterie hängt ist etwas das mich deutlich mehr stört. Da sollte es, wie so oft bei Windows, auch einfach eine Option für den Nutzer geben.

  12. Re: Bei Android nicht besser

    Autor: Evron 17.04.17 - 12:27

    Das Update hat wohl neuere Treiber installiert.
    Oder... Was öfters schon mit China Produkten passiert ist... Die Geräte geben sich als was anderes aus. Windows installiert somit immer den falschen Treiber. Das kommt bei nachgemachten Chips oft vor.

  13. Re: Bei Android nicht besser

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 17.04.17 - 14:47

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lustigerweise funktioniert es wieder nachdem ich die
    > orignal Treiber noch mal manuell drauf gebügelt habe,
    > was bedeutet daß es sich um ein Problem mit dem
    > Update und nicht mit den Treibern handelt.

    Da beweist lediglich, dass die Treiber durchaus funktionieren, obwohl sie vermutlich nicht (offiziell) als kompatibel signiert sind.

    Wie ich bereits schrieb: Bei Ware von Herstellern aus Fernost hat man das öfter. An sich ist das ja auch kein Problem, da man im Regelfall nur das machen muss, was du auch getan hast, nämlich die Treiber manuell installieren. Aber auch Windows 10 wird keine nicht signierten Treiber automatisch nachladen - oder bei einem größeren Update übernehmen. Wenn dadurch das System komplett zerschossen würde, bekäme Microsoft nämlich noch mehr Schelte als ohnehin schon, weil es dann meistens mit einer manuellen Installation nicht getan ist.

    > Wie gesagt, bei einem PC hätte ich damit kein Problem, aber bei einem
    > Tablet die Perepherie zu killen kann ganz übel ausgehen. Normale User
    > hätten jetzt ein unbrauchbares Gerät gehabt.

    Auch normale User sollten wissen, dass der Kauf von China-Billigtablets gewisse Risiken birgt und sich in der Lage fühlen, ggf. händisch nachzubessern.

    Aber wie gesagt, das liegt letztlich am Hersteller. Hätte dieser seine Treiber prüfen und signieren lassen, wären sie höchstwahrscheinlich vom Update unbehelligt geblieben oder zumindest automatisch nachgeladen worden.

    > Daß sich Windows weitert einen Rollback zu machen
    > wenn es nur an der Batterie hängt ist etwas das mich
    > deutlich mehr stört. Da sollte es, wie so oft bei Windows,
    > auch einfach eine Option für den Nutzer geben.

    Die gibt es für Gerätehersteller, der am besten einschätzen kann (oder können sollte) ob der verbaute Akku ein Rollback unter allen Umständen packt.
    Ich hatte für eine Weile ein Tablet von Teclast, dass annähernd baugleich zu deinem ist und da hätte ich auch bei vollem Akku kein Rollback gewagt, selbst wenn das möglich gewesen sein sollte. Dieses kann immerhin eine Weile dauern, zieht durchweg ordentlich Saft und 4000 mAh sind einfach zu wenig.
    Zum Vergleich: Ich habe ein Convertible von HP mit 7800 mAh und bei voll geladenem Akku sind Rollbacks erlaubt. Das ist aber auch mal eben das Doppelte an Akkukapazität und einem jüngerem und dadurch bei höherer Leistung etwas sparsameren SoC, was die Chance erhöht, dass der Akku nicht schlappmacht, bevor das Rollback durch ist.
    Was das angeht, kann man also weder Microsoft und im Grunde noch nicht einmal Chuwi Vorwürfe machen.

  14. Re: Bei Android nicht besser

    Autor: Johnny Cache 17.04.17 - 17:17

    Das kann gut sein, aber es zeigt ganz klar das Problem das Microsoft seit langer Zeit schon hat, nämlich daß sie immer wieder Änderungen am System vornehmen ohne den Nutzer vorher zu fragen. Daß Eine bestimmte Einstellung oder ein Treiber aus irgendeinem gewichtigen Grund da ist scheint denen völlig am Allerwertesten vorbei zu gehen.
    Und selbst wenn solche Änderungen bei einem "großen" Versionssprung von vielleicht 8.1 auf 10 noch akzeptabel sein mögen, so unangebracht sind sie bei minor updates innerhalb von Windows 10.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ICon GmbH & Co. KG, Pforzheim
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main
  4. LISTAN GmbH, Glinde

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 96,51€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de