Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 10 Mobile: Da waren es…

NUR so gibt es eine Zukunft:

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. NUR so gibt es eine Zukunft:

    Autor: honna1612 17.04.17 - 13:35

    Ich sehe für Windows Phones eine Zukunft falls:
    1) Alle Android Apps auch installierbar sind
    2) Es eine schnelle x86 emulation mit dock für Tastatur und Bildschirm gibt

    zu 1 könnte man immer Android im Hintergrund mitstarten und bei den android apps den android Kernel im sceduler freischalten. Sandbox sozusagen. Bei den 6 GB RAM in neuen Handys absolut kein Problem. (technisch)

    zu 2 muss man bedenken dass wenn man die Geschwindigkeit der neuen Broadcom socs viertelt(!) noch immer schneller ist als ein core 2 Duo von 2007.
    qemu ist schlecht optimiert und ms könnte mit seinen Ressourcen eine schnellere virtuelle Maschine entwickeln. So hätte man dann auch das vollwertige windows 10 immer dabei.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.04.17 13:35 durch honna1612.

  2. Re: NUR so gibt es eine Zukunft:

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 17.04.17 - 14:59

    honna1612 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe für Windows Phones eine Zukunft falls:
    > 1) Alle Android Apps auch installierbar sind

    Als Besitzer eines WP war einer der Gründe für den Kauf, dass es eben *keinen* Appstore mit drölfzigtausend überwiegend redundaten und allenfalls provisorisch sortierten Apps gibt, von denen die Hälfte nur schlecht oder gar nicht funktioniert.

    Was da fehlt, ist vielmehr der Support bzw. die Attraktivität für eine Handvoll Must-Haves, aber um Himmel Willen nicht den ganzen Ballast, den ich bei meinem Android-Geräten durchwühlen muss, wenn ich etwas Spezifisches suche.

    Kurz: WP würde durch Qualität statt Quantität gewinnen.

    > 2) Es eine schnelle x86 emulation mit dock für
    > Tastatur und Bildschirm gibt

    Wieso Emulation? Es gibt seit Jahr und Tag x86-SoCs für Smartphones. Die müssten nur mal verwendet werden.

    > So hätte man dann auch das vollwertige windows 10
    > immer dabei.

    Mit Continuum gibt es so etwas bereits. Allerdings nur für Geräte, die auch die nötige Power haben, was leider bisher auf die meisten nicht zutrifft.

  3. Re: NUR so gibt es eine Zukunft:

    Autor: stiGGG 17.04.17 - 15:29

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als Besitzer eines WP war einer der Gründe für den Kauf, dass es eben
    > *keinen* Appstore mit drölfzigtausend überwiegend redundaten und allenfalls
    > provisorisch sortierten Apps gibt, von denen die Hälfte nur schlecht oder
    > gar nicht funktioniert.
    >
    > Was da fehlt, ist vielmehr der Support bzw. die Attraktivität für eine
    > Handvoll Must-Haves, aber um Himmel Willen nicht den ganzen Ballast, den
    > ich bei meinem Android-Geräten durchwühlen muss, wenn ich etwas
    > Spezifisches suche.
    >
    > Kurz: WP würde durch Qualität statt Quantität gewinnen.

    Es ist also ein Pluspunkt für ein OS wenn es keine Entwickler hat?

    > Wieso Emulation? Es gibt seit Jahr und Tag x86-SoCs für Smartphones. Die
    > müssten nur mal verwendet werden.

    Die früheren versuche waren der ARM Konkurrenz unterlegen. Mittlerweile hat Intel ihre Entwicklung komplett eingestellt. AMD hat auch andere Baustellen... woher soll der x86 SoC fürs Surface Phone also jetzt kommen?

  4. Re: NUR so gibt es eine Zukunft:

    Autor: honna1612 17.04.17 - 15:29

    Ja zum Glück gibt es ja eine Bewertung wo man sehen kann welche apps gut sind. noch immer besser als fast keine apps wie bei uwp.

    Nein es gibt keine guten x86 socs an der stromsparsamkeit ist intel gescheitert.

    Continuum ist ein schlechter Witz. Es kann von den wenigen uwp apps nur welche die noch EXTRA für continuum entwickelt sind. Am desktop alle uwp+android+win32 apps zu unterstützen ist für ms der letzte Ausweg. Falls Sie es nicht machen kommt es von Samsung oder Apple über kurz oder lang. (halt ohne win32)

  5. Re: NUR so gibt es eine Zukunft:

    Autor: stiGGG 17.04.17 - 15:52

    honna1612 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Am desktop alle
    > uwp+android+win32 apps zu unterstützen ist für ms der letzte Ausweg.

    Die Android Unterstützung haben sie doch auch wieder gecancelt, genau wie die andere Schiene einfach iOS Apps "umzuwandeln". Dann haben sie Xamarin gekauft, damit kann man Crossplatform Mobile Apps in C# bauen. Ist jetzt wohl ihre Strategie, aber hat bislang noch keinen guten Ruf außerhalb der Microsoft Entwickler Community.
    Bleibt noch die X86 Emulation auf ARM, aber das von dir im Ausgangsposting geforderte "schnell" beißt sich irgendwie mit Emulation in einem Satz.

    >Falls
    > Sie es nicht machen kommt es von Samsung oder Apple über kurz oder lang.
    > (halt ohne win32)

    Samsung macht das ja schon, Apple glaube ich nicht. Die wollen dir lieber noch ein neues MacBook zusätzlich zu deinem iPhone und iPad verkaufen.

  6. Re: NUR so gibt es eine Zukunft:

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 17.04.17 - 16:00

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Kurz: WP würde durch Qualität statt Quantität gewinnen.
    > Es ist also ein Pluspunkt für ein OS wenn es keine Entwickler
    > hat?

    Wo liest du denn das heraus?

    Ich schrieb genau das Gegenteil: Es ist ein Pluspunkt, wenn der Store bei Microsoft überschaubar bleibt, aber hochwertige oder bisher fehlende Apps (weiter-) entwickelt werden. Dafür braucht man Entwickler.

    Du schriebst, dass man den ganzen Android-Fundus einfach zugänglich machen sollte, was ich nicht für zielführend halte. Vielmehr müsste man App-Entwickler ermutigen, für WP zu entwickeln bzw. Apps bereitstellenden Unternehmen verdeutlichen, dass WP eine Zukunft hat, damit sie Apps in Auftrag geben.

    > Die früheren versuche waren der ARM Konkurrenz unterlegen.
    > Mittlerweile hat Intel ihre Entwicklung komplett eingestellt.

    Schon die (auch nicht mehr so aktuellen) Cherry-Trail-Atoms kamen leistungstechnisch in Reichweite der höheren Snapdragons und das bei unter 4 Watt TDP für den kompletten SoC. Intel hat einfach zu früh aufgegeben, was natürlich auch daran liegen könnte, dass ARM nun selbst x86-kompatible SoCs in der Mache hat - was im Endeffekt womöglich noch besser ist, weil dann auch der GPU-Part stimmt und mehr Erfahrung bei der Integration Smartphone-typischer Funktionen besteht.

    Das klärt auch gleich die Frage ...

    > woher soll der x86 SoC fürs Surface Phone also jetzt kommen?

    ... hinlänglich. :-)

  7. Re: NUR so gibt es eine Zukunft:

    Autor: Evron 17.04.17 - 16:40

    honna1612 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe für Windows Phones eine Zukunft falls:
    > 1) Alle Android Apps auch installierbar sind
    > 2) Es eine schnelle x86 emulation mit dock für Tastatur und Bildschirm
    > gibt
    >
    > zu 1 könnte man immer Android im Hintergrund mitstarten und bei den android
    > apps den android Kernel im sceduler freischalten. Sandbox sozusagen. Bei
    > den 6 GB RAM in neuen Handys absolut kein Problem. (technisch)
    >
    Gibt es... Oder gab es... Es wurde als Subsystem implementiert... Es hat anscheinend zu gut funktioniert, dass MS angst bekam, dass UWP überflüssig wird.


    > zu 2 muss man bedenken dass wenn man die Geschwindigkeit der neuen Broadcom
    > socs viertelt(!) noch immer schneller ist als ein core 2 Duo von 2007.
    > qemu ist schlecht optimiert und ms könnte mit seinen Ressourcen eine
    > schnellere virtuelle Maschine entwickeln. So hätte man dann auch das
    > vollwertige windows 10 immer dabei.

    Gibt es auch schon... Wann es bestandteil von WM10 wird... Keine Ahnung.

  8. Re: NUR so gibt es eine Zukunft:

    Autor: stiGGG 17.04.17 - 16:55

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > stiGGG schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Wo liest du denn das heraus?
    >
    > Ich schrieb genau das Gegenteil: Es ist ein Pluspunkt, wenn der Store bei
    > Microsoft überschaubar bleibt, aber hochwertige oder bisher fehlende Apps
    > (weiter-) entwickelt werden. Dafür braucht man Entwickler.

    Und was ist deine Maßnahme um das zu erreichen? Soll MS seinen Review Prozess verschärfen und nur perfekte Apps reinlassen? Glaube nicht, dass sie momentan in der Position dazu sind. Die sind aktuell über alles ernsthafte froh was da reinkommt.


    > Du schriebst, dass man den ganzen Android-Fundus einfach zugänglich machen
    > sollte, was ich nicht für zielführend halte.

    Hab ich nicht geschrieben, bin nicht der Threadersteller. Ab sehe ich langfristig auch nicht als zielführend.

    > Intel hat einfach zu früh aufgegeben,
    > was natürlich auch daran liegen könnte, dass ARM nun selbst x86-kompatible
    > SoCs in der Mache hat - was im Endeffekt womöglich noch besser ist, weil
    > dann auch der GPU-Part stimmt und mehr Erfahrung bei der Integration
    > Smartphone-typischer Funktionen besteht.

    Was? X86 SoC von Arm? Does not compute.

  9. Re: NUR so gibt es eine Zukunft:

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 17.04.17 - 17:05

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was? X86 SoC von Arm? Does not compute.

    http://wccftech.com/arm-announces-restrictions-vendors-run-x86-systems/

  10. Re: NUR so gibt es eine Zukunft:

    Autor: stiGGG 17.04.17 - 17:16

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wccftech.com

    In dem Artikel stehen keine vernünftigen Infos. Meines Wissens hat Qualcomm doch nur eine Kooperation mit MS bekannt gegeben, die x86 Emulation mit zu entwickeln. Von x86 Chips außerhalb Intel oder AMD ist mir nichts bekannt.

  11. Re: NUR so gibt es eine Zukunft:

    Autor: honna1612 17.04.17 - 19:00

    Der Held vom Erdbeerfeld ist ja auch ein troll. Einfach ignorieren.

    Nach den neuesten Marktdaten sind 99.6% der neugeräte NICHT Win Phone.
    Von den bestehenden liegt Windows Phone bei 3.14% - tendenz sinkend.

    Würde sagen too little too late wenn die oben genannten features nicht noch kommen.

  12. Re: NUR so gibt es eine Zukunft:

    Autor: AgentBignose 17.04.17 - 19:34

    honna1612 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe für Windows Phones eine Zukunft falls:

    honna1612 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zu 1 könnte man immer Android im Hintergrund mitstarten und bei den android
    > apps den android Kernel im sceduler freischalten. Sandbox sozusagen. Bei
    > den 6 GB RAM in neuen Handys absolut kein Problem. (technisch)

    Schon, nur warum sollte man dann nicht einfach ein Android Handy kaufen? Damit man die Chance hat Geld für mehr RAM auszugeben??

    honna1612 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    ms könnte mit seinen Ressourcen eine
    > schnellere virtuelle Maschine entwickeln. So hätte man dann auch das
    > vollwertige windows 10 immer dabei.

    Ja, und man würde durch die Emulation viel Akkulaufzeit verlieren. Warum sollte man das wollen?

  13. Re: NUR so gibt es eine Zukunft:

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 17.04.17 - 21:57

    stiGGG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In dem Artikel stehen keine vernünftigen Infos.

    Wenn ARM bekanntgibt, dass jeder Hersteller von ARM-basierten (und nicht nur Qualcomm) Chips in der Lage sein wird, x86-Apps auszuführen, impliziert das irgendwie, dass es möglich ist, nicht wahr?

    Nun gut, letztlich ist das auch eine Emulation, allerdings sollte diese mit "nativer" Hardwareunterstützung deutlich performanter sein. Windows Phone wird davon natürlich nicht wiederaufleben, denn der Entschluss von MS, auf Surface Phone zu setzen, dürfte unumkehrbar sein.

  14. Re: NUR so gibt es eine Zukunft:

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 17.04.17 - 22:02

    honna1612 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Held vom Erdbeerfeld ist ja auch ein troll. Einfach
    > ignorieren.

    So kann man natürlich auch eingestehen, dass man sachlich (und höflich) vorgebrachten Argumenten und zitierten Quellen nichts entgegenzusetzen hat.

    Möchtest du noch ein weiteres Armutszeugnis ablegen oder bist du fertig? :-)

  15. Re: NUR so gibt es eine Zukunft:

    Autor: Evron 17.04.17 - 23:39

    Der Held vom Erdbeerfeld schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > honna1612 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Held vom Erdbeerfeld ist ja auch ein troll. Einfach
    > > ignorieren.
    >
    > So kann man natürlich auch eingestehen, dass man sachlich (und höflich)
    > vorgebrachten Argumenten und zitierten Quellen nichts entgegenzusetzen
    > hat.
    >
    > Möchtest du noch ein weiteres Armutszeugnis ablegen oder bist du fertig?
    > :-)

    Ich zitiere nur... Aus Spaß

  16. Re: NUR so gibt es eine Zukunft:

    Autor: TW1920 19.04.17 - 10:48

    Für was brauche ich am Handy x86 Emulation??

    TW1920
    --------------------------------


    TWCportal -- WPvision

  17. Re: NUR so gibt es eine Zukunft:

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 19.04.17 - 13:51

    TW1920 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für was brauche ich am Handy x86 Emulation??

    Wenn die Hardware des Smartphones die nötige Leistung und Funktionalität hat, kann man es mit der entsprechenden Peripherie (Tastatur, Maus, Monitor etc., evtl. über ein Dock) verbinden und quasi als Herz eines ganz normalen Arbeitsplatzes verwenden. Somit hätte man mobil und stationär alle benötigten Anwendungen und Daten sofort zur Hand.

    Der Haken ist, dass die meisten komplexeren Anwendungen eine x86-Plattform voraussetzen. Daher müsste das Smartphone entweder eine solche sein oder eine solche ohne nennenswerten Performance-Verlust emulieren können.

  18. Re: NUR so gibt es eine Zukunft:

    Autor: TW1920 20.04.17 - 14:27

    Naja, das liegt nur daran, dass die Kernkomponenten azf x86 setzen, man kann das auch meist ohne weiteres als neue App entwickeln. Ich verstehe, dass man nicht alles über Board wirft, aber auch neuer Code wird meist rein für x86 optimiert geschrieben.
    Da sollten eher mal die Entwickler in die Gänge kommen!!

    Klar, es gibt Software, die wegen Performance oder bestimmter Funktionen nicht ohne x86 läuft, aber diese Software ist für ein Handy eh ungeeignet. Gleiches trifft auf uralt-Software zu. Abgesehen von der Bedienung ist hier es eh problematisch dass die überhaupt läuft...

    TW1920
    --------------------------------


    TWCportal -- WPvision

  19. Re: NUR so gibt es eine Zukunft:

    Autor: Der Held vom Erdbeerfeld 20.04.17 - 18:25

    TW1920 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar, es gibt Software, die wegen Performance oder
    > bestimmter Funktionen nicht ohne x86 läuft, aber
    > diese Software ist für ein Handy eh ungeeignet.

    Allerdings nur von der Bedienbarkeit und nicht unbedingt von der Leistung her. Daher ja der Gedanke, dass Smartphone mit ordentlichen Eingabegeräten und einen größeren Display zu verbinden, wo dies sinnvoll ist.

    Im Prinzip geht da ja schon heute. Etliche Convertibles setzen auf SoCs, die es mit der gleichen und teils sogar mit mehr Leistung auch in Smartphones gibt. Und diese Leistung ist nur für einen "Taschencomputer mit Telefonfunktion" geradezu verschwendet. Man könnte mehr damit bzw. daraus machen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. IT.Niedersachsen, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. (-15%) 42,49€
  3. (u. a. Elex 44,99€, Witcher 3 GotY 19,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Honor 7X Smartphone im 2:1-Format mit verbesserter Dual-Kamera
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

  1. Fraunhofer Fokus: Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken
    Fraunhofer Fokus
    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

    Trackingschutz für Apps - das will ein Fraunhofer-Institut bald anbieten. Ein erster Prototyp von Metaminer existiert bereits und soll auch ohne Rooten des Smartphones einen guten Schutz bieten.

  2. Onlinehandel: Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an
    Onlinehandel
    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

    Paypals Käuferschutz ist weniger sicher. Wenn der Käufer sein Geld zurückbucht, hat der Händler weiterhin ein Recht, die Zahlung zu erhalten. Doch immerhin müssen die Verkäufer klagen.

  3. Verbraucherschutz: Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
    Verbraucherschutz
    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

    Herzfrequenz und Schlafphasen: Apple, Garmin und andere Hersteller von Sportuhren und Fitnesstrackern speichern auf ihren Portalen sehr persönliche Nutzerdaten. Bei einem Praxistest sind nur zwei Hersteller korrekt mit dem Auskunftsrecht des Kunden umgegangen.


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11